Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Feste IP-Adressen mit Windows Small Business Server 2008

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: hermannprechtl

hermannprechtl (Level 1) - Jetzt verbinden

07.03.2011 um 18:44 Uhr, 9357 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo Leute,

ich bin in einem Betrieb neu dazugekommen und soll nun u.a. das Netzwerk mit ca. 40 Usern administrieren. Ich hab dazu eine etwas seltsame Frage:

In diesem Netzwerk sind die meisten Rechner, die im Netz hängen mit überwiegend festen IP-Adressen versehen. Ich möchte das nun sukzessive abändern auf automatische IP-Vergabe über DHCP. Nun hab ich aber eine generelle Frage zu festen IPs:

1.Frage:
Wenn der Server keinen festen IP-Pool reserviert hat, kann es da nicht zu Konflikten kommen? Z.B. wenn die IP-Adresse, die bereits an einem Client fest drin ist durch den DHCP woanders freigegeben wird? Denn ich kann an diesem Small Business Server keinen Pool finden, der für feste IP-Adressvergabe reserviert ist.

2.Frage:
Wisst ihr, ob man an den diversen Speedports, die von der Telekom verkauft werden, feste IP-Adressen vergeben kann? Denn ich möchte an einem nicht WLAN-fähigen Speedport einen Acesspoint anstecken, der dann ein WLAN-Netz zur Verfügung stellen soll.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Prechtl
Mitglied: loonydeluxe
07.03.2011 um 19:52 Uhr
Hallo Hermann,

zu 1.: schau mal in Systemsteuerung -> Verwaltung -> DHCP in dem Bereich, der deinem LAN-Adapter zugeordnet ist. Im Adresspool siehst du, welcher Pool zur Verfügung steht, du kannst auch nachträglich noch ausgeschlossene Bereiche hinzufügen (oder Aussschlüsse entfernen, nachdem du die festen IPs aus einem bestimmten Bereich entfernt hast). Die Assistentenseiten bieten dir diese Möglichkeiten meist nicht.

zu 2.: Wofür möchtest du eine feste IP-Adresse vergeben? Der Router sollte selbst eine feste IP-Adresse haben, andere Geräte kannst du per Reservierung im DHCP des Servers einfügen, ansonsten manuell konfigurieren und im DHCP einen Ausschluss.
Manche Access Points musst du erst konfigurieren, dass DHCP-Anfragen von WLAN-Clients ins LAN weitergereicht werden. Manche besonders doofe Access Points (ich glaube ein paar Billig-Geräte von Planet?) reichen DHCP-Anfragen gar nicht oder nur sporadisch durch.

Grüße, loonydeluxe
Bitte warten ..
Mitglied: education
07.03.2011 um 19:54 Uhr
und damit du nicht deine PC ablaufen must...

http://www.administrator.de/200_Rechner_IP%2C_Subnetz_Gateway_und_DNS_a ...

hier gleich dein lösungsansatz die festen IP los zu werden
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
07.03.2011 um 20:15 Uhr
Hallo,

wieso willst du das überhaupt ändern?

Bei 40 clients plus ein paar sErver ist das ganz eh überschaubar,
Wenn die Geräte nichtständig hin und her wandern, wieso diese Aktion?

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: hermannprechtl
07.03.2011 um 20:28 Uhr
Hallo Loonydeluxe,

danke für deine Antwort.

zu1.: Werd ich mir morgenfrüh gleich anschauen, ob ich diesen Adresspool dort finde.

