Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Festplatte C vom Speicherplatz erweitern - Windows 2008 Server

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Excaliburx

Excaliburx (Level 2) - Jetzt verbinden

13.03.2010, aktualisiert 01:22 Uhr, 16048 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo,

in meiner Testumgebung habe ich auf VMware 2 ein virtuellen Windows 2008 Server mit Festplatte C: 16 GB installiert. Dies ist ein dynamischer Datenträger. Wie sich nun herausgestellt hat, habe ich die Platte zu klein dimensioniert.

Leider ist nun fast kein Speicherplatz auf dieser Festplatte mehr frei.

Ich habe es nicht mit weiteren dynamischen Platten geschafft den Speicherplatz von C: zu vergrößern.

Kann mir jemand sagen, wie ich denn Plattenplatz von C: vergrößer oder auf ein andere Festplatte ausweiten kann?

Danke im Voraus!
Mitglied: kingkong
13.03.2010 um 08:45 Uhr
Ich denke, die einzige Möglichkeit, die C Platte zu vergrößern besteht darin, in der virtuellen Maschine einen Imager zu booten (vorzugsweise Clonezilla) und dann wie bei einer "echten" Partition die Daten auf eine größere (virtuelle) Platte zurückzuspielen. Dann ist da auch noch Speicherplatz frei und Du kannst in Windows die Partitionsgröße hochsetzen.

Bei VirtualBox hat man ansonsten auch die Möglichkeit, eine zweite Festplatte hinzu zu fügen. Geht das vielleicht auch bei VMware?
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
13.03.2010 um 11:18 Uhr
Ich hab das gleiche Problem mal wie folgt gelöst (und werde es demnächst auf anderen VMs auch noch machen müssen):
  • Zuerst über VC die Platte vergrößert, was dem darunterliegenden Windows ziemlich egal war.
  • Dann die virtuelle Maschine mit gParted (aus einem Image) gebootet und damit die Partition auf den nicht zugewiesenen Speicherplatz erweitert.
  • Zum guten Schluss wieder Windows gebootet, dass von dem verfügbaren Platz immer noch nichts wusste.
  • Also noch mit diskpart die Partition erweitert.
  • Fertig
In meinem Fall handelte es sich zwar um einen ESX-Cluster, aber das sollte nicht wesentlich sein denke ich mal.

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: Excaliburx
15.03.2010 um 21:43 Uhr
Hallo,

habe nun nochmal in VMware näher geschaut. Als ich die VM ausgeschalten habe, lies sich die Plattengröße in VMware erhöhen.
Bitte warten ..
Mitglied: NorthSystem
12.12.2010 um 11:25 Uhr
Hallo Manuel,

ich hab auch so ein Problem, bei mir ist die Konstellation jedoch etwas anders.
Ich hab eine C Platte und noch eine erweiterete Patrition D.
Wenn ich zusätzlichen Plattenplatz einstelle und wie Du auch dann mit gparted boote hab ich zwar auch den unzugeordneten Speicherplatz, jedoch habe ich keine´möglichkeit diesen der C Partition zuzuweisen.
Die Laufwerke werden angezeigt Part1 (C) , Part2 (D), Part3 (nicht zugeordnet)
Wie bekomme ich jetzt den Speicherplatz der letzten Partition zur ersten hin so das dann Part1 über diesen neuen Speicherplatz vergrößert wird ?
Bisher ist es mir noch nicht gelungen, ich hab mit dem gparted schon alle möglichen Sachen ausprobiert, jedoch bisher ohne Erfolg.
Evtl. hat ja jemand eine Idee wie man dies realisieren kann.
Extl. ja auch mit einem anderen Tool.

