Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Nach fertiger Batch Mail versenden

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: photographix

photographix (Level 1) - Jetzt verbinden

29.03.2010 um 15:45 Uhr, 6131 Aufrufe, 8 Kommentare

Olá @ all

beim Frühjahrsputz in unseren Servern habe ich einige sehr alte Scripte entdeckt die bei uns wichtige Sachen nochmals spiegeln.
Beispielscript unten.

Leider gefällt mit das mit der Batch aber nicht mehr so.
Die Batch schreibt immer dann eine Email wenn Sie durchgelaufen ist.
Wenn ein Fehler auftritt bekomm ich keine Mail!
Das ist nicht schön - ich hätte es gern anders rum - bin aber kein "batcher".

Meine Idee wäre ja mit II zu arbeiten. (Befehl copy II Send Mail)
Ich weiss aber nicht genau wo ich konkret II einbauen muss.


Vielleicht hat jemand einen Tipp


Danke im Voraus.


Bsp:


01.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: 
02.
:: Copy von Server DATEN nach Server BACKUP auf Windows Server 2008 - Backup per Mirroring 
03.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: 
04.
 
05.
::Pfadvaribale für Blat Mailer setzen 
06.
SET PATH=%PATH%;C:\Batches\Blat\ 
07.
set time-begin=%time:~0,8% 
08.
set date-begin=%date% 
09.
 
10.
:: Dateien spiegeln mit zuwachs (kein löschen und nur hinzufügen) 
11.
 
12.
robocopy.exe "w:" "d:\administration" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"d:\robolog_mir_administration.log" /NP /V 
13.
robocopy.exe "\\server3\netlogon$" "D:\Netlogon Kopie" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"D:\robolog_mir_netlogon.log" /NP /V 
14.
robocopy.exe "\\server3\deploy$" "D:\Deploy" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"D:\robolog_mir_deploy.log" /NP /V 
15.
robocopy.exe "g:" "d:\framework" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"d:\robolog_mir_framework.log" /NP /V 
16.
	 
17.
 
18.
::Mail verschicken das Batch fertig 
19.
		 
20.
set time-end=%time:~0,8% 
21.
set date-end=%date% 
22.
echo Backup Mirror Admin-Server2 Ende - vom %date-begin% - %time-begin::=:% Uhr bis %date-end% - %time-end::=:% Uhr | Blat.exe -priority 1 -to adminuser@domain.de -server smtp.domain.de -u adminuser@domain.de -pw K5EeiMB7 -debug -timestamp -log blatSMTPlog.txt -subject "Backup Mirror Admin-Server2 Ende - vom %date-begin% - %time-begin::=:% Uhr bis %date-end% - %time-end::=:% Uhr " 
23.
 
Mitglied: Snowman25
29.03.2010 um 15:58 Uhr
Hallo photographix,

probiers mal so:
01.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: 
02.
:: Copy von Server DATEN nach Server BACKUP auf Windows Server 2008 - Backup per Mirroring 
03.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: 
04.
 
05.
::Pfadvaribale für Blat Mailer setzen 
06.
SET PATH=%PATH%;C:\Batches\Blat\ 
07.
set time-begin=%time:~0,8% 
08.
set date-begin=%date% 
09.
set /A fail=0 
10.
 
11.
:: Dateien spiegeln mit zuwachs (kein löschen und nur hinzufügen) 
12.
 
13.
robocopy.exe "w:" "d:\administration" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"d:\robolog_mir_administration.log" /NP /V 
14.
call check 
15.
robocopy.exe "\\server3\netlogon$" "D:\Netlogon Kopie" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"D:\robolog_mir_netlogon.log" /NP /V 
16.
call check 
17.
robocopy.exe "\\server3\deploy$" "D:\Deploy" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"D:\robolog_mir_deploy.log" /NP /V 
18.
call check 
19.
robocopy.exe "g:" "d:\framework" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"d:\robolog_mir_framework.log" /NP /V 
20.
call check 
21.
	 
