Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Festplatte gekillt ?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Massentraegheitsmoment

Massentraegheitsmoment (Level 1) - Jetzt verbinden

02.07.2008, aktualisiert 16:44 Uhr, 5979 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo Leute,

Auf meinem Rechner, den ich ausschließlich fürs Internet verwende, hatte ich vermutlich einen Virus/Trojaner.
Da ich hier keine wichtigen Daten drauf habe, wollte ich mich nicht lange mit der Beseitigung aufhalten, sondern gleich das ganze System neu aufsetzen.

Dafür habe ich DBAN verwendet.

DBAN wollte aber zunächst nicht starten, weil es keine DOS-Diskette gefunden hatte (obwohl eingelegt).

Somit habe ich es mit "autonuke" versucht.
Dann lief es zwar los, allerdings wollte ich eine andere Routine verwenden (Gutmann).

In meiner "Verzweiflung" habe ich dann einfach den Rechner resettet. (Formatierungs-Prozess lief schon).

Seitdem erkennt nun nicht einmal mehr das BIOS die Festplatte.
Das wird wohl auch der Grund dafür sein, dass DBAN nun überhaupt nicht mehr will.

Habe ich durch den Reset meine Festplatte nun ins Nirvana geschickt??
Oder habe ich noch irgendeine Chance, das Ding wieder zum Leben zu erwecken?

Danke für alle Hinweise...!
Mitglied: Arch-Stanton
02.07.2008 um 08:01 Uhr
Moin,

was für eine Aktion. Normalerweise bootet man von der System CD und installiert dann sein Betriebssystem. Alles andere ist doch eh Spielkram. Versuche mal die Bios-Standardeinstellungen. Wenn die Platte auch extern an einem anderen Rechner nicht funktioniert, dann herzlichen Glückwunsch!

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Massentraegheitsmoment
02.07.2008 um 08:06 Uhr
Moin Moin!

Ich hatte scheinbar schon mal irgendeinen Virus/Trojaner, der auch nach einer vollständigen Formatierung mit der Windows-CD immer noch da war. (Root-Kit???)

Nach dem ich damals mit DBAN darüber gegangen war, war Ruhe.

Also dachte ich mir, dass das dieses Mal wieder funktionieren würde...

Aber heute abend werd ich mal versuchen, die Platte an einen anderen Rechner zu hängen...
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
02.07.2008 um 08:11 Uhr
Mensch, wo treibst Du Dich denn rum...

Eventuell ist es sinnvoll, mit Linux (Knoppix) zu starten und dann mal zu schauen.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Massentraegheitsmoment
02.07.2008 um 08:23 Uhr
Mensch, wo treibst Du Dich denn rum...
<schäm>
<werd_rot>
</schäm>

Also keine XXX-Seiten, oder so. War halt auf der Suche nach nem Freischalt-Code.
Nix wildes. Hat aber offensichtlich nicht geklappt, und nun hab ich "Lehrgeld" bezahlt...

Werd's auch nie, nie wieder tun...
Bitte warten ..
Mitglied: Gagarin
02.07.2008 um 08:38 Uhr
Also die Wahrscheinlichkeit das Malware eine formatierung der Festplatte ueberlegt ist schon mal sehr gering.

Wie kommst du denn darauf das du die dar einen Trojaner/Virus eingefangen hast? Hat dein AV alarm geschlagen?

Fuer mich hoert es sich eher danach an das einfach deine Festplatte das zeitliche gesegnet hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten73
02.07.2008 um 08:42 Uhr
Hi,
also seine Platte killen kann man eingentlich nur bei einem LowLevel Format. Und es wäre mir neu, dass dban dies tut.

Einen Virus oder was auch immer ist nauch einem Format der kompletten Festplatte weg. Da ist ein DBan wirklich nicht nötig. Ein ordentlicher Virenscanner allerdings schon. Du wirst Dir den Virus wohl eher wieder über einen USB Stick oder ähnliches wieder eingefangen haben.

Die anderen bösen Dinger zerstören lieber ein Bios (das ist das schlimmste was ich kenne) und die Rootkits haben lediglich das Problem sich in Windows zu tarnen und meistens sich so einzunisten, dass man nur über Linux oder Neuaufsetzen das Problem in den Griff bekommt.

Es wäre auch möglich, dass die Platte eh aus dem letzten Loch schon pfiff und beim dem Stress mit Autonuke nun ganz aufgegeben hat. Um Sicher zu sein, würde ich dei Platte in einem anderen System mit Ultimate Boot Disk und dem passenden HD Diagnoseutility prüfen lassen. Dafür muß aber wenigstens im Bios die Platte erkannt werden. Es wäre auch möglich, das die überhaupt nicht mehr anläuft. Hörst Du die HDD überhaupt noch?

Cu
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: Massentraegheitsmoment
02.07.2008 um 09:19 Uhr
Nee, nee die Platte hab schon mit dem DBAN kaputt gemacht.

