Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Exchange Server über WLAN nicht erreichbar - im LAN und über Mobile ok!

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: joeyschweiz

joeyschweiz (Level 1) - Jetzt verbinden

13.06.2012 um 09:41 Uhr, 12648 Aufrufe, 11 Kommentare

Salü zusammen,

Exchange will mich momentan ärgern. Ein neues Fragezeichen steht schwebt herrum.

SBS 2011 mit Exchange Server.
Im Lan alles ok, vom externen Standort über Internet auch keine Probleme. IPhone / IPad über Internet keine Probleme aber:

Weder Iphone noch IPad können im WLAN eine Verbindung zum Server herstellen.
- Server nicht erreichbar - o. ähnlich ist die Fehlermeldung.


Notebook mit WLAN gleiche Problem, wobei vom Notebook Zugriff auf Server / Laufwerke etc. besteht.



NB / Iphone nutzen die feste IP um von aussen auf den Server zuzugreifen, irgendetwas muss im W-LAN verhindern, dass eine Anfrage über das Internet geschickt wird?


Ich habe gerade absolut keinen Ansatz - vielleicht kann hier jemand mit den "wenigen" Infos schon auf die richtige Spur schubsen.


Danke bereits jetz.


Maik
Mitglied: catachan
13.06.2012, aktualisiert um 10:18 Uhr
Hi

kannst du den Server pingen ? Was bringt ein nslookup für ein Ergebnis ?
Wie greifst du mit den Clients vom Aussenstandort zu ? Per Outlook ?

LG
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
13.06.2012, aktualisiert um 10:20 Uhr
Welches WLAN meinst du ?, allgemein in "jedem" WLAN oder ein WLAN in deinem Netz? Wie greifst du auf den Server von iPhone/iPad zu , per VPN oder direkt über Portweiterleitung am Router?
Eventuell ist beim WLAN eine Netz-Trennung aktiv d.h. WLAN-Nutzer können nicht auf LAN-Resourcen zugreifen(Einstellungen im Router prüfen).
Bitte warten ..
Mitglied: joeyschweiz
13.06.2012 um 10:41 Uhr
Danke schonmal.


Zugriff vom Notebook im WLAN (eigenes) auf Server Laufwerke inkl. Ping NSlookup ist möglich.

Zugriff von extern erfolgt über Outlook mit Portforwarding am Router. Externes Netz keine Probleme.
Iphone /IPad über Mobile Netz ist ok

Nur die Iphone/Ipad können nicht im eigenen WLAN eine Verbindung herstellen.


Leider habe ich noch keine Informationen zum WLAN - es ist kein eigenes Netz vermutlich nur ein AccessPoint (details habe ich erst Donnerstag wenn ich vor-ort bin.)


Ich glaube ohne genaueres über WLAN Zugang zu wissen kommt man noch nicht weiter.
Netztrennung würde sich auch auf das Notebook auswirken (Laufwerkszugriffe)
Ich vermute das der WLAN Accesspoint noch eine Firewall hat - dort sind entsprechend de Ports nicht offen.


Ich gebe morgen ein Update
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
13.06.2012 um 18:58 Uhr
Hallo,

Zitat von joeyschweiz:
NB / Iphone nutzen die feste IP um von aussen auf den Server zuzugreifen,
Aha.

irgendetwas muss im W-LAN verhindern, dass eine Anfrage über das Internet geschickt wird?
Nein. Hat mit deinem WLAN nichts zu tun.

Du willst von innerhalb deines Netzes (egal ob WLAN oder LAN) per EXTERNER IP auf den Exchange zugreifen. Dazu müsste dein IPhone / IPad / NB mit Exchange ja dann von eurem Internen Netz durch euren Router auf die Externe IP eine Verbindung aufbauen. Nun, dein Router stellt aber fest das er ja gar nicht zu routen braucht da er ja selbst die Externe IP am WAN hat und in eurem fall verwirft er wohl die Pakete. Es gibt mittlerweile eine ganze Menge an Routern die mit dem sogenannten Hairpin NAT problemlos klarkommen. Ob euerer das kann? Entweder kann dein Router dies oder du musst dir eine Lösung aufbauen welche sich Split DNS nennt. Gegenprobe zu deinem Problem: Schalte WLAN am IPad / Iphone mal aus und du wirst sofort eine Verbindung über die Externe IP per UMTS bekommen. Ist dem so?

