Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Fehlermeldung Auf ... kann nicht zugegriffen werden. Nicht genügend Systemressourcen, um den angeforderten Dienst auszuführen.

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: 8355

8355 (Level 1)

10.11.2010, aktualisiert 18.10.2012, 19012 Aufrufe, 28 Kommentare

Guten Tag,

einen lieben Gruß an alle Helfer und Ratgeber in diesem Forum. Ich danke schon einmal für alle Vorschläge auf mein Problem.

Folgendes passiert seit ungefähr 2 Wochen in unserem kleinem Unternehmen (2x Windows 2003 Server Standard Edition + 15x Windows XP Pro. Clients):

In unregelmäßigen Abständen kommt es zu Netzwerkproblemen auf einzelnen Clients (bislang auf 5 Rechnern erkannt).

Der Client-PC ist mit unserem Hauptserver (Active-Directory + File-Server) mit mehreren Netzlaufwerken verbunden und plötzlich kann er auf keines mehr zugreifen!

Fehlermeldung:
"Auf ... kann nicht zugegriffen werden."
"Nicht genügend Systemressourcen, um den angeforderten Dienst auszuführen."

Währenddessen ist es aber weiterhin möglich z.B. im Internet zu surfen (2. Server als PROXY) und per "ping" ist es auch weiterhin möglich die beiden Server zu erreichen. (Netzwerkkarte scheint in Ordnung zu sein)

Im Arbeitsplatz werden die Netzlaufwerke zwar noch angezeigt, aber Informationen wie "Gesamtgröße" und "Freier Speicher" verschwinden.

Im Task-Manager ist keine Anwendung oder Prozess zu erkennen, die dafür verantwortlich ist, die Systemleistung zeigt nur eine geringe CPU-Last und der Arbeitsspeicher ist mit seinen 2 GB auch noch zur Hälfte frei.

Dies tritt auch nicht gleichzeitig bei mehreren Client-PCs auf, sondern immer nur einer nach dem anderen. Nach einem Neustart kann der User auch wieder ganz normal arbeiten, bis der Fehler dann später erneut auftritt. (2-3x pro Tag)

Es ist einfach kein klares Muster zu erkennen und ein Hardwaretausch des "LCS-GS9428" 24-port 1000Mbps Switch gegen seinem Vorgänger "LCS-FS9124" 24-port 100Mbps Switch hat auch keinen Erfolg gebracht.

Virenscanner wurden bereits mehrere benutzt, um einen Übeltäter zu finden, aber auch hier bislang kein Erfolg.

Alles was in letzter Zeit geändert worden ist, sind neue Updates von Microsoft einzuspielen und mithilfe von "Secunia PSI" alle installierten Programme auf dem neuesten Stand zu halten.

Wo ist hier der Auslöser für dieses Verhalten zu finden?
28 Antworten
Mitglied: Odde23
10.11.2010, aktualisiert 18.10.2012
Ich habe exakt das selbe Problem seit dem 01.11.2010.

Leider habe ich auch noch keine Lösung gefunden. Siehe hier: http://www.administrator.de/forum/auf-netzlaufwerk-kann-nicht-zugegriff ...
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
10.11.2010 um 13:49 Uhr
Weiterer Hinweis:

Wir haben hier bereits die Netzwerkkarte, Netzwerktreiber und den Switch des betroffenen Rechners getauscht - ohne Erfolg. Geändert wurde bei uns im Gesamtsystem nichts. Es wurden "nur" Windows-Patches eingespielt. Allerdings auch erst heute - die für November. Problem besteht aber schon seit 2 Wochen.
Bitte warten ..
Mitglied: RottenSon667
10.11.2010 um 17:20 Uhr
Wir hatten das Problem bei einem Windows 2003 Server, der DC, Fileserver, David Server und Firebird Server war. Die Firebird Datenbank verursachte ab einer Größe von ca. 65Gb auch permanent diese Fehler. Ich habe folgendes getan:

http://support.microsoft.com/kb/935649/de

Dies halt eine Zeit lang. Als wir bei 72Gb größe waren mussten die Binärdaten der Datenbank extrahiert werden um dem Problem Herr zu werden.