Auf den Trojaner kam ich, weil jedes mal, wenn ich einen Windows-Ordner geöffnet habe, in dem sich JPGs, BMPs oder auch MPGs befunden haben, ein Browser-Fenster aufging.

Dort stand sowas wie "Sie haben einen Virus. Klicken Sie HIER um ihn zu entfernen..."
Die Seite wollte dann auf "www.free-antivirus.com" gehen.

Ich hab aber nix geklickt, sondern erst mal die Internet-Verbindung gekappt.

Antivir hat nix gefunden. Und das hat mich eben stutzig gemacht...
Bitte warten ..
Mitglied: Massentraegheitsmoment
02.07.2008 um 09:25 Uhr
Da ist ein DBan wirklich nicht nötig.
Ja, ich geb ja zu, dass ich vielleicht etwas überreagiert habe.
Aber nun kann ich leider nichts mehr daran ändern.


Dafür muß aber wenigstens im Bios die Platte erkannt werden.
Das ist ja eben mein Haupt-Problem. Mein Bios erkennt die Platte nicht.
Und die Frage ist eben, ob irgendein System (Knoppix oder was auch immer daran was ändern kann).

Hörst Du die HDD überhaupt noch
Ich glaube ja. Müsste ich heute abend noch mal genau hinhören

in einem anderen System mit Ultimate Boot Disk und dem passenden HD Diagnoseutility prüfen lassen
werd ich mal versuchen

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Gagarin
02.07.2008 um 09:25 Uhr
Wenn du dir so sicher bist dann stellt sich doch die Frage hier gar nicht mehr und wir koennen das topic schliessen.
Bitte warten ..
Mitglied: Massentraegheitsmoment
02.07.2008 um 09:40 Uhr
Aber darum geht es doch gerade!

Seit dem ich den Rechner ausgemacht hatte als DBAN am rödeln war, wird die Festplatte nicht mehr vom BIOS erkannt.

Und die Frage ist, (ob) was zu tun ist, damit sie im BIOS erkannt wird, und ich danach mit DBAN, Knoppix, Windows oder sonst was wieder einen Zugriff darauf habe.
Bitte warten ..
Mitglied: Gagarin
02.07.2008 um 09:45 Uhr
Es wäre auch möglich, dass die Platte eh aus dem letzten Loch schon pfiff und beim dem
Stress mit Autonuke nun ganz aufgegeben hat.

Das ist die wahrscheinlichste aller Loesungen und du solltest dir eine neue Platte kaufen.
Bitte warten ..
Mitglied: Massentraegheitsmoment
02.07.2008 um 09:47 Uhr
Einen Virus oder was auch immer ist nauch einem Format der kompletten Festplatte weg.
Liege ich denn da Falsch?
Ich dachte, dass sich ein Virus auf der Platte als defekter Sektor tarnen kann. Und dass das Windows-Setup beim Neu-Formatieren einer alten Platte schon bereits als defekt markierte Sektoren überspringt. Und somit wäre der Virus doch auch nach dem Neu-Aufsetzen immer noch da...

Da ist ein DBan wirklich nicht nötig.
Und DBAN kümmert sich doch nicht um defekte Sektoren, sondern bügelt eben alles einfach über

also seine Platte killen kann man eingentlich nur bei einem LowLevel Format.
Und es wäre mir neu, dass dban dies tut.
Weiß nicht wie DBAN das macht...

Ein ordentlicher Virenscanner allerdings schon.
Hab Antivir im Einsatz
Bitte warten ..
Mitglied: cmenzer
02.07.2008 um 09:58 Uhr
Der Meinung von Torsten73 kann ich mich anschließen. Das wiping kann durchaus eine schon vorbelastete Festplatte in die Knie zwingen. Du solltest dir ein Diagnosetool des Herstellers der Festplatte herunterladen und vorher im BIOS nochmal die Standardeinstellungen laden oder noch besser ein BIOS-Update durchführen. Vllt. hast du ja auch noch eine andere Festplatte, um sicher festzustellen ob nun das BIOS oder die Festplatte einen Treffer hat.
Bitte warten ..
Mitglied: Ricky99
02.07.2008 um 10:01 Uhr
Hallo,

eventuell hast Du noch folgende Möglichkeit:

Such Dir auf der Herstellerseite der HD die genaue Spezifikation der HD (also Köpfe, Zylinder usw.).
Selbige kannst Du dann per Hand im BIOS eintragen (natürlich an der richtigen Stelle, also vermutlich Primary Master).
Sollte weder mit Standard-Einstellung(-en) noch mit händischer Einrichtung die Platte im BIOS erkannt werden ....

