Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Festplatten starten nicht mehr (motor läuft nicht mehr an), sleepmodus?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: spidermm

spidermm (Level 1) - Jetzt verbinden

31.08.2012 um 20:50 Uhr, 5617 Aufrufe, 10 Kommentare

hallo zusammen,

ich habe ein kurioses problem:
in einem festplattenbackplane liefen seit monaten problemlos einige
unterschiedliche festplatten. bis vor ein paar tagen war alles kein problem.
der rechner wurde heute wieder eingeschaltet und nun werden nur noch
2 hd erkannt. die anderen 3 starten nicht mehr, also der motor läuft
nicht an. im startscreen werden sie als gerät erkannt, bei der
genauen erkennung aber nicht aufgelistet und der rechner bleibt beim
biosscreen stehen. ins bios komme ich auch nicht rein, solange die
platten angeschlossen sind. habe das ganze in 2 unterschiedlichen
rechnern probiert. die platten liefen vorher an einem highpoint
raidcontroller.

jetzt ist meine frage: gibt es da einen sleep modus, der die
plattenmotoren ausgeschaltet haben könnte? es sind wie gesagt
unterschiedliche platten und die anderen beiden laufen ja auch noch,
obwohl sie auch an dem raidcontroller angeschlossen waren per
backplane.

ich bin mit meinem latein wirklich am ende, 3 defekte platten ohne
grund ist mir unverständlich. was kann ich tun?
Mitglied: 60730
31.08.2012 um 21:32 Uhr
Moin,

Zitat von spidermm:
hallo zusammen,

ich habe ein kurioses problem:
in einem festplattenbackplane liefen seit monaten problemlos einige
unterschiedliche festplatten. bis vor ein paar tagen war alles kein problem.
der rechner wurde heute wieder eingeschaltet und nun werden nur noch
2 hd erkannt.
die anderen 3 starten nicht mehr, also der motor läuft
nicht an.

ich bin mit meinem latein wirklich am ende, 3 defekte platten ohne
grund ist mir unverständlich. was kann ich tun?

les das mal so und dann ueberleg dir mal, ob es einen zusammenhang zwischen ein/ausschalten und defekter platte geben koennte und du hast deinen grund.

Klemm die mal einzeln nur mit der stromleitung ohne datenkabel an einen rechner an, startet der motor nicht, klarer fall.
Bitte warten ..
Mitglied: vonbredowp
01.09.2012 um 00:01 Uhr
Timos Post + :

Was ergab denn das "an 2 unterschiedlichen Rechnern probiert"?
Bitte warten ..
Mitglied: spidermm
01.09.2012, aktualisiert um 00:57 Uhr
....
ich verkneife mir jetzt mal meine antwort, die mir eben auf der zunge lag....

also, nein, nur strom anklemmen bringt genausowenig, hatte ich bereits getestet.
im 2. rechner gleiches spiel.
meine frage ging in richtung shudown der platte in einen deepsleep modus oder ähnliches.
da die teile alle an einem raidcontroller hingen, wäre das noch eine richtung gewesen.
fakt ist, dass es seit dem ausschalten keine gewitter oder mechanischen einflüsse gegeben hat. der rechner ist drumherum, also bis auf die platten und die backplanes, gerade mal eine woche alt. defekte hardware kann ich hier weitgehend ausschließen. die backplanes sind mist...machten manchmal probleme im raidbetrieb aber einzeln angeklemmt kein problem. das "kuriose" ist wie geschrieben, dass 3 platten einfach so den geist aufgeben. 2 baugleiche von 2010 und eine kleinere, von 2007. eine weitere aus 2007, auch aus dem backplane, läuft weiterhin. wildes umhertauschen in den verschiedenen einschubfächern hatte keinen einfluss auf die platten. selbst die uralt 250gb maxtor von ...ich glaube 2005 ...werkelt munter weiter.
so, dass die 3 platten defekt sind, ist klar, 2 davon mit garantie, sind schon eingetütet. aber WAS kann es denn gewesen sein...? ich versteh die welt nicht mehr und hoffe auf seriöse meinungen und antworten, um der sache zum einen auf den grund zu gehen und zum anderen glaube ich fest daran, dass es hier auch "freaks" gibt, die ggf die eine oder andere methode haben, eine platte wieder gangbar zu machen. ggf ist nur die platine defekt oder der motor brauch einen anschubser...was weiss ich. und bitte verzeiht...liegt vielleicht auch an meiner minder guten laune durch den hw schaden...ich würde mich über etwas ernstgemeinte antworten freuen. mag sein, dass man jeden fritz-herbert-hat-sich-nen-rechner-bei-aldi-gekauft-typ damit abspeisen kann, aber wirklich weiter bringt das keinen. so...bissel frust von der seele schreiben bringt nur etwas heilung, vielleicht hab ich bis morgen etwas an aufregung verloren und kann über defekte festplatten und datenverlust sogar etwas lachen ....
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
01.09.2012, aktualisiert um 10:37 Uhr
Was erwartest du?

