Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Fileserver für Heimnetzwerk und über Internet (Kaufempfehlung)

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Kabadeluxe

Kabadeluxe (Level 1) - Jetzt verbinden

17.04.2013 um 10:01 Uhr, 4461 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo

Ich habe vor, bei mir daheim einen Fileserver zu erstellen.

Er sollet in meinen heimnetzwerk eingebunden sein, aber es sollen ihn auch Freunde übers Internet Nutzen Können.

Er sollte eine Datenmenge von ca 10 TB haben.

Meine Frage ist, kann man einen normalen PC umrüsten, oder würdet ihr einen Speziellen Server kaufen.

Der Server sollte zur Datensicherung gedacht sein, (Bilder, Dokumente, ….) und würde von 5 - 6 Uhr morgens bis abends um 24 Uhr Laufen. 7 Tage die Woche.

Was würdet ihr empfehlen.

Gruss Thomas
Mitglied: XenClient
17.04.2013 um 10:09 Uhr
Hey,

erstmal hallo.

wieso brenötigst du 10 TB?
Soll das ganze im Raid laufen?

Du könntest einen PC holen mit einem Großen Gehäuse, dort die Festplatten einbauen und mit PCI-E Karten dir zusätzliche SATA schnittstellen holen für die Festplatten.

Server würde ich dir nicht Empfehlen, da du ja scheinbar 6 Slots benötigst (5 Festplatten a 2 TB + 1 Festplatte fürs Betriebssystem).

Dafür würde ein PC reichen. Wenn du den noch einigermaßen stromsparend machst (kleines netzteil, keine große Graka, ...) müsste das klappen.

Betriebssystem kannst du dann Win 7 (Spiegelungsfunktion) oder was ich eher vorziehen würde ein Server Betriebssystem draufspielen.

Gruß XenClient
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
17.04.2013 um 10:11 Uhr
Moin,

klingt eher wie ein Datenbunker

Ich hab zu Hause ne Synology DS 413j (gehen 4 4TB-Platten rein) und kann sehr umfangreich konfiguriert werden.

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Kabadeluxe
17.04.2013 um 10:29 Uhr
Danke Schon mal an XenClient und 2hard4you

Nas ist nicht so was ich eigentlich suche. Habe schon einen in meinen Heimnetzwerk, wollte er mal so einen Richtigen Server Testen und Probieren.


Was ich im Moment habe ist einen Dual Core Duo2 mit 3,16 Mhz
Dazu habe ich noch 8 GB Ram drin und eine Billige 1 Gb Grafikkarte.

Wenn das Gehäuse Passt würde ich das von meinen alten P4 Nutzen, könnte ich 4 Optische Laufwerke (in die Halterungen Festplatten) Plus glaube ich noch mal 3 Festplatten Halterungen. Das würde dann Reichen.

Habe noch Win7 Pro Lizens und noch eine WD Green 3.5" SATA 2GB Platte drin.

Das war mein Alter Rechner.

Jetzt die weiteren Fragen.

Reichen die alten Bestandteile für einen Server?

Ich war mit der WD Green 3.5 sehr zufrieden. Sie war 2 Jahre meine Betriebs und Daten Festplatte und am Tag ca. 10 Stunden im Dauereinsatz. Würdet ihr die empfehlen, oder würdet ihr mir eine andere Empfehlen?

Fürs Betriebssystem würde ich eine SSD Festplatte nehmen?

Was für eine PCI Karte für die Festplatten würdet ihr empfehlen?

Würdet ihr Win7 Pro als Server verwenden oder doch lieber auf Win2008 Server umsteigen?

Brauche ich eine Spezielle Netzwerkkarte oder Riecht die 10/100/1000 für den Server (Switch Steht genau daneben)

Danke schon mal für euere Antworten
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.04.2013, aktualisiert um 10:39 Uhr
Beschaff dir ein NAS System von QNAP oder Synology und bau die Platten deiner Wahl ein...fertig ! Das erfüllt alle deine Anforderungen, ist kosteneffizient und sparsam:
http://www.qnap.com/de/index.php?lang=de&sn=375&c=292
bzw.
http://www.synology.com/products/index.php?lang=deu
Bitte warten ..
Mitglied: XenClient
17.04.2013 um 10:42 Uhr
Das ganze reicht so, das Problem wird nur sein, dass ein P4 verdammt viel Strom frisst.

