Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange und Fileserver und Domänencontroller alles zusammen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: derDark

derDark (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2007, aktualisiert 16.02.2007, 9649 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo,

ich habe gerade mal wieder ein wenig im Forum gesucht, aber meine Frage findet in dem Fall keine konkrete Lösung.

Ist es sinnvoll auf nur EINEM Server Exchange + Domänencontroller + Fileservices zu installieren? Oder ist es zweckmäßiger einen gesonderten Fileserver anzulegen?
Welche Probleme könnten auftreten wenn ich alles auf einem Server habe?

Thx 4 help.

Gruß
Mitglied: Shaby
14.02.2007 um 13:07 Uhr
Moin

Also das kommt natürlich darauf an, wie fest die einzelnen Sachen beansprucht werden und welche Leistung Eurer Server hat.

Eine getrennte Lösung ist aus pervomance Sicht sicher viel besser - aber wie gesagt, wievile User habt ihr den? Was für einen Server? Was für Files werden benötigt, Word oder grosse CAD Files? usw. usw.

Ich glaube Allgemein, lässt sich dies nicht beantworten.

Grüsse Shaby
Bitte warten ..
Mitglied: derDark
14.02.2007 um 13:15 Uhr
Also im Unternehmen sind 6 PCs. Die Datenmenge beläuft sich auf ca. 80GB-100GB.
Ich habe noch gar keinen Server gekauft, da habe ich auch relativ freie Hand, solange es nicht in ein IBM Blade Center ausartet Habe da halt noch nicht genau geschaut, denke mal es wird was mit 2 Xeons, 2x 160GB HDs, 2-4GB Ram wenn alles auf einem läuft. WEnn nicht muss ich mal schauen, dann wahrscheinlich was anderes. Aber wie gesagt ich hab da schon ein wenig Spielraum.

Ich denke die Beanspruchung ist relativ normal, also stetiger Zugriff auf die Daten und auch auf EMails, Kontakte oder auch Kalender sollte schon gegeben sein.
Bitte warten ..
Mitglied: Shaby
14.02.2007 um 13:34 Uhr
Also bei 6 Client wird sicher ein Server reichen. Wenn du dann noch RAID einrichtest wird er sicher genügend schnell sein.

Weitere Meinungen?
Bitte warten ..
Mitglied: coxsrcrub
14.02.2007 um 15:43 Uhr
Hi,

sicherlich bekommt man alles auf dieser einen maschine zum laufen. ABER ...

Der Exchange setz ja nun einmal voraus dass er auch ein DC ist. Ich würde aufgrund meiner persönlichen Sicherheitsanforderungen nicht den Fileserver auf dem Mailserver mit platzieren. Auch wenn ein Microsoft SBS dies auch alles beinhaltet widerspricht sich dieser mit einigen Einsatzprinzipien. Ein Mailserver hat immer etwas mehr Türen offen als ein richtiger Fileserver und sollte nach Möglichkeit nur Mailserver sein, gerade dann wenn die Sicherheitseinstellungen/anforderungen eher Stiefmütterlich behandelt werden, was ich bei einem Netzwerk von 6 Clients nun einfach einmal mangels Zeit voraussetze.

Gruß Dr. Cox
Bitte warten ..
Mitglied: badrulecracker
14.02.2007 um 16:05 Uhr
Moin,

um dem Problem mit den verschiedenen Servern aus dem Weg zu gehen gibt es grundsätzlich die Möglichkeit der Virtualisierung. Bei Windows 2003 R2 ist es soweit ich weiss Lizenzrechtlich so, dass du es auf dem Host installieren darfst und zusätzlich auf 3 weiteren Virtuellen PCs. Allerdings müssen diese dann auf dem Host auch emuliert werden (was ja aber bei dir der Fall ist).

Somit hast du deine Sicherheitsprobleme aus der Welt. Allerdings ist dieses Vorhaben für 6 Clients ziemlich überdiemensioniert.

Ich denke hier ist der SBS von Microsoft die richtige Wahl.
Mit freundlichen Grüßen, brc
Bitte warten ..
Mitglied: coxsrcrub
14.02.2007 um 16:33 Uhr
Ich stehe zu meiner Meinung auch bei nur 6 Clients das ein Mailserver nicht zusammen mit einem Fileserver auf einer Maschine laufen soll. Wenn dies dazu noch der einzige Server sein soll der in welcher Form auch immer Produktivdaten beinhaltet halte ich das für sehr gewagt. Auch wenn der SBS gerade für diese Szenarien ausgelegt ist und ein zusätzlicher Server erheblich mehr kosten verursacht. Wird den tatsächlich eineigener Mailserver benötigt oder reicht es nicht aus sich die Mails über Webdienste zukommen zu lassen. Bei 6 Clients halte ich eher einen eigenen Mailserver für etwas überdimensioniert.

Die drei VM auf einem z.B. ESX Server gilt nur für einen Windows 2003 Enterprise Server, gleich welche Version, nicht für den SBS. War auch ansonsten ein ziemlich haltloser Einwand.
Bitte warten ..
Mitglied: badrulecracker
14.02.2007 um 18:39 Uhr
Die drei VM auf einem z.B. ESX Server gilt
nur für einen Windows 2003 Enterprise
Server, gleich welche Version, nicht für
den SBS. War auch ansonsten ein ziemlich
haltloser Einwand.

