Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Festplattenfehler ?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: commandline

commandline (Level 1) - Jetzt verbinden

15.12.2013 um 14:38 Uhr, 4027 Aufrufe, 10 Kommentare, 1 Danke

Servus!

Erstmal Sorry für den Titel aber mir ist nichts passenderes eingefallen.

Nunja nun zum Problem. Ich bekomme seit einiger Zeit massenhaft den selben Fehler und weiß nicht wirklich warum. Die Fehler befinden sich im Ereignislog.
Seit einiger Zeit ist es auch so dass der Zugriff und die Übertragungsgeschwindigkeit auf die weiter unten genannte Festplatte sehr zu wünschen übrig lässt obwohl dies bis vor ein paar Tagen ganz anders war.

Der Fehler:
Bei einem Auslagerungsvorgang wurde ein Fehler festgestellt. Betroffen ist Gerät \Device\Harddisk1\DR1.

Festplatte:
Toshiba 2TB extern 2,5"

Systemfestplatte (SSD):
Samsung 840 Evo 250GB


Ich habe schon die Toshiba Platte mit Checkdisk überprüft, anschließend noch mit dem Programm CheckDrive. Beide sagen jedoch dass die HDD fehlerfrei arbeitet.


Ich bin schön langsam am verzweifeln weil jedes mal wenn ich auf diese HDD zugreifen möchte, sich mein Explorer und anschließend mein PC komplett aufhängt.
Ein Virus ist auch auszuschließen.

Was mir noch aufgefallen ist, als ich mit dem CCleaner mal aufgeräumt habe, hat er auf dieser Festplatte beim Schritt Papierkorb entleeren irgendwas gelöscht bzw. versucht zu löschen, das ganze im Download Ordner.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

90442cd59e3fd433055c3b246798232a - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

lg.
Commandline
Mitglied: colinardo
15.12.2013, aktualisiert um 19:16 Uhr
Hallo commandline,
wenn der Explorer schon abstürzt wenn du versuchst auf das Laufwerk zuzugreifen, solltest du einen NTFS Reparatur-Vorgang außerhalb des Betriebssystems starten, z.B. mit diesem Tool (NTFS4DOS). Alternativ ein chkdsk [LAUFWERK] /x /f probieren.
Sollte der Zugriff danach wieder funktionieren unbedingt die Daten sichern, und auch mal die SMART-Parameter der Platte überprüfen (z.B. mit den smartmontools). Danach würde ich die Platte nochmals komplett formatieren, und erneut ein chkdsk [LAUFWERK] /f /r drüber laufen lassen

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: commandline
15.12.2013 um 16:53 Uhr
Ich werde dies bei Gelegenheit mal versuchen. Schonmal Danke für deine Hilfe!

lg.
Commandline
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.12.2013, aktualisiert um 17:00 Uhr
Hallo,

kann es sein dass Du auf der Samsung840 EVO das OS hast und auf der externen USB HDD (Toshiba)
Deine Downloads speicherst? Denn dann könnte ich mir gut vorstellen, dass bei einem eben solchen Vorgang
die USB HDD (Toshiba) kurzzeitig ab und dann wieder angemeldet wurde (scannen des USB Busses bzw.
Hosts) und es dann eben zu den Problemen geführt hat von denen Du uns hier berichtest.

Eventuell solltest Du, wenn es Dir denn möglich ist, einmal komplett zu löschen, neu zu erstellen
und wieder frisch zu formatieren.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: commandline
16.12.2013 um 08:09 Uhr
Ja, die Downloads werden auf der externen HDD gespeichert, aus Platzgründen. Ist dies denn nicht so gut? Bzw. wie könnte ich das Problem ohne Datenverlust und schnell beheben ?

Gruß´
Commandline
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
17.12.2013 um 12:16 Uhr
Hallo nochmal,

Ja, die Downloads werden auf der externen HDD gespeichert, aus Platzgründen.
Ist nicht so wild das machen ja viele Leute so.

Ist dies denn nicht so gut?
Es kommt immer darauf an mit was und wie man das ganze bewerkstelligt.

Bzw. wie könnte ich das Problem ohne Datenverlust und schnell beheben ?
Es gibt immer drei Wege die man gehen kann, den schnellen, den bequemen und den richtigen Weg.
Also ich würde je nach dem was dort für Daten drauf sind eigentlich den richtigen Weg gehen wollen,
und zum Anderen würde ich mir eine andere Strategie zurechtlegen wollen.

Als Beispiel:
Du lädst mit einem P2P Programm Daten aus dem Internet herunter und speicherst diese auf Deiner externen HDD.
Das Programm legt so genannte temporäre Dateien an (.tmp) und wenn diese größer werden als der zur Verfügung
gestellte Platz auf der externen HDD (Toshiba) dann bekommt man mitunter solche Probleme wie Du sie hier schilderst.

Es muss ja nicht zu 100% so "gelaufen" sein sondern nur ähnlich.

