Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange 2010 - die mails werden nicht zugestellt

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: Rocknrolla

Rocknrolla (Level 1) - Jetzt verbinden

28.03.2013 um 22:20 Uhr, 4115 Aufrufe, 13 Kommentare

Exchange 2010 - Smarthost, Postfächer eingerichtet, DNS MX Eintrag umgeleitet - keine Zustellung?

Nabend,
ich habe auf SBS 2011 mit Exchange 2010 ein Problem. Nach langer Zeit (über einem Jahr) entschied ich mich Exchange in Betrieb zu nehmen. Ich habe drei Postfächer für drei Benutzer auf dem Exchange erstellt und beim Provider den DNS Eintrag auf die DynDNS Adresse des Servers umgeleitet. Im Router sind die Ports 25,143,443,80,987 auf die IP des Servers umgeleitet. Trotzdem kommt nichts in den Postfächern rein. Auch nach über 48 Stunden seit den DNS Eintrag bleiben die Postfächer leer.

Ich weiß nicht wo ich suchen sollte - die Exchangedienste laufen, es scheint keine Probleme zu geben. Ausser Exchange läuft alles gut auf dem Server.

In den Fehlerprotokollen (Ereignisanzeige) finde ich keinen Hinweis auf einen Fehler.
Mitglied: ticuta1
28.03.2013 um 23:10 Uhr
Hallo Rocknrola,

eigentlich die MX Einträge sollen eingetragen werden.

damit kann man überprüfen: http://www.mxtoolbox.com/SuperTool.aspx ob alles stimmt :D

LG,
ticuta1

PS intern werden die e-mails zugestellt??
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
29.03.2013 um 06:39 Uhr
Hallo ticuta1.

Ich habe versucht eine email intern zu senden und zwar über die Exchange Verwaltungskonsole - Empfängerkonfiguration - Postfach - Rechtsklick auf Benutzer und "email senden".

Daraufhin kam die Fehlermeldung:
"Der Vorgang konnte nicht ausgeführt werden da der standard-e-mail-client nicht ordnungsgemäß installiert ist"

Das ist wohl ein Hinweis darauf, dass kein emailprogramm installiert ist. Muss ich aber ein emailprogramm auf dem Server installieren? Das wäre für mich etwas seltsam, denn normalerweise müsste doch Outlook & co. auf einem client rauf.

Ich habe die domäne "meinedomäne.de" mit mxtoolbox abgefragt. Da steht sowas:
01.
mx:meinedomäne.de 
02.
Pref 	Hostname 	IP Address 	TTL 
03.
50 	mx0.meinedomäne.de 	12.34.567.890 	24 hrs 	Blacklist Check      SMTP Test
SMTP Test
01.
	SMTP Reverse Banner Check 	OK - 12.34.567.890 resolves to n12-34-567-890.meinhoster.de 
02.
	 
03.
	SMTP Reverse DNS Mismatch 	Warning - Reverse DNS does not match SMTP Banner 	Ignore 
04.
	SMTP TLS 	OK - Supports TLS. 	 
05.
	SMTP Connection Time 	0.468 seconds - Good on Connection time 	 
06.
	SMTP Open Relay 	OK - Not an open relay. 	 
07.
	SMTP Transaction Time 	1.217 seconds - Good on Transaction Time
Vielleicht habe ich den DNS Eintrag falsch eingetragen? (der untere Eintrag ist der für Exchange)
01.
	meinedomäne.de.	   MX (10)	mail.meinedomäne.de. 
02.
	meinedomäne.de.	   MX (0)	meindyndns.dyndns.org.
Bin ziemlich ratlos was ich tun sollte.
Bitte warten ..
Mitglied: ticuta1
29.03.2013 um 11:37 Uhr
Hallo Rocknrolla,
1. zum Testmail natürlich sollst du die Tests entweder von einem virtuellen Client mit Outlook, oder vom Outlook-Webaccess falls freigeschaltet.
2. Wie sind in der General Tab (Organization level, HT), die Einnstellungen für HELO/EHLO? Wenn die korrekt sind sollen die den Reverse DNS Record listen
11.22.33.44 -> mail.meinedomäne.de

LG, ticuta1
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
29.03.2013, aktualisiert um 12:57 Uhr
Ich habe die Testmail von einer mailbox (user1@meinedomäne.local) an eine andere gesendet (user2@meinedomäne.local). Ich habe sowohl mit "userX@meinedomäne.local" wie auch mit "userX@meinedomäne.de" versucht. Für den Versand nutzte ich owa, ich habe mich eingeloggt und dann versendet. Klappt nicht - keine email kommt an.

