Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Festplatte quietscht - aber keine Garantie (suche diagnose-tool)

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: cypo

cypo (Level 1) - Jetzt verbinden

11.11.2006, aktualisiert 30.03.2007, 7089 Aufrufe, 17 Kommentare

Diagnose Tool erkennt keine fehler

Hallo zusammen,

ich hab gerade meinen Rechner neu aufgesetzt
(2x 80 GB SATA Raid0)
leider hat eine der Festplatten während der Installation immer wieder ganz kurz gequietscht wie ein "Schweinchen"
Ich habe die beiden Festplatten (unterschiedliche Hersteller: Samsung und Seagate) mit den Hersteller-Tools gestestet, diese Haben jedoch keine Fehler angezeigt.
Es gibt jedoch definitief Fehler da es immer wieder zu Hardware fehlern kommt (bluescreen, daten können nicht geschrieben werden etc.)

kennt jemand von euch ein wirklich gutes tool zum testen der festplatten mit aussagekräftiger Ausgabe (bitte kein Windows-tool da windows inzwischen garnicht mehr startet aufgrund von defekten Systemdateien - und das 5 min nach der fertigen Installation)

Danke für die Hilfe!!
Mitglied: filippg
11.11.2006 um 03:25 Uhr
Hallo,

mal ganz blöd gefragt: was willst du damit erreichen? Du scheinst dir sicher zu sein, dass die Platten einen Defekt haben, und traust keinem Diagnose-Tool, das dir das Gegenteil sagt. Was machst du, wenn dir das Tool sagt, dass ein Fehler vorliegt? Dir wird nicht viel bleiben, als die Platten (oder die eine Defekte) zu entsorgen. Das bittere bei Festplatten: sobald man nicht mehr absolut davon überzeugt ist, dass sie einwandfrei sind muss man sie ersetzen, sonst läuft man Gefahr deutlich mehr zu verlieren als die paar zig Euro, die die Platte kostet.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: primusvs
11.11.2006 um 11:09 Uhr
Hallo cypo,

also wenn du dir sicher bist, das einer der Platten wie ein schweinchen Geräusche von sich gibt, würde ich versuchen beim Hersteller diese umzutauchen, wenn die Garantie noch nicht so weit zurückliegt. Auf Kulanz evtl.

Bei Seagate Festplatten, habe ich vor einiger Zeit mal gehört, dass der Hersteller 5 Jahre Garantie vergibt.

Nichtdestrotritz kann ich dir "Drive Fitness Test" zum testen empfehlen.

HP: http://www.hgst.com/hdd/support/download.htm#DFT

Gruss

primusvs
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
11.11.2006 um 12:20 Uhr
guck die mal die plattenpreise für 80-160er platte an.. da lohnt es nicht an einer platte mit fehlern grossartig rumzusuchen oder einzuschicken - für das porto kriegst du (fast) eine neue..
Bitte warten ..
Mitglied: cypo
11.11.2006 um 13:53 Uhr
danke, auf beiden platten besteht hab ich noch garantie (und das mit den 5 jahren bei seagate stimmt) aber leider liefern die hersteller diagnosetools keinen fehler mit aus (obwohl die festplatte definitiv defekt ist) und daher bekomm ich keine garantieleistung....

ist schön und gut das festplatten inzwischen sau billig sind, aber wenn ich garantie hab, möchte ich diese auch in anspruch nehmen! Gelscheißer hab ich nämlich nicht!

Danke für das diagnosetool, werds gleich ma testen
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
11.11.2006 um 14:48 Uhr
Hallo,

das Festplattentool von Maxtor ist recht gut und kommt auch mit den meisten "fremden" Platten zurecht, ob allerdings der Fehlercode falls überhaupt einer rauskommt beim Hersteller aussagekraft hat ist ne andere Frage.

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall bei ner IBM, bei der ich mir sicher war die hat nenn defekt. Auch bei mir gab es aber keine Meldung der Testtools, bei der Serie war es aber einfach nenn Stromkontakt zu trennen.
--> Fehlerangabe: Test nicht möglich da Platte nicht anläuft

Vielleicht geht bei dir auch so ein, ansich unschöner, Trick.

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.11.2006 um 17:19 Uhr
Hi,
nur eine kurze Frage:
Wie lange hat der Test mit dem Tool gedauert?