Was für Dienste laufen auf dem Server? Irgenwas spezielles? Versuch mal den KB-Artikel zu befolgen.

MfG Maik
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
10.11.2010 um 17:23 Uhr
Hallo RottenSon667,

der MS Artikel bezieht sich aber auf die Anmeldung via Terminal. Bei uns tritt das Problem auf dem Client ohne Terminalsession und nicht beim Login auf. Es kommt quasi wenn mann auf ein gemaptes Netzwerklaufwerk klickt oder aus einem Programm heraus daruaf zugreifen möchte.

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: RottenSon667
10.11.2010 um 17:55 Uhr
Ich weiß worauf er sich bezieht. Mir ging es um die Einstellungen in der Registry. Der von mir bearbeitete Server war auch nur für den Chef des Unternehmens TS. Alles andere lief lokal. Wie ich schon schrub hat folgendes:

01.
Problem manuell beheben 
02.
 
03.
Zur Behebung des Problems ändern Sie die Registrierung, und erhöhen Sie den PoolUsageMaximum- und den PagedPoolSize-Wert. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor: 
04.
 
05.
   1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK. 
06.
   2. Klicken Sie auf den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung: 
07.
      HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager\Memory Management 
08.
   3. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert. 
09.
   4. Geben Sie in das Feld Neuer Wert #1 die Zeichenfolge PoolUsageMaximum ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE. 
10.
   5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf PoolUsageMaximum, und klicken Sie dann auf Ändern. 
11.
   6. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 60 ein, klicken Sie auf Dezimal und dann auf OK. 
12.
   7. Ist der Registrierungseintrag PagedPoolSize vorhanden, fahren Sie mit Schritt 8 fort, andernfalls erstellen Sie den Registrierungseintrag PagedPoolSize. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor: 
13.
         1. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert. 
14.
         2. Geben Sie in das Feld Neuer Wert #1 die Zeichenfolge PagedPoolSize ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE. 
15.
   8. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf PagedPoolSize, und klicken Sie dann auf Ändern. 
16.
   9. Geben Sie in das Feld Wert den Wert ffffffff ein, und klicken Sie auf OK. 
17.
  10. Beenden Sie den Registrierungs-Editor, und starten Sie den Computer anschließend neu.  
18.
 
zumindest ein halbes Jahr Ruhe herein gebracht. Unser Problem damals war aber eher in der Architektur der verwendeten Software und Deren Datenhaltung zu suchen. Der Kleine Firebird ist für derartige Mengen an Binärdaten oder auch Blobs nicht gemacht.

Ferner wäre es nett wenn du die Fragen

"Was für Dienste laufen auf dem Server? Irgenwas spezielles?"

beantworten würdest, ich würde dir nämlich gern weiter helfen ;)

MfG Maik
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
10.11.2010 um 18:00 Uhr
Hallo Maik,

auf dem Server laufen außer den normalen Windowsdiensten (DC-Master, Fileserver, DNS) nur ein MS SQL-Server für die DATEV. Ansonsten ist auf dem Server nichts besonderes.

Gruß
Odde23

P.S.: wollte nicht unhöflich sein . Sorry.
Bitte warten ..
Mitglied: RottenSon667
10.11.2010 um 18:13 Uhr
Warst du auch nicht. Hast dir halt nicht die Mühe gemacht das zu lesen ;)
Also ich würde wie gesagt die Anpassung an der Registry vornehmen. Wir hatten damals auch kein Ressourcen-Problem. 6 von 8Gb RAM waren frei, 11 von 12Gb SWAP waren frei und die 8 Kerne liefen um 0-10% Auslastung. Netzwerk war auch auf ca. 20-40%, also unkritisch. Die Meldung kam definitiv aus dem Windows, welches mit der Speicherverwaltung aufgrund des überforderten Firebird Dienstes ein Problem hatte. Auch bei dem Kunden damals waren nicht immer gleich mehrere PC`s betroffen. Anfangs war es einer, dann 2 usw. usw. Es half Ad-Hoc nur ein Neustart. Bis zum Abarbeiten des o.G. Artikels. Den gab es auch noch mal zu unserer Meldung, hab ich nur so schnell nicht gefunden. Aber wie ich schon schrub kann auch einer der Dienste bzw. Tasks schuld sein. Denn der Server läuft seit der Auslagerung der Blobs und Verkleinerung der Daten sauber. Muss man halt eingrenzen.

