Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange 2010 und Popcon: Mails an extern Adresse eines internen Users versenden

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: Heinz-Wolfgang

Heinz-Wolfgang (Level 1) - Jetzt verbinden

29.06.2013 um 14:48 Uhr, 3191 Aufrufe, 10 Kommentare, 1 Danke

Hallo zusammen,
ich suche jetzt schon seit Tagen nach einer Lösung für folgendes Szenario.


Habe einen SBS 2010 Server mit Exchange 2010 , die Mails werden mit POPCON von diversen POP3 Konten abgeholt und
an die jeweiligen internen User weitergeleitet .Funktioniert auch .

Die intern User können auch an weitere interne User Mail intern versenden , auch O.K.
Die intern User können auch an fremde externe Adressen Mail versenden, auch O.K.
Öffentliche Ordner , auch O.K.

Was mich aber zur Verzweiflung bringt ist folgendes Problem.

Die interne Domäne ist xy.local , die externe Domäne für Mail-Adresse ist 123.de
Habe im Exchange beide Domänen eingetragen wenn ich aber nun dem User Otto@xy.local eine Mail senden ist es O.K.
Nun hat der User aber auch eine externe Adresse die Otto@123.de ( Wird auch von POPCON abgeholt) wenn ich nun auf diese Adresse als ein anderer internen User z.B. franz@yx.local eine Mail sende landet diese immer auf die interne Adresse , warum ((

Habe nun schon alles ausprobiert finde aber keine Lösung. Es ist auch nicht auf einen User beschränkt .

Grund ist folgender : Der User ist zu 99% außer Haus und bekommt seine Mails auf sein Pad .


Wenn einer eine Idee hat immer gerne her damit.

Heinz-Wolfgang
Mitglied: Dommel
29.06.2013, aktualisiert um 15:21 Uhr
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann liegt das Problem in folgendem Verhalten.

Der Exchange, kein Blöder, erkennt das du einer Person etwas schickst die er auch direkt(intern) erreichen kann.

Soll heißen:

Du hast beide Mailadressen, Intern wie Extern mit einem Konto verknüpft. Schickst du ihm eine Mail, entscheidet sich der Exchange immer für den "günstigsten" Weg. Also der Mailverkehr findet dann intern statt und nicht über den externen POP3-Server.

Der Mitarbeiter der also draußen unterwegs ist, sollte die Mails vom Exchange abrufen und nicht vom POP3 Konto beim Provider.

Gruß
Dommel
Bitte warten ..
Mitglied: Heinz-Wolfgang
29.06.2013 um 18:52 Uhr
Hallo Dommel,

danke für den Hinweis, wenn ich dich richtig verstehe ist mein Fehler der, das ich im Postfach für den User den externen und den internen SMTP eingetragen habe ? . Also Otto@123.de und Otto@xy.local.
Das mit dem abholen vom Exchange ist so eine Sache keine feste IP etc.

Gibt es denn nicht eine einfache Einstellung im Exchange wo ich einstellen kann wen an @123.de gehen über den Sender oder xy.local bleibt in der Domäne. ? oder Einfach nur die interne Postfachadresse hinterlegen.

Gruß Heinz-Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: Dommel
29.06.2013, aktualisiert um 19:16 Uhr
Zitat von Heinz-Wolfgang:
danke für den Hinweis, wenn ich dich richtig verstehe ist mein Fehler der, das ich im Postfach für den User den externen
und den internen SMTP eingetragen habe ? . Also Otto@123.de und Otto@xy.local.
Als "Fehler" kann man das nicht bezeichnen. Die normale Prozedur eines Exchange sieht vor, erstmal zu Prüfen ob er mit jemanden spricht der außerhalb seines "Bereiches/Netzes" liegt oder ob dieser jemand im Netz also Intern ist. Ist das Ziel so wie bei dir ein Internes, spart er sich den Umweg über die externen Server und (stark vereinfacht) verschiebt die Mail einfach von Postfach zu Postfach.


Gibt es denn nicht eine einfache Einstellung im Exchange wo ich einstellen kann wen an @123.de gehen über den Sender oder
xy.local bleibt in der Domäne. ? oder Einfach nur die interne Postfachadresse hinterlegen.
Ich fürchte das ist so einfach nicht möglich, müsste das aber selber einmal genau Prüfen. Allerdings kämen wir hier mit Sicherheit nicht auf einen sauberen Weg und das Ganze würde sehr Komplex werden, womöglich unschöne Nebeneffekte haben.

