Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welcher Farblaserdrucker empfehlenswert?

Frage Hardware Drucker und Scanner

Mitglied: PHANTOMIASER

PHANTOMIASER (Level 1) - Jetzt verbinden

18.05.2009, aktualisiert 16:46 Uhr, 7361 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo an alle!

Ich habe mehrere Tintenstrahldrucker und ich will gerne in mein Heimnetzwerk ein Farblaserdrucker hängen an dem dann alle drucken können.
Vorteil ist, dass ich nur Toner einer Firma benötige und nicht bisher für HP, Canon und Brother Tintenpatronen brauche.
Also auf jeden Fall soll der Drucker netzwerkfähig sein und eine Duplexeinheit besitzen. Sinnvoll wäre es wenn ich den Drucker im Standby lassen könnte, so dass ich immer drucken kann, also eine Art "wake-on-lan". Oder ist es auch möglich, dass der Drucker aus ist, jemand druckt und dann an den Drucker geht (der dann in meinem Büro steht), ihn einschaltet und dann der Druckauftrag beginnt? Geht das?

Der Preis sollte 500 Euro nicht übersteigen und natürlich im Unterhalt günstig sein. Das Druckvolumen wird bei ca. 150-200 Seiten im Monat sein, manchmal mehr, manchmal weniger. Aber ich denke nicht, dass ich 3000 Seiten im Jahr überschreiten werde.

Ich habe mich auf druckerchannel.de etwas schlau gemacht.
Interessant scheinen für mich die nachfolgenden drei Drucker:
- Konica Minolta Magicolor 4650DN
- Lexmark C534dn
- Kyocera FS-C5100DN

Welchen von denen würdet ihr nehmen? Oder gibt es noch einen Guten, den ich übersehen habe?!
Zur Zeit tendiere ich zum Kyocera, da er am Besten abschneidet, günstig im Unterhalt ist und die Druckkosten gering sind, wobei er nicht die beste Druckqualität haben soll.

Was meint ihr?

Gruß PHANTOMIASER
Mitglied: mrtux
18.05.2009 um 17:06 Uhr
Hi !

Zitat von PHANTOMIASER:
Der Preis sollte 500 Euro nicht übersteigen und natürlich
im Unterhalt günstig sein. Das Druckvolumen wird bei ca. 150-200

Wieder einer, der eine "wollmilchlegende Eiersau" sucht
Günstiger Anschaffungspreis und günstige Druckkosten gibt es nicht !

Ich habe einen Farblaser von Samsung, den habe ich mir nicht wegen des Farbdrucks, sondern wegen der Duplexeinheit gekauft, kostete in der damaligen Aktion nur 10 Euro mehr als die s/w Variante. Ist der jedoch leer gedruckt, fliegt der gesamte Drucker auf den Recyclinghof, da eine komplette Tonerfüllung soviel wie zwei von den Druckern kostet Da ich den Drucker aber sehr selten und meist auch nur für den Duplexdruck brauche, kann ich mit diesem Nachteil leben.

Zur Zeit tendiere ich zum Kyocera, da er am Besten abschneidet,
günstig im Unterhalt ist und die Druckkosten gering sind, wobei
er nicht die beste Druckqualität haben soll.

Du musst halt wissen, was Dir wichtiger ist: Anschaffungspreis, Sparsamkeit oder Druckqualität ? Danach solltest Du entscheiden. Alles auf einmal gibt es, meiner Meinung nach, einfach nicht !

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
18.05.2009 um 18:47 Uhr
Schau mal bei HP.
Die haben recht gute Drucker.
Bitte warten ..
Mitglied: PHANTOMIASER
18.05.2009 um 18:49 Uhr
Naja, wer will nicht diese "Sau" haben?!

Ich denke, mir ist diese Problematik bewusst. Ich sehe es nur nicht ein für 0,2ct weniger oder so pro SW-Seite 500 Euro mehr für den Anschaffungspreis zu bezahlen, das steht in keiner Relation. Zudem sind die Geräte dann auch ausgelegt für zehntausende Seiten im Jahr, auch das habe ich nicht.

Deswegen denke ich, dass ich mit bis zu 500 Euro doch einen realistischen Anschaffungspreis-Rahmen habe. Und es muss doch sozusagen für den Preis ein gutes Produkt geben was i.A. am besten abschneidet?

