Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Fehlende Partitionen in dev nach mdadm-Assemble (Raid) und Reboot

Frage Linux

Mitglied: fischerman

fischerman (Level 1) - Jetzt verbinden

01.04.2013 um 22:23 Uhr, 1852 Aufrufe, 9 Kommentare

Hi Leute,

Gleich vorweg: Ich bin kein Linux-Spezi. Wäre ich zwar gerne, aber ich würde hier nicht fragen, wenn ich nicht mit meinem Latein am Ende wäre ;)

Ich habe auf einem XenServer 6.1 ein Raid5 aus 3 neuen WD-2TB-Red-Platten aufgebaut, um es als SR einzubinden. Ich habe das Raid nach folgender Anleitung angelegt: http://seetricks.blogspot.de/2012/02/xenserver-mit-software-raid-einric ...
Es lief auch alles, bis zum ersten Reboot vom Xen. /dev/md0 war nicht mehr vorhanden, was an sich ja noch nicht sehr problematisch ist.
mdadm --assemble /dev/md0 /dev/sdb1 /dev/sdc1 /dev/sdd1 gibt aber folgendes zurück:


mdadm: cannot open device /dev/sdd1: No such file or directory
mdadm: /dev/sdd1 has no superblock - assembly aborted

/dev/sdd1 gibt es tatsächlich nicht (dev/sdb1 und /dev/sdc1 aber schon!), die Partition existiert aber:
[root@srvxen01 ~]# fdisk -l
Disk /dev/sdb: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
256 heads, 63 sectors/track, 242251 cylinders
Units = cylinders of 16128 * 512 = 8257536 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdb1 1 242252 1953514583+ ee EFI GPT

Disk /dev/sdc: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
256 heads, 63 sectors/track, 242251 cylinders
Units = cylinders of 16128 * 512 = 8257536 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdc1 1 242252 1953514583+ ee EFI GPT

Disk /dev/sdd: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
256 heads, 63 sectors/track, 242251 cylinders
Units = cylinders of 16128 * 512 = 8257536 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdd1 1 242252 1953514583+ ee EFI GPT


Da alle Platten am gleichen Controller hängen, hat es mich ein wenig gewundert, das sich eine Platte anders verhält. Wenn ich richtig verstanden habe, ist udev dafür verantwortlich die /dev-Dateien zu erstellen und komischerweise startet mdadm vor udev, was meiner Meinung nach nicht einleuchtend ist. Das Array ist nicht einmal im Degraded-Mode gestartet. Der Inhalt meiner /etc/mdadm.conf:

ARRAY /dev/md0 level=raid5 num-devices=3 UUID=2cc7a336:45ac81b7:ad53e141:2b350313

Ich habe mir dann einfach gedacht, ich mache es wie festr in diesem Thread http://www.linuxquestions.org/questions/linux-newbie-8/missing-partitio ... und baue die Partion auf /dev/sdd neu.

Nach einem mdadm --misc --zero-superblock /dev/sdd habe ich Xen rebootet und wollte das Raid erstmal mit 2 Platten starten. Und nun das:
[root@srvxen01 ~]# mdadm --assemble /dev/md0 /dev/sdb1 /dev/sdc1 --force
mdadm: cannot open device /dev/sdc1: No such file or directory
mdadm: /dev/sdc1 has no superblock - assembly aborted
[root@srvxen01 ~]# ls -l /dev/sd*
brw-r----- 1 root disk 8, 0 Apr 1 21:10 /dev/sda
brw-r----- 1 root disk 8, 1 Apr 1 21:11 /dev/sda1
brw-r----- 1 root disk 8, 2 Apr 1 21:10 /dev/sda2
brw-r----- 1 root disk 8, 3 Apr 1 21:11 /dev/sda3
brw-r----- 1 root disk 8, 16 Apr 1 21:10 /dev/sdb
brw-r----- 1 root disk 8, 17 Apr 1 21:10 /dev/sdb1
brw-r----- 1 root disk 8, 32 Apr 1 21:10 /dev/sdc
brw-r----- 1 root disk 8, 48 Apr 1 21:10 /dev/sdd
brw-r----- 1 root disk 8, 49 Apr 1 21:10 /dev/sdd1


