Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Exchange 2007 - Absenderfälschung - Absenderdomäne an IP-Adresse binden

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: Kuhhirn

Kuhhirn (Level 1) - Jetzt verbinden

18.05.2014, aktualisiert 19.05.2014, 1457 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo, Folgende Situation:
Wir supporten den Kunden A. Dieser hat einen eigenen (Mail-)Server (SBS 2008 mit Exchange 2007).
Dieser kommuniziert mit dem Kunden B per Mail und möchte nun sicherstellen, dass sämtliche Mails, welcher die Absenderdomäne des Kunden B (@kundeB.com) enthalten, nur von einer der beiden Mailserver des Kunden B (mail1.kundeB.com und mail2.kundeB.com) empfangen werden; also die Absenderfälschung soll für diese Domäne verhindert werden.
Ist dies möglich mit diesem Setup und wie?

Zur Info / Konfiguration:
- Eigener Sende- und Empfangsconnector für diesen Kunden
- TLS zwischen diesen Mailservern wird erzwungen


Besten Dank schon im Voraus!
Mitglied: GuentherH
18.05.2014 um 22:03 Uhr
also die Absenderfälschung soll für diese Domäne verhindert werden

Welcher Teil soll nicht gefäscht werde können? Der Name, also der Teil vor dem "@" oder der Domänenname?

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhhirn
18.05.2014 um 22:10 Uhr
...dass sämtliche Mails, welcher die Absenderdomäne des Kunden B (@kundeB.com) enthalten, nur von einer der beiden Mailserver des Kunden B (mail1.kundeB.com und mail2.kundeB.com) empfangen werden.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
18.05.2014 um 22:24 Uhr
Ist das so zu verstehen, dass alle E-Mails, die Kunde A an Kunde B sendet tatsächlich bei Kunde B landen?

Wenn ja, dann ist das auschließlich von der MX Konfiguration des Kunden B abhängig. Es gibt keine Konfiguration die sich an der IP Adresse orientiert. Einzige Möglichkeit wäre, der Exchange des Kunden A versendet über den Relayhost des Kunden B.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhhirn
18.05.2014 um 22:50 Uhr
Ich hole noch ein bisschen aus: Der künde B schickt dem Kunden A normal Mails mit dem Abesender xyz@kundeb.com
Nun gibt es ja für "Hacker" die Möglichkeit der Absenderfaelschung. Wie kann ich dem Exchange beibringen, das er Mails, welche den Absender xyz@kundeb.com haben, nur von 2spezifischen öffentlichen Ipadressen entgegennimmt?
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
18.05.2014 um 23:33 Uhr
Das kommt jetzt darauf an, wie Kunde B versendet und was Kunde B bereit ist zu konfigurieren bzw. was Kunde A bereit ist zu investieren.

Wenn der Kunde B direkt versendet, dann kann Kunde B einen SPF Eintrag setzen, und beim Exchange des Kunden A wird der Sender ID Filter aktiviert.
Wenn der Kunde B direkt versendet, aber nicht bereit ist einen SPF Eintrag zu setzen, dann kann Kunde A einen 3rd Party SPAM Filter einsetzen und auf korrekten PTR überprüfen - z.B. die XWALL von http://www.dataenter.at
Wenn Kunden B keinen PTR hat oder setzen will, oder über einen Relay Host versendet, dann bleibt nur die Möglichkeit die E-Mails mit einem Zertifikat zu signieren.
Wenn Kunde B auch kein Zertifikat kaufen will, dann gibt es keine Möglichkeit mehr.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhhirn
19.05.2014 um 10:01 Uhr
Die 1. Lösung ist soweit bereits eingerichtet; sprich SPF-Eintrag bei Kunde B ist vorhanden, SenderID Filter ist aktiviert. Wenn ich dies jedoch teste (Pop-Account mit gefälschter E-Mail-Adresse), wird das Ergebnis des Sender ID Filters im Header vermerkt (Fehler), jedoch wird dies nicht als Spam erkannt und der SCL ist = 0.
Ich habe beim Filter nur die Möglichkeit, die Nachricht anzunehmen, anzunehmen und zu stempeln oder abzulehnen. Wieso geht diese Mail nicht in dem Spamordner?
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
LÖSUNG 19.05.2014, aktualisiert um 13:48 Uhr
oder abzulehnen

Wo ist das Problem. Das soll ja auch so sein, oder?
Oder ist da wieder die deutsche Gründlichkeit am Werk? Ablehnen schon, aber nicht richtig ablehnen, es könnte ja wichtig sein

wird das Ergebnis des Sender ID Filters im Header vermerkt (Fehler),

Dann erstelle doch eine Regel, die darauf reagiert.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Kuhhirn
19.05.2014 um 14:12 Uhr
Meinen Nachforschungen nach eben nicht (ablehnen), da die Mehrheit diesen Test nicht erfüllt (wegen SPF etc, habe irgenwo einen Artikel gelesen, dass Microsoft bei Ihren Diensten alle Mails, welchen den SenderID-Test nicht bestehen, als Junk identifiziert werden und Microsoft ist so arg in die Kritik geraten sind)


Eine Transportregel zu erstellen hat allerdings geholfen:
Organisationskonfig > Hub-Transport > Transportregeln: Neu

Bedingungen:
- wenn eine Nachrichtenkopfzeile (X-MS-Exchange-Organization-SenderIdResult) bestimmte Wörter (Fail) enthält
- wenn die Absenderadresse Textmuster (@kundeb.com) enthält

Aktionen:
- Die SCL-Bewertung auf Wert (je nach Konfiguration von Inhaltsfilter) stellen


Ist wohl die einfachste Lösung, sofern bei Kunde B ein SPF-Eintrag im DNS vorhanden und richtig ist


Dankeschön!
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
19.05.2014 um 17:27 Uhr
Ist wohl die einfachste Lösung, sofern bei Kunde B ein SPF-Eintrag im DNS vorhanden und richtig ist

Genau so ist es. Und fein, dass es klappt.

LG Günter
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
UMTS, EDGE & GPRS
gelöst IP Adresse im Mobilfunknetz bei Geräte-Diebstahl (7)

Frage von Jordi zum Thema UMTS, EDGE & GPRS ...

Exchange Server
Outlook Web Access auf IP Adresse beschränken (6)

Frage von touro411 zum Thema Exchange Server ...

DNS
gelöst Zugriff auf Netzlaufwerk nur über IP-Adresse möglich (18)

Frage von standard zum Thema DNS ...

Neue Wissensbeiträge
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
NTFS und die Defragmentierung (26)

Frage von WinLiCLI zum Thema Windows Systemdateien ...

LAN, WAN, Wireless
Zwei Subnetze mit je eigenem Router und Internetzugang verbinden (18)

Frage von hannsgmaulwurf zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
WIndows Server 2016 core auf dem Intel NUC NUC5i5RYK i5 5250U (17)

Frage von IxxZett zum Thema Windows Server ...