Das mit dem abholen vom Exchange ist so eine Sache keine feste IP etc.
Wir sollten uns hierauf konzentrieren. Einer sich verändernden IP können wir mit einem Dyn-DNS begegnen, was kein Hexenwerk ist. Deine Sicherheit bzw. die Sicherheit deiner Umgebung wäre hier das Kritische.
Bitte warten ..
Mitglied: redocomp
29.06.2013 um 20:47 Uhr
hi,

warum dockt ihr das Aussendienstler Ipad nicht an den Exchange an ????

Mit freundlichen Grüßen redocomp

PS. Falls dies aus irgenwelchen Sicherheits- oder ähnl. Gründen nicht mgl. ist, wäre immer noch der Weg über ne Mailweiterleitung im Exchange an einen externen mailkontakt...
Bitte warten ..
Mitglied: Dommel
30.06.2013 um 02:08 Uhr
Zitat von redocomp:
warum dockt ihr das Aussendienstler Ipad nicht an den Exchange an ????

Hat er im Groben schon beantwortet.

Zitat von Heinz-Wolfgang:
[...]Das mit dem abholen vom Exchange ist so eine Sache keine feste IP etc.


Zitat von redocomp:
PS. Falls dies aus irgenwelchen Sicherheits- oder ähnl. Gründen nicht mgl. ist, wäre immer noch der Weg über
ne Mailweiterleitung im Exchange an einen externen mailkontakt...

Das bedeutet allerdings einen dritten Account zu betreiben, was das ganze natürlich sehr unübersichtlich gestaltet und auch zu Komplikationen führen kann.

Hierfür müsste man eine Weiterleitung von Exchange auf Acc3 und auch von Acc3 auf Exchange anlegen, wann welche Mail gelesen oder die Mail beantwortet wurde sieht man dann natürlich nicht mehr zuverlässig. Insgesamt eine äußerst unschöne Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
30.06.2013, aktualisiert um 04:31 Uhr
Hallo,

Zitat von Heinz-Wolfgang:
Habe einen SBS 2010
Du meinst den SBS 2011, oder? Den SBS 2010 hat es nie gegeben.

Habe im Exchange beide Domänen eingetragen
Und da ´her dein Problem. Dein Exchange ist für deine Maildomäne xy.local sowie für 123.de zuständig sprich er ist Verantwortlich.

Mail sende landet diese immer auf die interne Adresse , warum ((
Weil du deinem Exchange gesagt hat das er eben für diese Maildomäne zuständig sei. Warum sollte er dann Mails für diese Domäne woanders hinsenden? dein Exchange tut genau das wozu er gemacht wurde. 100% richtiges verhalten.

Habe nun schon alles ausprobiert finde aber keine Lösung. Es ist auch nicht auf einen User beschränkt .
Shared Namespace ist dein Problem und deine Lösung. 2 oder mehr Mailserver sind für ein und die gleiche Maildomäne zuständig. Du und dein Provider.

Grund ist folgender : Der User ist zu 99% außer Haus und bekommt seine Mails auf sein Pad .
Das ist absolut kein Grund. Diese Mitarbeiter bekommen ihr Pad (i oder nicht) oder Smartphone oder Laptop/Notebook per EAS (Exchange Active Sync) und oder Outlook Anywhere (RPC over HTTPS) an deinen Exchange angepappt. Fertig. Das geht auch Problemlos mit deiner wechselnden IP. Dann sind sogar die Firmenmails da wo diese hingehören. Auf den Exchange direkt.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
30.06.2013 um 04:43 Uhr
Hallo,

Zitat von Heinz-Wolfgang:
Das mit dem abholen vom Exchange ist so eine Sache keine feste IP etc.
Ein Exchangeserver ist auch ein Mail Server. Kein Mailserver holt Mails ab. Einem Mailserver werden Mails immer per SMTP zugestellt. Bei wenig Mailaufkommen und nächtlicher IP erneuerung kann auch per SMTP zugestellt werden. Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit das derjenige der deine alte IP bekommt dort einen Mailserver betreibt der deine Maildomäne nutzt? Das senden vom Exchange machst du per Smarthost deines Providers.

Gibt es denn nicht eine einfache Einstellung im Exchange
Nein.

oder Einfach nur die interne Postfachadresse hinterlegen.
Deine benutzer sollen aber doch nicht mit vder aussenwelt über @local Mails tauschen, oder? Shared Namespace ist dein Problem.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
30.06.2013 um 17:00 Uhr
Moin,

schon mal getestet, dem User einfach einen weiteren Kontakt zu verpassen (Otto ist immer weg) - dort die Mailadresse zu hinterlegen, vom ursprünglichen Useracc die Mailadresse wegnehmen und dann dem Otto ne OoO-Message verpassen, mit ner Regel, alles an (Otto ist immer weg) weiterzuleiten...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Heinz-Wolfgang
02.07.2013 um 11:17 Uhr
Hallo Dommel, und alle Anderen,

Was ich einfach nicht verstehe ist warum der Exchange nicht zwischen interner und externe Adresse unterscheiden kann
Der Exchange muss doch unterscheiden können zwischen Intern Otto@yx.local und Extern Otto@123.de
Ich sende doch an Otto@123.de und nicht an Otto@yx.local
Klar verstehe ich das der Exchange immer den einfachsten Weg geht.