Gruß
==--> NorthSystem <==--
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
12.12.2010 um 13:01 Uhr
Es gibt eine Möglichkeit, die bei mir schon zweimal funktioniert hat - allerdings ist sie etwas langwierig. Ich habe mit CloneZilla die Partition gesichert. Dann habe ich die Partition gelöscht, die Partition C entsprechend meiner Wünsche vergrößert, dann eine neue Partitiion für die Sicherung angelegt (mit der Größe der zuvor gesicherten Partition) und das Image in diese Partition zurückgespielt. Zu beachten war dabei aber, dass die Partition innerhalb einer erweiterten Partition mit sda5 oder sda6 o.ä. bezeichnet wurde. Ich musste diese Bezeichnung dann überall auf sda2 (für die zweite Partition auf der S-ATA-Platte a) ändern, damit er die Partition auch wieder richtig zurückgespielt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: NorthSystem
12.12.2010 um 15:37 Uhr
Hallo Kingkong,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort, jedoch ist das glaube ich nicht der Lösungsweg den ich anstrebe.
Bei dem Server handelt es sich um einen virtuellen Terminalserver der auf einer Vmware läuft, die Disk die dem Server zugewiesen ist liegt auf einem SAN.
Es ist normalerweise nicht so schlimm eine Platte zu vergroßern, jedoch ist hier das Problem das es zwei Partitionen gibt, das Systemlaufwerk C (das soll vergrößert werden) und eine zweite Patition D (dies ist eine Partition die als erweitert angelegt wurde und D enthält).
Diese Partition verhindert (dadurch das sie die zweite ist) das vergrößern der ersten, weil der nicht zugeordnete Speicherplatz ganz am Ende steht und daduch könnte ich zwar das D laufwerk vergrößern aber eben nicht C.
Bevor jetzt ein Lösungsvorschlag kommt indem man sagt das man erstmal D vergrößert und dann C => dies funktioniert nicht.
Das löschen der Partition und das anlegen einer neuen halte ich nicht für so sinnvoll das es sich um ein Produktivsystem handelt (mit Domäne und allem).
Es muß noch eine andere Möglichkeit geben, nur hab ich bisher noch nicht den richtigen Ansatz gefunden.
Ich hoffe irgendjemand hat noch eine Idee oder kennt ein Tool mit dem es gehen würde.

Vielen Dank
Gruß
==--> NorthSystem <==--
Bitte warten ..
Mitglied: manuel-r
12.12.2010 um 21:50 Uhr
Verstehe ich dich richtig: Du hast der VM eine Festplatte zugewiesen und diese dann unter Windows in zwei Partitionen eingeteilt?
Das war irgendwie ungeschickt würde ich mal sagen. Es hätte dich nicht mehr Speicherplatz gekostet der VM zwei entsprechend große Platten zuzuweisen. Diese könntest du dann völlig getrennt voneinander vergrößern. Naja, jetzt ist es zu spät
Ich würde in deinem Fall mal versuchen die Maschine mit gParted zu booten und dann die zweite Partition ans Ende der virtuellen Festplatte verschieben. Danach solltest du zwischen den Partitionen freien Platz haben, den du dann der ersten Partition zuweisen kannst. Alles in allem wäre ich damit etwas unglücklich.
Daher würde ich dem System zwei getrennte Platten zuweisen. Das macht auf lange Sicht alles etwas leichter...

Manuel
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
12.12.2010 um 23:03 Uhr
Grundsätzlich stimmt der Einwand von Manuel natürlich. Aber das Problem ist ja genau, dass man eine Partition nicht so leicht verschieben kann. Insbesondere in dem Fall hier ist es schwierig, weil die zu verschiebende Partition in einer erweiterten Partition liegt. Wenn man nun eine Partition innerhalb der erweiterten Partition verkleinert oder verschiebt, ändern sich zwar die Verhältnisse innerhalb der erweiterten Partition, aber nicht die globalen. Da gibt es immer noch 2 Partionen (die Partition C und die erweiterte Partition als Container), die sich über die selben Bereiche erstrecken wie vorher. Wenn also nach wie vor die selbe virtuelle Festplatte verwendet werden soll, dann denke ich, dass es nötig ist, den Container (alias erweiterte Partition) zu löschen, nachdem von der darin enthaltenen Partition ein Abbild erstellt wurde. Und dieses dann wie oben geschrieben wieder zurückspielen. Ob das physisch oder virtuell passiert ist meiner Meinung nach unerheblich.

