Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Festplatten-Daten unzugänglich nach Wechsel des Mainboards bzw. des RAID-Controllers

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: CybermanT

CybermanT (Level 1) - Jetzt verbinden

04.08.2008, aktualisiert 05.08.2008, 5087 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

ich hatte vorher ein ASUS-Mainboard M2N32-SLI Deluxe Wireless Edition, an dem ich insgesamt 4 SATA II - Festplatten betrieben habe. 2 waren als Raid 2+0 definiert und die anderen beiden Platten liefen ohne Anbindung an den RAID-Controller.

Vorteil bei diesem Board war dass man genau einstellen konnte, welche Platten im RAID-Controller sichtbar sind.

Nun habe ich ein neues Board bekommen MSI K9A2 Platinum V2, welches 4 SATA-Anschlüsse hat.

Nun wollte ich gerne die gleiche Konfiguration am neuen Mainboard betreiben.
Hierzu habe ich vom Raid 2+0 ein Backup gemacht, die zwei Platten an das neue Mainboard angeschlossen,
den SATA-Modus im BIOS auf RAID gestellt und dann in den Einstellungen vom RAID-Controller das RAID
neu definiert.
Danach habe ich über das VISTA-Setup alles formatiert und neu installiert, bis hierhin ist alles super gelaufen
wie gewünscht.

Das Problem war die zwei anderen Platten mit einzubinden. Nach dem Anschließen erschienen diese nicht
im BIOS, da anscheinend im Modus RAID, den ich ja im BIOS eingestellt hatte, alle SATA-Platten nur
im RAID-Controller angezeigt werden. Also bin ich davon ausgegagen, dass beide nur im RAID-Setup irgendwie
angegeben werden müssen. Dort waren beide Festplatten als JBOD angegeben.

Leider nahm ich an, dass dies falsch ist und habe die Laufwerksdefinition dann für beide Platten gelöscht.
Nachdem dann beide Platten unter Windows als nicht partitioniert angezeigt wurden, habe ich gemerkt,
dass das ein Fehler war. Auch ein erneutes Anlegen der Laufwerksdefinition im RAID-Controller brachte keine
Änderung.

Meine Frage ist jetzt, wie komme ich noch an die Daten auf der Festplatte dran, um sie zu sichern?

Ich habe ansonsten bis jetzt noch keinerlei Änderungen an den Festplatten selber vorgenommen.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße, André
Mitglied: 67369
04.08.2008 um 12:00 Uhr
Ohne den alten Raid-Controller kommst du selbst höchstwahrscheinlich gar nicht mehr an deine Daten. Und ob du selbst bei Wiedereinrichtung der Platten mit dem alten Controller nochmal rankommst, ist auch nicht sicher. Datenrettungsunternehmen helfen in solchen Fällen gegen einen "geringen Unkostenbeitrag"
Bitte warten ..
Mitglied: CybermanT
04.08.2008 um 14:04 Uhr
Hi,

den alten Controller habe ich noch,
würde es denn was bringen, die Sachen dort nochmal
anzuschließen?

Hab ich sonst keine andere Chance als die Platten zu einem Datenrettungsunternehmen zu geben?

Gruß, André
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
04.08.2008 um 14:17 Uhr
Ob es was bringt, kann ich dir nicht sagen, weil ich nicht weiß, was Vista mit den Platten angerichtet hat. Es wäre durchaus möglich, dass du durch einen erneuten Einrichtungsversuch mit dem alten Controller noch mehr Schaden anrichtest. Du musst wissen, wie wichtig dir die Daten sind.
Normalerweise kann man davon ausgehen, dass nicht gesicherte Daten in solchen Fällen als endgültig gelöscht zu betrachten sind und sich ohne Hilfe eines spezialisierten Unternehmens nicht so einfach wiederherstellen lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
04.08.2008 um 14:32 Uhr
Zum Verständnis: Wo liegt die ursprüngliche Datensicherung von dem RAID?

Wenn darauf Zugriff ist, und das sollte so sein, dann baut man sich erst mal den RAID neu auf und wenn der läuft sichert man zurück, auf Betriebssystemebene.

Oder hast Du die Platten wo die Sicherung drauf ist neu verbaut und partitioniert?
Bitte warten ..
Mitglied: CybermanT
04.08.2008 um 14:57 Uhr
Hi,

ich glaube jetzt ist was falsch rüber gekommen.

Die zwei Platten auf die ich keinen Zugriff habe, sind ganz normale SATA-Platten, die nie als RAID eingerichtet waren.

Das Problem war, dass diese Platten nicht außerhalb des RAID-Controllers am neuen Motherboard laufen.
Nachdem ich diese dort angeschlossen habe, hat er sie als JBOD im Controller-Setup angezeigt. Da ich dachte dies ist falsch, hab ich die Einträge im Setup gelöscht (Delete LD).

Danach wurden die Festplatten als unpartitioniert angezeigt.

