Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Fileserver auf DFS umziehen - Richtiges Vorgehen

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: BirdyB

BirdyB (Level 2) - Jetzt verbinden

11.09.2014 um 14:19 Uhr, 2361 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo zusammen,

aus Gründen der Ausfallsicherheit und der besseren Dienstverfügbarkeit habe ich überlegt, unseren Fileserver zu einem DFS "umzubauen" (inkl. Replikation).
Ich habe mir bereits einen Plan für das Vorgehen gemacht und wollte gerne eure Meinung zu dem Thema hören:

1. Dateien vom Fileserver (ReFS) auf andere Partition(NTFS) clonen
2. Dateiserverpartition in NTFS umwandeln
3. Dateien zurückkopieren
4. DFS-N einrichten und Freigaben erstellen
5. Login-Skripte und GPOs ändern
6. Zweiten Fileserver einrichten
7. DFS-R konfigurieren

Ist das vom Vorgehen her so korrekt? Hat schon jemand eine entsprechende Migration vorgenommen? Gibt es Pitfalls dabei?

Danke für die Hilfe und beste Grüße!

Berthold
Mitglied: jsysde
11.09.2014 um 22:52 Uhr
N'Abend.

Welches Server-OS kommt denn überhaupt zum EInsatz?
Stabil läuft DFS-R ab 2008R2 (geht sicherlich auch mit vorherigen Versionen, meine Erfahrungen damit waren aber, naja, durchwachsen).

Du verwendest noch kein NTFS? Auf einem Fileserver?
Wie setzt man da Berechtigungen ohne NTFS?

Schritt 3 würde ich mir schenken => erst DFS-Namespace einrichten, Freigabe(n) erstellen, Daten dorthin kopieren und dann die Loginskripte/GPOs ändern.
Wenn alles klappt: Zweiten Server zum DFS hinzufügen und Replication Group einrichten - ACHTUNG: Auf den Primary Member achten!
Für die Erst-Synchronisation gilt, dass der Primary zu den Secondaries schickt - wählst du einen "leeren" Fileserver als Primary aus, schickst du deine Daten nach /dev/null.

Um welche Datenmenge geht es denn? Wie groß ist die größte, einzelne Datei?
Stehen die Fileserver im selben Subnetz, also quasi nebeneinander und sind entsprechend schnell angebunden?

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: BirdyB
11.09.2014 um 23:06 Uhr
Zitat von jsysde:

N'Abend.

Welches Server-OS kommt denn überhaupt zum EInsatz?
Stabil läuft DFS-R ab 2008R2 (geht sicherlich auch mit vorherigen Versionen, meine Erfahrungen damit waren aber, naja,
durchwachsen).
Bei uns läuft 2012


Du verwendest noch kein NTFS? Auf einem Fileserver?
Wie setzt man da Berechtigungen ohne NTFS?

Besser gesagt, ich habe schon ReFS verwendet... Leider fehlt dabei die Unterstützung für DFS-R... (http://de.wikipedia.org/wiki/ReFS)

Schritt 3 würde ich mir schenken => erst DFS-Namespace einrichten, Freigabe(n) erstellen, Daten dorthin kopieren und dann
die Loginskripte/GPOs ändern.

Stimmt eigentlich...

Wenn alles klappt: Zweiten Server zum DFS hinzufügen und Replication Group einrichten - ACHTUNG: Auf den Primary Member
achten!
Für die Erst-Synchronisation gilt, dass der Primary zu den Secondaries schickt - wählst du einen "leeren"
Fileserver als Primary aus, schickst du deine Daten nach /dev/null.

Danke für den Hinweis!

Um welche Datenmenge geht es denn? Wie groß ist die größte, einzelne Datei?
Stehen die Fileserver im selben Subnetz, also quasi nebeneinander und sind entsprechend schnell angebunden?

Jep, sind virtualisierte Server auf 2 Knoten, die per LACP-Bonding angebunden sind...

Cheers,
jsysde

Grüße!

Berthold
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
Fileserver Verschlüsseln (16)

Frage von Eisern zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Windows Server
Windows asynchrone Replikation - Alternative zu DoubleTake und DFS-R

Frage von Der-Phil zum Thema Windows Server ...

Ubuntu
Freigabe auf Fileserver - nach Neustart kein Zugriff!

Frage von mike7050 zum Thema Ubuntu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...