Gruß PHANTOMIASER
Bitte warten ..
Mitglied: PHANTOMIASER
18.05.2009 um 18:52 Uhr
Ja, die HP's schneiden in den Tests nicht so gut ab.
In der Firma haben wir einen 4700, der ist ganz okay, aber der Preis ist zu hoch für mich privat.

Gruß PHANTOMIASER
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
18.05.2009 um 19:06 Uhr
Hi !

Zitat von wiesi200:
Schau mal bei HP.
Die haben recht gute Drucker.

Naja, wenn Du mal einen zwecks Reparatur aufgeschraubt hast, könntest Du evt. anders darüber denken Die Zeiten als HP noch für Qualität stand sind lange vorbei. Aber im Gegenzug ist es eine Tatsache, dass sich eine Reparatur heute meist eh nicht mehr lohnt und von dieser Seite betrachtet spricht dann wiederum auch nix gegen HP

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Flo985
19.05.2009 um 07:30 Uhr
Hi, vielleicht helfen dir die Links weiter um eine Entscheidung zu treffen. Das Problem ist, das jeder hier andere Erfahrungen gemacht hat und daher auch meist viele dir viele Produkte empfehlen. Du wirst wohl nicht drum herum kommen dich zu entscheiden und dir dadurch ebenfalls diese Erfahrung anzueignen. Nimmst du einen HP, hast aber nur Probleme, bist du um eine Erfahrung reicher, oder?
Also nimm den Drucker, von dem du meinst, der ist für deine Verhältnisse am besten geeignet.
http://www.pcwelt.de/start/computer/drucker/tests/91296/der_beste_farbl ...
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Heft-Aktuelle-Ausgabe-Test-Farb-L ...
Bitte warten ..
Mitglied: kleini0502
19.05.2009 um 07:55 Uhr
Als Partner von Kyocera kann ich sagen, dass man die Geräte durchaus empfehlen kann! Wenn man nicht gerade "High- End"- Grafiken ausdrucken möchte?!
Auch der Service ist absolut in Ordnung bei Kyo. Solltest dann aber noch ein paar Euro mehr für die Kyo-Life Option investieren. Dann hast mehr als ausreichend Vor- Ort- Service (3 Jahre) und bei Deinem Druckvolumen kommst Du was Garantieansprüche angeht auch nicht in Bedrängnis....
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
19.05.2009 um 08:04 Uhr
Zitat von mrtux:
Hi !

> Zitat von wiesi200:
> ----
> Schau mal bei HP.
> Die haben recht gute Drucker.

Naja, wenn Du mal einen zwecks Reparatur aufgeschraubt hast,
könntest Du evt. anders darüber denken Die Zeiten als
HP noch für Qualität stand sind lange vorbei. Aber im
Gegenzug ist es eine Tatsache, dass sich eine Reparatur heute meist eh
nicht mehr lohnt und von dieser Seite betrachtet spricht dann wiederum
auch nix gegen HP

mrtux

Die teuren Gerät sind bei HP meiner Meinung nach wirklich super.
Die normalen Schwarzweiß und die neuen Farblaser auch.

Die günstigen Multifunktionsgeräte sind wirklich aller letzter Müll da geb ich dir recht.
Bitte warten ..
Mitglied: harald21
19.05.2009 um 08:09 Uhr
Hallo,

in der Vergangenheit habe ich mit QMS Magicolor / Konica Minolta Magicolor Druckern sehr schlechte Erfahrungen gemacht (sowohl was die Hardware, als auch was die Treiber anging).

Statt dessen habe ich sehr gute Erfahrungen mit HP, Epson und Lexmark gemacht.

Mit freundlichen Grüßen
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
19.05.2009 um 10:24 Uhr
Hallo,

wir haben einen HP 2025dn, der flott druckt, eine hervorragende Druckqualität (auch bei Grafiken/Fotos) hat. Preislich inklusive Postscript, Duplex und Netzwerk in Deinem Rahmen, erweiterbar mit 3. Papierfach, allerdings laut Testberichten (habe ich noch nicht nachhalten können) von den Druckkosten etwas höher. Bei 150 bis 200 Seiten/Monat aber nicht der größte Posten. Dafür ist der Speicher (bei Postscript nicht unwichtig) in der Grundausstattung mit 128MB schon ganz gut und mit preiswerten Standard-RAMS erweiterbar.
Wir sind sehr zufrieden.
Bitte warten ..
Mitglied: PHANTOMIASER
19.05.2009 um 14:04 Uhr
Ich habe mich nun für den "HP Color LaserJet CP2025dn" entschieden. Er hat m.E. eine gute Druck-Qualität und da ich nicht so viel Farbe drucke ist er auch von den Druckkosten her okay. Er schneidet da zwar auch im SW-Druck nicht gut ab, aber mittlerweile gibt es ein 2-Tonerpack, so dass die Kosten doch sehr niedrig sind.