Ich weiß leider nicht, was nun genau dadurch passiert ist, aber ansonsten habe ich noch keine Änderungen an den Platten vorgenommen.

Schöne Grüße, André
Bitte warten ..
Mitglied: 67369
04.08.2008 um 15:29 Uhr
ich glaube jetzt ist was falsch rüber gekommen.

Allerdings, aber gründlich.

Versuch mal, ob du mit Testdisk was retten kannst.
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869
Bitte warten ..
Mitglied: CybermanT
05.08.2008 um 17:44 Uhr
Hallo zusammen,

die Idee mit Testdisk ist nicht schlecht soweit ich gesehen habe, allerdings habe ich
damit noch keine Erfahrungen gemacht.

Ich habe das Problem aber jetzt anders gelöst, ich hatte zufällig noch eine Lizenz für
R-Studio NTFS, die ich mal für einen USB-Stick gebraucht habe.

Damit konnte ich nach einem Scan alle Partitionen sehen und auf eine externe Platte
wiederherstellen. So habe ich gott sei Dank 100% meiner Daten zurück erhalten.

Auf jeden Fall Dank für den Tipp mit Testdisk, werde ich für die Zukunft mit ins
Tools-Verzeichnis aufnehmen.

Schöne Grüße, André
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Hyper-V
Fehler auf Hyper-V nach Tausch eines Mainboard und Raid-Controllers
gelöst Frage von HenereHyper-V17 Kommentare

Hallo zusammen, gestern wurde bei einem Server das Mainboard und der Raid-Controller getauscht. Der Server hat Hardware-Wartung von der ...

Festplatten, SSD, Raid
Mainboard kaputt, Daten von Raid sichern?
gelöst Frage von MyApps2GO.deFestplatten, SSD, Raid6 Kommentare

Hallo zusammen, hab hier ein kaputtes Asus P8P67 auf dem ein Raid 1 konfiguriert war. Hersteller Link: Auf dem ...

Windows Server
Größere Festplatten in SBS2008 incl. Wechsel des RAID Verbundes
Frage von LanceeeeeWindows Server6 Kommentare

Guten Tag liebes Forum, folgendes Problem/Fragestellung tut sich bei mir auf. Ausgangspunkt ist ein SBS2008, der als AD/DC, DHCP, ...

Exchange Server
EXCHANGE 2013 - Wechsel des Domain Controllers und der internen Domäne
Frage von MrFloppyExchange Server5 Kommentare

Hallo Zusammen, wir sollen in der weihnachtsfreien Zeit einen neuen DC bekommen, weil bei der Firmengründung damals der DC ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

EU-DSGVO: WHOIS soll weniger Informationen liefern

Information von sabines vor 2 StundenInternet1 Kommentar

Wegen der europäische Datenschutzgrundverordnung stehen die Prozesse um die Registierunf von Domains auf dem Prüfstand. Sollte die Forderungen umgesetzt ...

Verschlüsselung & Zertifikate

19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

Information von BassFishFox vor 9 StundenVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Interessant zu lesen. Der Bleichenbacher-Angriff gilt unter Kryptographen als Klassiker, trotzdem funktioniert er oft noch. Wie wir herausgefunden haben, ...

Windows 10

Windows 10 Fall Creators Update - Neue Funktion Hyper-V Standardswitch kann ggf. Fehler bei Proxy Configs verursachen

Erfahrungsbericht von rzlbrnft vor 20 StundenWindows 103 Kommentare

Hallo Kollegen, Da wir die Gefahr lieben, haben wir bei einigen Usern nun mittlerweile das Creators Update drauf. Einige ...

Sicherheit

TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von Microsofts Dynamics 365 geleakt

Information von Penny.Cilin vor 22 StundenSicherheit

Microsoft hat versehentlich das TLS-Zertifikat inklusive dem privaten Schlüssel seiner Business-Anwendung Dynamics 365 geleakt. TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Firefox Profieles im Roaming
gelöst Frage von Hendrik2586Netzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo liebe Leute. :) Ich hab da ein kleines Problem, welches anscheinend nicht unbekannt ist. Wir nutzen hier in ...

Netzwerkmanagement
NAS über zwei weitere Ethernet Anschlüsse verbinden
gelöst Frage von Sibelius001Netzwerkmanagement16 Kommentare

Sorry - ich bin hier wahrscheinlich als kompetter IT Trottel unterwegs. Aber eventuell kann mir jemand ganz einfach helfen: ...

LAN, WAN, Wireless
Von rj11 auf rj45
Frage von jensgebkenLAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, könnt ihr mir vielleicht bei der anfertigung eines Kabels helfen - habe ein rj 11 stecker und ...

LAN, WAN, Wireless
Häufig Probleme beim Anmelden in WLAN
Frage von mabue88LAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, in einem Netzwerk gibt es relativ häufig (1-2 mal pro Woche) Probleme mit der WLAN-Verbindung. Zunächst mal ...