Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

EXT4-Format auslesen

Frage Linux Linux Tools

Mitglied: BassPhoenix

BassPhoenix (Level 1) - Jetzt verbinden

30.10.2012 um 11:42 Uhr, 10344 Aufrufe, 13 Kommentare

Hey Leute.

Kennt jemand eine geeignete Methode eine EXT4 formatierte HDD auszulesen unter Windows 7, bzw Server 2008 R2?

Die Platten stammen aus einer Synology NAS, wo unsere Backups liegen.

Wir haben bereits ausprobiert ein Totalcommander Plugin, das Tool "Ext2explore" und "Ext2read" zu nutzen - beides ohne Erfolg.

Linuxmäßig hab ich keine Erfahrung.

LG

BP

Mitglied: DerWoWusste
30.10.2012 um 11:57 Uhr
Moin. Google mal nach Ext2Fsd, damit ging ext4 bei uns unter Vista zumindest problemlos.
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
30.10.2012 um 11:59 Uhr
Moin
Notfalls halt nimmst du eine Linux Live CD und holst darüber die Daten.
Du könntes noch Ext2FSD nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Xolger
30.10.2012 um 12:00 Uhr
Hallo,

schau dir mal den Link an:
http://wiki.ubuntuusers.de/Linux-Partitionen_unter_Windows

Gruß
Xolger
Bitte warten ..
Mitglied: BassPhoenix
30.10.2012 um 12:14 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Moin. Google mal nach Ext2Fsd, damit ging ext4 bei uns unter Vista zumindest problemlos.

Ext2fsd ist der ext2explorer, der ging leider nicht.

@Xolger: Den Link kenn ich sogar Linux Reader hab ich noch nicht getestet, werde ich gleich mal machen.

Danke für Eure Antworten!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.10.2012, aktualisiert um 12:47 Uhr
Moin,

Ist denn das Filesystem überhaupt in Ordnung? Dann können die Tools durchaus mal aus dem Ttritt kommen.

Das sicherste ist, einfach eine Knoppix (oder ein aderes live-Linux Deiner Wahl) zu starten und damit die Platte anzuschauen.

Die modernen Distributionen sind heute alle "klickibunti", so daß man auch als Windows-user zurechtkommen sollte.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: BassPhoenix
30.10.2012 um 13:01 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Moin,

Ist denn das Filesystem überhaupt in Ordnung? Dann können die Tools durchaus mal aus dem Ttritt kommen.

Das sicherste ist, einfach eine Knoppix (oder ein aderes live-Linux Deiner Wahl) zu starten und damit die Platte anzuschauen.

Die modernen Distributionen sind heute alle "klickibunti", so daß man auch als Windows-user zurechtkommen sollte.


lks

Moinsen. Ich ergänze kurz: Die NAS formatiert es als EXT4 und als Typ wird angegeben SHR (Synology Hybrid RAID). evtl könnte das der Knackpunkt sein.. aber eine andere Formatierungsmöglichkeit ist auch nicht gegeben.

Wir testen es mal, danke :D
Bitte warten ..
Mitglied: Bubele
30.10.2012 um 14:51 Uhr
Der Linux-Reader dürfte nicht kompatibel mit EXT4 sein.
Hab ihn erst heute benutzen müssen und meine gelesen zu haben, dass er nur bis EXT3 geht.
Hatte das selbe Problem mit einer Buffalo TeraStation nur mit EXT3 bzw. XFS.
Habs in exFAT formatiert.
Bitte warten ..
Mitglied: BassPhoenix
30.10.2012 um 15:00 Uhr
Der Linuxreader ist schon kompatibel, nur leider habe ich festgestellt, das die Festplatten nicht in Ordnung sind. Selbst mit Knoppix bekommen wir eine Fehlermeldung.

Und wie gesagt. Die NAS bietet uns keine andere Formatierungsmöglichkeit :/

greetz
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.10.2012 um 15:37 Uhr
Zitat von BassPhoenix:
Der Linuxreader ist schon kompatibel, nur leider habe ich festgestellt, das die Festplatten nicht in Ordnung sind. Selbst mit
Knoppix bekommen wir eine Fehlermeldung.

Und wie gesagt. Die NAS bietet uns keine andere Formatierungsmöglichkeit :/


moin,

was ist euer Ziel?