22.
 
23.
::Mail verschicken wenn fail=1 
24.
if %fail%==1 ( 
25.
set time-end=%time:~0,8% 
26.
set date-end=%date% 
27.
echo Backup Mirror Admin-Server2 FEHLER - vom %date-begin% - %time-begin::=:% Uhr bis %date-end% - %time-end::=:% Uhr | Blat.exe -priority 1 -to adminuser@domain.de -server smtp.domain.de -u adminuser@domain.de -pw K5EeiMB7 -debug -timestamp -log blatSMTPlog.txt -subject "Backup Mirror Admin-Server2 FEHLER - vom %date-begin% - %time-begin::=:% Uhr bis %date-end% - %time-end::=:% Uhr " 
28.
goto theend 
29.
30.
 
31.
:check 
32.
if %ERRORLEVEL% GTR 0 set /A fail=1 
33.
 
34.
:theend
ungetestet

Gruß
Snow
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
29.03.2010 um 16:41 Uhr
@Snowman25

Sollte nicht (ganz ohne Unterprogramm) ein
set "fail=" 
robocopy ... || set "fail=True" 
... 
if defined fail ( ...
oder alternativ nach jedem "robocopy" ein
if errorlevel 1 set "fail=True"
genügen?

Außerdem wäre es ratsam, die Variablen %time-end% und %date-end% vor dem "if" (= außerhalb der Klammer) zu erstellen (da ansonsten "delayedExpansion" erforderlich wäre) ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
29.03.2010 um 17:00 Uhr
Zitat von bastla:
nach jedem "robocopy" ein if errorlevel 1 set "fail=True" > genügen?
ungefähr so hatte ich es anfangs auch, aber i-wie hat mir das nicht gefallen...
Ich setzte fail auf 1 bzw. 0 um einfach konsistent zu bleiben. So kommt mir der Programmierstil doch wesentlich sauberer und selbsterklärender vor.
Außerdem wäre es ratsam, die Variablen %time-end% und %date-end% vor dem "if" (= außerhalb der
Klammer) zu erstellen (da ansonsten "delayedExpansion" erforderlich wäre) ...
Da spricht eigentlich nichts dagegen. Wie vorhin schon geschrieben ist das Script ja ungetestet.


Hier also nochmal die korrigierte Version:
01.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: 
02.
:: Copy von Server DATEN nach Server BACKUP auf Windows Server 2008 - Backup per Mirroring 
03.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: 
04.
 
05.
rem Pfadvaribale für Blat Mailer setzen 
06.
SET PATH=%PATH%;C:\Batches\Blat\ 
07.
set time-begin=%time:~0,8% 
08.
set date-begin=%date% 
09.
set /A fail=0 
10.
 
11.
:: Dateien spiegeln mit zuwachs (kein löschen und nur hinzufügen) 
12.
 
13.
robocopy.exe "w:" "d:\administration" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"d:\robolog_mir_administration.log" /NP /V 
14.
if %ERRORLEVEL% GTR 0 set /A fail=1 
15.
robocopy.exe "\\server3\netlogon$" "D:\Netlogon Kopie" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"D:\robolog_mir_netlogon.log" /NP /V 
16.
if %ERRORLEVEL% GTR 0 set /A fail=1 
17.
robocopy.exe "\\server3\deploy$" "D:\Deploy" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"D:\robolog_mir_deploy.log" /NP /V 
18.
if %ERRORLEVEL% GTR 0 set /A fail=1 
19.
robocopy.exe "g:" "d:\framework" /MIR /R:10 /ZB /DCOPY:T /TEE /LOG:"d:\robolog_mir_framework.log" /NP /V 
20.
if %ERRORLEVEL% GTR 0 set /A fail=1 
21.
 
22.
set time-end=%time:~0,8% 
23.
set date-end=%date% 
24.
 