zu2.: Ich habe einen Client, der nur ein Datelogger mit Ethernetanschluss ist. Das ist kein PC und dieser hat auch keinen USB-Anschluss. Wenn ich diesen Datenlogger fest in das LAN-Netz mit einem LAN-Kabel hänge ist das relativ unproblematisch. Nun kommt aber dieser Datenlogger (für eine Photovoltaikanlage) 20m vom Haus entfernt zum Einsatz. So brauche ich einen WLAN-Adapter mit Ethernetanschluss und auf der anderen Seite hab ich einen Speedport mit WLAN. Frage 2a: Reicht da ein WLAN-Adapter aus für den Datenlogger aus oder muss ich da noch einen zweiten Accesspoint an den Speedport hängen? Frage 2b: Bei einer dyn. IP-Vergabe hab ich das Problem, dass bei einem Stromausfall der DHCP eine andere Adresse vergibt und die Kundschaft muss aber per Browser den Datenlogger über die IP-Adresse aufrufen, dieser kann keinen DNS. Deshalb möchte ich hier an dieser Stelle lieber eine feste IP-Adresse im Speedport vergeben, aber ob das geht?

Danke dir.

Gruß aus dem Landkreis Bayreuth
Bitte warten ..
Mitglied: hermannprechtl
07.03.2011 um 20:33 Uhr
Hallo Brammer,

es werden halt immer mehr Clients und kürzlich hatte ich folgendes Problem:

Ich ließ einen neuen Rechner, der auf autom. IP steht, hochfahren und anschließend gab es und gibt es immer noch Probleme mit einem Drucker. Der Drucker hat als feste IP im Drucker die 192.168.230.102. Und genau diese IP wurde aber auch meinem neuen PC zugteilt. Verstehst du das Problem? Nun denke ich, dass auch auf Serverseite eine gewisse IP-Range, die fest bei den Clients ist, blockiert werden sollte. Nur finde ich diesen Pool nicht im Small Business Server. Der Kollege "londeluxe" hat mir schon einen Tipp gegeben, wenn mich nicht alles täuscht habe ich aber dort schon gesucht.

Danke dir.

Gruß Hermann
Bitte warten ..
Mitglied: loonydeluxe
07.03.2011 um 20:44 Uhr
Hallo Hermann,

wenn dort kein Ausschluss in der Liste ist, dann erscheint dort auch keiner, sondern nur der Bereich von 192.168.x.0-192.168.x.254. Via rechter Maustaste kannst du einen neuen ausgeschlossenen Bereich hinzufügen. Dann noch das Lease am Client erneuern und die Kiste sollte eine neue IP im erlaubten Bereich erhalten.
PS: auch Drucker kannst du via DHCP konfigurieren - vorzugsweise mit Reservierung im DHCP-Server und der DHCP-Server dann immer erreichbar.

Grüße, loonydeluxe
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
07.03.2011 um 21:19 Uhr
Netzwerkdrucker per DHCP anzubinden kann aber je nach Marke ziemlich problematisch werden. Also auf jeden Fall vorher ausgiebig testen!
Bitte warten ..
Mitglied: loonydeluxe
07.03.2011 um 21:26 Uhr
Haste natürlich recht. Eher ein Feature als eine Anforderung an den DHCP Funktioniert hier z. B. mit einem IBM/infoprint-Drucker und einem HP-Multifunktionsgerät.
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
08.03.2011 um 01:27 Uhr
Hi !

Zitat von hermannprechtl:
Wisst ihr, ob man an den diversen Speedports, die von der Telekom verkauft werden, feste IP-Adressen vergeben kann? Denn ich

Wieso eine feste IP im Speedport? Vermutlich möchtest Du, dass einem Client immer die gleiche IP zugeordnet wird, richtig? Das nennt man Reservierungen: Anhand der MAC-Adresse wird dann immer die gleiche IP zugewiesen....Normalerweise sollten die neueren Speedports (500er, 700er, 900er) das können, ich verwende aber in so einem Falle, den Speedport nur als DSL Modem und hänge dahinter einen "besseren" Router oder gleich eine kleine Firewall. Die Speedports sind doch eh nur reine Home-Geräte, die sind für ein Firmen LAN weder gedacht noch sonderlich geeignet, bei einigen Speedports ist 192.168. fest hinterlegt, was eigentlich schon alles sagt...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: loonydeluxe
08.03.2011 um 07:02 Uhr
Hallo Hermann,

zu 2./2.a Im Prinzip tuts ein WLAN-Adapter am Gerät (USB, PCMCIA?). Ansonsten benötigst du eine WLAN-Bridge - sprich: ein AP, der sich ähnlich einem Client zum ersten AP verbinden kann.
zu 2b Dafür gibts Rservierungen - geht auch mit dem Windows-DHCP, Fritz!Box, da musst du den Speedport nicht konfigurieren.