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: joeyschweiz
14.06.2012 um 15:29 Uhr
Danke Peter genauso ist es.

Der Router ist schon eine Ewigkeit im Einsatz > 5 Jahre.

Da es sowieso angedacht ist den ADSL Anschluss auf VDSL umzustellen wird daran bis zur Umstellung auch nichte mehr gemacht.
Wie Du schon richtig erkannt hast, über UMTS ist die Verbindung ohne Fehler. IPad und Co sollen eh nur extern genutzt werden, da auf dem lokalen PC ebenfalls Exchange /Outlook vorhanden ist. Da es von extern keine Probs gibt auch kein weiterer Aufwand.

Danke allen und jetzt schonmal ein schönes Wochenende!!
Bitte warten ..
Mitglied: sahib61
25.07.2012 um 17:58 Uhr
Hallo,
die Frage ist zwar gelöst aber vielleicht interessiert Dich doch meine Lösung, Dein Thread hat mich zumindest auf die richtige Spur gebracht:
Wir haben im Büro eine feste IP und diese war auch auf dem iPad in der Exchange-Konfiguration eingetragen. Wie oben schon erwähnt greift dann beim lokalen Betrieb im Büro das "Hairpin"-Problem.
Ich habe einen FREE-DNS-Namen auf die öffentliche IP-Adresse eingetragen und diesen im iPad eingetragen. Für diesen DNS-Namen habe ich dann auf dem SBS-Server einen Eintrag für die IP-Adresse des Exchange-Servers (der SBS selbst) erstellt.
Jetzt funktioniert alles bestens: beim mobilen Betrieb über das Internet und die öffentliche IP, im Büro direkt über LAN auf den Exchange-Server

Gruß,
Ingo
Bitte warten ..
Mitglied: LauneBaer
22.01.2013 um 18:25 Uhr
Hallo,

wir haben eine Exchange 2003 Umgebung mit einer internen Domain xxxxx.local und als externen DNS Namen für die externe IP mail.xxxxx.de.

Nun haben wir im iPhone den o.g. externen Namen hinterlegt und kommen logischerweise aus dem internen WLAN nicht an den Exchange. Als Firewall haben wir eine Firebox 550e von Watchguard im Einsatz, die lt. meinen Recherchen kein "Hairpin Nat" beherrscht.

Gibt es denn eine einfache Lösung für das Problem? Dem o.g. "Für diesen DNS-Namen habe ich dann auf dem SBS-Server einen Eintrag für die IP-Adresse des Exchange-Servers (der SBS selbst) erstellt." kann ich leider nicht ganz folgen, wo genau wird das eingetragen? (wir haben keinen SBS)

Danke und Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: sahib61
22.01.2013 um 21:14 Uhr
Hallo,
wenn Du mit Deinem iPhone im Internet bist, bekommst Du von Deinem Provider per DHCP eine IP-Adresse und einen DNS-Server (zur Auflösung von Hostadressen wie Eurer Adresse mail.xxxxx.de) zugewiesen.
Wenn das iPhone per WLan im Büro betrieben wird, wird normalerweise eine lokale IP-Adresse (z.B. 192.168.1.11) und als DNS-Server meistens der "Server" (z.B. 192.168.1.1) zugewiesen. Dieser löst lokale Anfragen an z.B. Dateiserver, Webserver, usw. auf und leitet normalerweise DNS-Anfragen, die er nicht selbst zuweisen kann, an einen Server im Internet weiter (sog. DNS-Forwarding).
Der Trick besteht jetzt darin, auf dem DNS-Server im Büro manuell den Internet-Namen für den Exchange-Server (in Deinem Beispiel mail.xxxxx.de) einzutragen und auf die LOKALE IP-Adresse des Exchange-Servers im Büro umzuleiten.
Aus dem Internet findet demnach das iPhone den mail.xxxxx.de unter der IP vv.xx.yy.zz .... und ...
im Büro wird mail.xxxxx.de halt' aufgelöst mit der IP des lokalen Exchange-Servers 192.168.1.x

