Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Firewall und WLan Probleme im Firmennetzwerk

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: Praktikant

Praktikant (Level 1) - Jetzt verbinden

28.05.2013 um 12:40 Uhr, 2501 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo zusammen,

ich bin Praktikant bzw. Systemadmin in einer kleinen Medienagentur. Vor ca. 2 Monaten wurde ich hier quasi ins kalte Wasser geschmissen und darf mich um die großen und noch größeren Probleme des Netzwerkes kümmern Da dies meine erste Berufserfahrung in diesem Bereich ist, bin ich manchmal ziemlich ratlos.

Nun zum eigentlichen Problem. Die Firewall Netgear FVS336Gv1 ist anscheinend total falsch eingestellt. Der Geschäftsführer, der das damals alles installiert hat, weiss selber nciht mehr so recht, wie alles zusammenhängt und hatte zwischenzeitlich die Organisation der ganzen Umgebung irgendeiner Fernadministration überlassen. Seit ca 1 Jahr wurde das Netzwerk nicht mehr gepflegt.

Die Probleme äussern sich in der teilweisen Langsamkeit der Internetverbindung, trotz 10Mbit-Anbindung. Bei einem Mitarbeiter reisst ständig die Verbindung ab und baut sich wieder neu auf. Und das ca 2-3 mal die Woche, für ca 10 min. reisst die Verbindung aller 20 sek ab und baut sich neu auf. Des Weiteren schleusen die WLan-router (linksys mit dd-wrt54G) die angemeldeten User nicht durch, bzw. werden mir die nicht in der LAN-Group-Liste auf der Firewall angezeigt, kommen aber ins Internet und im WLan-Router-Status wird auch die MAC angezeigt. Anderes Problem ist, das die Friewall häufiger mit MAC-Binding gefixte ip's trotzdem vergibt!!! Das irritiert mich am Meisten.

was ich getan habe: Ich habe den ca 25 Rechnern hier alle per LAN angebunden und ihnen eine feste ip in nem anderen IP-Bereich gegeben, als das DHCP. zumindest soweit es mir möglich war. Manches durfte ich nicht ändern, aufgrund der Meinung vom Geschäftsführer. Ich habe die Software der switches und der Firewall up-ge-graded, da lagen 5 Versionen dazwischen! Ausserdem habe ich das WLan, das vorher aus Accesspoint und Repeaterbridge bestand, entzweit. Und habe noch die Einstellungen der switches und der Firewall angepasst, da wo ich mir sicher war. Ansonsten beschränken sich meine Lösungsansätze auf Neustarten der Firewall und im Netz nach Lösungsvorschlägen zu suchen.

Ausserdem ist zu sagen, dass das Netzwerk aus mehreren Mac's, 6-8 Linux-Kisten und 3 Windows-maschienen besteht. Der Firewall-Router fungiert als DHCP und als DNS.

Leider sind meine Vorkenntnisse relativ gering und mein schlechtes Englisch noch nicht auf IT eingestellt, womit sich die Fehlersuche etwas schwierig gestaltet.

Vielleicht gibt es ja hier einen Lösungsansatz oder eine plausible Erklärung. Ich würde mich über konkrete Hinweise freuen.

