Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Festplatte wird nicht mehr erkannt, wie bekomme ich die Daten runter?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: thomas07

thomas07 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.03.2007, aktualisiert 29.03.2007, 7402 Aufrufe, 17 Kommentare

Hallo,

also ich habe in meinem pc eine zusätzliche Partition mit 60 GB (nicht Boot-Festplatte), welche schon häufig ein bisschen lauter war, aber nie irgendwie aufgefallen ist.
In letzter Zeit ist der PC beim Booten öfter hängengeblieben unter dem Punkt "IDE-Drives detecting".
Seit heute, fährt der PC mit dieser Festplatte überhaupt nicht mehr hoch, wegen dem Problem oben und wenn man die Festplatte in einen USB-Wechselrahmen einbaut, kann man auch nicht von Windows aus darauf zugreifen (Frage ob ich diesen Datenträger formatieren will).

Da aber wichtige Daten darauf sind, suche ich nach einer Möglichkeit Daten von einer Festplatte zu holen, ohne dass sie Windows erkennt.
Sektorenüberprüfungen etc. gingen bislang auch nicht, da sie ja nicht erkannt wird.

Vielen Dank für die Hilfe!!

Thomas
Mitglied: 45426
25.03.2007 um 18:42 Uhr
Wenn sie nicht erkannt wird, ist sie defekt. Und wenn sie defekt ist, kommst du nicht mehr an die Daten. Und wenn du nicht mehr an die Daten kommst, ist die Platte Elektronikschrott.

Und wer seine wichtigen Daten nicht sichert, hat sie im Prinzip unwiderruflich gelöscht.

Fast alle Festplattenhersteller bieten eigene Diagnoseprogramme an. Du solltest die Webseite des Herstellers mal besuchen und dir das Programm laden und einen Test damit durchführen.
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
25.03.2007 um 19:33 Uhr
Nabend,
wenn dir die Daten wichtig sind, sehr wichtig, dann gibt es noch sowas wie Datenrettungslabore,
z.B. Convar o.ä.
Teuer, aber wenn es um wichtige Daen geht dann muss man überlegen
übrigens, wenn die Platte schon öfters laut war und dein System die PLatte schon öfters suchen musste, wieso waren dann überhaupt noch Daten drauf ??

Es gibt unter umständen eine Möglichkeit die PLatte zu retten wes es nur ein Steuerfehler in der Elektronik war. Baugleiche Platte (!! BAUGLEICH) besorgen! (Auktionshäuser) und die Elektronik vorsichtig tauschen. Wenn du dir das nicht zutraust dann lass es jemanden machen dem du in dieser Sache vertrauen würdest.

brammer
(der jetzt die Grippe im Bett auskuriert aber das Laptop mitnimmt)
Bitte warten ..
Mitglied: thekingofqueens
25.03.2007 um 19:47 Uhr
http://www.ontrack.de/


@ brammer
(der jetzt die Grippe im Bett auskuriert
aber das Laptop mitnimmt)

Gute Besserung!
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
25.03.2007 um 20:24 Uhr

danke!

@ brammer
> (der jetzt die Grippe im Bett
auskuriert
> aber das Laptop mitnimmt)

Gute Besserung!

Danke für die Wünsche! kann mich nur nicht entscheidne was schlimmer ist...
das beschis.... Fernsehprogramm?
oder die CNCP Fragen die ich pauken muss
Bitte warten ..
Mitglied: gammaplayer
26.03.2007 um 09:47 Uhr
Ich würd mir erstmal n Knoppix reinschmeissen und auf die Platte schauen. Was für Windows defekt ist muss für andere Betreibssysteme nicht gleich auch defekt heissen. Habe schon n paarmal von "defekten" Platten Daten per Knoppix runterbekommen. (z.B. indem du alle lesbaren Sektoren auf eine andere Platte kopierst (dd oder ntfsutils sind deine Freunde))

Nur mal so als Hinweis.

schö


noch so als Zusatz (habe deine Frage wohl nicht sofort korrekt verstanden, bin mir nicht sicher b ich es inzwischen tue, etwas wirr geschrieben ;)): ganz heißer Tipp, weiß ja nicht ob du es schon getan hast aber durchaus auch mal die Kabel checken....
Bitte warten ..
Mitglied: Speezy
26.03.2007 um 10:31 Uhr
Hallo.