Grüße, loonydeluxe
Bitte warten ..
Mitglied: hermannprechtl
08.03.2011 um 12:49 Uhr
Hallo mrtux,

ja richtig, ich möchte, dass dem Client immer die selbe IP zugewiesen wird. Ja kann denn der Speedport MAC-Adressen hinterlegen?

Ich habe nun auch 2 bessere Router um mal deine Sprache zu nutzen, ausprobiert. D-Link macht Verbindungsprobleme, die Pings reißen immer wieder ab. Logilink hat eine stabile Verbindung zwischen zwei Logilink WL0081, beide als WDS konfiguriert.

Danke.

Gruß aus Bayreuth
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
08.03.2011 um 14:55 Uhr
Hallo,

[OT]
zwar eher wenig konstruktiv:
bei einem Wechsel von Speedport auf D-Link auf Logilink von einer Verbesserung zu reden etnbehrt nicht einer gewissen humoristischen Ader!
[EOT]

Der DHCP bekommt ein exclude Bereich zugeteilt in dem fest adressierte Geräte sind und gut ist.
Alle Geräte die eine feste IP brauchen, wie Server, Drucker, NAS oder sonstige bekommen statisch eine Adresse innerhalb des exclude Bereiches und den Rest der Adressen kann der DHCP verteilen.

Alternativ vergibst du für deine Maschinen mit fester IP den Bereich 10.36.72.0 255.255.255.192
Und für die Maschonen die dynamisch beziehen sollen den Bereich 10.36.96.0 255.255.255.128 und routest zwischen den beiden Netzen.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: hermannprechtl
08.03.2011 um 19:05 Uhr
Hallo Brammer,

danke für deine Antwort.

Ja, leider ist es so, der Logilink funktioniert tadellos und der D-Link DWL2100AP brachte keine stabile WLAN-Verbindung zustande.

Okay, ich lege also einen Bereich für die festen IP-Adresse im Server fest, den exclude-Bereich. Aber das mit der Alternative musst du mir bitte mal näher erklären. Ein Segment von 192.168.230.1 bis 192.168.230.255 reicht völlig aus. Oder ist das eine Vereinfachung mit deiner Alternative?

Danke dir.

Gruß Hermann
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
09.03.2011 um 19:23 Uhr
Hi !

Zitat von hermannprechtl:
ja richtig, ich möchte, dass dem Client immer die selbe IP zugewiesen wird. Ja kann denn der Speedport MAC-Adressen
hinterlegen?

Mhhh da ich, wie oben schon erwähnt, die Speedports nur noch als dumme DSL-Modems oder APs verwende, kann ich das nicht für alle Modelle bestätigen aber bei den von mir oben genannten Modellen sollte das eigentlich gehen, teilweise auch indirekt in dem man die MAC aus der Lease-Liste auswählt, die wird dann als Reservierung gespeichert....Aber beim DHCP vom Windows Server arbeite ich auch mit Sperrbereich(en) bzw. Exclude Bereich(en), so wie brammer das oben schon beschrieben hat, das funktioniert normalerweise problemlos und auch zuverlässig...

[ot]
Ich habe nun auch 2 bessere Router um mal deine Sprache zu nutzen, ausprobiert. D-Link macht Verbindungsprobleme, die Pings

Ups... .Brammer hat das ja schon kommentiert aber mit "besseren" Router meinte ich Cisco evt. noch Draytek, Bintec oder Lancom aber weniger die von der Wühltisch-Fraktion...
[/ot]

mrtux
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Small Business Server 2o11 IP ändern? (4)

Frage von Zoom78 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst GPOs für Windows 10 in Server 2008 R2: Erfahrungsberichte (8)

Frage von honeybee zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...