Das K.O. des Kyocera war die Druckqualität. Ich habe noch weiter gesucht und bin eigentlich nie auf positive Rückmeldung gestoßen. Was bringt mir der günstige Preis, wenn es nicht von der Qualität her stimmt.

Zudem muss ich auch sagen hat die Firma einen HP 4700 mit dem ich zufrieden bin, mein alter Tintenstrahler von HP war gut und zur Zeit habe ich auch einen Plotter von HP T610 mit dem ich noch keine Probleme hatte. Klar, das ist keine Garantie für den Laserdrucker, hat aber doch ein wenig dazu beigetragen, dass ich mich für den entschieden habe, obwohl er nicht anfangs auf meinem Plan stand.

Jetzt muss ich nur noch schauen wo ich den am Besten beziehe.

Danke + Gruß PHANTOMIASER
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
19.05.2009 um 14:58 Uhr
Gute Wahl. Dabei fällt mir ein, ich muss bei HP wg. der Provision fragen...
Nein, im Ernst: wir haben ein ähnliches Druckaufkommen und bis jetzt nichts zu meckern.
Bitte warten ..
Mitglied: PHANTOMIASER
19.05.2009 um 15:35 Uhr
Ich habe gerade auch etwas entdeckt:
http://h41201.www4.hp.com/tradein/de/de/promotions/Printer/HP-Color-Las ...

Man kann wohl wenn man den Farblaser kauft auch seinen alten Tintenstrahldrucker zurückgeben und kriegt Geld dafür. Klingt ja schon mal gut. Aber kann ich das Gerät irgendwo kaufen auf Rechnung oder muss es ein HP-Fachhändler sein?
Und die Definition mit es muss noch funktionieren. Nunja, ich würde dann den Tintenstrahler hergeben, welcher ein relativ unsauberes Druckbild abgibt, aber funktionieren tut er ja noch, nur nur nicht so gut

Gruß PHANTOMIASER
Bitte warten ..
Mitglied: Ubuntufan
20.05.2009 um 15:09 Uhr
Hallo,

ich habe imvorigen Jahr mir den Kyocera MITA FS-C5015N geleistet. Der ist etwa in der gleichen Preislage aber ohne Duplexer. Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden, wobei ich sagen muss, dass ich etwa 15 Jahre berufliche Erfahrung mit den Druckern von Kyocera habe.
Der FS-C5100DN dürfte von den Daten her wohl die gleiche Druckengine haben.

Ich finde, dass das Druckbild sehr gut ist, bei Fotos auf normalem Papier habe ich gar nichts auszusetzen. Sollen es richtige Abzüge sein, dann lass ich mir die eh beim Fotografen oder bei DM machen,
Das entscheidende sind die Druckkosten und die Tatsache, dass der Drucker im Ruhezustand fast keinen Strom zieht. Hier kommen Umweltschutz und Sparsamkeit direkt zusammen:

Die Trommel muss bei Kyocera nie gewechselt werden, sie ist z.B. bei dieser Druckerklasse auf > 350 000 Drucke ausgelegt. Es wird also nur Toner nachgefüllt.
Bei monochromen Ausdrucken (Standardbrief) rechnet man mit < 0,01 € Druckkosten (ex Papier)
Bei vollflächigen Farbdrucken etwa 0,15 € bis 0,18 € (ex Papier)

Noch was, der Toner ist bei Kyocera extrem lichtbeständig.
Und ganz wichtig, grade bei langen Stillstandszeiten trocknen die Düsen praktisch aller Tinitenstahler ein und es kostet die Tinte für einige 10 bis 100 Seiten, um die wieder fit zu bekommen.

CU
Bitte warten ..
Mitglied: Diretto
01.06.2009 um 15:24 Uhr
Zitat von wiesi200:
Schau mal bei HP.
Die haben recht gute Drucker.

