Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange 2010 Postfächer nach Serverabsturz retten.

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: JaroslawS

JaroslawS (Level 1) - Jetzt verbinden

10.01.2013 um 10:28 Uhr, 4437 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo,
unser SBS 2011 ist gestern abgeschmiert und nach einem Kaltstart nicht mehr hochgekommen. chkdsk hat ordentlich aufgeräumt und der Server läuft seitdem nicht mehr richtig.

Die letzte funktionierende Sicherung hat schon ein paar Tage auf dem Buckel.
Ich würde gerne die Exchange Postfächer sauber exportieren, allerdings komme ich nicht auf die Powershell. Diese braucht den WWW Publishing Dienst. Der WWW Publishing Dienst startet nicht, weil der Windows-Prozessaktivierungsdienst nicht läuft.
Der Windows-Prozessaktivierungsdienst startet nicht, weil er angeblich ungültige Daten in der applicationHost.config vorfindet. Eine Rücksicherung einer alten Version der applicationHost.config Datei hat leider keinen Erfolg gebracht, die Fehlermeldung bleibt gleich. Damit gehen mir langsam die Ideen aus, wie ich das Ding nochmal flott bekomme.

Wenn ich jetzt die Sicherung einspiele, fehlen uns einige Emails, die seit der letzten Sicherung aufgelaufen sind. Bei einigen Usern kann ich vermutlich die Sachen aus dem Outlook rausziehen. Einige Benutzer waren jedoch seit Weihnachten nicht mehr im Büro und haben somit auch das Outlook nicht aktualisiert.

Gibt es eine Möglichkeit, mit z.B. einer Ubuntu CD, die Postfachdateien von der Festplatte zu kopieren und dann in die zurückgespielte Sicherung einzusetzen?


Vielen Dank,


Jaroslaw
Mitglied: wiesi200
10.01.2013 um 10:46 Uhr
Hallo,

also ich würd die kpl. Datenbank wegkopieren und dann die Sicherung zurückspielen.
Danach die Original Datenbank wieder einbinden.

Kann etwas knifflig sein wenn man wenig Ahnung von Exchange hat.
Bitte warten ..
Mitglied: JaroslawS
10.01.2013 um 10:51 Uhr
Vielen Dank für die Antwort.

Ja, "wenig Ahnung" ist das Problem. Ich habe leider auf die Schnelle auch nichts dazu im Internet gefunden.

Wo finde ich die Datenbank? Kann ich einfach die Datenbankdatei kopieren oder muss ich sie mit irgendwelchen Tools aus dem laufendem Serverbetrieb exportieren?
Bitte warten ..
Mitglied: eumel1979
10.01.2013 um 10:54 Uhr
Hi,

also bei deinem Wissenstand würde ich dir raten, such dir jemanden der das kann. Der nimmt zwar Geld, bringt aber eine passende Ausbildung mit . Dann wirst du auch relativ schnell wieder am Start sein.


Gruß Eumel
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
10.01.2013 um 10:57 Uhr
Hallo,

-)Exchange Dienste stoppen
-)Datenbank wegkopieren
-)Backup wiederherstellen
-)Fehlende E-Mails aus Datenbank wiederherstellen
-)Freuen und Feierabend machen

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
10.01.2013, aktualisiert um 11:52 Uhr
Zitat von Hitman4021:
Hallo,

-)Exchange Dienste stoppen
leicht
-)Datenbank wegkopieren
leicht
-)Backup wiederherstellen
leicht
-)Fehlende E-Mails aus Datenbank wiederherstellen
Dafür hätte ich bitte eine genaue Anleitung

-)Freuen und Feierabend machen
leicht

Gruß

@JaroslavS
Wie ist Gesichert worden?
Was für ein Backupprogramm?
Wenn nur der Systemstate zurückgesichert wird, ist die Datenbank nicht betroffen.
Zur Sicherheit mach ein Offlineimage des Systems damit nicht nochmehr kaput gemacht wird als schon ist.
Und genaue Fehlermeldungen (Nummern / Wortlaut wären auch Hilfreich)

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: JaroslawS
10.01.2013, aktualisiert um 12:06 Uhr
Die Sicherungen wurden mit Acronis erstellt.
Es wurden ganze Laufwerke gesichert, insofern sind die Datenbank davon auch betroffen.

Ein weiteres Image von dem aktuellen System habe ich schon heute Nacht erstellt.

Die Fehlermeldungen schiebe ich gleich nach, der Server startet noch und das wird noch ein paar Minuten dauern.