Also ich würde die Daten einmal auf eine andere Platte packen wollen (Sicherung oder Backup) entweder durch simples
Kopieren oder mittels eines Programms und dann wie schon beschrieben die Partition(en) löschen und die Platte einmal
richtig formatieren und den "Master Boot Record" (MBR) neu schreiben lassen und dann mir tunlichst eine andere Variante
überlegen wollen, wie man so etwas in der Zukunft verhindert. Ich würde bei so etwas schon beinahe zu einem NAS Gerät
tendieren denn das ist für den stationären und sicherlich auch für den Dauerbetrieb eher geeignet als eine USB Festplatte,
es stellt aber auch keine echte bzw. wirkliche Backup-Strategie dar denn dazu würde für mich noch ein externes USB 3.0
RDX Laufwerk gehören was die ganze Sache abrundet und dann auch wirklich eine Datensicherung und eine gewisse
Datensicherheit bietet. Auch wenn das mit dem NAS Gerät zu teuer sein sein sollte, ein RDX Gerät, intern oder extern,
würde die ganze Sache schon ein bisschen sicherer machen. Die USB Festplatte kann man dann einfach sichern und
das RDX Medium in den Schrank legen und wenn nun einmal etwas passiert dann hat man die Daten immer noch
gesichert vorrätig und spart sich das große Zittern.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: commandline
17.12.2013 um 13:29 Uhr
Ich habe eigentlich nur die Downloads die Chrome abspeichert automatisch dort abgelegt und sonst auch nur die Dropbox mit einem Ordner dort syncronisiert. Speicherplatz war immer genug verfügbar (150GB belegt, 2TB insgesammt).
Ich habe auch versucht die Festplatte an anderen PCs anzustecken und dort Daten zu kopieren, ohne Erfolg, funktionierte leider NIE!
Nun habe ich in der Datenträgerverwaltung das Volume gelöscht und neu erstellt und durchsuche dieses gerade mit Windows auf defekte Sektoren. Anschließend werde ich noch mit der UBCD starten und so nochmal durchsuchen. Jedoch ergibt das ganze Problem für mich keinen Sinn, bzw. kann ich mir immer noch nicht erklären von wo das Problem kommt. Wäre gut zu wissen, für die Zukunft.


lg.
Commandline
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
17.12.2013 um 14:31 Uhr
Ich habe auch versucht die Festplatte an anderen PCs anzustecken und dort Daten zu kopieren, ohne Erfolg,
funktionierte leider NIE!
Man hätte ja auch einmal eine Linux Live CD herunter laden und brennen können, dann davon booten können
und dann die Daten auf ein anderes Medium kopieren können, oder nicht?

Blinder Aktionismus bringt hier rein gar nichts, denn wenn die Daten nicht gesichert sind, sind sie eben
auch unwiederbringlich gelöscht oder einfach nicht mehr lesbar, was ja auch keine Lösung an sich darstellt.

Jedoch ergibt das ganze Problem für mich keinen Sinn, bzw. kann ich mir immer noch nicht erklären
von wo das Problem kommt. Wäre gut zu wissen, für die Zukunft.
Von uns hier zu hause aus kann das auch niemand mit Garantie sagen, sondern nur anhand der von Dir
beschriebenen Symptome das ganze erraten oder zuordnen.

Mein Tipp ist dass der USB Bus des PCs neu gescannt wurde und die Geräte alle wieder neu eingelesen
hat und sich dabei "verschluckt" hat und es zu einem Problem beim Schreiben kam, da die externe USB
Platte kurzfristig nicht mehr erreichbar war. Sicherlich kann auch die Platte hinüber sein und/oder es sich
um eine andere Störung handeln, nur um das eben auszuschließen und vor allem die Daten zu sichern
würde ich halt zuerst die Daten sichern wollen und nicht weiter an der HDD "herumdocktern" wollen.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: commandline
17.12.2013 um 14:53 Uhr
Ich habe die HDD auch an meiner NAS angeschlossen und wollte die Daten übers Netzwerk auf meinen PC kopieren, hat aber genau die selben Fehler.
Deswegen habe ich auch keine Linux Live CD verwendet.

Die Festplatte ist maximal 1 Monat alt, ob da wirklich schon etwas kaputt ist?

Der USB Bus wurde denk ich mal nicht neu gescannt, da Tastatur und Maus auch immer ohne Probleme funktioniert haben und nicht gelaggt haben oder sonst etwas.

Meine Vermutung ist mittlerweile dass es Probleme in der Partitionstabelle gab, oder so etwas in die Richtung.

Ich kann auf alle Daten zugreifen und diese auch bis auf ein paar Ausnahmen kopieren. Bei dem Dropbox Ordner ist es so schlimm dass ich da gar nichts mehr weg bekomme. Ich habe jetzt wie gesagt erstmal alles kopiert was ich kopieren kann und das Volume gelöscht und neu erstellt. Wie auch gesagt habe ich die HDD neu formatiert und überprüfe diese gerade auf defekte Sektoren, was jedoch etwas langsam ist. Siehe Bild: http://imagely.eu/images/2013/12/17/Unbenannt.png


lg.
commandline
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
17.12.2013, aktualisiert um 15:30 Uhr
Hallo commandline,
diese Fehler kenne ich zu genüge, die Platte kommt mit dem Schreiblesekopf an einen Sektor der magnetisch so beschädigt ist das hier auch die Fehlerkorrektur der Platte nichts mehr retten kann, dadurch hängt sich die Platte in eine Dauerschleife und es kommt zum Absturz.
In solchen Fällen kann ich dir nur das folgende Tool empfehlen: HDD Regenerator
Das bewirkt wirklich wahre Wunder. Damit konnte ich in 90% meiner Servicefälle mit diesen Fehlern die Platte wieder lauffähig machen und zumindest die Daten wieder retten. Es versucht die magnetisch defekten Sektoren durch eine spezielle Methode zu "regenerieren" und verhindert so das sich die Platte an diesen Sektoren aufhängt. In den meisten Fällen klappt dies einwandfrei, wenn die Platte jedoch eine mechanische Beschädigung an dieser Stelle hat wird das Tool auch nichts bringen. Das Tool bootet von CD oder USB-Stick.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: commandline
17.12.2013 um 16:04 Uhr
Danke für den Tipp, werde ich daheim mal testen.

lg.
commandline
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...