Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Extern Festplatte wird nicht erkannt und ist zu groß

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: BloodyAngle

BloodyAngle (Level 1) - Jetzt verbinden

18.03.2008, aktualisiert 05.04.2008, 6122 Aufrufe, 6 Kommentare

Hi,

1. mir ist bewusst, dass es einige Beiträge zu dem Thema gibt aber mir geht es nicht wie in vielen der durchforsteten Beiträge um die Rettung der Daten.

Ich habe ein externes Festplattegehäuse gekauft was auch einwandfrei funktioniert, nun habe ich vor kurzem eine andere Festplatte darin eingebaut. Es handelte sich um eine 160 GB Festplatte von Seagate (ATA). Die Platte wird von meinem System und auch nicht in Linux erkannt, in Windows Vista wird angezeigt, dass die Platte nicht lesbar sei und das sie 308,8 GB groß ist, in Linux wird mir signalisiert das sie nicht gemountet werden kann ohne nähre angaben warum.

1. Wo kommen die schlappen 140 GB mehr her? Wie gesagt geht es mir in kleinster Weise um die darauf enthaltenen Daten sondern lediglich darum die Platte zu verwenden. Ich gehe mal davon aus, dass die Partitionstabelle verschoben wurde oder so etwas weshalb ich unter Windows keinerlei Möglichkeiten habe die Platte neu zu Formatieren.

Ist die Platte etwa kaputt?
2. Wenn ja woran erkenn ich das ich habe nur einen Rechner und ihn aufzumachen lohnt a bei einer derart kleinen Platte nicht und ist b relativ schwierig da ich nur SATA an mein Bord anschließen kann was ja wohl ein Problem mir einer ATA Platte ist oder?


Naja wäre toll wenn ihr mir sagen könntet wie ich die wieder flott bekomme^^
Mitglied: aqui
18.03.2008 um 15:34 Uhr
Was sagt den ein fdisk unter Linux ??? Mit deinen spärlichen Angaben ist eine qualifizierte Hilfe schwer.
Linux verpasst externen Platten das Device sda ( /dev/sda/ ) du solltest also wenn die Platte steckt mal ein fdisk /dev/sda eingeben und erstmal prüfen was für eine Partition auf der Platte ist oder ob die Platte überhaupt eine gültige Partition hat.
Im fdisk Menü kannst du das wunderbar sehen (mit "p") und entsprechend die Partitions korrigieren.

Bedenke das Windows keine Linux ext2 oder ext3 Partitions lesen kann (jedenfalls nicht ohne Hilfsmittel..) und Linux nur bedingt (versionsabhängig) NTFS Partitions.

Um die Platte problemlos in beiden Welten lesen zu können muss dort eine FAT32 Partition drauf sein.
Unter Linux mountet man die mit mount -t vfat /dev/sdax /usb-platte (x=Partition Nummer) wenn man vorher mit mkdir usb-platte sich ein Verzeichnis dafür in der Root gebastelt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: BloodyAngle
18.03.2008 um 19:19 Uhr
Das war ja der witz in linux ich hatte mir mit tail -f /var/log/messages anzeigen lassen ob der rechner was erkennt und er erkannte auch was für vll 2s danach stand nur da das er auf den datenträger nicht zugreifen kann.

ich habe neben diesen mich auch schon in anderen Foren mit ein paar leuten unterhalten, und heute zum glück den fehler gefunden. bzw. jemandt hatte mir den Tipp gegeben ^^ Die Platte war einfach nur falsch gejuppert und wurde deshalb wohl nicht erkannt XD.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.03.2008 um 10:12 Uhr
Kleine Ursache große Wirkung ?! Dann bitte
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !!

P.S.: Was ist eigentlich "gejuppert" ???
Bitte warten ..
Mitglied: BloodyAngle
19.03.2008 um 18:41 Uhr
Es gab, ich bin mir da nich sicher wie es jetzt bei SATA aussieht, zwei arten von laufwerken (eig mehre) eine ist Master und eine Slave... jumppern ist soweit ich das verstandenhabe das fetlegen auf Master bzw Slave, das betrifft sowohl CD/DVD laufwerke wie auch IDE/ATA festplatten.

In meinem fall war es ein kleiner gelber quander den ich an zwei der pins der Festplatte befestigen musste XD.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
20.03.2008 um 11:03 Uhr
Das war eigentlich eher spassig gemeint "gejumpert" heisst es SATA hat solche Jumper nicht, höchstens ein um SATA-I oder SATA-II Mode zu selektieren.
Nein, das sind natürlich keine 2 Arten von Platten sondern 2 Modi in denen sie betrieben werden. Scheinbar bist du wohl nicht so bewandert im Anschluss von IDE Platten oder der ATA Schnittstelle... ?!
Der IDE/ATA Port kann immer 2 Devices aufnehmen ein Primary und ein Secondary IDE Device. Das primary Device muss immer als Master gejumpert sein, das Secondary Device ist immer Slave.

Hier steht alles was du wissen musst damit dir so ein Fehler nicht wieder passiert:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/com/0501031.htm
Bitte warten ..
Mitglied: Superperforator
05.04.2008 um 15:59 Uhr
Huhu,
normalerweise würde es gehen, wenn du die Platte einfach in deinen rechner einbaust.
Normalerweise hat doch dein CD/DVD-Laufwerk noch IDE...? Und das brauchst Du dafür grade nicht.
Also einbauen und die 160GB mit Partition Magic, FDisk o.ä. formatieren.
Es liest sich so als wenn die Partitionstabelle oder der MBR im Eimer ist...was letztlich egal ist.
Extern wirst du es nicht so schnell flott bekommen.

Viel Spaß
Cherio
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
HGST He10 Festplatte wird nicht erkannt (11)

Frage von Aidseeker zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Peripheriegeräte
gelöst USB Festplatte verliert Laufwerksbuchstabe (9)

Frage von cese4321 zum Thema Peripheriegeräte ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...