Allerdings könntest Du auch folgendes probieren: Sichere die zweite Partition mit Clonezilla, dann erstelle eine zweite virtuelle Festplatte und weise sie der entsprechenden Maschine zu. Darauf erstellst Du nun eine neue Partiition mit mindestens der Größe der gesicherten Partition und im Anschluss schaust Du mit einem LiveLinux (z.B. PartedMagic, welches Clonezilla und gparted enthält), welche Datenträgerbezeichnung die neue Festplatte hat. Dann änderst Du die Sicherungsbezeichnungen der Dateien, die Clonezilla erstellt hat, auf die richtige Partitiionsbezeichnung um (müsste dann sdb1 oder sdc1 o.ä. statt vorher sda5 o.ä. heißen, weil es ja nun eine neue Festplatte ist) und spielst die Sicherung in die neue Partition. Jetzt kannst Du testen, ob alle Daten übertragen wurden, ob es Probleme gibt, etc. Und erst, wenn Du sicher bist, dass alles geklappt hat, löschst Du die erweiterte Partition auf der ursprünglichen Platte und vergrößerst C.

P.S.: Mit gparted kann man, soweit ich weiß, sich die Struktur auch anzeigen lassen. Da auf einer Festplatte maximal 4 normale Partitionen vorhanden sein können behilft man sich ja mit dieser erweiterten Partition, die als Container fungiert und theoretisch beliebig viele Partitionen aufnehmen kann. Bei der Bezeichnung wird das dann auch dadurch ersichtlich, dass alle logischen Partitionen eine Bezeichnung von sda1 bis sda4 haben (s=SATA, h=IDE; a,b,c, usw. für die jeweiligen Platten). Wenn allerdings mehr Partitionen rauf sollen, dann gibt es sda4 nicht mehr und es tauchen stattdessen Bezeichnungen mit Zahlen über 4 auf (also sda5, sda6, usw.). Sieht man diese Angaben also, weiß man gleich, dass ein Ändern im Regelfall nicht so einfach möglich sein wird...
Bitte warten ..
Mitglied: NorthSystem
13.12.2010 um 22:06 Uhr
Hallo Kingkong, hallo Manuel,

vielen Dank für eure schnellen Antworten und sehr guten Lösungsvorschlägen.
Ich habe es jetzt geschafft und zwar mit Acronis DiscDirector, damit ging es wirklich Superleicht, man kann einfach die zweite Partition ans Ende verschieben und schon steht der unzugeordnete Speicherplatz an zweiter Sztelle.
Anschließend kann man dann die erste Partition vergrößern und alles ist schön.
Ich hatte es mit gparted versucht - ohne Erfolg, dann hatte ich es auch mit einer Acronis Version versucht jedoch zunächst auch erfolglos.
Mit der letzten Acronis Version hat es dann endlich geklappt.
Mir erschließt sich zwar noch nicht warum die erste Acronis version nicht funktionierte denn ich habe jetzt nichts anders gemacht.
So, zumindest ist das Problem gelöst.

Vielen Dank nochmals.
Gruß
==--> NorthSystem <==--
Bitte warten ..
Mitglied: kingkong
15.12.2010 um 14:53 Uhr
Ok, Du warst wohl im Gegensatz zu mir bereit, auch ein paar Euros auf den Tisch zu legen
Wenn Acronis DiscDirector wirklich erweiterte Partitionen bearbeiten kann, dann muss ich wirklich sagen: Respekt! Vielleicht habe ich Dich aber auch einfach falsch verstanden und das war keine erweiterte Partition in dem Sinne, wie ich ihn beschrieben habe.

Wie auch immer: Schön, dass es geklappt hat!
Bitte warten ..
Mitglied: Guenni64
13.02.2011 um 13:39 Uhr
@ North System

Bei mir war die Ausgangslage ähnlich:
-primäre Partition mit ntfs (W 7)(die ich zu klein dimensioniert hatte)
-logische Partition, unterteilt in FAT32, ext4 mit Linux-mint und linux-swap
-unzugeordneter Speicherplatz
in dieser Reihenfolge.
Mit gparted gebooted und versucht, die logische Part. nach hinten zu schieben, ging einfach nicht. Bin dann in folgenden Schritten vorgegangen:
1.Logische Part. vergrößert (der unzugeordnete Speicherplatz war dann zwar innerhalb der logischen P.- aber ganz hinten)
2. in mehreren Schritten l.-swap, ext4 und FAT32 innerhalb der logischen nach hinten angeordnet (da meckert gparted wg. mgl. Datenverlusten)
3.nachdem der unzugeordnete Speicherplatz innerhalb der logischen P. endlich nach vorn gerückt war, die logische P. wieder verkleinert
4. der nun zwischen logischer P. und primärer P. (W7) befindliche Speicherplatz lies sich jetzt durch Vergrößern der primären P. dieser zuordnen