Jetzt fehlt /dev/sdc1! Meine Vermutung ist das mdadm beim Versuch beim Booten das Raid zusammenzubauen udev in die Quere kommt. Das bestätigt zumindest mein Test Xen mit leerer mdadm.conf zu booten:
[root@srvxen01 ~]# ls -l /dev/sd*
brw-r----- 1 root disk 8, 0 Apr 1 21:59 /dev/sda
brw-r----- 1 root disk 8, 1 Apr 1 21:59 /dev/sda1
brw-r----- 1 root disk 8, 2 Apr 1 21:59 /dev/sda2
brw-r----- 1 root disk 8, 3 Apr 1 21:59 /dev/sda3
brw-r----- 1 root disk 8, 16 Apr 1 21:59 /dev/sdb
brw-r----- 1 root disk 8, 17 Apr 1 21:59 /dev/sdb1
brw-r----- 1 root disk 8, 32 Apr 1 21:59 /dev/sdc
brw-r----- 1 root disk 8, 33 Apr 1 21:59 /dev/sdc1
brw-r----- 1 root disk 8, 48 Apr 1 21:59 /dev/sdd
brw-r----- 1 root disk 8, 49 Apr 1 21:59 /dev/sdd1

Siehe da. Alle Platten da.
Aber das ist nur gefährliches Halbwissen ;)

Ich habe gerade etwas voreilig folgendes getan:
[root@srvxen01 ~]# mdadm --assemble /dev/md0 /dev/sdb1 /dev/sdc1 --force
mdadm: /dev/md0 has been started with 2 drives (out of 3).
[root@srvxen01 ~]# mdadm --add /dev/md0 /dev/sdd1
mdadm: added /dev/sdd1

Das erübrigt meine Frage, ob man den Superblock rekonstruieren kann, jetzt fängt er schon mit dem Rebuild an, obwohl die Daten ja die selben sein werden... (Nur aus Neugier: Hätte man den Superblock per Hand rekonstruieren können?)

Ich werde ja beim nächsten Neustart das selbe Problem haben, wenn ich mein Raid nicht jedes mal per Hand zusammenbauen will. Gibt es eine verständliche Lösung für das Problem?

Gruß
Fischerman

Mitglied: Lochkartenstanzer
01.04.2013, aktualisiert um 22:48 Uhr
Zitat von fischerman:
Disk /dev/sdd: 2000.3 GB, 2000398934016 bytes
256 heads, 63 sectors/track, 242251 cylinders
Units = cylinders of 16128 * 512 = 8257536 bytes

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdd1 1 242252 1953514583+ ee EFI GPT
}}


N'Abend,

Da steht es doch genau:

Deine Platten sind GPT-formattiert. fdisk zeigt da falsche Werte an.

Mach mal ein
parted list
Damit siehst Du die Partitionen, die angelegt sind.

lks

Nachtrag: danach gehen wir die nächsten schritte an.
Bitte warten ..
Mitglied: fischerman
01.04.2013 um 23:25 Uhr
Xen hat kein parted, gdisk gibt folgendes aus:
Disk /dev/sdb: 3907029168 sectors, 1.8 TiB
Logical sector size: 512 bytes
Disk identifier (GUID): E21A7FC4-2F2F-4979-BBCA-8FE7AF7DCDA8
Partition table holds up to 128 entries
First usable sector is 34, last usable sector is 3907029134
Partitions will be aligned on 2048-sector boundaries
Total free space is 2014 sectors (1007.0 KiB)

Number Start (sector) End (sector) Size Code Name
1 2048 3907029134 1.8 TiB 0700 Linux/Windows data

Disk /dev/sdc: 3907029168 sectors, 1.8 TiB
Logical sector size: 512 bytes
Disk identifier (GUID): 3C384136-7669-4870-A12A-61AA8BE9F800
Partition table holds up to 128 entries
First usable sector is 34, last usable sector is 3907029134
Partitions will be aligned on 2048-sector boundaries
Total free space is 2014 sectors (1007.0 KiB)

Number Start (sector) End (sector) Size Code Name
1 2048 3907029134 1.8 TiB 0700 Linux/Windows data

Disk /dev/sdd: 3907029168 sectors, 1.8 TiB
Logical sector size: 512 bytes
Disk identifier (GUID): 79AD90C5-4B64-48E0-B750-77B58277C408
Partition table holds up to 128 entries
First usable sector is 34, last usable sector is 3907029134
Partitions will be aligned on 2048-sector boundaries
Total free space is 2014 sectors (1007.0 KiB)

