Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Festplatte zeigt nicht existente Dateien bzw. Ordner an

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: FireEmerald

FireEmerald (Level 1) - Jetzt verbinden

07.12.2013, aktualisiert 22:02 Uhr, 3423 Aufrufe, 13 Kommentare

Schönen Abend,

bei mir habe ich schon seit längerem Probleme mit meiner externen Festplatte.

Aktuell sieht es so aus, dass ich auf dieser ein Backup von meinen wichtigen Dateien erstellen wollte. Das kopieren der Dateien auf die externe USB 3.0 Festplatte (3TB) funktionierte einwandfrei.

Nur mir ist nach dem kopieren aufgefallen, dass er mir alle Dateien auf der Festplatte anzeigt, jedoch manche davon nicht vorhanden sind.

Fehler beim öffnen:
f3d39ec3eb74b02ca03a0f2d2a8cd21c - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Wenn ich diese besagten Dateien/Ordner lösche, scheint dies anfangs zu funktionieren, jedoch nach einem klick auf "Aktualisieren" sind die zuvor gelöschten Dateien/Ordner wieder vorhanden. (Also nicht wirklich, sie werden dann halt nur wieder angezeigt)

Was mich jedoch wundert, warum wird mir in diversen HDD Tools keine Fehler angezeigt: "Gut" - Wer's glaubt...

ed800482cc269c8923e82cc487dcaf51 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Gibt es eine Möglichkeit die Festplatte mal genau zu überprüfen? Wie kommen solche Fehler beim kopieren zustande?

Ich hatte die Festplatte zuvor extra komplett neu formatiert.

Gruß, FireEmerald
Mitglied: FireEmerald
07.12.2013 um 19:39 Uhr
Gerade ist mir aufgefallen, dass die Festplatte unter CHDSK nur noch als "RAW" erkannt wird...
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
07.12.2013, aktualisiert um 20:05 Uhr
Hallo FireEmerald,
wie ist die Platte formatiert mit MBR oder GPT ? Hast du eine große 3TB Partition oder mehrere Partitionen. Womit hast du formatiert ?
Siehst so aus als wäre hier die MFT korrupt, mach mal ein chkdsk i: /f
Dies kann passieren wenn du die Platte nicht ordnungsgemäß vom System abmeldest und sie einfach abziehst.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
07.12.2013, aktualisiert um 20:04 Uhr
Zitat von FireEmerald:
Gerade ist mir aufgefallen, dass die Festplatte unter CHDSK nur noch als "RAW" erkannt wird...
Falls du unter Windows 8 arbeitest solltest du bei diesem Fehler
chkdsk i: /offlinescanandfix
ausführen.
Bitte warten ..
Mitglied: FireEmerald
07.12.2013, aktualisiert um 20:15 Uhr
Die Formatierung ist in GPT mit einer großen 3 TB Partition vollzogen worden, über die Datenträgerverwaltung in Windows.

Als Betriebssystem verwende ich Windows 7. Die Festplatte wird aktuell nicht mehr erkannt. Dadurch ist CHDSK wohl hinfällig...

http://s7.directupload.net/images/131207/erqux66m.jpg
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
07.12.2013, aktualisiert um 20:36 Uhr
hast du mit irgendwelchen Tools auf der Platte gearbeitet die nur für 512k Sektor-Formatierte Festplatten ausgelegt sind? Die neueren externen Platten verwenden ja meist größere Sektorgrößen wie 2048 oder 4096. Normalerweise sollte sowas der USB-Controller der externen Platte abfangen, aber hier gibt es wie immer Ausnahmen.

Ansonsten könnte ich mir noch ein defektes Kabel bzw. defekten Controller des externen Gehäuses vorstellen.
Und immer schön die Platte abmelden bevor du das Kabel ziehst.

Am besten du lässt jetzt jemanden dran der etwas von Datenrettung versteht. (Partitionswiederherstellung, Stichwort TestDisk / Repair GPT-Disks und die diversen anderen Tools)

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: FireEmerald
07.12.2013 um 20:37 Uhr
Eine Datenrettung werde ich an der Festplatte nicht durchführen, da ich die Daten noch auf einer anderen HDD gesichert hatte.

Nur für die neue Formatierung der Festplatte, sollte man dort besser MBR oder GPT verwenden? bzw. besser eine große Partition oder eher kleinere?