Die haben gute Drucker die billig sind und bei denen die Folgekosten richtig zu buche schlagen. Mein Tipp: www.druckkosten.de. Dort bekommt du einen direkten Vergleich Deiner Kosten. Die Gefahr beim Kauf eines HP-Systems bei deinem Druckvolumen per Monat ist folgende:

Die Patronen sind durch den Chip nicht mehr nutzbar.

Mein Tipp: Kaufe dir den Colorlaser von Kyocera mit 21 Minuten pro Minute in SW und in Farbe. Des weiteren hat er eine Duplexeinheit für den beidseitigen Druck, Schnittstellen wie USB, Parallel und 10/100 -> Für eine saubere Netzwerkkonfiguration.

Um Geburtstagskarten, Bewerbungsmappen oder sonstiges anzufertigen hat das System eine eigene Medienuniversalzufuhr und durch den erweiterten Farbraum der neuen Toner hast du ein tolles Druckbild.

Bei Fragen einfach PM an mich, dann helfe ich dir weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: Diretto
01.06.2009 um 15:27 Uhr
Zitat von PHANTOMIASER:
Ich habe gerade auch etwas entdeckt:
http://h41201.www4.hp.com/tradein/de/de/promotions/Printer/HP-Color-Las ...

Man kann wohl wenn man den Farblaser kauft auch seinen alten
Tintenstrahldrucker zurückgeben und kriegt Geld dafür.

Gruß PHANTOMIASER

Sorry, aber ich bin der Branche. Du glaubst doch wohl selber nicht, dass dir ein Hersteller Geld gibt, weil du so lieb zu ihm bist. Das zahlst du über Toner, Trommeln schön wieder selber rein, daher würde ich diese Angebote mit Vorsicht genießen.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
01.06.2009 um 15:41 Uhr
Zitat von Diretto:
> Zitat von wiesi200:
> ----
> Schau mal bei HP.
> Die haben recht gute Drucker.

Die haben gute Drucker die billig sind und bei denen die Folgekosten
richtig zu buche schlagen. Mein Tipp: www.druckkosten.de. Dort bekommt
du einen direkten Vergleich Deiner Kosten. Die Gefahr beim Kauf eines
HP-Systems bei deinem Druckvolumen per Monat ist folgende:

Die Patronen sind durch den Chip nicht mehr nutzbar.

Wir reden von LASER. Schon mal bei einem Laser ne "Patrone" nachgefüllt?
Bitte warten ..
Mitglied: Diretto
01.06.2009 um 21:25 Uhr
Sorry, dann ist es halt keine Patrone sondern eine Tonerkartusche + Trommelkosten + Transportbankkosten etc. etc.. Ich denke, dass jeder gewusst hat um was es geht und das Kyocera mittlerweile HP den Rang abläuft .

Besten Dank für den Hinweis!
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
01.06.2009 um 21:32 Uhr
Entschuldigung jetzt kommst du direkt in den Blödsinn rein.

Erst redest du von einem Chip der ein Wiederauffüllen unmöglich macht was wie gesagt bei den Laserdrucker keine Rolle spielt.

Dann redest du von Trommelkosten und sagst auch noch das du das eigentlich gemeint hast. Ich hab noch nie bei einem HP ne Trommel seperat gewechselt. Auch keine Restebehälter oder sonst was. Bei HP ist's nur der Toner deshalb ist der auch etwas teurer als die von den Druckern wo man alles einzeln wechseln muss.
Bitte warten ..
Mitglied: Diretto
02.06.2009 um 08:04 Uhr
Sorry habe ich geschrieben. Du brauchst mir nicht erläutern, dass Trommeln bei HP mit dem Toner zu einer Einheit verbaut sind, dass ist mir schon klar, dennoch spielen Trommelkosten, Transportbänder und Restbehältern bei zahlreichen Laserdrucksystemen wie z. B. auch OKI eine große Rolle.

Das der HP Toner aus diesem Grund sehr teuer ist, und man den Umweltgedanken nicht außer acht lassen sollte, das ist in meinen Augen doch das Hauptproblem.

Aber danke für die Belehrung, sorry, dass ich mich falsch ausgedrückt habe.

PS: Natürlich verwenden auch Toner Chips -> Siehe OKI, aber belassen wir es doch einfach damit -> z. B. ES Executive Series etc. etc., aber belassen wir es hiermit.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
Windows 10 Update empfehlenswert - wie absichern? (15)

Frage von mw1972 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...