Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Festplatte remote löschen (erase) - Windows 2003 - ohne Remote Service Board

Frage Microsoft Windows Tools

Mitglied: user1357

user1357 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.08.2013 um 10:50 Uhr, 2252 Aufrufe, 15 Kommentare, 1 Danke

Hallo,

vielleicht hat jemand einen Ansatz:

Ein Server, der entfernt in einem Rechenzentrum betrieben wird, soll von einer externen Firma entsorgt werden. Ich möchte die Festplatten zuvor gerne mit Zufallszahlen überschreiben (erase). Der Server hat kein Remote Service Board. Auf dem Server läuft Windows 2003.

Ich kann den Server nicht mit einer BootCD remote booten. Diverse Erase-Tools löschen nur Nicht-System-Partitionen, nicht die System-Partition C:\ auf der sich Windows befindet.

Hat jmd. eine Idee wie das zu lösen ist? Bitte keine Beiträge, wie "fahr doch einfach hin" oder "warum willst Du die Festplatten löschen" o. ä.!

Danke

Gruß
Jonas
Mitglied: certifiedit.net
12.08.2013, aktualisiert um 11:01 Uhr
Hallo,

ohne Remoteboard wird das schwierig bis unmöglich.
<OT>Schreib einen Virus der das Übernimmt</OT>

Wie wäre es der ext. Firma eine Anweisung zu geben dies durchzuführen? Alternativ: Dir die alten Platten zu zu schicken?

Grüße,

Christian
certified IT
Bitte warten ..
Mitglied: Gansterjo2
12.08.2013 um 11:05 Uhr
Hallo Jonas

Ob du es hören willst oder nicht, mit diesen Vorraussetzungen wirst du wohl oder übel jemanden vorbeischicken müssen, der den Server mit einer Live-CD bootet oder ein Loch in die Festplatten bohrt. Die Antwort ist Simpel das Betriebssystem zerlegt sich im Normalfall nicht selber vor allem nicht mit Erase-Tools.

Sorry

Fg Gansterjo2
Bitte warten ..
Mitglied: user1357
12.08.2013 um 11:13 Uhr
Hallo,

ja, ich dachte mir das... Mit Linux wärs meiner Meinung nach möglich, aber Windows lässt das nicht zu.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Ausserwoeger
12.08.2013, aktualisiert um 11:17 Uhr
Hi

Wie der kollege bereits geschrieben hat wird das ohne Remoteboard recht schwer.
Wenn es sich bei dem Server um einen HP server handelt kannst du einen Trail Key beantragen und das remoteboard so für einige Tage freischalten und testen.

Möglicherweise gibt es auch testkeys auch bei anderen Servern. Ich würde mich an den Hersteller wenden.

Wenn nicht könntest du die Datenkiller hinschicken.
http://www.datenkiller.com/?gclid=COO36f7H97gCFYy_3godBjwAnQ

Oder den Auftrag der Datenvernichtung an das Rechenzentrum übergeben falls die das machen.

LG Andy
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
12.08.2013, aktualisiert um 11:31 Uhr
Zitat von user1357:
Hallo,


Hat jmd. eine Idee wie das zu lösen ist? Bitte keine Beiträge, wie "fahr doch einfach hin" oder "warum
willst Du die Festplatten löschen" o. ä.!

Danke

Gruß
Jonas

Jonas ich vertehe dich !!!
Ich würde auch nicht irgendeine Systemplatte und Datenplatte mit meinen Daten entsorgen lassen, die ich nicht persönlich zerlegt habe !!! Es ist ja nicht das erste mal das aus Geldxxx die Platten weiterverkauft wurden ...

Hinweis von mir ist eine vorbereitete Boot CD mit destruktivern Tools. Ich denke da so an das Knoppix LIVE CD Prinzip oder Spezialschredder wie zum Beispiel das Tool " DBAN " DBAN (Dariks Boot and Nuke) ...
wenn ich mich nicht ganz vertue, gibt es da ne AUTONUKE Funktion ide alles an Datenquellen killed was gefunden wird. Ich würde aber immer grundsätzlich immer die Platten zusenden lassen, sodas ich selber mechanisch Hand anlegen kann !!

Mit freundlichen Grüßen Uwe

edit

Ich stelle fest man sollte erst die Ansicht aktualisieren und dann losschicken ...

