Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft

Exchange 2003 und Veritas 9.1: Geschwindigkeit

Mitglied: UDieckmann

UDieckmann (Level 1) - Jetzt verbinden

04.07.2006, aktualisiert 01.11.2006, 7224 Aufrufe, 10 Kommentare

Wir haben einen Windows 2003 SP1 Server mit Veritas 9.1 SP4a installiert. Auf einem zweiten Rechner Exchange 2003. Die SIcherung der Mailboxen ud der Public Folder ist sehr langsam.

DIe Sicherung der Mailboxen (ca. 50 Stück) ist sehr langsam (ca. 57MB/min) und die Sicherung der Public Folder ist noch langsamer (ca. 28MB/min). Gesichert wird auf ein LTO II Band. Filesicherungen gehen wesentlich schneller (ca. 400 MB/min). Woran kann das liegen?

Außerdem muß der beserver.exe Dienst nach jeder Sicherung abgebrochen und neu gestartet werden. Er verbraucht sonst munter 50 - 70 % CPU Zeit!

Hat jemand irgendwelche Vorschläge, woran das liegen könnte ?

Vielen Dank!
Ulli
Mitglied: unzhurst
04.07.2006 um 20:27 Uhr
Hallo Ulli,

wann sicherst du und auf wieviel Uhr ist das Wartungsintervall der Datenbanken
eingestellt? (Kannst du in den Eigenschaften der jeweiligen Exchange-DB prüfen unter
Wartung...) Überscheidet sich das Backup mit der Wartung?

Läuft auf deinem Exchange ein Virenscanner? Ggf. diesen mal zum Test während
der Sicherung deaktivieren?

Hier noch ein Link von Veritas/Symantec
http://seer.support.veritas.com/docs/190828.htm

Gruß aus dem Badischen
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: UDieckmann
05.07.2006 um 14:21 Uhr
Hallo Patrick!

Vielen Dank für Deine Antwort. Die Wartungsintervalle lagen im gleichen Zeitraum, in dem die Sicherung gefahren wird. Ich hab das jetzt getrennt.

Das Pagefile hat die richtige Größe.

Mal sehen, ob die Sicherung heut abend besser läuft.

Viele Grüße aus dem Bayerischen
Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: UDieckmann
06.07.2006 um 10:16 Uhr
Hallo!

Nachdem ich die Wartung außerhalb der Sicherungszeit plaziert hab, läuft die Sicherung jetzt mit 85 MB/min statt mit 57MB/min. Ich finde das aber immer noch sehr langsam. Während der Sicherung läuft zwar der Virenscanner (McAffee), aber macht wirklich sooo viel aus ? Ht jemand vielleicht noch eine gute Idee ?

Viele Grüße
Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
06.07.2006 um 10:19 Uhr
Hallo Ulli,

was machst du für ein Backup?
Reine Sicherung des InformationStore oder auch Bricklevel Backup?
Teste mal ein reines Backup des InformationStore bzgl. Performance.
Meine Erfahrung ist, dass ein Bricklevel Backup auf jeden Fall langsamer ist.
Lag früher daran dass über MAPI zugegriffen wurde, weiss nicht definitiv
ob das jetzt auch noch so ist.

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: UDieckmann
06.07.2006 um 10:22 Uhr
Hallo Patrick,

ich mache ein Bricklevel Backup, um an einzelne Mailboixen problemlos rankommen zu können. Die reine IS Sicherung geht mit normalem Durchsatz (ca. 300 MB/min).

Viele Grüße
Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
06.07.2006 um 10:28 Uhr
Ich fürchte dann wirst du das nicht wirklich schneller hinbekommen.
Hast du dir als Alternative zum Bricklevel-Backup mal die "Serverpapierkorb"-Funktion
des Exchange angeschaut? Je nach Benutzerzahl und DB-Größe usw. lässt sich
hier durchaus ein Wert von 30-60 Tagen einrichten. Dann kannst du über "Dumpster" und
Outlook gelöschte Objekte mit wenigen Mausklicks über Outlook oder OWA zurückholen.
Geht mit Mailbox-Inhalten und Öffentlichen Ordnern und Inhalten!

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: UDieckmann
06.07.2006 um 10:55 Uhr
Hallo !

Das ist eine gute Idee. Vielen Dank für die Hilfe!

Gibt es noch ein Hinweis darauf, dass der Dienst beserver.exe nach jeder Sicherung immer ca. 60 % der CPU Zeit belegt und abgebrochen und neu gestartet werden muß?

Viele Grüße
Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: unzhurst
06.07.2006 um 11:35 Uhr
Ich weiss nicht was du für eine Servermaschine für das Backup hast,
aber Fakt ist dass das Veritas irre Ressourcen frisst. Früher habe ich bei
Kunden ausrangierte PCs als BackupServer betrieben, dies ist aber kaum
mehr machbar. Im Normalfall sollte so ein Gerät eine aktuelle CPU haben
und mind. 512MB RAM. Ansonsten kannst du mal noch im Support von Veritas
bzw. Symantec schauen.

Gruß
Patrick
Bitte warten ..
Mitglied: UDieckmann
06.07.2006 um 11:44 Uhr
Hallo!

Die Server sind schon satt ausgestattet:
Backupserver/Fileserver Dual Xeon, 2GB RAM, 1GBit Netzwerk
Mailserver Dual Xeon, 2GB RAM, 1 Gbit Netzwerk

Da sollte es eigentlich einiger flott dahergehen!

Viele Grüße
Ulli
Bitte warten ..
Mitglied: montag01
01.11.2006 um 18:01 Uhr
Ab nächste Woche wird die neue Bent 11d Version ausgeliefert. Da gibt es dann einen neuen Exchangeagent, der sichert nur noch den Informationstore, du musst kein BrickLevel Backup mehr machen. Aus der Sicherung können dann die Mails einzeln Restored werden.
Grund für langsames Backup bei den älteren Versionen war der MAPI zugriff. Da wurde jede Mail einzeln gesichert und die musste u.U. auch noch durch den Virenscanner.

Zur Iinfo: Wenn Du einen Maintenance Vertrag hast, kannst Du noch recht kostengünstig upgraden!
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Unterschiedliche geschwindigkeit zu Exchange RPC Ports
Frage von ShinakWindows Netzwerk11 Kommentare

Hallo zusammen, wir haben immer wieder Probleme mit Outlook auf unseren Terminal Servern. Wir sind über eine Backbone Leitung ...

Backup
Geschwindigkeit Datenwiederherstellung
Frage von HenereBackup10 Kommentare

Servus zusammen, nach einem Festplattencrash bin ich nun dabei 6TB an Daten wieder herzustellen. Server hat ein Raid0 aus ...

Windows Server
Windows Server 2003 Netzwerkfreigabe (SMB) Geschwindigkeit
gelöst Frage von ZapperWindows Server12 Kommentare

Servus! Habe hier einen Windows Server 2003 in folgender Konfiguration: Supermicro X7SPA-H Atom D510 4GB RAM Corsair P64 SSD ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN Geschwindigkeit
gelöst Frage von keine-ahnungLAN, WAN, Wireless28 Kommentare

Hallo all, ich habe mir zuhause einen ftth-Zugang der Telekomiker aufschwatzen lassen. Zugang ins heimische WLAN erfolgt via pppoe ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 20 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit25 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Netzwerke
Packet loss bei "InternetLeitungsvollauslastung"
gelöst Frage von Freak-On-SiliconNetzwerke17 Kommentare

Servus; Ja der Titel klingt komisch, is aber so. Wenn die Internetleitung voll ausgelastet ist, hab ich extreme packet ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...