Gruß

Der Praktikant
Mitglied: Arch-Stanton
28.05.2013 um 13:36 Uhr
Du erwartest doch hier nicht ernsthaft Hilfe, ausser: such Dir einen Fachmann, der vor Ort Euer Netz in Gang bringt, einen Wartungsvertrag mit Euch abschließt, oder Dich zumindest soweit schult, daß Du auftretende Probleme mit telefonischer Hilfe in den Griff kriegst.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.05.2013 um 14:07 Uhr
Dem obigen Fazit ist nichts hinzuzufügen.
In dem Netzwerk ist so ziemlich alles vermurkst was vermurkst werden kann inkl. der HW und mit deinen anderen IPs hast du es noch mehr vermurkst.
Einzig dein Update ist ein Tropfen auf einem heissen Stein.
Nach dem was du oben nur sehr oberflächlich beschrieben hast ist ein Redesign an fast allen Ecken zwingend erforderlich. Nur um mal grob ein paar To Do zu nennen:
  • Saubere IP Adressierung der Clients mit DHCP und Server, NAS, Printer, APs Switches etc. mit statischen IPs
  • 10 Mbit Internet Connection erfordert entsprechende Hardware die solche Datenraten in einer NAT Konstellation auch entsprechend forwarden kann. Keine Heimuser Hardware ala NetGear !
  • Das WLAN sollte ein strukturiertes sein was nach Besucher und internen Mitarbeitern entsprechend getrennt ist und NICHT direkt mit dem Produktiv LAN verbunden ist. Idealerweise mit VLANs. Hier und hier findest du Ansätze wie man sowas sauber löst und deiner Umgebung !
  • Die WLAN APs müssen mit einem Frequenz Tool wie z.B. dem inSSIDer entsprechend vorhandener Nachbar WLANs angepasst werden um störungsfrei arbeiten zu können.
  • WLAN Optimierung der Einstellungen im 2,4 Ghz Bereich (Schlüsselalgorythmus, Bandbreite etc.) müssen im Setup optimiert werden.
  • Du musst mit dem GS eine Downtime vereinbaren wo das alles inkl. richtiger HW glattgezogen werden kann.
Das sind nur die wichtigsten Punkte ohne die Details. Zu all dem sagt du kein Wort, da dir dazu vermutlich auch die Fachkenntnisse fehlen was schon deine mehr als mangelhaften Englischkenntnisse und die Ausreden dazu zeigt. Ein NoGo im IT Bereich !
Fazit: Du fragst in einem Administrator Forum auf Basis von Bastel- und Schülerwissen ohne Englisch Basis und einer oberflächlichen Schilderung des problems nach eine umfassenden DeLuxe Lösung.
Du merkst selber das du mal etwas auf den Boden der Tatsachen kommen solltest.
Die Hinweise vom Kollegen Arch-Stanton solltest du also mal ernst nehmen.
Denn was erwartest du sollen wir dir raten bei deinem Fachwissensstand ? Was könntest du überhaupt mit deinen Kenntnissen davon umsetzen und WAS erlaubt dir der GS davon umzusetzen ??
Dein hilfloser Versuch IPs von dynamisch auf statisch zu setzen und Hoffnung das damit alles gelöst ist spricht ja eigentlich schon Bände.
Sorry für die harten Worte aber du solltest faiererweise auch mal etwas realistisch denken !
Bitte warten ..
Mitglied: Deepsys
28.05.2013 um 15:06 Uhr
Hi,

im Grunde muss ich auch den Kollegen Recht geben, sehe es aber ein wenig anders.
Das du nicht viel Ahnung hast, ist OK, kann man ja lernen (vor allem das Englisch).

Nur ist dafür ein so kaputtes Netz ein paar Nummern zu hoch.
Ich würde dir auch zu einem externen raten und dir dann angucken was er macht und auch nachfragen.
Nervt ihn/sie evtl. aber das kann man ja vorher klären.

So ist dein Netz am Ende hoffentlich wieder OK und du hast etwas gelernt

VG
Deepsys
Bitte warten ..
Mitglied: 111857
28.05.2013 um 15:07 Uhr
Hi,

da haben die zwei Kollegen nicht ganz unrecht, muss ich echt zugeben, ist zwar wirklich hart, aber verständlich!
am besten alles am WE raus reisen und von vorne beginnen.

In solchen situationen ist fast unmöglich einen Fehler zu finden, wenn davor schon jeder dran gepfuscht hat. Frag doch die eine Firma die bei euch die Jahre zuvor rum gepfuscht hat, die sollten wissen was die damals alles nicht gemacht haben!
Ohne Hilfe verhungerst Du alleine!

Viel Spaß
Bitte warten ..
Mitglied: Praktikant
29.05.2013 um 10:39 Uhr
Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich!

Ja, es war mir schon von Anfang an klar, dass ich es nicht sonderlich leicht haben werde, anhand der mangelnden Berufserfahrung, den Einstieg in diese Branche zu finden. Dennoch haben es andere auch geschafft, warum also nicht auch ich? Schön, das es Menschen gibt, deren Lebenslauf perfekt gelaufen ist und die auf 30 Jahre Berufserfahrung zurückblicken können. Bei mir ist es nicht so. und ich stehe dazu. Und mache genau aus diesem Grund ein Praktikum! Damit ich etwas lerne und das was ichgelernt habe anwende! Der Chef weiss das und gibt mir eine Chance und dafür bin ich dankbar.

