Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Exchange Server möglichst umfangreich testen

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: gabeBU

gabeBU (Level 1) - Jetzt verbinden

05.06.2012, aktualisiert 12:55 Uhr, 2292 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen

In der letzten Zeit habe ich begonnen, einen Microsoft Exchange Server 2010 für eine Arbeit in meiner Ausbildung aufzusetzen. Folgende Dinge habe ich konfiguriert:

Empfang-Connector
Sende-Connector
Globale Einsteellungen
E-Mail Adress Policies
Eine Akzeptierte Domäne für meine Domäne erstellt
Mailboxes für alle 5 Testbenutzer in meiner Testdomäne

Und das möchte Ich nun testen. Ich habe es schon mit "Telnet" versucht, da ging aber das Login nicht oder es kam die Meldung, dass keine Verbindung möglich sei. Ein NSLookup mit "nslookup -q=mx electotec.ch" scheiterte, aber mit local funktionierte es, auch wenn ich als Akzeptierte Domäne ".ch" angegeben habe.

Was kann ich sonst noch testen? Was habe ich bisher schon falsch gemacht?


Genaue Konfigurationseinstellungen kann ich nach Anfrage geben.


Gruss

gabeBU
Mitglied: ITLogger
05.06.2012 um 13:16 Uhr
Hallo gabeBU,

wenn ich das richtig in Erinnerung habe ist der anonyme Empfang aus dem Internet in Exchange 2010 standardmäßig deaktiviert. Out of the Box funktionieren nur interne Mails. Du musst also zum Empfang von externen Mails noch einen externen Empfangsconnector für anonymen Empfang aktivieren. Dieser läuft dann über den Port 25, den Du dann nach außen hin freigeben musst.

Wenn Du mit Telnet die Funktion des Mailservers testest, musst Du hier natürlich den korrekten Port mitgeben, z.B. telnet <servername> 25, für Port 25, oder 587 für den internen Connector.

Ist das nun ein Testserver oder ist die Domäne schon im Internet per MX Eintrag veröffentlicht? Oder regelst Du das über den internen DNS?

Gruß Mailer
Bitte warten ..
Mitglied: gabeBU
05.06.2012 um 13:27 Uhr
Danke für deine Antwort

Ich habe gerade noch ein Relay aktiviert und es via Port 25 versucht, was funktionierte. Die Domäne habe ich im Internet noch nicht per MX Eintrag veröffentlicht....(glaube ich jedenfalls^^). Die DNS-Einstellungen habe ich bis jetzt über den internen DNS gemacht. Ich möchte aber später auch vom Internet her auf den Server Mails senden. Wie kann ich denn so ein MX Eintrag veröffentlichen?

Gruss

gabeBU
Bitte warten ..
Mitglied: ITLogger
05.06.2012 um 13:34 Uhr
Relaying ist nicht das was du brauchst. Das würde bedeuten dass der Server auch Mails annimmt und bei bedarf weiterverschickt, die nicht für seine akzeptierten Domains bestimmt ist.
Was ich meinte ist der SMTP Zugriff über SMTP Port 25, ohne Authentifizierung. Damit kannst Du dann überhaupt erst Mails von extern her empfangen. Vermutlicht meintest Du das.

Der MX Eintrag ist ein Eintrag beim DNS, also bei deinem Provider, der deine externe IP Adresse verwaltet.
Du setzt z.B. bei deinem Provider für die testdomain.com den MX Eintrag mail.testdomain.com. Dieser verweist dann über einen A-Record beim DNS auf die öffentliche IP Adresse deines Mailservers. Und dort kommen dann später alle Mails von extern an, bzw. werden vom Absender dort hingeschickt.

Der MX Eintrag beim Provider ermöglich Dir den tatsächlichen test des Servers von extern. Du könntest so z.B. Testmails von Freemailprovidern versenden und nachschauen ob diese ankommen. Die Weiterleitung des Port 25 auf der Firewall schaltest Du dann nur zu den testzeiten ein.
Bitte warten ..
Mitglied: gabeBU
05.06.2012 um 14:19 Uhr
Also das Netz ist bei uns so aufgebaut: Wir sind eine Schule, in diesem Netzwerk arbeite ich auch. Unser Server ist im Keller und dort steht auch der DNS. Heisst das also, dass ich dort einen Eintrag machen müsste? Oder muss ich einen Freemailprovider anfragen (z.B. GMX) und das reicht schon? Falls nein, dann wird es gar nicht möglich sein, extern Mails zu versenden...
Bitte warten ..
Mitglied: ITLogger
05.06.2012 um 15:06 Uhr
Ich denke mal Du bringst da etwas durcheinander. Vielleicht solltest Du mal die einschlägigen Wiki-Seiten mal ansehen bezüglich DNS Records, MX Record, Reverse DNS etc. etc.

Den DNS Eintrag bei deinem Provider benötigst Du, damit DIR andere Leute aus dem Internet etwas senden können.
Ausgehende Mails funktionieren auch ohne einen eigenen MX Eintrag - nur antworten wird Dir niemand können.
Aber damit du z.B. auch von GMX etwas empfangen kannst, benötigt Deine Mail-Domain einen eigenen MX Eintrag. An diesen versendet z.B. GMX dann die Mail und an der Stelle wartet dein Mailserver.

ABER: Der MX Eintrag wird nicht bei GMX gesetzt, sondern bei dem Provider, der Dir den Internetzugang bereitstellt. Idealerweise ne statische IP Adresse. Falls Du einen Einwahlzugang hast mit ständig wechselnder externer IP wirds schwierig. Dann hilft hier nur DynDNS, so dass der MX Eintrag die stets aktuelle IP des Servers hat.
Bitte warten ..
Mitglied: gabeBU
05.06.2012 um 16:10 Uhr
Ach so ja ich stelle mich gerade ein wenig dumm an...hätte ich eigentlich wissen müssen ... äähm ja das heisst wohl, da ich keine finanzielle Mittel zur Verfügung habe, ich keine externe Mails mir ansehen kann. Aber wenigstens weiss ich die Theorie, um es vorzustellen.

Vielen dank dafür


Gruss


gabeBU
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Neuer PDC - Exchange Server anpassungen? (6)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Cloud-Dienste
gelöst Eigener Exchange Server möglich ? In der Cloud ? (4)

Frage von power-user zum Thema Cloud-Dienste ...

Exchange Server
Update on Windows Server 2016 and Exchange Server 2016

Link von Dani zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...