EDIT:
Die Fehlermeldungen:

Beim Starten der Exchange Shell:

WARNUNG: Der Dienst w3svc (WWW-Publishingdienst) wird nicht ausgeführt. Damit eine Remoteverbindung zu PowerShell
hergestellt werden kann, muss dieser Dienst ausgeführt werden.
WARNUNG: Der Dienst w3svc (WWW-Publishingdienst) wird nicht ausgeführt. Damit eine Remoteverbindung zu PowerShell
hergestellt werden kann, muss dieser Dienst ausgeführt werden.
WARNUNG: Der Dienst w3svc (WWW-Publishingdienst) wird nicht ausgeführt. Damit eine Remoteverbindung zu PowerShell
hergestellt werden kann, muss dieser Dienst ausgeführt werden.
Fehler beim Herstellen der Verbindung zu einem Exchange-Server am aktuellen Standort.
Geben Sie den vollqualifizierten Domänennamen des Servers ein, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll.:



Ereignisanzeige:

Quelle : WAS
ID : 5172

Fehler im Windows-Prozessaktivierungsdienst beim Lesen von Konfigurationsdaten aus der Datei "\\?\C:\Windows\system32\inetsrv\config\applicationHost.config", Zeilennummer "0". Die Fehlermeldung lautet: "Die Konfigurationsdatei ist kein wohlgeformtes XML-Dokument.
". Das Datenfeld enthält die Fehlernummer.
---

Quelle : WAS
ID : 5036

Der Konfigurations-Manager für den Windows-Prozessaktivierungsdienst (WAS) wurde nicht initialisiert. Das Datenfeld enthält die Fehlernummer.
---

Quelle : WAS
ID : 5005

Der Windows-Prozessaktivierungsdienst (WAS) wird aufgrund eines Fehlers angehalten. Das Datenfeld enthält die Fehlernummer.
---

Quelle : Service Control Manager
ID : 7023

Der Dienst "Windows-Prozessaktivierungsdienst" wurde mit folgendem Fehler beendet:
Die Daten sind unzulässig.
---

Quelle : Service Control Manager
ID : 7001

Der Dienst "WWW-Publishingdienst" ist vom Dienst "Windows-Prozessaktivierungsdienst" abhängig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde:
Die Daten sind unzulässig.
---


Die Datei "\\?\C:\Windows\system32\inetsrv\config\applicationHost.config" habe ich aus mehreren Sicherungen zurückgespielt. Leider hat sich nichts an der Fehlermeldung geändert.
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
10.01.2013, aktualisiert um 12:00 Uhr
Hallo,

Zitat von Chonta:
> -)Fehlende E-Mails aus Datenbank wiederherstellen
Dafür hätte ich bitte eine genaue Anleitung
Da ich mal ein ähnliches Problem hatte haben wir das Tool gekauft. Kostet nicht die Welt und damit ist es spielend einfach.
Es gibt sicher noch andere Möglichkeiten, aber warum kompliziert wenns einfach auch geht ;)
Und wenn die Daten so wichtig sind spielen die paar Euros auch keine Rolle.

Die Sicherungen wurden mit Acronis erstellt.
Es wurden ganze Laufwerke gesichert, insofern sind die Datenbank davon auch betroffen.
Also hast du sowieso nur die DB-Files.
Sowas ist auf keinen Fall eine ausreichende Sicherung für den Exchange!


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Chonta
10.01.2013 um 12:05 Uhr
Nur Acronis reicht nicht, richtig ein Backupprogram das eine Onlinesicherung macht ist auch nötig um Korupte Datenbanken aufzuspüren.
Bei dem Acronis Image musst Du wenn das komplette System wiederherstellen zumindest Systempartition und Partition mit der Exchangedatenbank und den Logfiles.

Wenn möglich nimm einen Rechner stelle dort das Gesammte Image wieder her und teste dort rum. (Der Rechner darf natürlich kein Netzwerkzugang bekommen)

Gruß

Chonta
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
10.01.2013 um 12:24 Uhr
Moin,

was ist Acronis? Kenne ich nur als Unternehmen ... Natürlich kann man mit Produkten dieser Firma auch Exchange-DB sichern - wenn man diese denn besitzt und adäquat einsetzt. [Ob das restore dann auch klappt, wird Dir Stand heute keiner versprechen können ;)].

Insofern - auf nichtssagende Aussagen gibt es ganz sicher keine hilfreichen Antworten.

Solltest Du aber rein zufällig Acronis 11.5 SBS einsetzen - könnte ja bei einer SBS-Umgebung Sinn machen, gelle? - und Du bei der Installation auch den Exchange-Agenten aktiv gemacht haben und zusätzlich so blickig gewesen sein, auch entsprechende Sicherungsjobs einzurichten, dann ... sähe die Sache mal schon wieder anders aus.

Acronis ... ein fred wie aus der Computerbild.