8GB Ram benötigst du nicht, da reichen auch 1-2 GB
Die Festplatte ist in Ordnung.
Ein Server frisst unmengen an mehr Strom, für genau den gleichen Nutzen. Also eher unnötig.
Das Stromsparendste wäre natürlich eine NAS, die dazu ausgelegt ist.

Eine SSD brauchst du auch nicht für das Betriebssystem, da läuft ja nicht wirklich viel an daten drüber, ...

Ja, die Netzwerkkarte sollte reichen.
Du kannst das ganze utner Win7 laufen lassen, oder wenn du dich mit Linux auskennst, wäre das natürlich auch etwas

Gruß XenClient
Bitte warten ..
Mitglied: Haumiblau
17.04.2013 um 10:52 Uhr
Zitat von Kabadeluxe:


Was ich im Moment habe ist einen Dual Core Duo2 mit 3,16 Mhz
Dazu habe ich noch 8 GB Ram drin und eine Billige 1 Gb Grafikkarte.

Wenn das Gehäuse Passt würde ich das von meinen alten P4 Nutzen, könnte ich 4 Optische Laufwerke (in die
Halterungen Festplatten) Plus glaube ich noch mal 3 Festplatten Halterungen. Das würde dann Reichen.

Also auch wenn der Platz reicht, musst du auf jeden Fall für ausreichend Lüftung sorgen. So viele Platten auf engem Raum können ganz schön warm werden.


Habe noch Win7 Pro Lizens und noch eine WD Green 3.5" SATA 2GB Platte drin.

Das war mein Alter Rechner.

Jetzt die weiteren Fragen.

Reichen die alten Bestandteile für einen Server?

Nein, die Festplatte ist viel zu klein (obwohl 2GB scheint eher ein Tipfehler zu sein). Der 2008 R2 benötigt mindestens 32Gb auf der Festplatte. CPU und RAM wären ok.


Ich war mit der WD Green 3.5 sehr zufrieden. Sie war 2 Jahre meine Betriebs und Daten Festplatte und am Tag ca. 10 Stunden im
Dauereinsatz. Würdet ihr die empfehlen, oder würdet ihr mir eine andere Empfehlen?

Ich hab die auch in meinem Homeserver und bin bis jetzt sehr zufrieden damit.


Fürs Betriebssystem würde ich eine SSD Festplatte nehmen?

Das ist unnötiger Schnickschnack. Wenn der Server 24/7 laufen soll dann kann er beim booten ruhig mal 30 Sekunden länger brauchen, ansonsten bringt dir so eine Platte, in deinem Fall, eigentlich keinen wirklichen Vorteil.


Was für eine PCI Karte für die Festplatten würdet ihr empfehlen?


Oh, das hängt stark von deinem Budget ab und was sie alles können soll.


Würdet ihr Win7 Pro als Server verwenden oder doch lieber auf Win2008 Server umsteigen?

Das kommt wiederum darauf an wie gut Du dich mit Serverbetriebssystemen auskennst, bzw einarbeiten möchtest. Empfehlen würde ich dir aber auf jeden Fall den Windows Home Server 2011.


Brauche ich eine Spezielle Netzwerkkarte oder Riecht die 10/100/1000 für den Server (Switch Steht genau daneben)

Die sollte völlig ausreichen.


Danke schon mal für euere Antworten

Gern geschehen.

Gruß
Holger
Bitte warten ..
Mitglied: psannz
17.04.2013 um 11:14 Uhr
Sers,

wenn es eh nur ein Datengrab im Selbstbau sein soll schau dir FreeNas als Software an. Läuft auch gut vom USB Stick runter.

Ansonsten wie @aqui schon sagte, QNAP oder Synology. Ich persönlich würde dir eher zu Synology raten, da die Erweiterungseinheiten für ihre NAS Systeme anbieten. Eine DS1512+ sollte deinen Anforderungen genüge tun, und lässt sich mit DX513er Einheiten von 5 auf 10 und 15 HDDs erweitern.