MfG Maik
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
11.11.2010 um 10:41 Uhr
Guten Tag,

ich konnte gerade eine mögliche Ursache ausfindig machen.

Wenn man auf einem Netzlaufwerk eine Dateisuche startet und diese viele Dateien durchsuchen muss (sprich längere Zeit läuft), dann kommt es zu dieser "Ausschließung" des Client-PCs aus der Domäne!

Ich konnte dies 3x in 5 Minuten und 3 Neustarts rekonstruieren!!!

Aber wie löse ich dieses Problem genau?

Welcher Dienst steckt dahinter (Indexdienst)?

Vielen Dank für Hilfe.

MfG Mad
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
11.11.2010 um 10:49 Uhr
Hallo Mad,

ich habe gestern Abend auch noch nach dem Problem gegoogled. Leider steht der Rechner bei einem Kunden, so dass ich das jetzt nicht auf die Schnelle testen kann. Aber versuch mal das hier http://www.its05.de/computerwissen-computerhilfe/pc-hilfe/registry_und_ ... beschriebene auf einem der Clients, ob es dann evtl. nach einem Neustart nicht mehr reproduzierbar ist.

Wenn es auf dem Client nichts bringt, würde ich es auch mal auf dem Server versuchen.

Wäre für eine Rückmeldung Deinerseits dankbar, da ich zum testen immer 40 KM zum Kunden fahren muß.

Auch denke ich ist der Ansatz von Maik, wie weiter oben beschrieben ein Versuch wert.

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
11.11.2010 um 13:34 Uhr
Hallo Odde23,

ich habe an einem Client jetzt die IRPStackSize auf 50 gesetzt und habe einen Neustart gemacht.

Dann wieder angemeldet und 3 Suchen gleichzeitig auf den Netzlaufwerken gestartet. Gefühlt hielt der Rechner länger stand wie vorher, aber nach kurzer Zeit konnte ich auch hier einen Ausschluß aus der Domäne erzwingen!

Ich kann aber wie schon erwähnt weiterhin Surfen, Pingen oder sogar per Remotedesktop auf dem Server arbeiten!!!

Muss man nun auch auf dem Server den Eintrag auf 50 setzen, damit es funktioniert?

MfG Mad

P.S. Es kommt nun auf dem Client auch noch zu Grafikfehlern (Ich kann teilweise den Text nicht lesen, den ich schreibe...!
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
11.11.2010 um 15:08 Uhr
Man kann den Eintrag in der Registry laut MS auch auf dem Server machen. Evtl. hilft das ebenfalls weiter.

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
11.11.2010 um 15:26 Uhr
Habe es in der Reg. auf dem Server eingetragen (50) und lasse Ihn heute Nacht neustarten.

Mit Dienst im laufenden Betrieb neustarten bin ich eher vorsichtig!
Bitte warten ..
Mitglied: RottenSon667
11.11.2010 um 16:34 Uhr
Das ist auch besser. Man muss die IRPStacksize auf Rechner und Server ändern, um eine Wirkung zu haben.

MfG Maik
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
12.11.2010 um 09:22 Uhr
Hallo zusammen.

Ich habe mit voller Hoffnung heute wieder 3 Suchen gleichzeitig auf den Netzlaufwerken gestartet und muss leider berichten, dass es wieder zu den Netzwerkproblemen gekommen ist.