Bitte warten ..
Mitglied: user1357
12.08.2013 um 11:38 Uhr
Danke schon mal für die Antworten. Ohne Remote Board wirds nichts, da ich nicht von CD/Stick booten kann (auch nicht virtuell). Und Windows lässt es nicht zu, z. B. ein Tool im RAM laufen zu lassen und alles auf dem Dateisystem zu löschen wg. Rechteproblem.

Muss ich wohl doch hinfahren...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
12.08.2013 um 11:38 Uhr
Alternative: Zu schicken lassen.

VG.
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
12.08.2013 um 11:54 Uhr
Moin
Besteht nicht die möglichkeit per PXE ein Linux Live System zu starten?
Somit könntes du die Platten Löschen.
Zumal wenn kein Remote da ist müsste ja eh bei nen Bootproblem jemand vor Ort hin um das Problem zu Beheben....
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
12.08.2013 um 12:35 Uhr
Moin.

Das ginge mit drive snapshot. DS ist in der Lage, ein Image im laufenden Betrieb über c: zu schreiben. Erstelle also ein ausreichend großes Image auf einer zusätzlich anzuschließenden Platte oder weiteren Partition - ohne dies geht es nicht - und dann wähle restore von c:.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
12.08.2013 um 12:38 Uhr
Bessere, online-mögliche Lösung: Verschlüssele die Platte.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
12.08.2013, aktualisiert um 13:37 Uhr
Moin,

Also wenn es denn sein muß würde ich es so machen:

  • Eine live-CD als ISO auf die Platte hauen.
  • grub4dos oder andern bootmanager dazuinstallieren
  • Per botmanager live-CD starten, durch passenden parameter dafür sorgen, daß man von außen rankommt
  • einloggen und platten löschen.

1. alternative Variante :

Man kann natürlichals ISO gleich dban nehmen und mit passenden nehmen, so daß die Platte automatisch geputzt wird.

2. alternative Variante:

Man installiert sich per wubi ein (ubuntu-)linux mit drauf und bootet das um die Platte zu löschen.


geimeinsam ist allen varianten, daß das durch die "lange Leitung" eine wacklige Angelegenheit ist, die keine Fehler verzeiht. daher soltle man vorher trockenübungen machen, wenn man das so machen wlll.

Besser wäre die variante, den Server ausbauen und sich zuschicken zu lassen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: user1357
12.08.2013, aktualisiert um 16:00 Uhr
Danke an alle für die Antworten.

Der Vorschlag von Lochkartenstanzer könnte funktionieren! Und der Vorschlag mit Verschlüsselung ist auch charmant! Drive Snapshot hat evtl. den Nachteil, dass man Teile wieder herstellen kann.

Nachtrag: Das kann ja auch nicht hinhauen, die ISO hat ja keine IP-Adresse, somit verliere ich die Verbindung beim Bootvorgang.

Ok, ich hol den Server ab oder lass mir die Platten schicken.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
12.08.2013, aktualisiert um 16:01 Uhr
Mach Verschl. das ist ein Kinderspiel und ebensogut wie zu überschreiben, da man sogar die Volume Header wegwerfen kann und so nicht einmal mehr Angriffe gegen den Schlüssel gefahren werden können.

DS: es kommt einmaligem Überschreiben gleich, nicht besser, nicht schlechter.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
12.08.2013 um 16:07 Uhr
Zitat von user1357:
Nachtrag: Das kann ja auch nicht hinhauen, die ISO hat ja keine IP-Adresse, somit verliere ich die Verbindung beim Bootvorgang.

Deswegen muß man sich eine passende ISO bauen oder die Parameter beim booten passend wählen.

Verschlüsseln wäre eine bessere Option, wenn man es richtig macht.

Ok, ich hol den Server ab oder lass mir die Platten schicken.

Das ist die sicherste variante.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: 112778
12.08.2013, aktualisiert um 16:40 Uhr
Hi,

du könntest doch remote erst einmal alles löschen, was nicht unbedingt für das OS vonnöten ist. Wenn das erledigt ist, lässt du
CIPHER /W:C: bzw. mit dem passenden Laufwerksbuchstaben drüberlaufen, damit sind zumindest alle freien und gelöschten Teile der Platte clear.
Dabei wird auch die MFT entsprechend bereinigt.

http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1834

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Wo ist der Speicherplatz hin? Festplatte voll, aber womit? Windows Server 2012R2 (9)

Frage von Andinistrator1 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Rechtevergabe Fileserver Windows 2003 (1)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...