25.
rem Mail verschicken wenn fail=1 
26.
if %fail%==1 ( 
27.
echo Backup Mirror Admin-Server2 FEHLER - vom %date-begin% - %time-begin::=:% Uhr bis %date-end% - %time-end::=:% Uhr | Blat.exe -priority 1 -to adminuser@domain.de -server smtp.domain.de -u adminuser@domain.de -pw K5EeiMB7 -debug -timestamp -log blatSMTPlog.txt -subject "Backup Mirror Admin-Server2 FEHLER - vom %date-begin% - %time-begin::=:% Uhr bis %date-end% - %time-end::=:% Uhr " -body "Es sind Fehler aufgetreten. Bitte folgende logfiles ueberpruefen: D:\robolog_mir_administration.log D:\robolog_mir_netlogon.log D:\robolog_mir_deploy.log D:\robolog_mir_framework.log" 
28.
)
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
29.03.2010 um 17:11 Uhr
@Snowman25
Ich setzte fail auf 1 bzw. 0 um einfach konsistent zu bleiben. So kommt mir der Programmierstil doch wesentlich sauberer und selbsterklärender vor.
"defined" (egal ob "True" oder 1 enthalten ist) oder "not defined" würde ich auch als konsistent betrachten ...

Der Hauptgrund, warum ich zuletzt vorrangig diese Variante verwende: Auf "defined" kann auch innerhalb einer Struktur (zB "for"-Schleife) geprüft werden, ohne "delayedExpansion" verwenden zu müssen.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: photographix
06.04.2010 um 06:17 Uhr
Olá@all

War im verlängerten Oster-Weekend.
Feedback zur Batch kommt noch diese Woche.
Danke vorab fürs helfen.

Nice Week.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: photographix
07.04.2010 um 13:41 Uhr
So nun mein Fazit:

Das Script funktioniert soweit ganz gut ABER die Version 026 von Robocopy (XP) hat ein Problem bei der Fehlerrückgabe.
Bsp: Laufwerk überhaupt nicht da -> Error 0 ??

Die Version 010 (2k) von Robocopy bring dort einen Fehler den ich abfangen kann.
Kann dafür aber nicht mit der Option /DCOPY:T arbeiten.

Die Version 027 (Vista/Win7) geht gar nicht unter XP...

Naja mal sehen was ich nun mache.

Trotzdem danke fürs rege Feedback.
Bitte warten ..
Mitglied: Snowman25
07.04.2010 um 13:54 Uhr
sind die Ordner-timestamps denn Überlebenswichtig? Höchstwahrscheinlich werden die sowieso von niemandem beachtet..
Bitte warten ..
Mitglied: photographix
07.04.2010 um 14:08 Uhr
Sagen wir so jain ^^

Man kann daran aber noch sehen wann einmal ein Ordner erstellt wurde und so finden wir ab und zu mal richtige Leichen.

Eventuell könnte man das mit Delage -> Datei löschen -> und dann später leere Ordner löschen lassen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Off Topic

"Ich habe nichts zu verbergen"

(2)

Erfahrungsbericht von FA-jka zum Thema Off Topic ...

Ähnliche Inhalte
E-Mail
gelöst BLAT zum Mail versenden. Fehler für mich nicht lösbar (25)

Frage von 130217 zum Thema E-Mail ...

Batch & Shell
gelöst Batch: Textdatei Zeilenweise auslesen (2)

Frage von CreatorX zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
Verschachtelte For Schleife für Batch Neuling (3)

Frage von yperiu zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux Netzwerk
gelöst DHCP vergibt keine Adressen (32)

Frage von Maik82 zum Thema Linux Netzwerk ...

Apache Server
gelöst Lets Encrypt SSL mit Apache2 (20)

Frage von banane31 zum Thema Apache Server ...

CPU, RAM, Mainboards
Kaufberatung für mind. 8 verschiedene HighEnd-Mainboards (17)

Frage von yperiu zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...