Grüße,
Philip
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
17.04.2013 um 11:29 Uhr
Hallo,

also WD Green und einen Server der fast 24 Stunden läuft das passt hinten und vorne nicht zusammen!
Mit der alten Hardware aus PCs Server für zu Hause bauen ist auch so ein Sache das hat man in den 90er Jahren bis Anfang 2000 gemacht und nun soll Strom noch teurer werden, nämlich bis zu 30% und da hast Du mit
der Variante von @aqui bald die Kosten für das NAS wieder raus! Hinzu kommt noch;
- Das für QNAP zur Zeit fast 600 Programmierer tätig sind und man daher auf eine Menge neuer Anwendungen und Plugins hoffen kann! Die Anzahl ist jetzt aber schon gewaltig und man kann damit "fast" alles realisieren was das Herz begehrt.
- Das NAS kann man auch "Timen" das heißt es schaltet sich um xyz Uhr ab und um xyz Uhr wieder an!
- Das NAS beraucht immer weniger Strom als ein echter Server, denn den baut man ja auch mit echter Server Hardware!

wollte er mal so einen Richtigen Server Testen und Probieren.
Soekris net6501 mit einem Linux System drauf.

Habe noch Win7 Pro Lizens und noch eine WD Green 3.5" SATA 2GB Platte drin.
Vergiss es. Nimm WD Black und ein Linux OS Deiner Wahl zum Ausprobieren und nimm ein NAS für Deine Daten!

Noch etwas ein NAS ist kein Backup! Wenn Du Dir schon ein NAS zulegst dann bitte auch mit einem
externen USB 3.0 RDX Laufwerk und darauf kommen die Daten dann, dann sind sie auch sicher.
Denn schlägt bei Euch einmal der Blitz ein, ist der PC und Dein Netzwerk hinüber! Aber die Daten auf den
RDX Medien die im Schrank liegen nicht!!!! Daher sind 10 TB schon etwas happig denn die müssen ja auch gesichert werden! Aber das vergessen die Leute halt so lange bis es "knallt" und keiner mehr Helfen kann.
Ist nicht böse gemeint, aber benutze dazu mal die Suchfunktion hier im Forum, dann weißt Du was ich meine!

So nun noch etwas zu dem Server allgemein:
- Ein Server OS wie MS Windows Server xxxx möchte auch immer Server Hardware sehen!
- Wenn es für zu Hause ist dann lieber ein Linux OS!
- Was soll der Server denn alles machen und anbieten? nur die 10 TB vorrätig halten? Das kann das NAS aber 10 x so gut und noch besser! Also so wie @aqui das geschrieben hat nur noch mit WD Black oben uaf und einer Backuplösung ist das schob "aller erste Sahne"!

Er sollet in meinen heimnetzwerk eingebunden sein, aber es sollen ihn auch Freunde übers Internet Nutzen Können.
Dann stell Ihn in eine DMZ und da kannst Du aus dem LAN ran und Deine "Kumpels" via VPN üver das Internet.

Alternativ kann man ja auch das eine oder andere OS in eine VM auf dem PC packen und damit einmal seine
ersten Gehversuche machen, das kann man dann wenigstens auch schnell wieder bei Nichgefallen wieder löschen.

Fürs Betriebssystem würde ich eine SSD Festplatte nehmen?
Nein.

Was für eine PCI Karte für die Festplatten würdet ihr empfehlen?
Adaptec 6805.

Würdet ihr Win7 Pro als Server verwenden oder doch lieber auf Win2008 Server umsteigen?
Nie und nimmer. Entweder eine Linux oder BSD Distribution oder eben MS Windows Server.

Brauche ich eine Spezielle Netzwerkkarte oder Riecht die 10/100/1000 für den Server (Switch Steht genau daneben)
Wie die riecht weiß ich auch nicht, aber das hängt wohl auch immer davon ab wie schnell die Daten denn
über das Netzwerk stinken sollen! Also die Intel Server Adapter sind hier wohl immer eine gute Wahl,
alleine der üppigen Treibereinstellungen und Funktionen wegen.


Danke schon mal für euere Antworten
Bitte.

Nur so zum Testen und nicht für den Dauereinsatz kann man sich natürlich ein MS Server OS auf den alten PC ziehen und einmal damit 30 oder 90 Tage herum spielen, gar keine Frage.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.04.2013 um 16:31 Uhr
Synology NAS, nach Bedarf WD red Platten rein und fertig ist der Lack, dafür muss man eigentlich nicht groß einen Thread aufmachen...?!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
gelöst Heimnetzwerk über Server im Internet und OpenVPN erreichbar machen (16)

Frage von byt0xm zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Windows Server
gelöst HyperV Host CPU Kaufempfehlung (4)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Netzwerkgrundlagen
PFSense kein Internet Zugang (3)

Frage von Phill93 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...