Allerdings musste ich schon mal bei einer ähnlichen "Schieberei" Grub2 wieder reparieren (mit SuperGrub lies sich alles problemlos booten), bei o.g. Aktion funktionierten Grub2 und mint problemlos, dem w7-Start musste etwas mit der Installations-DVD nachgeholfen werden.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 8
Speicherplatz auf C: kann nicht ermittelt werden
Frage von decoderWindows 86 Kommentare

Von meinen 419 GB sind an Dateien auf C. insgsamt 227 GB. Ausgeblendete Dateien und Ordner mit angezeigt und ...

Windows Server
Wo ist der Speicherplatz hin? Festplatte voll, aber womit? Windows Server 2012R2
gelöst Frage von Andinistrator1Windows Server9 Kommentare

Hallo Zusammen, vielleicht könntet ihr mir ein paar Tipps geben: Eckdaten Windows Server 2012R2 Hyper V (nicht Host) C:\ ...

Hyper-V
Virtuelle Maschine C erweitern
Frage von 2SeitenHyper-V6 Kommentare

Hallo Zusammen, Ich will den Speicherplatz einer VM erweitern und zwar Laufwerk C. Nun, ich habe bereits einige Male ...

Windows Server
Windows Server 2008 R2 Standard Systempartition erweitern
gelöst Frage von BulliTHWindows Server12 Kommentare

Hallo! Ich weiß, dass das Thema schon mal besprochen wurde (2011), aber vielleicht haben sich inzwischen andere Möglichkeiten ergeben? ...

Neue Wissensbeiträge
Datenschutz

Weitere Inforamtionen zum Sicherheitsproblem BeA

Information von Penny.Cilin vor 1 StundeDatenschutz

Im folgenden ein weiterer Bericht über die Sicherheitsprobleme von Bea. Fataler Konstruktionsfehler im besonderen elektronischen Anwaltspostfach Gruss Penny

Windows 10

Systemdienste behalten nach Win10 inplace-Upgrade nicht die ggf. modifizierte Startart bei

Tipp von DerWoWusste vor 3 StundenWindows 103 Kommentare

Stellt Euch vor, Ihr habt ein Win10 System und modifiziert dort die Startart von Systemdiensten. Zum Beispiel wollt Ihr ...

Microsoft Office

Deaktivieren von Startbildschirm und Backstage-Ansicht in Office 2016 per Batch-Datei

Anleitung von SarekHL vor 6 StundenMicrosoft Office17 Kommentare

Guten Morgen zusammen! Ich habe mir gestern (auch mit Hilfe dieses Boards) ein Script gebastelt, um in Office 2016 ...

Erkennung und -Abwehr

Sicherheitslücke Spectre und Meltdown: Status prüfen

Anleitung von Frank vor 12 StundenErkennung und -Abwehr2 Kommentare

Nach all den Updates der letzten Woche sollte man unbedingt auch den Status prüfen, ob die Sicherheitslücken Spectre, Meltdown ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
NTFS-Berechtigung
Frage von Daoudi1973Netzwerke23 Kommentare

Hallo zusammen und frohes neues Jahr (Sorry, ich bin spät dran) Meine Frage: 1- Ich habe einen Ordner im ...

Microsoft Office
Deaktivieren von Startbildschirm und Backstage-Ansicht in Office 2016 per Batch-Datei
Anleitung von SarekHLMicrosoft Office17 Kommentare

Guten Morgen zusammen! Ich habe mir gestern (auch mit Hilfe dieses Boards) ein Script gebastelt, um in Office 2016 ...

Drucker und Scanner
Gesucht DIN A3 Drucker
Frage von NebellichtDrucker und Scanner15 Kommentare

Hallo, ich möchte einen neuen DIN A3 Drucker kaufen. Um ab und zu, ca. 1 mal die Woche Farbausdrucke ...

Batch & Shell
AD-Abfrage in Batchdatei und Ergebnis als Variable verarbeiten
Frage von Winfried-HHBatch & Shell14 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe eine Ergänzungsfrage zu einem alten Thread von mir. Ausgangslage ist die Batchdatei, die ...