Zum Versenden muss ich ja im Userpostfach beide Adressen eintragen , hier liegt dann wohl das Problem ?

Wenn ich dem Server einen Dyndns verpassen würde , wie könnten dann die Handys ihre Mail , öffentliche Ordner von Exchange sicher abholen? Habe ich noch nie eingerichtet.

Gruß an Alle
Heinz-Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
02.07.2013 um 12:05 Uhr
Hallo,

Zitat von Heinz-Wolfgang:
Was ich einfach nicht verstehe ist warum der Exchange nicht zwischen interner und externe Adresse unterscheiden kann
Das kann der Exchange sehr wohl und tut er auch.

Der Exchange muss doch unterscheiden können zwischen Intern Otto@yx.local und Extern Otto@123.de
Das tut er auch.

Ich sende doch an Otto@123.de und nicht an Otto@yx.local
Aber der Exchange stekllt dann fest das der benutzer mit Otto@123.de auch noch die Adresse Ottoxyz.de hat und viola, Empfänger gefunden. Warum also dann nach draussen in die Böse weite welt senden wenn er doch den Empfänger schon gefundne hat.

Klar verstehe ich das der Exchange immer den einfachsten Weg geht.
warum dann deine Frage?

Zum Versenden muss ich ja im Userpostfach beide Adressen eintragen , hier liegt dann wohl das Problem ?
Auch. Und du hast dein Exchange für eine Domäne Verantwortlich gemacht welches auch dein ISP für sich beansprucht. Wenn möglich, sollte nur ein (vereinfacht gesagt) Mailserver verantwortlich sein, entweder dein ISP oder dein Exchange. Ansonsten hast du das Problem mit dem Shared Namespace und dessen lösungen. Dein SBS mit seinen Asisstenten geht davon aus das du eben keinen Shared Namespace verwendest. Die Aisstenten kommen damit nicht klar.

Wenn ich dem Server einen Dyndns verpassen würde
Eher verpasst du deiner Externen wechselndes IP einen Permanenten Namen damit dein Router immer per diesen Namen ansprechnbar ist weil dieser bekannte leicht zu merkender Name (menschen können sich Namen leichter merken als Nummern) dann zu der sich immer wechselnde IP aufgelöst wird. Eben durch Dynamisches DNS (DynDNS). Das du hinter deinem Router einen Server betreibst...

Auch das setzen eines MX (Mail Exchanger) Eintrags geht nur auf einen namen, nicht auf eine IP, und da durch DynDNS der name bleibt, aber sich nur die IP ändert...

wie könnten dann die Handys ihre Mail
Na wie vorgesehen per EAS (Exhange Active Sync). laptops oder PC mit Oitllok nutzen dann Outlook Anywhere (RPC over HTTPS usw.Alles über Port 443.

öffentliche Ordner von
Das vergiss ganz schnell. Öffentliche Ordner gehen nicht mit einem (keinem) Smartphone. Wenn du es zwingend willst, dann bleibt dir nur Fremdsoftware über. Im Prinzip wird dann alles aus dem Öffentlichen Ordner in deinen Privaten Ordner hinein synchronisiert und umgekehrt. Z.B. http://www.gangl.de/Produkte/!!!TEMPLATE!!!/product.asp?prod=OLXAG_Fold ...

Habe ich noch nie eingerichtet.
Das machen deine Asisstenten schon korrekt für dich.

DynDNS einrichten
MX ändern
Exchange ist für Maildomäne zuständig
Versenden per Smarthost deines ISP (oder jemand anderes), kein Versand per Direkt oder DNS. Deine wechselnde IP bereitet dir da sonst 100% schwierigkeiten.
Benutzer und Geräte nutzen den Exchange deines SBS (immer) per RPC over HTTP (Outlook Anywhere oder EAS)
Port 25 TCP in der Firewall auf deinen SBS leiten damit dieser Mails per SMtP zugestellt bekommen kann
Port 443 TCP in der Firewall auf deinen SBS leiten damit alles andere geht
Asisstenten durchlaufen lassen

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 einstellen eines externen DNS Namens beim versenden nach extern (3)

Frage von ThePinky777 zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Exchange 2010 verschluckt E-Mails (1)

Frage von westberliner zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 - Kunde empfängt eigene Mails aber empfänger bekommt nichts (5)

Frage von PixL86 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 - Mails älter als 2 Jahre löschen (5)

Frage von ribiku.sith zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...