Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Festplatten löschen

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Iceman75

Iceman75 (Level 1) - Jetzt verbinden

04.03.2010 um 08:03 Uhr, 7011 Aufrufe, 20 Kommentare

Hi,

folgende Situation:

Bin neu in einem Unternhemen und bin für die IT Zuständig. Jetzt möchte ich alte PC´s, Festplatten etc. entsorgen und muss dafür sorgen das die Festplatten komplett gelöscht sind ohne das wieder etwas hergestellt werden kann. Da es sehr viele schon ausgebaute platten sind habe ich mir einen USB Adapter geholt um nicht jede Platte wieder in irgendeinen Rechner einzubauen.

Jetzt meine Frage ob es irgendwelche Tools (freeware wenn möglich) gibt mit denen man die Platten sauber bekommt. Denke Acronis müsste ja auch gehen oder?? Also ich möchte das alles von meinem Rechner aus über den USB Adapter machen.

Danke schonmal...

Gruß
Ice
Mitglied: daywalker
04.03.2010 um 08:10 Uhr
Moin,

kuckst du hier http://eraser.heidi.ie/. Free und Gut. Nur Zeit musst du mitbringen. Mit der Gutmann Methode hat der bei mir für 1,5 Terra 2 Tage gebraucht

Mit freundlichen Grüßen daywalker
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
04.03.2010 um 08:22 Uhr
Schneller würde es hiermit gehen
http://www.youtube.com/watch?v=yd_O7-rqcHc&feature=fvst
Da bist du auf jeden Fall sicher das nix mehr Wiederherstellbar ist ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Fire78
04.03.2010 um 08:25 Uhr
Moin =)

ich denke mal, eine anfrage bei Herrn Goggle hilt da imens weiter, alternativ kannst du ja mal auch hier nachschauen, da gibt es ne Menge Freeware-Tools zum Platten schreddern :

http://www.softonic.de/s/festplatte-l%C3%B6schen-freeware
http://suche.chip.de/Festplatten%20l%C3%B6schen_Downloads_4294967158.ht ...
http://www.heise.de/software/download/default.shtml?ref=suche&T=Fes ...

und hier ein gutes Tutorial zum Thema:

http://www.netzwelt.de/news/66549-tutorial-festplatte-loeschen-sicher.h ...

Greetz Fire78
Bitte warten ..
Mitglied: daywalker
04.03.2010 um 08:26 Uhr
LoooooL

So geht es in der Tat schneller!
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
04.03.2010 um 08:28 Uhr
bei mir für 1,5 Terra 2 Tage gebraucht
WAHNSINN ! LOL

http://de.wikipedia.org/wiki/Gutmann-Methode#Einschr.C3.A4nkungen
Bitte warten ..
Mitglied: Lilatan
04.03.2010 um 08:31 Uhr
Guten Morgen,

mein Tipp hat nicht ganz so viel Stil wie der Schredder den kaiand1 gepostet hat, aber ist ähnlich wirkungsvoll.

Nimm dir einen Schlitzschraubendreher und einen Hammer, etwas passende Musik und such dir einen ruhigen Raum. Dann den Schraubendreher zwischen die beiden Hälften des Festplattengehäuses ansetzen und mit dem Hammer reinkloppen. Normalerweisse reicht die Hebelwirkung die du jetzt mit dem Schraubenzieher erreichen kannst aus, um die Schrauben, die die beiden Hälften zusammenhalten "weg zu sprengen". Verbieg die Magnetplatten, übe Dich mit dem Schraubendreher als DJ, oder benutz ihn nochmal in Kombination mit dem Hammer um die Magnetplatte in ein Puzzel zu verwandeln (Da reichen 2 bis 3 sanfte Schläge).

Viel Spaß und viele Grüße

Lilatan
Bitte warten ..
Mitglied: kristov
04.03.2010 um 08:36 Uhr
Hallo,
eine interessante Frage. Ich erinnere mich an die Löschmythen aus c't 20/2009. Demnach genügt es, die HDD einmal mit Nullen zu überschreiben, was zB Diskpart kann.

Selbst hab ich's noch nie benutzt, hat da vllt. jemand Erfahrungen damit? Insbesonders die Dauer eines solchen Vorgangs würde mich interessieren.

lg,
kristov
Bitte warten ..
Mitglied: Iceman75
04.03.2010 um 08:36 Uhr
Hihi,

der ist auch gut. Muss halt sicherstellen das nichts mehr drauf ist weil wohl schonmal platten irgendwo gefunde wurden wo noch was wieder hergestellt werden konnt. Kann auch gerne ein paar Scheine kosten.