Achso, ich dachte das ginge auch für die normale Standard Version. Gilt es denn ebenso nur für den ESX?

Es gibt ansonsten auch noch als Alternative zu einem eigenen Exchange, einen hosted Exchange Server! Ist vielleicht eine ganze interessante Alternative..

bis dann, brc
Bitte warten ..
Mitglied: coxsrcrub
14.02.2007 um 19:43 Uhr
Hi,

nein die Virtuelle Basissoftware ist unabhängig davon. Den hostet Exchange halte ich in dieser Konstellation für eine gute alternative.

Quelle: http://www.microsoft.com/germany/lizenzen/ueberblick/pur/default.mspx

Stand Januar 2007 können nun sogar vier virtuelle Maschinen Produktiv genutzt werden und eine fünfte als Host.

Falls du es dir nicht extra runterladen möchtest, hier der entsprechende Auszug.

For Windows Server 2003 R2, Enterprise Edition:
Ausführen von Instanzen der Serversoftware. Für jede Lizenz, die Sie zuweisen, gilt Folgendes:
• Sie sind berechtigt, auf dem lizenzierten Server jeweils Folgendes auszuführen:
o eine Instanz der Serversoftware in einer physikalischen Betriebssystemumgebung und
o bis zu vier Instanzen der Serversoftware in virtuellen Betriebssystemumgebungen (nur eine Instanz pro virtueller Betriebssystemumgebung). Sie sind berechtigt, eine Instanz von Standard Edition anstelle von Enterprise Edition in diesen virtuellen Betriebssystemumgebungen auszuführen.
• Wenn Sie alle fünf erlaubten Instanzen gleichzeitig ausführen, darf die Instanz der Serversoftware,
die in der physikalischen Betriebssystemumgebung ausgeführt wird, nur verwendet werden, um Hardwarevirtualisierungssoftware auszuführen und Betriebssystemumgebungen auf dem lizenzierten Server zu verwalten und zu warten.

By the way: Es sollte natürlich auch eine dementsprechende Hardwarebasis vorhanden sein. Einen einfach Server mit 2Xeons und "nur einen Raid" sehe ich nicht als solide Basis dafür. Eine kleines Hardwarecluster sollte schon mindestens sein. Dabei kann aber immer noch der Speicher selbst ausfallen (Wenn dieser nicht auch noch zweimal vorhanden ist).... und der Chef springt einen in den Nacken weil womöglich gleichzeitig vier Produktivsysteme gleichzeitig ausfallen. Man muss halt immer ein wenig das Risiko abschätzen und wie viel Geld in der Ausfallzeit durch die Ausfallzeit verloren werden kann. Aber für die hier angesprochene Konstellation ist dies absolut überdimensioniert.

Gruß
Dr. Cox
Bitte warten ..
Mitglied: 6697
15.02.2007 um 22:07 Uhr
Interessant ist das schon hier....

Ähnliches ist bei mir auch abzuarbeiten.....

Könnte jemand mal ein paar Vorschläge machen, wie ein Server ausgestattet sein sollte, wenn man nun doch alles auf einem Server unterbringt?

BTW. ist es quatsch, das ein Exchangeserver auch ein Domaincontroller sein muss! Wer hat den sowas erzählt?

Viele Grüsse

P.S: Emails über einen Webprovider ist in unserem Fall nicht ausreichend. Wir wollen ganz klar die Features unseres eigenen Exchange Server nutzen. Denn wir ja dann bald mal haben...
Bitte warten ..
Mitglied: coxsrcrub
16.02.2007 um 07:57 Uhr
Hi,

Also wenn du unbedingt alles auf einen unterbringen möchtest. Kannst du die obige Konfiguration mit 4GB Ram schon nehmen. Ich würde ein Raid1 für's System empfehlen und ein Raid 5 für den Rest eine weitere Platte als HotSwap. Achte auf den Controller: Hot Swap können nicht alle Controller beiden Raids zuweisen. Diese Konfiguration liegt natürlich jenseits der von MS geäußerten Empfehlungen, sollte in diesen Fall aber ausreichend sein.

Du hast natürlich recht damit, dass ein DC keine Voraussetzung ist um Exchange zu installieren. Ich habe dies Situationsbezogen gemeint und mich etwas unglücklich ausgedrückt. Da der Exchange aber sehr umfangreiche Veränderungen im AD vornimmt macht dies aber meist sowieso Sinn.
Bitte warten ..
Mitglied: coxsrcrub
16.02.2007 um 09:10 Uhr
und noch eine Anmerkung....

wenn die Archivierung der Mails ebenfalls auf diesem Server laufen soll .... viel Plattenplatz.

Die Archivierung ist kein schöner Zusatz sondern Gesetzliche Vorgabe (im Regelfall für Geschäftliche Mails 10 Jahre) in Einzelfällen je nach Sparte des Betriebes bis zu 30 Jahre.

Gruß Dr. Cox
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst SBS2011 - im Exchange mobile Geräte löschen (4)

Frage von MiSt zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Inhalt von Postfächern in Exchange löschen (9)

Frage von m.reeger zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Exchange 2013 lässt sich nicht Updaten (7)

Frage von onkel87 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...