Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Externe Speicherlösung

Frage Hardware

Mitglied: o0rew0o

o0rew0o (Level 1) - Jetzt verbinden

22.01.2010, aktualisiert 12:33 Uhr, 3726 Aufrufe, 8 Kommentare

Esata oder doch ISCSI?

Hallo,

ich suche momentan nach einer externen Speicherlösung für Backup und ähnliches.

Eigentlich denke ich das ein externer Raid rack der per Esata an dem Server angeschlossen werden sollte.
Aber so eine Kombination habe ich bis jetzt nur http://www.raidsonic.de/de/pages/products/soho-raid.php?we_objectID=541 ... oder http://www.buffalo-technology.com/products/external-drives/drivestation ... gefunden.
Aber die Drivestation von Buffalo hat nur Sata 150, also keine alternative.

Alle anderen scheinen nur per ISCI zu laufen. da ich jedoch schon alle Ethernetports des Servers belegt habe und es unnötig das Netzwerkbelasten würde und Esata sowieso schneller sein sollte, würde ich trotzdem zu Esata tendieren, oder gibt es noch andere Punkte weshalb ich ISCSI bevorzugen sollte?

Könnt Ihr mir ein paar Produkte vorschlagen?
ich denke es wäre auch sinnvoller ein leeren Rack zu nutzen also selber die HDDs auswählen Preis Leistung müsste ich da ja besser raus kommen. möchten nicht gerade 2000€ dafür ausgeben.

19" Rack muss nicht unbedingt sein wäre aber bevorzugt.
Mitglied: manbar
22.01.2010 um 12:39 Uhr
Hallo,

um welche Datenmengen geht es denn, und wie ist dein Sicherungszyklus?
Bitte warten ..
Mitglied: o0rew0o
22.01.2010 um 12:45 Uhr
Ehrlich gesagt bin mir da noch ganz sicher, aber denke das ich mit 4x1 TB oder 4x1,5 TB Platten gut auskommen werde, je nachdem für welches Raid ich mich dann entscheide. 2 Tb könnten aber auch schon langen. Also kein sonderlich großes System.
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
22.01.2010 um 12:46 Uhr
Kann dein Server die Daten überhaupt schneller als SATA 150 liefern (was ich doch bezweifel)?
Bitte warten ..
Mitglied: o0rew0o
22.01.2010 um 13:31 Uhr
Beim Backup müsste ja das sequentielle Lesen wichtig sein?, hier ist er konstant deutlich über der 200 MB/s selbst während den Geschäftszeiten. Und in einen alten Standard Geld zu Investieren ist ja seltener wirklich gut.
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
22.01.2010 um 22:22 Uhr
Hi
was chewbakka meint ist eher ob du das brauchst, weitergeben kannst. Ich habe einen Server mit 4*8GB FC und bin nur mit 4*1GBit ins Netz unterwegs; würden wir auf dem Teil nicht gleichzeitig DVD's kompilieren und umkopieren und ein paar SQL DBs drauf haben wäre auch eine redundante 4GBit FC voll ausreichend gewesen; der kleinste Nenner bestimmt die Kette. SAS/SATA dürfte wohl am billigsten kommen; ist halt örtlich begrenzt während unsere iSCSI/FC Lösung kilometer weit weg stehen kann (Desaster Fall) und in meinem Fall sogar einen online Sync mit einem FC Array gleicher Art im Obergeschoß durchführt (Überschwemmungsschutz da wir im UG sind). mit iSCSI/FC ist das einfach möglich uns irre Erweiterbar. Wenn du das nicht brauchst reicht ein simples (ich würde SAS empfehlen wegen der Professionalität; bei SATA ist das nächste Wort immer gleich Bastel-Wastel), außerdem hast du dann einen redundanten Kanal zur Verfügung und SAS JBOD Kontainer gibt es von jeder namhaften Firma.
Im Selben Zuge solltest du dir auch die von manbar angesprochene Backup/Archivlösung überlegen. Daten nützen jan nichts wenn bei einer mittleren Störung gleich für TAge alles tot ist.
Gruß
Sam
Bitte warten ..
Mitglied: o0rew0o
25.01.2010 um 10:25 Uhr
Also das iSCSI/FC für einen Desaster das richtige wären ist mir klar, aber das ist hier nicht gegeben. Der Storage soll später zusammen in einem Schrank rein. Haben momentan eine Tapesicherung und mein Cheffe meinte das eine Sicherung auf HDD doch gut wäre und hat wohl eher an so Aldi/Lidl privatbenutz NAS dingens gedacht. Aus diesem Grund kann ich ihm keine 2000€ Rechnung vorlegen. Ob ich dann eine DisctoDisctoTape oder zwei oder ähnliches mache muss ich dann noch schauen.Habe bei den ganzen (bekannten) Anbieter nur größere DAS per SAS gesehen also ab 8 oder 12 Bays, aber eine kleine mit 4 Bays bzw 1HE wäre das passende, hier finde ich aber nur NAS oder "Billiganbieter" mit esata.

