Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Fernwartung ohne Routerzugriff

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: DarkListener

DarkListener (Level 1) - Jetzt verbinden

22.11.2007, aktualisiert 18.10.2012, 6333 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo zusammen, nach ewigem Suchen bin ich nun hier gelandet, leider habe ich bisher noch keine Lösung zu meinem Problem gefunden:

Nachdem vermehrt Kunden nach meinem Besuch immer neue, meist kleinere Dinge eingefallen sind,
die bei ihnen nicht gingen, oder was sie gerne geändert hätten, zum Teil auch Kunden in großen Netzwerken, wie Schulen und Wohnstiftungen, suchte uch nach Möglichkeiten mir eine weitere Anfahrt zu sparen, leider benötigt man aber für das gänige Freewaretool VNC, dass ich bei den privaten Anwender einsetze Zugriff auf einen Router, um Ports frei zugeben, bzw weiterzuleiten. Diesen Routerzugriff habe ich allerdings schon in Schulen oder Unternehmen nicht mehr, vnc scheidet also aus, aber gibt es eine Alternative, bei der ich ohne auf den Router zugreifen zu müssen, den Bildschirminhalt der Kunden sehen kann und ggF Hilfestellung geben kann?

Mit freundlichen Grüßen DListener
Mitglied: michi1983
22.11.2007 um 20:15 Uhr
denke nicht. sogar die windows eigene software RDP (Remote Desktop) benötigt - sofern ein Router zwischengeschalten ist - eine Portweiterleitung.

Falls ich mich irre, bitte ich darum mich zu korrigieren.
Lg
Bitte warten ..
Mitglied: marinux
22.11.2007 um 20:39 Uhr
www.teamviewer.com

total easy und kein routerzugriff erforderlich!
Bitte warten ..
Mitglied: runlevel2
22.11.2007 um 21:02 Uhr
Hy,

Mit SSH kann man einen Reverse-Tunnel aufbauen. Das funktioniert ungefähr so:

- Benutzer startet von seinem Client aus die SSH-Session und baut eine Verbindung zu Deinem SSH-Server (DynDNS + Portforwarding auf Deinem Router) auf.
- Jetzt kannst du mit VNCViewer auf den verbundenen Port zugreifen. Die Verbindung wird durch den SSH-Tunnel zum Client-PC hergestellt.

Vorteil ist, daß die Verbindung vom Kunden aus aufgebaut wird und somit mit den gängigen Routern funktioniert. Es ist beim Kunden KEIN Portforwarding nötig. Nachteil ist, daß jemand vor Ort sein muß und eine Anmeldung hat.

Das Ganze ist nicht neu und stammt auch nicht von mir. Im Linuxuser 11/2007 auf Seite 52 ist ein Artikel darüber. In der CD-Ausgabe ist sogar eine Windows-Version der Scripten dabei. Ich hab mir die Linux-Scripten selber zurechtgebastelt. Funktioniert einwandfrei.

Gruss, runlevel2
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
22.11.2007 um 21:14 Uhr
Moin,

da die meisten Kunden wenig technikverliebt sind, scheidet der ssh-Vorschlag meines Vorredners wohl aus. Wie marinux sagte, nimm Teamviewer, das ist schön schnell und sicher. Ich habe mir die small business Version gekauft, damit sind alle gut bedient. Zum testen gibt es da eine Version (nein, ich arbeite nicht bei denen). Man kann die Clientversion an die Kunden verschicken, diese starten die Verbindung mit einem Doppelklick.

Gruß,
Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: DarkListener
22.11.2007 um 21:41 Uhr
Zunächst einmal vielen Dank für die vielen schnellen Antworten


Ich bin jetzt einmal über teamviewer gesurft und sehe, das es auch eine kostenlose version gibt, mit der man das ganze mal testen kann, die frage ist, was genau ist das was da nicht unterstützt wird, ist das zwingend notwendig, bzw was machst mit dieser version schwerer für den kunden?


Dann eine Frage zum SHH Tunnel, ich habe das im Post von runlevel2 als nicht so schwierig für den kunden empfunden, so nach dem motto "klicke auf session starten und läuft".

Oder wie habe ich das zu verstehen?
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
22.11.2007 um 22:23 Uhr
Hallo,

täusche ich mich völlig, oder kann man bei UVNC nicht auswählen, in welche Richtung der Verbindungsaufbau erfolgt? Dann müsstest du nur bei dir die Firewall freischalten und den Kunde anweisen, den Server zu starten und zum Client zu verbinden ("Client" und "Server" sind in dem Fall zugegebenermassen schwammige Begriffe). Letzteres kannst du mit UVNC SC deutlich vereinfachen. Dann schickst du dem Kunde nur noch eine .exe zu. In der ist der VNC Server sowie die Einstellungen zum Connect mit dir enthalten. Der Kunde muss also nur noch die Datei ausführen, sonst gar nichts mehr.
Wenn du auch bei dir keine Firewallfreischaltung machen kannst gibt es da auch was von UVNC... funktioniert so, dass beide Seiten einen Verbindung zu einem Server aufbauen, der teilt ihnen dann mit, unter welchen Ports (die ja dann an der Firewall geöffnet sind) sie sich erreichen können. Produktname fällt mir jetzt nicht ein, funktioniert auch nicht mit guten Firewalls.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: runlevel2
23.11.2007, aktualisiert 18.10.2012
Hy,

zum SSH-Tunnel: Ich hab das so eingerichtet, daß der Anwender nur eine im Startmenü verlinkte Batch-Datei starten muß. Sofern mein Router das dann durchlässt, muß der Kunde nur noch den VNC-Zugriff erlauben. Also im Endeffekt 2 Klicks.

Beim Thema Installation haben die kommerziellen Tools bestimmt Vorteile. Für SSH wird eine Cygwin-Umgebung auf Windows benötigt. Gegenüber einer ungeschützten VNC-Verbindung übers Internet würde ich die verschlüsselte SSH-Variante aber auf alle Fälle vorziehen.

Diesen Beitrag hab ich noch gefunden: http://www.administrator.de/wissen/ultravnc-remote-l%c3%b6sung-ohne-ins ...

Gruss, Kurt
Bitte warten ..
Mitglied: Entwickler
23.11.2007 um 08:36 Uhr
alsso bei uns in der Firma benützen wir das TOOL PCVISIT
www.pcvisit.de

es funktioniert so : der administrator hat ein gastgeber modul, welches er startet und eine id bekommt.
der user lädt sich von pcvisit.de das gastmodul runter und fügt die id dort ein.
Dann kann man einstellen ob der Gast den Admin sieht oder der Admin den Gast.
Funktioniert toll benötigt keine Portweiterleitung, geht durch 99% aller Firewalls

lg
Bitte warten ..
Mitglied: DarkListener
25.11.2007 um 20:51 Uhr
ICh möchte mich recht herzlich bei allen für ihre Schnellen und sehr hilfreichen antworten bedanken, pcvisit kostet mit über 100E einfach zuviel und eine kostenlose version habe ich jetzt auf anhieb nicht gefunden, desshalb werde ich jetzt privat teamviewer nutzen, suche aber nach der angesprochenen Smallbusiness lizenz, den die Vollversion für fast 500E rechnet sich nicht für serviceleitungen der art, wie ich sie durchführe.

So viel zum aktuellen Stand
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Verbindungsabbrüche per Fernwartung aber nicht intern (6)

Frage von Diskilla zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...