Hört sich jetzt zwar sicher etwas Komisch an aber hab folgenden Tipp direkt von einem Festplattenhersteller bekommen als ich genau dasselbe Problem hatte.

Festplatte gut in ein Tuch oder Küchenrolle einwickeln damit sie keine Feuchtigkeit abbekommt und für ca. 10 Minuten ins Gefrierfach.

Danach schnell wieder in den PC einbauen und platte wird evtl. erkannt.
Anschließend Daten sichern bevor sie Ganz den Geist aufgibt.

Hat bei mir super funktioniert und sie lief auch für mehrere Stunden.

Sollte aber wirklich nur allerletzte Wahl sein, da es auch sicher nicht gut für die Hardware ist. Auch nicht länger als 10 Minuten ins Fach damit sie wirklich nur gekühlt ist und nicht feucht wird oder sich Kondenswasser bildet. Sonst gibt’s einen Kurzschluss.
Bitte warten ..
Mitglied: Kisho
26.03.2007 um 15:09 Uhr
Ich hatte das auch schonmal gehabt. Ein chkdsk Festplattenbuchstabe /R hat dann geholfen. In Linux hilft auch oft Testpart, wenn eine Partition im Eimer ist, was hier so scheint. Die Platte hat einen Spinner und hängt sich immer öfter auf. Jetzt hat es bei so einem Hänger wahrscheinlich die Partition zerrissen worauf Windows jetzt diese nicht mehr erkennt. Testdisk bzw. Testpart unter Linux kann das beheben (gibts auch für DOS und Co.)

Einfach mal ausprobieren ...
Bitte warten ..
Mitglied: thomas07
26.03.2007 um 22:34 Uhr
also ... danke erstma für die vielen tipps!!!

1. also an Kabeln liegts nicht, da ich die festplatte ja defekt aus dem pc ausgebaut hab und jetzt in nem wechselrahmen auf nem laptop getestet hab.
2. das mit dem gefrierschrank wird bei mir allerletzte wahl sein ^^
3. testdisk hab ich mir für windows schon vorher geholt, die wird auch nach mehreren "lauten" minuten erkannt, ich weiß aber nicht wie ich die daten mit diesem programm runterbekomme ...
Bitte warten ..
Mitglied: Kisho
26.03.2007 um 23:52 Uhr
Testdisk solltest du am besten mit Knoppix oder jedem anderem Betriebsystem als Windows ausführen, da Windows ständig auf der Platte sonst mit rum würgt.

Dann kannst du die Partition, wenn sie wirklich defekt sein sollte und die Platte noch größten Teils funktioniert, zumindest reparieren und die Partition im Linux und Co einbinden und deine Daten wegbrennen oder sonst was damit machen.
Dürfte im seltensten Fall auch mit Windows gehen. Problem ist hier auch wieder mal, wenn eine Partition eingebunden wird, er erstmal kräftig darauf rumliest und das dürfte bei "kapputen Festplatten" Probleme machen. Das sinnlose rumlesen machen Betriebsysteme wie Linux im seltensten Fall und daher eignet sich so ein System besser für so eine Datenwiederherstellung.
NTFS Schreibsupport für den Pinguin kannst du entweder das Captive nehmen, welches auch im Knoppix intigriert ist, oder ntfs-3g mit fuse. Höchstwahrscheinlich willst du deine Daten auf eine andere Platte dann wegsichern, wobei ich auch hier von abrate. Ich würde das wichtigste einfach runter brennen. Sachen die halt unersätzlich sind und nicht Sachen die man sich eh wieder runterladen kann oder sogar auf einem anderem Speichermedium hat hat.

So viel zu Theorie ...
Wenn die Platte einen mechanischen Defekt hat, hilft dir kein Programm mehr ...

Ich hatte auch mal eine 60GB, wo relativ wichtige Daten vorhanden waren und das war ne IBM Hitachi Desktar. Kaufe ich nie wieder. Hatte davon 3 Stück in einem Raid und alle drei mit den selben Macken kapput gegangen. Bei der ersten dachte ich mir noch nix, das die nicht mehr anlief, aber wo dann die zweite anfing rumzuspinnen, wusste ich schon "das wars".
Bitte warten ..
Mitglied: 45426
27.03.2007 um 00:05 Uhr
Testdisk ist ein Tool zum Reparieren/Finden von verlorengegangenen oder fehlerhaften Partitionseinträgen in der Partitionstabelle im MBR und den dazu passenden Bootsektoren. Sonst kannst du damit nichts reparieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Kisho
27.03.2007 um 00:14 Uhr
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk

Es kann komplette Partitionen wieder herstellen, wenn diese einen Defekt aufweisen ... und beschränkt sich nicht nur auf Partitionstabellen.

