Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Exchange 2010 auf SBS 2011 - Probleme beim Versand auf Smarthost und SMTP

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: tkneunzig

tkneunzig (Level 1) - Jetzt verbinden

05.04.2013 um 05:30 Uhr, 4379 Aufrufe, 12 Kommentare

Guten Morgen,

ich bin "Neuling" auf administrator.de und hoffe hier eine Lösung auf mein Problem zu finden. Im vorraus vielen Dank an Eure Mühen.

Ich Administriere mehr oder weniger Privat die Serversystem (insgesamt 8) auf denen der SBS 2003 Standard von Microsoft läuft. Nachdem dieser schon in die Jahre gekommen ist werden nach und nach alle Systme auf den SBS 2011 umgestellt.

Jetzt gibt es aber das Problem das der eMail Versand vom SBS2003 über den Smarthost vom Webhoster läuft, und das ganze ohne Probleme. Beim Versuch Mails vom SBS 2011 zu Versenden geht das nur über den Benutzer der in den Anmeldedaten vom Smarthost eingetragen ist. Bei allen anderen Adressen bekomme ich eine "Nicht zustellbar" Mail zurück mit dem Inhalt: Der Server hat die Anmeldung am SMTP verweigert.

Zur Momentanen Konfiguration

vmWare ESX 5.1
SBS 2011
Alle Updates auf dem Aktuellen Stand
Webhoster ist One.com (Bei allen 8 Systemen)

Ich habe auch schon verucht das der Exchange die E Mails direkt über den SMTP sendet, aber dies ist auch ohne Erfolg. Port 25 ist offen.

Für jede Hilfe bin ich sehr Dankbar. Wenn weitere Daten, Logs etc. gebraucht werden, werde ich diese nachreichen.

Mit freundlichen Grüßen Tom
Mitglied: twiceface
05.04.2013, aktualisiert um 08:48 Uhr
guten morgen,

vllt hilft ihnen das hier: http://www.anleitungen.lars-bronsert.de/?page_id=4879 , http://www.anleitungen.lars-bronsert.de/?page_id=4898 weiter.
in der navigation unter "Windows Server"-> "SBS2011" finden sie eine komplette sammlung.

gruß
twice
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
05.04.2013 um 08:45 Uhr
Hi

Wir verwenden einen eigenen POP Connector da wir mit dem Microsoft Connector sehr viel Probleme hatten.

Warum stellst du den Exchnage nicht auf SMTP um ? Mach doch einfach einen MX eintrag auf deiner Externen Domain und konfiguriere die Firewall so das der Exchnage mit port 25 erreichbar ist.

Dann nur noch die Domain am Exchange Eintragen die empfangen werden soll und los gehts mit dem Mailversand.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.04.2013, aktualisiert um 09:21 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:
Moinsens miteinand,
Wir verwenden einen eigenen POP Connector da wir mit dem Microsoft Connector sehr viel Probleme hatten.
Der MS-POP-Connector hat beim Mailversand noch nie Probleme gemacht . @tom: Nicht verwirren lassen - dass sind nur Spasstexte, der POP-Connector hat mit Deinem Problem nichts zu tun.

Prinzipiell wäre es richtig und gut, den MX auf smtp umzustellen. Sagt man. Ich fahre aus Gewohnheit auch noch den alten Latsch: Senden via smarthost, Empfang über den vielbeschimpften POP-Connector.

Dein Problem ist ungewöhnlich: zum Versand über den smarthost benötigt der MX lediglich die Zugangsdaten für ein Konto, mit denen er sich beim Hoster authentifizieren kann. Dies klappt bei mir ohne jedes Problem.

Eventuell liegt das Problem beim Hoster? Gibt es im SBS events? Stell mal so ein NDR hier ein.

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
05.04.2013 um 09:18 Uhr
Zitat von keine-ahnung:
> Zitat von Ausserwoeger:
> ----
Moinsens miteinand,
> Wir verwenden einen eigenen POP Connector da wir mit dem Microsoft Connector sehr viel Probleme hatten.
Der MS-POP-Connector hat beim Mailversand noch nie Probleme gemacht . @tom: Nicht verwirren lassen - dass sind nur
Spasstexte, der POP-Connector hat mit Deinem Problem nichts zu tun.