Ich habe mit der Festplatte Probleme, seit ich versucht hatte mit TrueCrypt ein 1 TB Container darauf zu erstellen. Wollte die Festplatte halt für wichtige Daten verwenden. Leider ist damals das ganze nicht komplett durchgelaufen und seither macht die Festplatte nur noch Probleme. Nach dem TrueCrypt Versuch wurde Sie schonmal nicht erkannt und ich musste Sie formatieren. Ich dachte eigentlich das nach einer neuen Formatierung die Probleme gelöst seinen. Denn die Festplatte hatte ich seither noch nie "einfach so entfernt".

Kennst du zufällig ein spezielles Tool zum formatieren von Festplatten?
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
LÖSUNG 07.12.2013, aktualisiert um 22:02 Uhr
Zitat von FireEmerald:
Nur für die neue Formatierung der Festplatte, sollte man dort besser MBR oder GPT verwenden? bzw. besser eine große
Partition oder eher kleinere?
wenn du die Platte nur an neueren Systemen verwendest kannst du sie auf GPT lassen. Dann ist auch die Partitionsgrösse egal.
Kennst du zufällig ein spezielles Tool zum formatieren von Festplatten?
brauchst du nicht, hierzu reicht diskpart
Öffne eine Console mit Admin-Rechten und gebe dann folgende Befehle ein:
diskpart
du befindest dich jetzt am Eingabe-Prompt von Diskpart.
Jetzt musst du die Festplatte wählen die du Platt machen willst:
list disk
jetzt merkst du dir die Nummer der entsprechenden Platte und gibst diese an der Stelle von X im folgenden Befehl ein:
select disk X
vergewissere dich nochmals mit list disk das du auch die Richtige Platte ausgewählt hast, du erkennst sie an dem Sternchen.
Jetzt setzt du folgenden Befehl ab: (Achtung es erfolgt keine Nachfrage, Folgender Befehl löscht alles auf der Platte)
clean
Jetzt ist die Platte wieder jungfrâulich, und du kannst deine gewünschten Partitionen anlegen und formatieren.
Mit exit verlässt du diskpart wieder.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: FireEmerald
07.12.2013, aktualisiert um 22:02 Uhr
Hat alles soweit ohne Probleme funktioniert. Die Platte ist jetzt mit GPT und zwei ungefähr gleich großen Partitionen formatiert. Hoffentlich funktioniert das in Zukunft besser als nur mit einer großen Partition. Gibt es eine maximale Dateigröße bei Festplatten, wo nicht überschritten werden sollte? Aktuell versuche ich zwei 500 GB Dateien auf die Platte zu verschieben. Hoffe das verkraftet die Platte.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
07.12.2013, aktualisiert um 22:25 Uhr
Zitat von FireEmerald:
Hat alles soweit ohne Probleme funktioniert. Die Platte ist jetzt mit GPT und zwei ungefähr gleich großen Partitionen
formatiert. Hoffentlich funktioniert das in Zukunft besser als nur mit einer großen Partition. Gibt es eine maximale
Dateigröße bei Festplatten, wo nicht überschritten werden sollte? Aktuell versuche ich zwei 500 GB Dateien auf die
Bei NTFS:
max. Größe einer Datei: 16 TiB = ca. 17,1 TB
http://de.m.wikipedia.org/wiki/NTFS
Bitte warten ..
Mitglied: FireEmerald
07.12.2013 um 22:29 Uhr
Naja, das ist wohl eher eine theoretische Angabe.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
07.12.2013 um 22:38 Uhr
ich habe mal eine 3TB-Datei problemlos erzeugt ... das einzige was Probleme bringen könnte wäre ein defektes USB-Kabel oder ein schlechter USB-Stecker. Ein kaputter Festplatten-Cache könnte auch noch eine Option sein...
Bitte warten ..
Mitglied: FireEmerald
07.12.2013 um 22:49 Uhr
Mein USB Kabel ist relativ neu und wurde von mir auch extra gekauft, sprich keine 0815 Beilage. Ob der Festplatten-Cache kaputt ist oder nicht - gibt es da eine Möglichkeit das festzustellen ? Per CrystalDiskInfo wird da ja nicht wirklich etwas angezeigt.
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
07.12.2013, aktualisiert um 23:16 Uhr
ob die Daten richtig auf die Platte geschrieben wurden kannst z.B. mit h2testw testen

schau auch noch in diesen Thread:
http://www.administrator.de/forum/4-tb-platte-in-usb3-gehäuse-nach ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (22)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (19)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...