Solltest Du Dich mit dem Gedanken einer Neu-Anschaffung anfreunden.
Außerdem: Laufgeräusche einer HD garantieren Dir NIE korrekte Funktionsweise (die läuft, wenn sie Spannung bekommt).
Ebenso würde ich auch die These unterstützen, daß Du mit 'nem "normalen" Format-Vorgang Deine HD nicht zerstören kannst.
Versuch doch mal den Bootsektor zu reparieren.

Grüße,

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Torsten73
02.07.2008 um 13:54 Uhr
Hi,
also eines ist sicher, wird die Platte im Bios nicht angezeigt, aus welchen Gründen auch immer, gibt es keinen Weg diese mit irgendweinem Betriebsystem zu erkennen. Das können dann auch die SMART Utilitys i.d.R. nicht.
Wenn man keine Geräusche der HDD mehr hören kann (Mit Schraubenzieher an der Seite ans Ohr, wie um Klopfgeräusche vom Auto-Motor zu erkennen, so kann man auch bei mehreren leisen Platten eindeutig unterscheiden welche Platte läuft und welche nicht), sollte man den Stromanschluß prüfen. Ist auch hier alles in Ordnung wird der Test in einem anderen Systerm auch nichts mehr bringen. Die wäre dann hin. Und das ein heutiges Bios im Automodus eine Platte nicht erkennt ist mir schon lange nicht mehr passiert.

Zu den defekten Sektoren:
Auch eine Windows Formatierung (nicht schnellformatierung) überschreibt jeden Sektor der Festplatte und ermittelt ob der Sektor wirklich defekt ist. Sollten dabei wirklich defekte Sektoren herauskommen ist die Platte Schrott und sofort auszutauschen. Denn das bedeutet, dass die Platte mittlerweile so viele defekte Sektoren hat (jede Platte hat welche!), dass diese nicht mehr von den Ersatzsektoren "vertuscht" werden können. Das war nur die Kurzerklärung...

Hat der Virus/Schädling allerdings das Bios der Platte gekillt hilft auch hier nichts. Solls angeblich auch geben.

Antivir kann man nicht unbedingt als guten Virenscanner bezeichnen. Vor allem nicht wenn man die von Dir beschriebenen Seiten besucht. Ich hoffe es ist wenigstens nicht die Freeware.
Mal als Beispiel, Kundensystem mit Norton Internet Sec. Platte extern mit GData IS 2008 überprüft und es wurden trotzdem noch Spyware (MyWebSerachToolbar und diverse von dieser installierten Hack Tools) und Trojaner gefunden.
Eine gute Software erkennt man meistens erst daran, wenn man sie mal braucht. Und das Hauptproblem sind mittlerweile keine Viren, sonderen deren viel häufiger auftretende Verwandte, wie Spyware, Rootkits und Adware.
Privat benutze ich Avast free, Spybot und Firefox mit Noscrist und Adblock Plus und halte mich von solchen Seiten fern. Ich habe mir noch nie etwas dergleichen eingefangen. Ich weis allerdings auch was ich mache und wo Risiken möglich sind. Das ist zwar kein 100% Schutz, aber für den Unbedarften Anfänger ist ein gutes Sicherheitspaket was leider auch was kostet wirklich sein Geld wert.

Cu
Torsten
Bitte warten ..
Mitglied: Massentraegheitsmoment
02.07.2008 um 16:44 Uhr
also eines ist sicher, wird die Platte im Bios nicht angezeigt, aus welchen Gründen auch immer,
gibt es keinen Weg diese mit irgendweinem Betriebsystem zu erkennen.
Also das wäre erst einmal die Antwort auf meine Kern-Frage gewesen!!
Das ist dann erst einmal ärgerlich...

Die wäre dann hin
Die Platte ist eigentlich noch gar nicht so alt. Ich glaube maximal 1,5 Jahre (kein Dauerbetrieb)
Ich vermute aber weiterhin, dass dieser Totalausfall entstanden ist, als ich den Rechner im laufenden DBAN-Betrieb ausgemacht habe und die Platte nicht an Altersschwäche gestorben ist.

Hat der Virus/Schädling allerdings das Bios der Platte gekillt hilft auch hier nichts.
Weiß ich noch nicht. Kann ich heute abend mal testen

Ich hoffe es ist wenigstens nicht die Freeware
Leider doch. Aber ist jetzt ja sowieso zu spät.
Hab aber schon längere Zeit überlegt mal einen Virenscanner zu kaufen (z.B. Kaspersky)

Privat benutze ich Avast free, Spybot und Firefox mit Noscrist und Adblock Plus
FF + Adblock Plus ebenso.

...und halte mich von solchen Seiten fern.
Ich ja sonst auch. Bin ja eigentlich ein "Guter". Tausche keine MP3s, zieh mir keine Kinofilme, gehe nicht auf XXX-Seiten. Das Programm, wo ich einen Freischalt-Code gesucht hatte, hätte rund 20$ gekostet. Die wollte ich mir halt sparen. Und nun sowas...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...