Durch das wilde rumtausxhen kannst du da noch sicher sein, dass du weisst, wie die mal angeschlossen waren?

So ein netzteil hat mehrere getrennte stromschienen, wenn die jetzt alle 3 per zufall an einer waren und diese strecke hat nen schuss weg, dann....

Und fritz herbert sein aldi rechner.....

Meine hps sind entweder nach 8 jahren platt, oder nach 2 wochen, was glaubst du warum die teile gewaehrleistung und garantie haben?

De werden schon lange nicht mehr so hochwertig produziert, wie frueher und nen 24 stunden dauertest (fuers novell logo) haben die auch nicht mehr komplett hinter sich.

Nur mal so ein beispiel, ich hab mehrere thecusse mit seagate 1gb platten von 2009, eine davon steht in einem nicht klimatisierten raum, die anderen in klimatisierten rauemen, welche hat noch alle originalplatten?
Platten heissen afaik platten, weil die irgendwann mal platt werden, nur wann ist zufall (mehr oder weniger)

Schick die ganze nummer zu jemandem, mit nem elektronenmicroskop und dann weisst du es genauer, allerdings kostet das etwas mehr, als die kiste wert ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
01.09.2012, aktualisiert 02.09.2012
Moin,

Also ich habe Platten, die laufen nach 15 Jahren immer noch, wenn ich sie denn wieder mal anmache. Andererseits habe ich Platten gehabt, die nach einigen wenigen Tagen alle viere von sich gestreckt haben.

Und wenn Du aus welchem Zufall auch immer den drei Platten gleichzeitig einen Stromschlag verpaßt hast (z.B. ein peak auf einer Stromschiene), dann kann das auch durchaus sein, das drei Platten gleichzeitig das Zeitliche segnen.

Wenn Du wissen willst, ob eine von denen noch geht, häng sie einfah an einen anderen Rechner ohne RAID-Controller und Backplane. Mit einem passenden Festplattentestprogramm vom Hersteller (z.B. UBCD hat eine gute Sammlung) kannst Du dann schauen, ob sich da was tut.

Allerdings lohnt sich der Aufwand selten, da nochmal eine Platte wiederbeleben zu wollen. Daher ist das sinnvollste in so einer Situation:

  • Platten ersetzen
  • Backup zurückspielen.
  • fertig.

Kein Backup? Dann waren die Daten nicht wichtig.

Oh, Daten waren doch wichtig? Dann ab zum Datenretter ohne mit den Dingern herumzuexperimentieren.

Ansonsten ist das nur vertane Zeit.

lks

PS: Du könntest Dir natürlich baugleiche Platten bei ebay ersteigern und da mal munter die Bauteiles tauschen, um zu sehen ob die Platten sich wiederbeleben lassen. Aber da gibt es selten Erfolg dabei. Auch wenn ich mal auf die Art und Weise von einigen Quantum-Platten die Daten heruntergekratzt habe, bei denen die Steuerplatinen kaputt waren.