Also Ich suche einfach eine Preiswerte Solution, für ca 4 HDDs die mittels SAS ode ESata angeschlossen wird von einem Namhaften Hersteller.

Versteh nicht das so etwas so ungefragt ist.


PS: Unter Preiswert versteh ich einen angebrachten Preis nicht billig sondern einfach nur gerechtfertigt. Nicht so was wie Dell z.b.: 2TB SATA 3.5" HD Hot Plug [zuzgl. 895,00 € oder 32 €/monat1] Mindestens 600€ pro Festplatte abzocken ist schon echt heftig. Frag mich wie die auf solche Preise gelangen...
Bitte warten ..
Mitglied: SamvanRatt
25.01.2010 um 15:19 Uhr
iSCSI ist eigentlich nicht besonders teuer (Buffalo Terastation II Pro iSCSI), aber ich verstehe das ihr Geld nicht rauswerfen wollt (bei EMC^2 kosten 2TB Online Speicher auch mal 200k EUR ohne den zugehörigen Server ...); da ich das DELL Angebot nicht kenne (es gibt ja 2TB HDs von 145EUR bis hoch zu 290EUR, je ob Samsung Desktop HD oder Hitachi Server HD) mit den baugleichen Daten. Die 290 mit Einbaurahmen dann aber für 900EUR zu verklopfen ist schon etwas teuer. Bei SAS wäre das Spotbillig...
Der von die vorgeschlagene Buffalo mit SATA1 wäre sowie nichts wenn du Speed willst da er mit den 4HD uns RAID5 auf unter 40MB/s Durchsatz kommt; leider ist in den billigen unter x k EUR kein Hardware RAID drinnen und mit SoftRAID bei den schwachen Kontrollern geht halt nur ein Bruchteil des Durchsatzes einer HD. Ich habe hier auch eine Firma die sich wunderte das ihr "Super" DELL "Server " für 1500EUR mit den RAID5 und 3*1TB HDs nur 10MB/s sichern konnte und daher deren BAckup nach 12h immer noch nicht abgeschlossen ist, der neue Arbeitstag aber beginnt.
Wenn's um Invest geht ist es immer eine reine Argumentationssache: was kostet a) totaler Datenverlust+Zeit bis zum vollkommenen Wiederaufnehmen der Tätigkeit+Ausfallszeit der Mitarbeiter-eingespartes Budget, gegen b) was kostet mich was bezahlbar gutes und wie sicher ist dieses im Vergleich.
Gruß
Sam

P.S.: Wenn du bereit bist einen PC dafür zu dedizieren nimm dir mal FreeNAS vor; habe ich mehrfach bei kleinen Firmen im Einsatz für lokalen Speicher und Archivierung; habe dazu im NAS Bereich einen Bericht unterschiedlicher Größe geschrieben
Bitte warten ..
Mitglied: o0rew0o
25.01.2010 um 15:58 Uhr
hab grade nochmal von dem "unnamhaftenanbeiter" Stardom das datasheet angeschaut. Dort scheint wohl der Controller verbaut zu sein.. die daten sind ja ansich ganz okay.. Ich denke Esata langt uns einfach. SAS wäre zwar schön, aber muss nich sein. Übers Netz lass ich die Sache ungern laufen da wir z.B. momentan noch leider nur ein billig switch am start haben. Es ist ja keine essentielle Sicherung, sonder nur als Zusatz zur bestehenden, um vlt die Wiederherstellung zu beschleunigen oder alte Workstations Images abzulegen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Externe Erreichbarkeit sicherstellen (9)

Frage von Mr.Error zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Festplatten, SSD, Raid
Backup Plus Portable: Seagate packt 5 TByte in eine externe 2 5-Zoll-Festplatte

Link von runasservice zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Exchange Server
gelöst SBS 2008 (Exchange 2007 SP3) - externe URL ändern - neues Zertifikat (8)

Frage von Ezekiel666 zum Thema Exchange Server ...

PHP
gelöst Externe XML-Datei in PHP auslesen (18)

Frage von Akrosh zum Thema PHP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (22)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...