Auf Server + Client wurde die IRPStacksize auf 50 gesetzt und beide wurden bereits neugestartet.

Zur Ursachenforschung ist mir noch eingefallen, dass unser Virenscanner sich natürlich auch ständig aktualisiert. (AVG Anti-Virus File Server System 9.0.869)
Bitte warten ..
Mitglied: RottenSon667
12.11.2010 um 20:58 Uhr
Was sagt denn eigentlich das Ereignisprotokoll im Moment der Fehlermeldung?
Und wird über den Server auch gedruckt? Hab eben noch mal recherchiert, und es hatten schon Leute das Problem dass die Meldung kam weil ein Treiber Probleme mit dem Spooler verursachte.

Ich wüsste ad-hoc auch nichts, außer halt mal die Protokolle posten.

MfG Maik
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
15.11.2010 um 11:18 Uhr
Hallo,

auf dem Server steht nichts in der Ereignisanzeige. Auf dem Client auch nicht sofort beim eintreten des Problems, erst nach einiger Zeit wenn immer wieder Versucht wird auf die Netzlaufwerke zuzugreifen.
Gedruckt wird seit langer Zeit immer über dem Server mit dem Kyocera Treiber KX_5.1.1405 (ohne Probleme bislang).

Problem um 10:45 Uhr aufgetreten und dann einen Neustart gemacht!
Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: Userenv
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1512
Datum: 15.11.2010
Zeit: 10:48:58
Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM
Computer: B1-C2
Beschreibung:
Die Registrierungsdatei konnte nicht entladen werden. Der für die Registrierung verwendete Arbeitsspeicher wurde nicht freigegeben. Dies wird oft durch Dienste verursacht, die unter einem Benutzerkonto ausgeführt werden. Versuchen Sie die Dienste entweder unter dem Konto "LocalService" oder "NetworkService" auszuführen. Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, wenn das Problem weiterhin besteht.

Details - Nicht genügend Systemressourcen, um den angeforderten Dienst auszuführen.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: Userenv
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1509
Datum: 15.11.2010
Zeit: 10:49:04
Benutzer: X\xxx
Computer: B1-C2
Beschreibung:
Die Datei C:\Dokumente und Einstellungen\xxx\NTUSER.DAT konnte nicht nach \\server\Profile$\xxx\NTUSER.DAT kopiert werden. Mögliche Fehlerursachen sind Netzwerkprobleme oder nicht ausreichende Sicherheitsrechte. Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, wenn das Problem weiterhin besteht.

Details - Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: Userenv
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 1504
Datum: 15.11.2010
Zeit: 10:49:29
Benutzer: X\xxx
Computer: B1-C2
Beschreibung:
Das servergespeicherte Profil konnte nicht aktualisiert werden. Mögliche Fehlerursachen sind Netzwerkprobleme oder nicht ausreichende Sicherheitsrechte. Wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, wenn das Problem weiterhin besteht.

Details - Der Prozess kann nicht auf die Datei zugreifen, da sie von einem anderen Prozess verwendet wird.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: NetBT
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 4307
Datum: 15.11.2010
Zeit: 10:50:49
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: B1-C2
Beschreibung:
Initialisierung fehlgeschlagen, da die Transportschicht das Öffnen der Anfangsadressen verweigerte.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
Daten:
0000: 00 00 00 00 01 00 58 00 ......X.
0008: 00 00 00 00 d3 10 00 c0 ....Ó..À
0010: 01 00 00 00 07 02 00 c0 .......À
0018: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
0020: 00 00 00 00 00 00 00 00 ........
Ereignistyp: Fehler
Ereignisquelle: DCOM
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 10005
Datum: 15.11.2010
Zeit: 10:52:17
Benutzer: X\xxx
Computer: B1-C2
Beschreibung:
Bei DCOM ist der Fehler "Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden. " aufgetreten, als der Dienst "upnphost" mit den Argumenten "" gestartet wurde, um den folgenden Server zu verwenden:
{204810B9-73B2-11D4-BF42-00B0D0118B56}

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.
Kann jemand daraus doch noch Schlüsse ziehen?
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
18.11.2010, aktualisiert 18.10.2012
Hallo alle zusammen.