Edith: Typos
Bitte warten ..
Mitglied: spidermm
01.09.2012 um 12:30 Uhr
moin moin, nun wird alles gut...oder auch nicht. bissel besser drauf, lustig finde ich die ganze schei*** dennoch nicht
zum thema kuriosität:
ich verwende eine USV mit überspannungsschutz, also gehen keine spannungsschwankungen vom netz zum rechner. wie der sinusverlauf aussieht, kann ich derzeit nicht sagen, müsste ich ein oszilloskop dranhängen aber sicherlich recht passabel durch den puffer, was dem netzteil aber recht wenig ausmacht, da es eh gleichrichtet. das netzteil ist ein, wie geschrieben, neues teil, entspricht atx 2.3 standard, hat die üblichen überspannungsschutzvorkehrungen und, wie immer mehr verbreitet, nur eine 12V spannungsschiene.
daher kann ich alles vorgenannte mal ausschliessen. durchgemessen habe ich alle ausgänge ebenfalls.
weiterhin kann ich mir technisch nicht erklären, wei da die gleichspannung so stark ansteigen könnte, bis auf kleine schwankungen durch ggf billige elektronik, was den geräten aber im normalen rahmen nichts ausmacht.
was mich da so ärgert ist, dass die anderen beiden platten, also an der gleichen spannungsquelle, ohne probleme weiterlaufen und ich mir es nicht erklären kann, was da passiert ist. der rechner (also schon der vorgänger) befindet sich seit je her im trockenen und kühlen keller. plattentemperaturen wurden von mir überwacht und befanden sich immer um die 30°C, auf jeden fall im grünen bereich.
backups von 98% aller wichtigen daten habe ich, verluste gibts irgendwie immer, ärgert mich, wird beim nächsten mal duch noch mehr sorgfalt und noch mehr unterschiedliche backups verbessert.
jetzt noch mal zu den theorien:
ich meine mich zu erinnern, dass man platten ausschalten kann. nicht nur der normale suspend modus zum stromsparen.
vielleicht ist ja soetwas in der art passiert und sie "stecken" jetzt fest?! gerade mit raidcontrollern ist mir da schon so einiges seltsames passiert, sodass ich die theorie garnicht so als verrückt empfinde.
weiterhin erinnere ich mich an schadsoftware, die auch über diverse hw-befehle datenträger angreifen. zuerst daten vernichten und dann ggf steuerbefele der platte durch bioseingriffe? bin da in dem bereich leider kein spezi, sodass ich auf infos anderer hoffe.
um es nochmal aufzugreifen: die platten sind hinüber: 2 baugleiche habe ich an einem anderen rechner per e-sata getestet, sobald angeschaltet, hört man keinen motor anlaufen, die hdd-led am gehäuse leuchtet dauerhaft. diese beiden platten habe ich nun, dank noch 2 monate garantie, zurückgeschickt. die 3. im bunde, is eine ältere hdd, bei ihr kommt beim anschliessen auch kein anfahrgeräusch, die hd-led blinkt aber und ich hatte erst hoffnung, doch noch etwas erreichen zu können. leider ist dem bisher nicht so.
Bitte warten ..
Mitglied: infowars
01.09.2012, aktualisiert um 13:47 Uhr
Als die Platten noch einen richtigen Strom stecker hatten hab ich immer kleine Elkos drangehängt, die Pufferten bissl was zwischen und wenn sie eine Beule kriegten hat was nicht gestimmt.
Bitte warten ..
Mitglied: AndiEoh
01.09.2012 um 20:05 Uhr
Hallo

also hab ich das richtig verstanden das die Platten alle liefen und nach einem Neustart nur noch bei 2 von 5 Platte der Motor anläuft? Meines Wissen nach gibt es keinen "Sleep" Modus der nicht durch trennen der Spannungsversorgung zurück gesetzt wird. Wenn alles die gleichen Platten wären, gäbe es die Möglichkeit von Firmware Fehler wie kürzlich bei Seagate oder die berüchtigte DeathStar Reihe, aber so wie es sich anhört eher nicht. Bleibt nur noch extremer Zufall oder ein Problem mit der Spannungsversorgung. Da die Platten beim hochfahren mehr Leistung brauchen und die Stromstärke in den Reglern der Platte mit sinkender 12V Spannung erstmal zunehmen kann es schon sein das dir ein zu schwaches Netzteil die Platten zerstört. Du kannst prüfen ob auf der sichtbaren Elektronikseite Beschädigungen sichtbar sind und eventuell die Platten versuchen nach einer Nacht im Gefrierfach (Luftdicht/Kondenswasserfrei) nochmal anzufahren.

Viel Erfolg

Andi, dem auch im RAID Verbund schon mal von fünf Platten (36GB SCSI IBM) drei gleichzeitig gestorben sind...
Bitte warten ..
Mitglied: spidermm
02.09.2012 um 20:47 Uhr
nabend, ok, das mit den platten ins fach könnt ich mal probieren bei der einen. die beiden anderen hab ich schon zurückgeschickt mit vorheriger entmagnetisierung. ich werde berichten
Bitte warten ..
Mitglied: ColdZero89
03.09.2012 um 13:22 Uhr
Moin,

ich würde Stromschlag mal gar net so locker ausschließen. Lass das Netzteil einen Weg haben, spannung sammelt sich irgendwo und ballert los: ZACK durchgebrannt. Das geht sowas von schnell! Oder wenn man sich nicht Entläd und einfach reingreift.
So hab ich es mal geschafft meinen PC zu killen, vergessen zu entladen und Mainboard, CPU, Graka und netzteil gekillt! durch einen kleinen funken von mir den ich netmal gemerkt habe.

An sich würde ich die Platten EINZELND testen und auch an einem anderen PC ohne Controller oder irgendwas. Ran ans Mainboard und anschmeißen, gucken ob die Platte sich dreht, dann liegt der fehler wer weiß sonstwo. Vielleicht will der Raidcontroller die platten auch net mehr. Er erkennt sie, kann se aber net mehr lesen. Hell ya das gibt zig möglichkeiten was hier das Problem sein könnte.

Gruß Zero
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...