Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Microsoft Exchange Server

GELÖST

Exchange verursacht Mail-Loops beim Versenden von Unzustellbarkeits-Mails

Mitglied: ginetworx

ginetworx (Level 1) - Jetzt verbinden

22.09.2006, aktualisiert 23.09.2006, 11077 Aufrufe, 4 Kommentare

Exchange Server verursacht zwischen sich und dem SMTP-Relay eine Mail-Endlosschleife wenn man eine Mail an gibtesnicht@meinefirma.de sendet.

Hallo erstmal,

ich habe folgendes Problem: wenn ich von meinem privaten E-mail-Account eine Mail an gibtesnicht@meinefirma.de versende verursacht unser Exchange-Server eine Endlosschleife zwischen sich selbst und unserem SMTP-Relay.

Unser Exchange versendet alle ausgehende Mails über ein SMTP-Relay bei Schlund. Dort ist auch unsere Domain meinefirma.de gehostet.

Unsere Topologie ist folgendermaßen:

der MX-Record von meinefirma.de zeigt auf mail.meinefirma.de. Der A-record für mail.meinefirma.de zeigt auf unsere öffentliche IP-Adresse bei uns im Haus.

mail.meinefirma.de ist in diesem Fall eine Mail-Security-Appliance die als SMTP-Server agiert und die Mails dann intern bei uns im Hausnetz an den Exchange-Server weiterleitet.

Auf unserem internen DNS habe ich neben unserer Zone "stadt.meinefirma.de" noch die Zone "meinefirma.de" angelegt. Dort habe ich einen MX-Record angelegt der auf mail.meinefirma.de zeigt und einen A-Record für mail.meinefirma.de der auf die interne IP der Mail-Appliance zeigt.

So, ich habe mich jetzt per Telnet direkt (von außen, über die öffentliche IP-adresse) mit der Appliance (mail.meinefirma.de) verbunden und eine Mail an gibtesnicht.meinefirma.de gesendet. Die Appliance sagt daraufhin "OK, received" (weil Sie ja selber nicht weiß ob die Adresse existiert oder nicht). Komischerweise sagt aber Exchange auch "OK, received" wenn die Appliance die Mail an Exchange weiterleitet (ich habe deswegen im System-Manager unter Globale Einstellungen die Option "Empfänger filtern, die nicht vorhanden sind" aktiviert, allerdings weiß ich im Moment nicht ob das die falsche Einstellung ist oder Exchange die Änderung einfach noch nicht übernommen hat).

Nach ca. 20 Minuten bekomme ich auf meine private Mail-Adresse eine Mail (Absender: unser SMTP-Relay bei Schlund) mit der Meldung das die Mail nicht zugestellt werden konnte da sie zu viele Hops passiert hat.

Darunter ist ein Auszug aus dem Header der Mail aus dem ersichtlich ist wie der Versand ablief:

von meinem Mailserver (1und1) zu mail.meinefirma.de (Appliance), von dort aus auf den Exchange-Server und vom Exchange-Server dann auf unser SMTP-Relay. Da der MX-Record von meinefirma.de wiederum auf die Mail-Appliance zeigt beginnt hier das ganze Spiel von vorne bis das SMTP-Relay die Schleife unterbricht und mir eine Fehlermail zustellt.

Das passiert aber _nur_ mit Mails an nicht existierende @meinefirma.de-Adressen. Alle anderen Mails mit vorhandenem Empfänger kommen einwandfrei beim Benutzer an.

Kurzum: Wo ist hier der Wurm drin?

Ich möchte es hinbekommen, das Exchange keine Mails an nicht vorhandene Adressen annimmt und der Absender auf kürzestem Wege eine Mail erhält die ihm sagt das es die Empfängeradresse nicht gibt.

Wenn ihr jetzt bis hierhin gelsen habt bin ich euch schon mal dafür dankbar. Wenn ihr jetzt auch noch einen Lösungsansatz parat habt oder evtl. das gleiche Problem auch schon mal hattet lasst es mich bitte wissen!

Viele Grüße
Michl
Mitglied: Egbert
22.09.2006 um 20:27 Uhr
Hallo,

hast Du denn die Empfängerfilterung auch über die Eigenschaften des Virtuellen SMTP Servers aktiviert?