Bei Punkt #2 bitte um Erklärung wo ich suchen soll - General Tab finde ich nicht, ist bestimmt nur in der englischen Version des SBS so benannt.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
29.03.2013, aktualisiert um 19:32 Uhr
Hallo,

du schreibst, dass du "meinedomäne.de. MX (0) meindyndns.dyndns.org." angelegt hättest.
Bei deinem Test mit MX-Toolbox wird aber getestet "50 mx0.meinedomäne.de ", was ein ganz anderer Eintrag ist. mx0 scheint ein Host bei deinem Hoster zu sein ("resolves to n12-34-567-890.meinhoster.de").

Wenn im DNS der MX auf deinen Hoster zeigt, dann ist es verständlich, dass bei dem Exchange bei dir im Hause nichts ankommt. Die o.g. Einträge von dir wurden wahrscheinlich nicht korrekt gesetzt.

Du solltest keinesfalls vergessen, einen Spamschutz (und Antivirus!) einzubauen, auch bei Testsystemen.
Ich gehe davon aus, dass du da einfach mal in einem Testumfeld etwas herumprobieren willst, und weder Server noch Domain produktiv genutzt werden.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: ticuta1
29.03.2013 um 19:28 Uhr
Hallo,
sind user1@domäne.local und user1@domene.de als E-mail Adressen definiert??

LG,
ticuta1
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
29.03.2013 um 22:22 Uhr
Alle meine DNS Einträge beim hoster sehen so aus:
01.
        12.34.569.890 / 24	PTR	meinedomäne.de. 
02.
	ftp.meinedomäne.de.	CNAME	meinedomäne. 
03.
	ipv4.meinedomäne.de.	A	12.34.569.890 
04.
	mail.meinedomäne.de.	A	12.34.569.890 
05.
	ns.meinedomäne.de.	A	12.34.569.890 
06.
	meinedomäne.de.	        NS	ns.meinedomäne. 
07.
	meinedomäne.de.	        A	12.34.569.890 
08.
	meinedomäne.de.	        MX (10)	mail.meinedomäne. 
09.
	meinedomäne.de.	        MX (0)	meinedyndnsdomäne.dyndns.org. 
10.
	meinedomäne.de.	        TXT	v=spf1 +a +mx -all 
11.
	webmail.meinedomäne.de.	A	12.34.569.890 
12.
	www.meinedomäne.de.	CNAME	meinedomäne.
Mehr ist da nicht eingetragen. Benötige ich noch einen zusätzlichen A Eintrag für mail.meinedomäne.de ? Oder soll der gelöscht werden?
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
29.03.2013 um 22:25 Uhr
Die beiden Benutzer "user1" und "user2" haben in der Exchange-Verwaltungskonsole - MS Exchange lokal - Empfängerkonfiguration - Postfach - Benutzername - Eigenschaften - Reiter "E-Mail-Adressen" die Adressen eingetragen.
01.
user1@meinedomäne.de      user2@meinedomäne.de 
02.
user1@meinedomäne.local   user2@meinedomäne.local
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
29.03.2013 um 22:30 Uhr
So, habe jetzt einen Tippfehler erkannt in beiden local Adressen. Tatsächlich geht der interne Versand jetzt. User1 kann an User2@meinedomäne.local senden und der andere kann auch antworten.
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
31.03.2013 um 10:21 Uhr
Der Server soll erst später voll in den Betrieb gehen, zurzeit wird er kaum benutzt. Aber am Dienstag würde ich ihn schon gerne gebrauchen.

Schau bitte auf die vollständige von mir gepostete DNS Liste. Die scheint doch ok zu sein oder? Mir scheint es, als ob der Betreiber des vServers meinen MX DNS Eintrag, der auf die dynamische DNS Adresse verweist, garnicht akvitiert hätte? Siehst du das auch so?
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
01.04.2013, aktualisiert um 20:56 Uhr
Hallo,

Mir scheint es, als ob der Betreiber des vServers meinen MX DNS Eintrag,
der auf die dynamische DNS Adresse verweist, garnicht akvitiert hätte?
Das ist ja so ungefähr das, was ich geschrieben habe: Irgendwas scheint da nicht zu passen. Man kann ja ganz einfach nachprüfen, welche Informationen im DNS veröffentlicht werden. Z.B. unter http://www.heise.de/netze/tools/dns oder http://dns.squish.net/ Würde ich dir empfehlen.

Die scheint doch ok zu sein oder?
Warum steht da noch ein zweiter MX? Kann der tatsächlich Mails empfangen? Und auch Viren- und Spamprüfung machen? Sonst hat er da nichts zu suchen.
Dein SPF könnte dir beim Versand Probleme bereiten, wenn du über einen Smarthost senden willst. Äh ja: wie willst du eigentlich senden? Wenn du von deinem Server direkt an die Zielhosts (MX anderer Domänen) sendest, werden nur wenige Mails von dir ankommen, weil du eine dynamische IP hast (das mögen Spamfilter nicht).