  • Datenrettung von kaputtem NAS? => Ab zum Dienstleister. Als alternative Baugleiches NAS besorgen und da die Platten reinstopfen.

  • Oder wollt Ihr nur schauen, ob Ihr an die daten vom NAS kommt, wenn das mal abraucht? dann würde ich eher ein SelbstbauNAS empfehlen, z.B. mit Microsoerver N40L und FreeNAS oder debian. Die Platten können dann auch ohne Probkleme an anderen Systemen ausgelesen werden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: BassPhoenix
30.10.2012 um 16:04 Uhr
Unser Ziel ist es, die Daten die wir täglich auf das NAS schieben (genauer gesagt VHDs, die mit Disk2VHD erstellt wurden), auf einem Windows Rechner auslesen zu können.

Bis vor kurzer Zeit haben wir darauf ein RAID 1 laufen lassen. Als wir festgestellt haben, das sich die HHDs nicht auslesen lassen, wenn sie aus dem RAID gerissen werden, haben wir beaschlossen, die Platten einzeln und unabhängig voneinder laufen zu lassen.

Nur leider (wie oben beschrieben) ist diese EXT4-Formatierung ebenfalls unlesbar.

Es gibt natürlich auch andere Wege an diese Daten ranzukommen (USB-Platte an die NAS ran), aber natürlich hat man es im Notfall einfacher, wenn man die Platte via Dockingstation gleich drin hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
30.10.2012 um 16:22 Uhr
Zitat von BassPhoenix:
Unser Ziel ist es, die Daten die wir täglich auf das NAS schieben (genauer gesagt VHDs, die mit Disk2VHD erstellt wurden),
auf einem Windows Rechner auslesen zu können.

Wollt Ihr die nur im Fehlerfall auslesen, oder täglich?

Für den Fehlerfall gibt es backups.

Um da die Platten täglich rauszurupfen, um diese dann auf einem windows-Rechner anzuschauen wiederspricht dem dem NAS-Konzept. Dafür gibt es Wechllaufwerke, z.B. USb wie Du schon bemerkt hast.

Wenn die Auslesbarkeit der Platte ein wichtiges Kriterium ist, würde ich wie ich schon oben schrieb, auf ein Selbstbau-NAS gehen. Mit dem N40L und ein paar Platten hat man für wenige hundert Euro ein ordentliches NAS, bei dem man die Platten sogar in jeden Rechner mit SATA stopfen un auslesen kann. Und mit dem N40L kann man sogar eSATA benutzen, so daß man nicht dauernd Platten rein- udn rausstpfen muß.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: BassPhoenix
30.10.2012 um 16:47 Uhr
Ich schätze das ist auch erstmal die einzige Möglichkeit, mit der externen HDD zu regeln. Danke für die hilfreichen Antworten!
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
30.10.2012, aktualisiert um 19:31 Uhr
Zitat von BassPhoenix:
Ext2fsd ist der ext2explorer, der ging leider nicht.

Dann kannst Du es wohl nicht.
Ich sitze hier sogar an einer 64Bit-Maschine, bei der der Treiber mangels Signatur erst trickreich untergeschoben werden muß.
Daher wette ich um einen Forumskasten Bier (das wird teuer bei den Usern...!), daß ich es bei Dir in 5 Minuten (1x Reboot) zum Laufen bekomme...

Da ich eine Dual-Install habe, kann ich unter Win auf die Debian- und Ubuntu-Partition zugreifen...

Von daher: WIE hast Du Ext2Fsd installiert?
Server ist 64Bit, das ist klar, aber Dein Win7? 32Bit?


Lonesome Walker
PS: der UFS File Explorer ist speziell wenn man mit virtuellen Sachen rumbastelt, DAS wichtigste schweizer Taschenmesser... (und der kann auch Ext-Format lesen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
Eventlog Druckjobs mit VBS auslesen (2)

Frage von joni2000de zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
gelöst Appx aus Image auslesen und entfernen (9)

Frage von Markus2016 zum Thema Batch & Shell ...

VB for Applications
gelöst VBA Text mit Format übertragen und Zeichen ergänzen (11)

Frage von Dau12345 zum Thema VB for Applications ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...