Ich habe leider keine gute Nachrichten.
(siehe hier)
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
18.11.2010 um 16:41 Uhr
Hallo Mad,

das ist natürlich sehr heftig! Meinst du, dass hier ein Zusammenhang zwischen dem Netzwerkproblem und dem Serverdefekt besteht?

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
19.11.2010 um 09:35 Uhr
Hallo Odde23,

ich kann dazu leider keine klare Aussage treffen, da ich nicht weiß, ob die defekte PCI-Komponente evtl. die onBoard-Netzwerkkarten betrifft.

Einen Zusammenhang kann ich mir schon vorstellen, wenn diese dadurch nicht mehr sauber arbeiten konnten.

Ich hatte ja auf allen Client-PCs diesen Fehler erzeugen können, wenn es zu großer Netzlast kam!

Auf dem neuen Server ist dieser Fehler noch nicht aufgetreten!

MfG Mad
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
19.11.2010 um 09:46 Uhr
Zitat von 8355:
Hallo Odde23,

ich kann dazu leider keine klare Aussage treffen, da ich nicht weiß, ob die defekte PCI-Komponente evtl. die
onBoard-Netzwerkkarten betrifft.

Einen Zusammenhang kann ich mir schon vorstellen, wenn diese dadurch nicht mehr sauber arbeiten konnten.

Ich hatte ja auf allen Client-PCs diesen Fehler erzeugen können, wenn es zu großer Netzlast kam!

Auf dem neuen Server ist dieser Fehler noch nicht aufgetreten!

MfG Mad

Hallo, ich habe gerade den gleichen Fehler auch auf dem neuen Server erhalten!!!

Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
19.11.2010 um 10:05 Uhr
Den Fehler mit der Netzwerküberlastung oder mit der PCI-Komponente?

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
19.11.2010 um 10:11 Uhr
Den Fehler mit der Netzwerküberlastung => kein Zugriff mehr auf den Server durch den Client.

Ist hier evtl. doch ein Update von Windows 2003 Server Schuld an diesem Verhalten?

Oder der Virenscanner?

Ich hab keinen Plan mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
19.11.2010 um 10:16 Uhr
Ich konnte das Problem bisher auch noch nicht lösen wirklich lösen. Fakt ist allerdings, wenn man den Datenverkehr reduziert, tritt das Problem hier nicht mehr auf. Dürfte also was mit der Last zu tun haben.

Wenn es aber ein Windows-Update ist, sollte das Problem bei mehreren Leuten auftreten und nicht nur bei Dir und bei mir.

Gruß
Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
19.11.2010 um 11:29 Uhr
Zitat von Odde23:
Ich konnte das Problem bisher auch noch nicht lösen wirklich lösen. Fakt ist allerdings, wenn man den Datenverkehr
reduziert, tritt das Problem hier nicht mehr auf. Dürfte also was mit der Last zu tun haben.

Wenn es aber ein Windows-Update ist, sollte das Problem bei mehreren Leuten auftreten und nicht nur bei Dir und bei mir.

Gruß
Odde23

Wie hast du denn die Last reduziert?

Ich habe meinen Usern gesagt, dass Sie die Windows-Suche im Explorer nicht immer geöffnet lassen dürfen, dies stieß aber gleich auf Unmut.

MfG Mad
Bitte warten ..
Mitglied: Odde23
19.11.2010 um 11:58 Uhr
Ich habe die Netzwerkdrucker, auf eine andere Maschine ausgelagert. Seitdem ist das Problem deutlich reduziert.