Number Start (sector) End (sector) Size Code Name
1 2048 3907029134 1.8 TiB 0700 Linux/Windows data
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.04.2013 um 23:28 Uhr
ok

und nun ein "parted /dev/sdX print" hinterher, damit wir noch die Partitionestabellen der einzelnen Laufwerke sehen (X duch b, c und d ersetzen).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: fischerman
01.04.2013 um 23:36 Uhr
Zitat von fischerman:
Xen hat kein parted, gdisk gibt folgendes aus:

Ich habe doch mit gdisk die Partitionstabelle ausgegeben:
[root@srvxen01 ~]# gdisk /dev/sdd
GPT fdisk (gdisk) version 0.6.10

Partition table scan:
MBR: protective
BSD: not present
APM: not present
GPT: present

Found valid GPT with protective MBR; using GPT.

Command (? for help): p
Disk /dev/sdd: 3907029168 sectors, 1.8 TiB
Logical sector size: 512 bytes
Disk identifier (GUID): 79AD90C5-4B64-48E0-B750-77B58277C408
Partition table holds up to 128 entries
First usable sector is 34, last usable sector is 3907029134
Partitions will be aligned on 2048-sector boundaries
Total free space is 2014 sectors (1007.0 KiB)

Number Start (sector) End (sector) Size Code Name
1 2048 3907029134 1.8 TiB 0700 Linux/Windows data

Welche Infos fehlen dir?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.04.2013 um 07:19 Uhr
Moin,

Sorry, habe eine Ausgabe von parted erwarted und habe üebrsehen, daß gdisk die Partitionsinfo auch mitgeliefert hat.

Was mir als erstes auffällt, ist, daß Due nur einen Partitionstyp 0700 hast, und kein FD00 (linux RAID). Änder mal die Partitionstypen. Eventuell kann Dein mdmadm die devices so nicht automatisch finden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: fischerman
02.04.2013 um 20:43 Uhr
Ich habe jetzt das Xen-Pbd gelöscht und den Partitionstyp auf FD00 geändert. Komischerweise überlebt das Raid trotz leerer mdadm.conf einen Reboot.
[root@srvxen01 ~]# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid6] [raid5] [raid4]
md0 : active raid5 sdd1[2] sdb1[0] sdc1[1]
3907026944 blocks level 5, 64k chunk, algorithm 2 [3/3] [UUU]

unused devices: <none>


Kann das angehen?

Ich würde jetzt als nächstes das Pbd und SR neu anlegen.

Fischerman
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
02.04.2013 um 21:23 Uhr
Zitat von fischerman:
Ich habe jetzt das Xen-Pbd gelöscht und den Partitionstyp auf FD00 geändert. Komischerweise überlebt das Raid trotz
leerer mdadm.conf einen Reboot.
[root@srvxen01 ~]# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid6] [raid5] [raid4]
md0 : active raid5 sdd1[2] sdb1[0] sdc1[1]
3907026944 blocks level 5, 64k chunk, algorithm 2 [3/3] [UUU]

unused devices: <none>


Kann das angehen?

Ich denke schon. mdadm, bzw der md-Treiber prüft bei den meisten Distributionen ob raid-devices da sind und baut die automatsich anhand Ihrer Superblöcke zusammen. bei manchen Distributionen werden die auch dann gefunden, wenn der Partitionstyp nixht paßt, aber das ist eher selten.

Die mdadm.conf ist bei aktuellen Distributionen eher selten notwendig, weil alle relevanten Informationen eigenlich schon in den Superblöcken drinsteht. daher funktioniert sowas meist auch mit einer leeren mdadm.conf. es kann höchstens passieren, da die devicenamen von denen abweichen, die man gerne hätte (z.B. md127 statt md7).

Ich würde jetzt als nächstes das Pbd und SR neu anlegen.

Dann mal zu.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: fischerman
05.04.2013 um 21:48 Uhr
Läuft seit dem einwandfrei auch nach mehreren Neustarts.
Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
06.04.2013 um 10:20 Uhr
Zitat von fischerman:
Läuft seit dem einwandfrei auch nach mehreren Neustarts.

Dann bitte Thread auf gelöst setzen.

Danke

Gern geschehen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Partitionen auf RAID-System ändern (im laufenden Betrieb) (15)

Frage von donnyS73lb zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
Performancesteigerung des RAID Arrays möglich? (13)

Frage von takvorian zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...