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
11.11.2006 um 17:52 Uhr
Hi,

je nachdem kann der Intensivtest schon mal 2-3 Stunden dauern

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.11.2006 um 19:15 Uhr
Hi,
die Frage war eigentlich an Cypo gerichtet, denn nur wenn man die Tools richtig benutzt, werden die Platten richtig gecheckt, dabei werden Fehler normalerweise auch zuverlässig gefunden, bzw. zum Teil auch repariert. Das dauert mehrere Stunden und die Daten sind natürlich futsch, aber meine bisherigen Erfahrungen mit den Tools sind durchweg positiv.
Alles, was unter Windows läuft, kann man getrost vergessen, alles, was Daten übrigläßt, ebenso, da nur intensive R/W- Zugriffe Fehler aufdecken.
Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: cypo
11.11.2006 um 20:42 Uhr
Dauer der Hersteller-Tools lag ca bei 2 Std.
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.11.2006 um 21:39 Uhr
sorry, aber aus Deiner Beschreibung könnte man schließen, daß Du die Tests im "not- destructive- Mode" (ohne Datenverlust) durchgeführt hast. In diesem Modus kann ich mir vorstellen, daß Fehler nicht entdeckt werden. Sichere Möglichkeit ist, dem Tool zu erlauben, die Platte platt zu machen und mehrere Durchläufe laufen zu lassen.

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
11.11.2006 um 21:59 Uhr
sorry, aber aus Deiner Beschreibung
könnte man schließen, daß Du
die Tests im "not- destructive-
Mode" (ohne Datenverlust)
durchgeführt hast. In diesem Modus kann
ich mir vorstellen, daß Fehler nicht
entdeckt werden.
Naja, das tut wohl nur für eine Oberflächenüberprüfung Not. Aber wenn die Festplatte quietscht, dann wird es wohl nicht an ein paar defekten Sektoren liegen, sondern es wird irgendwas an der Mechanik defekt sein (Lager, Antrieb, Arm). Dazu wird man dann aber wahrscheinlich auch keine Stundenlangen Tests brauchen, sondern wenn überhaupt wird vielleicht am ehesten ein Blick auf die SMART-Daten weiterhelfen. Und reparieren lässt sich dann auch nichts mehr, da bleibt nur: Ab in den Müll und neue kaufen - bzw ab zum Hersteller und sich neue schicken lassen.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
11.11.2006 um 22:10 Uhr
auch die Smart- Daten werden bei der Prüfung berücksichtig bzw. ermittelt und in ein Logfile geschrieben (auf Diskette). Ein Blick daheinein kann interessante Aufschlüsse liefern...
Würden die Tools so was nicht berücksichtigen, wären sie für die Tonne, sind sie aber nicht...
Man kann davon ausgehen, daß die Hersteller wissen, wie ihre Platten funktionieren.
Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
12.11.2006 um 00:05 Uhr
Die Festplatte wird nicht "Quietschen" im herkömlichen Sinn eines schlecht gefetteten Lagers - der Kopf wird sehr schnell bewegt und gestoppt um Spuren zu finden. Das hört sich dann so an.
Ganz geil sind hier ein paar IBM-Platten, die sowas zum Zeitvertreib machen. Hat mich ein paar graue Haare gekostet.

Aber bei Dir würde ich die Platten testen (i.d.R. mit IBM Drive Fitness Test - Advanced) und dann aussortieren.
Zur Not beide einschicken auf Garantie !
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
12.11.2006 um 00:14 Uhr
Die Festplatte wird nicht
"Quietschen" im herkömlichen
Sinn eines schlecht gefetteten Lagers
So hatte ich mir das auch nicht vorgestellt.

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: cypo
12.11.2006 um 15:16 Uhr
mal ne ganz andere frage...
sie laufen jetzt beide mit raid0... komischer weise, mir ist aber bewusst das sie das wohl nicht ewig tun werden, aber ich hab ja noch 3 jahre garantie auf die "wahrscheinlich" betroffene platte. ist es möglich von dem Raid system ein image zu machen (zB Acronis True Image) und das dann auf "eine" platte zu spielen?
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
12.11.2006 um 15:19 Uhr
Ja.
Bitte warten ..
Mitglied: Lalo
30.03.2007 um 11:32 Uhr
meine quitsch auch.
Um zeit zu spaaren habe ich bei ebay verkauft.
Sea.... sind halt so. Jetzt bin ich auf WD........ umgestiegen.



ist das eine lösung.......

LaloOoo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...