Prinzipiell wäre es richtig und gut, den MX auf smtp umzustellen. Sagt man. Ich fahre aus Gewohnheit auch noch den alten
Latsch: Senden via smarthost, Empfang über den vielbeschimpften POP-Connector.

Dein Problem ist ungewöhnlich: zum Versand über den smarthost benötigt der MX lediglich die Zugangsdaten für
ein Konto, mit denen er sich mein Hoster authentifizieren kann. Dies klappt bei mir ohne jedes Problem.

Eventuell liegt das Problem beim Hoster? Gibt es im SBS events? Stell mal so ein NDR hier ein.


Moin

Naja bei uns in Österreich gibt es viele Provider bei denen man für jedes POP Konto eigene zugangsdaten braucht. Bis auf die Telekom machen das alle so. Und ich habe keine möglichkeit gefunden das zu konfigurieren. bzw. hab dann auch nicht mehr gesucht.

POP überträgt die Mails im klartext und meiner meinung nach ist es nicht so doll wenn ich alle eure Mails lesen kann nur weil ihr klartext übertragt. SMTP und TLS sind standard und man verwendet einfach kein POP mehr.

Meiner Meinung nach.Und da wo ich sowas umbedingt brauche (kleine Firmen mit 3 Mann] stelle ich auf Hosted Exchange um kostet das selbe und bringt mehr Funktionsumfang.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.04.2013 um 09:29 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:
Naja bei uns in Österreich gibt es viele Provider bei denen man für jedes POP Konto eigene zugangsdaten braucht.
Ja logisch. Ist bei uns nicht anders. Aber beim smtp-Versand über den smarthost prüft der smarthost normalerweise nicht, ob der Absender explizid authorisiert ist, sondern ob über ein x-beliebiges Konto des pools authorisiert wurde. So kenn ich das zumindest. Aber wie gesagt, eventuell tatsächlich ein Problem des Hosters, dort würde ich zunächst mal anfragen...
POP überträgt die Mails im klartext und meiner meinung nach ist es nicht so doll wenn ich alle eure Mails lesen kann nur weil ihr klartext übertragt. SMTP und TLS sind standard und man verwendet einfach kein POP mehr.
Der Versand findet ja trotzdem über smtp statt ...
Meiner Meinung nach.Und da wo ich sowas umbedingt brauche (kleine Firmen mit 3 Mann] stelle ich auf Hosted Exchange um kostet das selbe und bringt mehr Funktionsumfang.
Kann man drüber streiten. Zumal der TO den inhouse-MX ja jetzt eh schon bezahlt hat. Prinzipiell ja, man sollte bei Schwierigkeiten komplett auf den MX setzen. Aber: ich weiss nicht, wie das bei Euch ist - bei uns sind statische Adressen recht teuer und unter Umständen gar nicht zu realisieren. Und über DDNS würde ich den MX-record eher auch nicht machen ... die Welt ist halt verrückt und ein LAden voller Kompromisse

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
05.04.2013, aktualisiert um 09:47 Uhr
Hi

Klar findet der versand über SMTP statt aber das empfangen über POP und alle mails die empfangen werden kann somit ein "Mann in the middle" also jemand der beim Hoster sitzt mitlesen. Oder auch ein Hacker der das möchte.

Bei einem MX eintrag kann man ja mehrere machen und als zweiten MX immer noch den Hoster eingetragen lassen. Wenn ein ausfall des eigenen Servers vorliegt gehen die Mails aber sowieso nicht verloren da jeder Exchange die Mailzustellung mehrmals wiederholt bevor er aufgibt.

Bei uns werden dir die Adressen nachgeschmissen bei so gut wie jedem Business Zugang sind 8 Stück dabei.

Ich verwende bei keinem meiner Kunden noch POP.
Sollte keiner tun finde ich.