Trotzdem LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: JaroslawS
10.01.2013 um 12:53 Uhr
Moin,

Acronis ist ein Unternehmen, welches Sicherungssoftware anbietet. Üblicherweise wird diese Software dazu genutzt, Sicherungen zu erstellen. Wie ich oben erwähnt habe, werden bei uns komplette Laufwerke gesichert. Leider gibt es keine separate Exchange-DB Sicherung.
Ob das Restore funktioniert, werde ich gleich feststellen. Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, das kannst Du mir gerne glauben.

Ich habe den Server und die Sicherung nicht eingerichtet, hätte mich damit aber doch etwas mehr beschäftigen sollen. Im Nachhinein ist man bekanntlich immer schlauer.
Wäre das alles also so blickig eingerichtet worden und hätte funktioniert, wäre ich nicht hier.

Wenn Du Dir diesen Computerbildfred durchliest, wirst Du merken, dass meine ursprüngliche Frage nicht haupsächlich mit dieser Sicherung zu tun hatte. Ich wurde darauf angesprochen, also habe ich geantwortet. Ich denke, die Antwort war klar genug, in Anbetracht dessen, dass ich keine "hilfreichen Antworten" im Bezug auf diese Frage erwarte. Die Sicherung wird zurückgespielt. Wenn es danach läuft, ist das Thema Acronis für jetzt gegessen und ich befasse mich mit der Datenbank. Wenn es nicht läuft habe ich ein größeres Problem.

Trotzdem vielen Dank für Deine Bemühungen, gelle?

Jaroslaw
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
10.01.2013 um 13:15 Uhr
Yep, und Sicherungen sind eh nur was für Feiglinge .

Ich würde das ganze Szenario ersteinmal im Sandkasten durchspielen, aber gut. Einige wichtige Tipps findest Du IMHO hier, insbesondere im letzten Teil des Freds.

Sollten Deine Exchange-Daten steuerrelevant sein, würde ich aber doch eher einen "Fachmann" bemühen ...

Viel Spass und LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Brandyman
10.01.2013 um 14:02 Uhr
Hallo,

würde es nicht auch funktionieren, an den Client im Outlook die Export-Funktion zu nutzen und so jedes Postfach der Benutzer auf die lokale Festplatte zu exportieren.
Anschließend nach dem Wiedereinspielen der Sicherung im jeweiligen Outlook diese Datei wieder importieren. Dann ist auch wieder alles auf dem jetzigen Stand

Gruß, Markus
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
10.01.2013 um 14:03 Uhr
also ein wichtiger Ansatzpunkt währ schon mal

http://msexchangeguru.com/2009/07/12/exchange-database-recovery-using-e ...
Und dann solltest du die Datenbank entweder als Recovery Datenbank verbinden können bzw. sie durch die wiederhergestellte ersetzten.

Eine eingeschaltete Umlaufprotokollierung ist meiner Erfahrung nach auch wichtig.
Bitte warten ..
Mitglied: Hitman4021
10.01.2013 um 14:07 Uhr
Hallo,

würde es nicht auch funktionieren, an den Client im Outlook die Export-Funktion zu nutzen und so jedes Postfach der Benutzer auf die lokale Festplatte zu exportieren.
Anschließend nach dem Wiedereinspielen der Sicherung im jeweiligen Outlook diese Datei wieder importieren. Dann ist auch wieder alles auf dem jetzigen Stand
Einige Benutzer waren jedoch seit Weihnachten nicht mehr im Büro und haben somit auch das Outlook nicht aktualisiert.
Diese E-Mails fehlen dann.
Ich hätte auch keine Lust zu jedem PC zu gehen, aber bei wenigen Rechnern sicher machbar.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
10.01.2013, aktualisiert um 18:58 Uhr
Mit Acronis True Image 11.5 SBS lassen sich neben Sicherungen von Dateien und ganzen Volumes auch die Daten des Exchange sichern. Die Sicherungen hierfür müssen aber als gesonderte Jobs angelegt werden. Dabei wird noch unterschieden zwischen Postfachsicherungen und Sicherungen des Informationsspeichers. Alle Sicherungen sollten hierbei erstellt werden.

Wie man Exchange nach einem Restore auf Konsistenz prüft wurde ja bereits beschrieben. Ein brutales Rückspielen des Volumeimages wird mit absoluter Sicherheit zu Inkonsistenzen führen, es sei denn, der Exchanger war zum Zeitpunkt des Backups gestoppt (unwahrscheinlich).

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 - Anonymes relay für einzelnen Client?? (14)

Frage von eastfrisian zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Exchange 2010 Akzeptierte Domäne löschen (4)

Frage von Rob1982 zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (21)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...