Hier noch ein Link zu einem anderem Forum, wo das Problem schon behandelt wurde ... auch mit Testdisk

http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869

Ich sag es trotzdem nochmal!
Wenn die Platte Hardwaretechnisch kapput ist, hilft kein Programm mehr !!!
Bitte warten ..
Mitglied: 45426
27.03.2007 um 00:21 Uhr
Es kann komplette Partitionen wieder herstellen, wenn diese einen Defekt aufweisen
... und beschränkt sich nicht nur auf Partitionstabellen.

Kann es nicht, jedenfalls nicht unter Windows.


http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk
TestDisk is a powerful free data recovery software! It was primarily designed to help
recover lost partitions and/or make non-booting disks bootable again when these
symptoms are caused by faulty software, certain types of viruses or human error (such as > accidentally deleting your Partition Table). Partition table recovery using TestDisk is really > easy.




Beschreibung: Ein Tool, um Partitionen zu überprüfen und wiederherzustellen.
Repariert die Partitionstabelle und den Bootsektor (Partitionssektor).
Schreibt auch wenn nötig den MBR komplett neu.
Zitat:
Testdisk wurde hauptsächlich designed, um verlorene Partitionen wiederherzustellen und > um nicht bootfähige Festplatten wieder bootfähig zu machen.
Ursachen hierfür können fehlerhafte Software, bestimmte Arten von Viren und
versehentlich gelöschte Partitionen oder Partitionstabellen sein.
Bitte warten ..
Mitglied: thomas07
27.03.2007 um 07:20 Uhr
lol .... is auch ne IBM Deskstar ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Kisho
27.03.2007 um 08:00 Uhr
> Es kann komplette Partitionen wieder
herstellen, wenn diese einen Defekt
aufweisen
> ... und beschränkt sich nicht nur
auf Partitionstabellen.

Kann es nicht, jedenfalls nicht unter
Windows.


Ich habe unter anderem deswegen von Windows abgeratten ...
Meine Güte! Das hilft dem, der die Frage im Forum hier los lies, rein gar nix das du jetzt einen auf "ich weiß es besser" machst. Bring lieber eine taugliche Hilfe oder lass es bleiben.

Letztendlich wird wohl nur noch helfen die Platte im Labor zu zerlegen lassen, wenn sie einen Hardwaredefekt hat, wie ich das von IBM Hitachi kenne *G*.
Da hilft es nicht mehr die Platine auszutauschen, weil die in Ordnung ist, auch wenn es den Anschein hat. Da zerreist es einfach den Lesekopf aus unerklärlichen Gründen.

Soll er jetzt einfach mit Knoppix und Testdisk probieren. Die Platte im externen Gehäuse am USB haben und beten das es geht und er dann die Partition mounten kann.
Bitte warten ..
Mitglied: 45426
27.03.2007 um 09:29 Uhr
Meine Güte! Das hilft dem, der die > Frage im Forum hier los lies, rein gar nix
das du jetzt einen auf "ich weiß es besser" machst. Bring lieber eine taugliche Hilfe oder > lass es bleiben.

Das warst du doch wohl, der hier alles besser weiß! Ich kann nichts dafür, dass du zwar verlinkst, aber nicht in der Lage bist, das Verlinkte richtig zu lesen.
Bitte warten ..
Mitglied: thomas07
28.03.2007 um 07:15 Uhr
danke euch beiden ^^ ich werd mir schon genau überlegen, was ich mache von dem was ihr vorschlagt
Bitte warten ..
Mitglied: andi11234
29.03.2007 um 12:17 Uhr
hallo

probiere es mal mit GetDataBack for NTFS. Mit diesem Programm konnte ich Daten von Fetplatten retten, die im Windows Explorer nur noch das Dateiformat RAW hatten oder überhaupt nicht mehr zu erkennen waren, auch nicht in der Datenträgerverwaltung.

andi11234
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Festplatte voll, ohne Daten (25)

Frage von swi170 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
HGST He10 Festplatte wird nicht erkannt (11)

Frage von Aidseeker zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Server
gelöst Wo ist der Speicherplatz hin? Festplatte voll, aber womit? Windows Server 2012R2 (9)

Frage von Andinistrator1 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...