Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Exchange 2003-Datenbank nach Migration größer - zu groß!

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: schmidtsmikey

schmidtsmikey (Level 1) - Jetzt verbinden

07.09.2009, aktualisiert 14:50 Uhr, 6379 Aufrufe, 2 Kommentare

Datenbank bei Exchange 2003 nach Exchange 2003 (NewOrg)-Migration von 70 auf 77 GB angewachsen. Postfachspeicher wurde angehalten.

Hallo zusammen,

wir müssen aufgrund diverser Probleme unsere jetzige AD-Domäne komplett neu aufsetzen (bitte keine Fragen hierzu, gewisse Gründe zwingen uns dazu), damit u.a. in einem SPÄTEREN Schritt der Exchange 2007 unseren Exchange 2003 ablöst. Der EX2007 benötigt ja ein "sauberes" Active Directory und vieles, was mit dem EX2003 noch funktioniert, verweigert der EX2007. So viel zur Vorgeschichte!

Der rationale Weg unserer Planung ist folgender:

1.) EX2003 "Alte Organisation/Domain" nach EX2003 "Neue Organisation/Domain" kopieren
2.) Nach erfolgreicher Umsetzung/Testphase tritt der EX2007 der neuen EX2003-Organisation bei
3.) Migration von EX2003 -> EX2007

Jetzt zu dem Problem: neue Domäne + neue EX2003 steht. Nach der Kopieraktion der Postfächer mittels des Exchange Migration Wizard ist die Datenbank auf dem neuen EX2003 zu groß (77 GB) geworden, obwohl die DB auf dem Quell-Exchange nur 70 GB groß ist. Auch eine Offline-Defragmentierung mittels eseutil.exe brachte keine Vekleinerung.

Wie kann das passieren, dass nach der Migration die DB rund 10% größer ist? Auffällig ist, dass auf dem Quellserver die EX-DB auf priv1.edb (45GB) / priv1.stm (25 GB), beim Zielserver in priv1.edb (77 GB) / priv1.stm (0,2 GB) aufgeteilt ist.

Wie kann ich die Migration durchführen, OHNE die Benutzer zum Löschen aufzufordern und OHNE in einem Schritt auf den EX2007 aufzurüsten?

Danke im Voraus!
Mitglied: GuentherH
07.09.2009 um 15:18 Uhr
Hallo.

Wie kann das passieren, dass nach der Migration die DB rund 10% größer ist?

Das ist völlig normal, da bei diesem Vorgang die "Single-instance" Speicherung nicht mehr klappt. "Single-instance" bedeutet, dass jedes Dokument in einem Postfachspeicher nur einmal vorhanden ist, auch wenn es anscheinend in den Postfächern mehrere User vorhanden ist.

Auffällig ist, dass auf dem Quellserver die EX-DB auf priv1.edb (45GB) / priv1.stm (25 GB), beim Zielserver in priv1.edb (77 GB) / priv1.stm (0,2 GB) aufgeteilt ist.

Auch das ist normal. In der STM Datei werden native Daten gespeichert (das sind Daten, auf die noch kein MAPI Client zugegriffen hat). Da Exmerge ein MAPI Client ist, werden die Daten der STM Datei in das RTF Format konvertiert und dann in der EDB Datei gespeichert.

Auch eine Offline-Defragmentierung mittels eseutil.exe brachte keine Vekleinerung.

Klar, was soll auch defragmentiert werden, wenn nichts fragmentiert ist

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: schmidtsmikey
08.09.2009 um 15:43 Uhr
Vielen Dank für die Info! Ich konnte das Problem wiefolgt lösen: unsere Datensicherung (Symantec Backup Exec) hat bei der Sicherung die Exchange-DB zum "Leben erweckt", so dass ich zwei große Postfächer löschen konnte. Nach der Online-Defragmentierung ist wieder ausreichend Platz!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Exchange 2003 auf 2007 Implace Migration (18)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Exchange 2007 Datenbank restore ohne Exchange zu verändern - SBS2008

Frage von pitamerica zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Office 2013 oder 2016 mit Exchange 2003 (2)

Frage von uridium69 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...