Mein Verdacht ist aber inzwischen, dass die Anbindung Switch <-> Server zu unterdimensioniert ist und es daher zu den Problemen kommt. Auffällig ist nämlich bei mir, dass das Phänomän nur auftritt, wenn rcihtig gearbeitet wird. Also uin der Kernzeit zwischen 10 und 15 Uhr. Davor und danach tritt das Problem bei uns definitiv nicht auf.

Gruß Odde23
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
22.11.2010 um 11:48 Uhr
Hallo,

ich habe gerade auf einem Client eine große Menge an Daten gelöscht und damit auch einen Ausschluß zu den Netzordnern erreicht!

Wie kann das denn sein?

Hier sollte doch nicht das Netzwerk von betroffen sein, sondern eher der Explorer!

MfG Mad
Bitte warten ..
Mitglied: olaf19
22.11.2010 um 20:57 Uhr
Hallo,

Bin kein Admin aber kümmere mich um unser BüroNetz.
Wir haben hier nur ein kleines Netzwerk mit 8 PC und nur einen FileServer. (+Router + VoiP Telefonanlage)
Ich habe hier aber bei meinem Rechner dasselbe Problem seit letzter Woche.
Die anderen Rechner haben das Problem wohl nicht.

Besonders beim bearbeiten einer grösseren CAD-Datei in der auch andere Dateien vom Fileserver referenziert sind.
Kann dann manchmal noch lokal speichern, aber nach Programmabsturz die Orginaldatei vom Fileserver nicht mehr öffnen.
Nach einem Neustart funktioniert es dann wieder (eine Weile).
Abstürze kommen v.a Abends (vielleicht will mein Rechner einfach nur Feierabend?)

Bin beim stöbern jetzt auf folgenden Beitrag gestossen:
Dort scheinen dieselben Symptome aufzutauchen

http://www.administrator.de/Netzlaufwerkproblem,_kann_nicht_zugegriffen ...

http://forum.avira.com/wbb/index.php?page=Thread&postID=1020689#pos ...

Ich benutze Antivir und habe jetzt zweite Lösung versucht und hoffe, dass dort der Fehler liegt.

Falls nicht werde ich hier weiterlesen und auf Lösung hoffen.

Vielleicht hilft das jemandem weiter. Zumindest die Tatsache dass das Problem auch ohne "richtigen" Server auftaucht.

gruss olaf
Bitte warten ..
Mitglied: 8355
26.11.2010 um 16:07 Uhr
Folgendes hat bei uns geholfen:

Zitat von http://forum.avira.com/wbb/index.php?page=Thread&postID=1020689#pos ...):
Zwischenzeitliche Lösung:

1. Direkt nach Neustart Avira 10 über Start / Systemsteuerung / Software komplett deinstallieren
2. Reboot
3. Avira 9 installieren ftp://ftp.freenet.de/pub/filepilot/fpt/sicherheit/antivirus/antivir_pe ...)
4. Update funktioniert möglicherweise nicht, weil Lizenz abgelaufen
5. In dem Fall im Avira 9 Avira AntiVir Control Center das Menü Update / Produktupdate starten aufrufen
6. Nach dem Produktupdate (das dann Support bis Mitte 2011 bietet) weitere automatische Produktupdates unterbinden (nicht, dass plötzlich Avira 10 daherkommt) über Avira AntiVir Control Center Menü Extras / Konfiguration / Expertenmodus / Allgemeines / Update / Keine Produktupdates herunterladen
7. Forum weiterverfolgen, und sobald das SP1 Problem behoben ist, wieder auf Avira 10 updaten.

Mit Avira 9 läuft alles stabil, und auch die automatischen Updates funktionieren im Gegensatz zu Avira 10 einwandfrei auch ohne extra "Planer-Eintrag".
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Fehlermeldung "DotNet Memory Management Global " (5)

Frage von xXEddiXx zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Fehlermeldung beim schließen von Outlook 2016 auf Terminalserver (7)

Frage von Tommy1983 zum Thema Outlook & Mail ...

Batch & Shell
gelöst Windows Update Dienst per Batch beenden (12)

Frage von Justin98 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...