Hoffe, mein Kauderwelsch ist jetzt verständlicher

Gruß,
Ingo
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
23.01.2013 um 12:55 Uhr
Hallo,

Zitat von LauneBaer:
die lt. meinen Recherchen kein "Hairpin Nat" beherrscht.
OK. Split DNS wäre dann eine Alternative

"Für diesen DNS-Namen habe ich dann auf dem SBS-Server einen Eintrag für die IP-Adresse des Exchange-Servers (der SBS selbst) erstellt." kann ich leider nicht ganz
Schau mal auf eine Antwort von GuentherH hier http://www.administrator.de/forum/probleme-mit-dem-owa-beim-sbs-2003-19 .... Das sollte dein problem auch lösen.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: LauneBaer
23.01.2013 um 13:07 Uhr
Hi Pjordorf,

danke für die Antwort. Ok, also im Endeffekt lege ich im DNS eine neue Forward-Zone an mit mail.xxxx.de und dann den neuen Host Eintrag der auf die IP meines Exchange zeigt.
Ist die DNS Zone dann eine primäre, sekundäre oder Stubzone? Ich denke mal eine primäre?!

Leider bin ich bei DNS noch nicht so ganz fit, und da ich keine Testumgebung habe will ich ungern in der Produktivumgebung einfach was ausprobieren und mir am Ende noch das DNS oder AD kaputt machen.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
23.01.2013 um 23:13 Uhr
Hallo,

Zitat von LauneBaer:
Ok, also im Endeffekt lege ich im DNS eine neue Forward-Zone an mit mail.xxxx.de und dann den neuen Host Eintrag der auf die IP meines Exchange zeigt.
Ja. Neuer Host mit leeren Namen.

Produktivumgebung einfach was ausprobieren und mir am Ende noch das DNS oder AD kaputt machen.
Wenn du es nicht in der Produktivumgebung machen willst, OK. Dann musst du deine Testumgebung dafür nutzen. Wenn du die auch nicht hast, was soll dann die Fragerei hier? Es wird dir niemals jemand eine Lösung hier nennen und dafür garantieren das wenn du diese dann umsetzt das die auch klappt. Wir können doch für Fehler deinerseits hier nicht gerade stehen. Du brauchst nur einen Zahlendreher oder sonstwas haben (Fehler im System die du uns verschwiegen hast usw.) und schon klappt es bei dir nicht. Und wir sind dann Schuld? Und was bringt es dir wenn ich dir jetzt Schreibe das es wenn ich es Umsetze es dann auch funktioniert? Wie kann ich sicher sein das deine Umgebung inkl. Domänennamen, DNS, DHCP, Externe Domänennamen usw. alles korrekt eingericht wurde und auch läuft bevor du dran gehst dir im DNS einen neuen Eintrag machst und dann plötzlich dein System steht? Wenn du dieses Risiko nicht eingehen willst. OK. Es gibt Dienstleister die es dann gegen einer gegenleistung für dich machen. Aber auch die werden dir nicht alle Entscheidungen und Risiken abnehmen.

Entscheide was du willst. Es selbst tun und risiken selbst eingehen oder es an Dienstleister (wie ich) Delegieren und Bezahlen. Aber bedenke, auch einem Dienstleister können Fehler unterlaufen.

Aber wir haben ja ein Sprichwort hier. Zuerst ertsllst du eine datensicherung. Danach wird diese geprüft. Dann erst kannst du Arbeiten.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Apple
IPhone 6 im WLAN kein Zugriff auf Exchange Server (8)

Frage von montana zum Thema Apple ...

LAN, WAN, Wireless
WLAN zu LAN Switch oder Bridge (4)

Frage von Stefan3110 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst Neuer PDC - Exchange Server anpassungen? (6)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...