Klar kann man googel fragen und das macht ja auch jeder. Nur erfahrungswerte sind manchmal besser als das was googel sagt.

Also wenn Geld investieren dann für welches Programm???? Vorschläge??

Thx
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
04.03.2010 um 09:08 Uhr
Also ich Bohr immer ein großes Loch durch die Platte. Und wenn sich dann noch jemand die Mühe machen will was wiederherzustellen.
Viel Spaß. Mir währ der Aufwand für die Daten nicht wert.
Bitte warten ..
Mitglied: Iceman75
04.03.2010 um 09:24 Uhr
Ja das schon aber mein Chef möchte halt 110% sicher gehen das nichts mehr drauf ist bzw. wieder hergestellt werden kann....
Bitte warten ..
Mitglied: chefkochxp
04.03.2010 um 09:33 Uhr
Die wohl schnellste Methode wäre einfach, die Festplatte mit einer Bohrmaschine ein paar mal zu durchbohren (An der Stelle mit den Plattern).
Da kann man definitiv nix mehr retten

Andere Möglichkeit: Du startest von irgendeiner xbeliebigen Linux-Live CD und machst es über den DD-Befehl. Angenommen deine Festplatte ist /dev/sda, dann müsste das folgendermaßen aussehen.

dd if=/dev/urandom of=/dev/sda bs=4M

, das lässt du 3 mal durchlaufen, dann hast du die Platte 3 mal komplett mit Random-Werten überschrieben, das ist auch so gut wie nicht mehr zu retten, die meisten Datenlöschtools machen auch nix anderes.
Bitte warten ..
Mitglied: Lilatan
04.03.2010 um 09:36 Uhr
Dann wohl erst ein paar gründliche Formatierungen mit den oben genannten Tools und Methoden, und dann der Schredder.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
04.03.2010 um 09:43 Uhr
[OT

Wer Festplatten derart zerstört - hat sich noch nie die Mühe gemacht, mal genau reinzusehen...

Für so nette Magnete, Lager und anderere hübsche Sachen - geben viele Leute extrem viel Geld aus.
z.B ist so ein Magnet am Ölfilter von der fahrenden Kiste schon was feines.

Wenn ich nicht per DoppelD lösche, dann liegen bei mir immer welche incl. Torx Dreher neben dem Telefon, andere malen wildes Zeuchs auf die Schreibtischunterlage...
[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: nxclass
04.03.2010 um 10:05 Uhr
aber mein Chef möchte halt 110% sicher gehen das nichts mehr drauf ist
Ein Loch rein bohren, Sand rein schütten und dann einschalten.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
04.03.2010 um 12:05 Uhr
Zitat von nxclass:
Ein Loch rein bohren, Sand rein schütten und dann einschalten.
[OT] wer seine guten Diamantbohrer für sowas verschwendet - darf das gerne.
Ein Loch da reinzubohren, ohne dass die Scheibe in 1.001 kleine Stücke zerbricht - ist ein Kunststück[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
04.03.2010 um 12:27 Uhr
Da kommst du mit nem HSS Bohrer auch ohne Probleme durch.

Gut wir sind ein Maschinenbau Betrieb da ist das gleich vorbei.
Bitte warten ..
Mitglied: Woolfsmann
04.03.2010 um 12:44 Uhr
Ja nach dem wodraus die Plattern sind.

Ich hatte schon welche die beim biegen in 1000 Teile zersprungen sind und andere die kann man biegen wie man will die brechen nicht.
Ähnlich dürfte sich das mit dem Bohren verhalten.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: dog
04.03.2010 um 21:01 Uhr
Meine Güte, wo laufen wir denn?

Ubuntu CD rein, shred 3x durchlaufen lassen und dann kann allerhöchstens die NSA noch was retten, aber sicher niemand der zufällig mal die Platte auf den Schrott findet.
Das gilt übrigens größtenteils auch schon für 1x nullen...
Bitte warten ..
Mitglied: Iceman75
05.03.2010 um 07:12 Uhr
Okay, danke für eure Tipps. Werde die Platten mit Absprache Chef in der Werkstatt zerstören und dann entsorgen lassen. Ist wohl die einfachste Variante.

Danke

Ice
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst SBS2011 - im Exchange mobile Geräte löschen (4)

Frage von MiSt zum Thema Exchange Server ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Exchange Server
Inhalt von Postfächern in Exchange löschen (9)

Frage von m.reeger zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...