PS: Bei uns ist es übrigens so das man den hauptaccount zum abrufen angeben muss den die anderen zugänge sind nur Alias Adressen.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.04.2013 um 09:55 Uhr
Zitat von Ausserwoeger:
Du hast ja Recht ...
Bei uns werden dir die Adressen nachgeschmissen bei so gut wie jedem Business Zugang sind 8 Stück dabei.
Eventuell hat Österreich das selbe Kontigent an öffentlichen ipV4-Adressen abbekommen wie Deutschland? Wir müssen uns das dann durch 80 Millionen teilen, Du Dir nur noch mit dem anderen Österreicher .
Ich verwende bei keinem meiner Kunden noch POP. Sollte keiner tun finde ich.
Ich sitze inmitten einer deutschen "Landeshauptstadt" und habe weder in der Praxis noch in der Wohnung eine Möglichkeit, einen Breitbandanschluss zu bekommen, weder über das Telefonnetz noch über Fernsehkabel. Über Jahre habe ich mit einem 2/1Mbit-over-air-Zugang gewirtschaftet, jetzt habe ich zumindest in der Praxis 16/4-Mbit´mit fester IP, allerdings auch über Funk. Mittlerweile relativiert sich das Problem ein wenig über den LTE-Ausbau, aber dort gibt es öffentliche, und erst recht statische, Adressen nicht oder nur mit immensen Verrenkungen. Ergo auch schwierig, zumal Du hier im Volumen kontingentiert wärst. And so on, and so on - es gibt genügend Gründe, nicht immer den Idealzustand erreichen zu können.

Aber eventuell ziehe ich ja nach Österreich um ... das ist eine Drohung

LG
Bitte warten ..
Mitglied: tkneunzig
05.04.2013 um 10:55 Uhr
Hallo,

Danke erstmal für die Beiträge. Wie schon gesagt, das Empfangen von eMails funtkioniert tadellos. Auch das senden von der Adresse, ich nenne sie mal abc@xxx.de, wird vom Smarthost ausgeführt weil Sie als für die Berechtigung bei den Einstellungen im Exchange drin steht. Aber alle anderen Adressen z.B. def@xxx.de bekommt eine mail das der Smarthost die Authentisiereung zurückgewissen hat.

Nachdem ich bis jetzt noch nicht mit MX einträgen zu tuen gehabt habe würde mich das tiefer interressieren, so das der Exchange die Mails direkt überträgt ohne Smarthost.

Die Anleitung von twiceface (http://www.anleitungen.lars-bronsert.de/?page_id=4898) werde ich heute oder Morgen ausprobieren.

Aber wenn mir jemand das verständlich erklären kann wie das mit dem smtp und MX Einträgen funktioniert, mit Hintergrundwissen, bin ich sehr froh.

Noch was alles Server haben zugriff von ausserhalb über Dyndns.

Mit freundlichen Grüßen Tom
Bitte warten ..
Mitglied: twiceface
05.04.2013 um 11:14 Uhr
die konfiguartionen in den anleitungen wurden alle mit zuhilfenahme von dyndns geschrieben

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
05.04.2013 um 11:29 Uhr
Hi

Schau dir mal die Seite an http://www.msxfaq.de/internet/mxrecord.htm

Hier würde ich mich an deiner stelle Informieren es steht alles recht gut beschrieben im netz.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
05.04.2013 um 11:55 Uhr
Moinsens nochmal,

auch das senden direkt aus dem Exchange wird Deine Probleme nicht kleiner machen. Du hast keine festen Adressen, mithin werden Dich viele Spamfilter einfach aud dem Rennen nehmen - der smarthost bleibt Dir so oder so nicht erspart. Zumal ich fürchte, dass Du jetzt nicht so in der Materie stehst, um bei Firmen das mail-Management zu verbiegen.

Ich vermute das Problem nach wie vor und zuvorderst beim Hoster - hast Du den mal kontaktiert?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: clausc
05.04.2013 um 12:14 Uhr
Moin,

falls das Problem mit dem Senden bei Euch wirklich damit zusammehängt das Du für jeden Absender unterschiedliche Zugangsdaten verwenden musst dann gibt's dafür ein Tool: MultiSendcon (http://www.servolutions.de/multisendcon.htm) - der Mehrfach-Sendekonnektor.
Diese Software schaltet man einfach als Master-Smarthost hinter den Exchange und der verteilt dann die per SMTP ausgehenden Emails an unterschiedliche Smarthost-Accounts, je nach Absender in der Email.

Gruß,

Claus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...