Du bekommst die Nachricht zurück weil der loop zwischen den Server besteht und maximal 19 Hops erlaubt sind (default).

Was passiert denn wenn Du von drinnen an eine nicht vorhandene Adresse versendest? Bekommst Du dann ein NDR?

Gruß
Egbert
Bitte warten ..
Mitglied: ginetworx
22.09.2006 um 23:21 Uhr
Hallo,

danke erstmal danke für Deine Antwort.

Exchange hat mich zwar drauf hingewiesen das ich die Nachrichtenfilterung auch für den virtuellen SMTP-Server aktivieren muss - diese Einstellung habe ich aber leider nicht gefunden (zumindest nicht in den Eigenschaften des virtuellen SMTP-Servers).

Wenn ich von intern versuche eine Mail an gibtesnicht@meinefirma.de schicke wird auch eine endlosschleife ausgelöst. Das kann ich im System-Manager gut verfolgen.

Ich hab leider so gut wie keine Idee wo ich hier den hebel ansetzen muss.

Gruß

Michl
Bitte warten ..
Mitglied: ginetworx
23.09.2006 um 10:15 Uhr
Hi,

ich habe dieses Poblem soeben gelöst. In den Eigenschaften des virtuellen SMTP-Servers war aktiviert, dass er Nachrichten an "unausgewertete Empfänger" an das SMTP-Relay weiterleitet. Ich habe diese Einstellung deaktiviert und schon geht alles wunderbar! Wenn ich jetzt eine Mail an gibtesnicht@meinefirma.de sende bekomme ich umgehend einen NDR von postmaster@meinefirma.de.

Daraus ergibt sich für mich noch eine 2. Frage: Kann man den Absender der NDRs ändern? Und kann man den Text den der NDR enthält ändern?

Viele Grüße
Michl
Bitte warten ..
Mitglied: ginetworx
23.09.2006 um 10:34 Uhr
Hi,

mir ist da grad noch was eingefallen: Am liebsten wäre es mir Wenn Exchange gleich nach dem RCPT TO:<gibtesnicht@meinefirma.de> sagt das es diesen Empfänger gar nicht gibt und die Mail gar nicht erst annimmt.

Im Moment ist es so, das er zu jeder @meinefirma.de-Adresse OK sagt, sie annimmt und dann einen NDR an den Absender schickt.

Viele Grüße

Michl
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
Wie kann ich eine Mail über Blat versenden mit Batch
gelöst Frage von Dreamkiller112Batch & Shell8 Kommentare

Hallo, Hey ich benötige drigend Hilfe ich habe das Problem ich möchte eine Batch-Datei erstellen mit der ich eine ...

PHP
PHP mail() Datei versenden
gelöst Frage von simon-niPHP3 Kommentare

Hallo Leute, ich habe ein kleines PHP Script zum versenden eines Formulars geschrieben/zusammenkopiert (bin leider PHP Anfänger). Das hat ...

E-Mail
HMail Server: kann keine Mails versenden
gelöst Frage von qualidatE-Mail

Eigentlich ist es nicht das erste Mal, dass ich einen HMail Server einrichte, diesmal ist es wie verhext. Also ...

Backup
QNAP mail versenden
gelöst Frage von bastian42Backup12 Kommentare

Hallo Mitadmins, folgende Ausgangssituation: Ich habe ein QNAP T-469L mit aktueller Firmware. Hier habe ich per NFS mir ein ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 1 TagLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit29 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

SAN, NAS, DAS
Hilfe beim Einrichten eines Storages (SAN)
gelöst Frage von Vader666SAN, NAS, DAS15 Kommentare

Hallo Admins! Ich bin in einer kleineren Firma und hatte bisher mit dem Thema SAN nur in meiner Ausbildung ...

Batch & Shell
Meltdown Microsoft Prüf Script - .zip Datei leider leer
gelöst Frage von MasterBlaster88Batch & Shell13 Kommentare

Hallo zusammen, ich patche gerade unsere Windows Server bzgl. der Meltdown Lücke. Patch vorhanden, Reg Keys gesetzt Um das ...