Aber am Dienstag würde ich ihn schon gerne gebrauchen.
das sollte mich eigentlich davon abhalten, hier noch irgendwas zu schreiben.

Ein Vorschlag: Der SBS bringt irgendwelchen POP-Connector mit. Das ist eine Krücke, und empfehle ich i.A. auch nicht. Aber wenn man nicht wirklich Ahnung von der Sache hat, sollte man vielleicht diese Krücke nutzen. Mails würden dann nicht direkt von deinem Server empfangen, sondern weiter an den bisherigen, und deiner würde per POP3 von dort abholen. Du müsstest deinen Server nicht zum Internet hin exponieren (Firewall) und hättest AV und AS über deinen Provider, ebenso den Mailversand.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
02.04.2013 um 07:59 Uhr
Moin Filipp,

ich habe mit den beiden dns tools die du verlinkt hat das ganze überprüft, beide zeigen mir immer noch die alten Einträge:

z.B. squish.net:
01.
100% answered with 
02.
meinedomäne.de. 86400 IN MX 50 mx0.meinedomäne.de.
Trotz der vergangengen 96 Stunden keine Veränderung wobei TTL = 24 Stunden beträgt!

Der zweite MX Eintrag ist der, welcher zurzeit noch emails empfängt - der seit der Einrichtung der Domäne da. Hat auch niedrigere Priorität.

Für spezielle Software, welche von Jemanden für mich programmiert wird, sollte das bis Dienstag klar sein, ist aber wohl nicht anders zu machen.

Einen POP-3 Connector kann ich nicht nutzen, da die Programmierer dieser Software IMAP wollen.

Muss ich dann also auf eine feste IP Adresse umstellen um senden zu können oder kann da noch etwas gemacht werden mit der dynamischen DNS Adresse? Die ist recht frisch eingekauft. Wäre schade.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
02.04.2013 um 12:07 Uhr
Hallo,

Der zweite MX Eintrag ist der, welcher zurzeit noch emails empfängt - der seit der Einrichtung der Domäne da.
Nein. In deiner Liste steht mail.meinedomäne.de. Aktuell empfangen werden Mails aber von mx0.meinedomäne.de.

Hat auch niedrigere Priorität.
Das bedeutet nicht, dass keine Mails an ihn geschickt werden!

Einen POP-3 Connector kann ich nicht nutzen, da die Programmierer dieser Software IMAP wollen.
Mit dem POP3-Connector holt der Exchange die Mails von deinem Provider ab. Danach liegen sie auf dem Exchange-Server, und dort kann mit allen Protokollen zugegriffen werden, die Exchange unterstützt (primär also Outlook, aber natürlich auch IMAP).

Muss ich dann also auf eine feste IP Adresse umstellen um senden zu können oder kann da noch etwas
gemacht werden mit der dynamischen DNS Adresse? Die ist recht frisch eingekauft. Wäre schade.
Eine "eingekaufte" dynamische Adresse? Was ist das denn, sagt mir nichts.
Alternative zu einer statischen Adresse wäre es, über einen Smarthost zu senden. Z.B. deinen bisherigen Provider: Alle Mails an ihn, er verteilt sie dann weiter an die Empfänger.

Ehrlich nur gut gemeint: Du scheinst von dem ganzen Mailthema relativ wenig Ahnung zu haben. Das ist keine gute Ausgangslage, um produktive Mailsysteme zu betreiben. Meiner Meinung nach musst du eins von zwei Dingen tun: a) Dich schlau machen. Dazu gehört ein Testsystem (und nur Test, ohne irgendwelche Produktivdaten) und viel, viel Lesen, oder b) Die Finger davon lassen. Alles andere wird mit Sicherheit zu viel unnötiger Arbeit (an dem Punkt "DNS-Einträge werden nicht verbreitet" wäre ich nach 30 Sekunden gewesen - wie viel Zeit musstest du investieren?) und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zu unnötigem Ärger (Wichtige Mails kommen irgendwo nicht an, oder gar: Alle Maildatenbanken gehen verloren (hast du schon ein _Exchange_-taugliches Backup eingerichtet & getestet?)) führen.

Grüße

Filipp
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 - Mails älter als 2 Jahre löschen (5)

Frage von ribiku.sith zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Exchange 2010 verschluckt E-Mails (1)

Frage von westberliner zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 - Kunde empfängt eigene Mails aber empfänger bekommt nichts (5)

Frage von PixL86 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Exchange 2010 - Anzahl eingehender Mails pro Tag mit Anhang? (1)

Frage von PiLoT zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...