@Arch: typisch pessimistische Einstellung. Grundsätzlich erstmal davon ausgehen, das der auf der anderen Seite des Forums n IQ von 30 hat und nicht in der Lage ist zu lernen wie gewisse Dinge funktionieren. Aber das ist ja nicht dein erster Beitrag auf dieser Ebene!

@aqui: Ja, harte Worte, aber ich denke, ich werds überleben! Ja, ich kann nicht auf viel Fachwissen im Aufbau von Netzwerken zurückblicken, ich muss mir das alles selber aneigenen. Was spricht also dagegen, Fachmänner in diesem Forum um Rat zu fragen? Ich meine, es kommt ein Mensch der lernen will, zu anderen Menschen, die Wissen haben, und es inder öffentlichkeit zur Verfügung stellen und alles was passiert ist, das ihm suggeriert wird wie dumm er eigentlich ist, überhaupt zu fragen! Es ist doch völlig egal, wo jemand herkommt, es zählt mehr wo jemand hin will! Und anscheinend haben hier einige Leute vergessen, das sie auch mal klein angefangen haben. Natürlich war das bei euch wahrscheinlich schon mit 10 oder 12 und bei mir ist es wesentlich später, aber was macht das für einen Unterschied, wenn der Wille da ist? Learning by doing!
Ich erwarte keine deLuxe-Lösung, wie du es hier so schön formuliert hast, aber ich habe gehofft, das hier einige Lösungsansätze dabei sind. Ich bin dir sehr dankbar dafür, das du mir welche geliefert hast und hoffe, das man da nochmal drüber reden kann. Ich denke schon, das ich ziemlich auf dem Boden der Tatsachen bin, das war ich schon als ich dieses Praktikum begonnen habe. Es wird kein leichter weg, aber ich habe es mir so ausgesucht und jetzt will ich es auch schaffen. Und ich werde mir mit sicherheit niemand Externen hier herholen, bevor ich nicht alles versucht habe, mich hier in der Firma zu profilieren und einen festen Job zu bekommen. Im Übrigen habe ich sehr wohl eine Englischbasis, bloß nicht in der IT.
Ich brauche hier keine schritt für schritt-Anleitung wie n Baby, mir reicht ein Lösungsansatz, den ich ausbauen und weiterentwickeln kann. Ab und an mal ne Frage beantwortet zu bekommen, vielleicht am Anfang ein paar mehr, oder mal n Link zugepostet, oder ne idee zu nem Problem, reicht mir doch schon aus. Und was liegt denn näher als in nem Forum mit Fachmännern zu posten? Ich mein, es geistert jede Menge Halbwissen im Internet rum, und davon habe auch ich schon welches angewendet und versucht Probleme damit zu beheben. Jetzt wende ich mich an eine Quelle, die zu wissen scheint, was sie tut.
Daher auch meine erste Frage. Warum denkst du, dass die Netgear FVS336Gv1 nicht ausgelegt ist für diese Firma? Ich bin es gestern nochmal durchgegangen, ich habe alles in allem ca. 60 Devices die über die Firewall aufs Internet zugreifen. Und was wäre deine Empfehlung?

Ich habe gestern nochmal mit dem Chef geredet und ihn leicht auf dieses Thema vorbereitet. Heute abend soll ich ihm mit konkreten Fakten kommen. Mein Lösungsansatz wäre, mich irgendwie durch die englische Bedienungsanleitung zu kauen, das Ding zurückzusetzen und neu zu konfiguruieren. Wenn aber die HW schon dagegenspricht, dann muss erstmal eine neue her. Nur welche, ....

Übrigens, ....wenn ich manchmal etwas zu oberflächlich erkläre, ...frag doch einfach.

@Deepsys: Danke, das noch jemand ans Lernen glaubt! Wo würden wir hinkommen, wenn sich keiner mehr weiterentwickeln möchte?

@backd00r: habe ich vor, alles rauszureissen und neu zu machen. und wegen der Hilfe, ......bin ich hier.

So, ich hoffe ich bin niemandem zu Nahe getreten. und würde mich über eine gelegentliche Zusammenarbeit freuen.

Mit besten Grüßen
Christian
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.05.2013, aktualisiert um 20:17 Uhr
Hallo Christian,
Sieh dir die Paket Forwarding Raten (pps) des NetGears an, dann weisst du sofort warum diese Box für die Anwendung mit 10 Mbit Bandbreite bei der Nutzeranzahl völlig ungeeignet ist ! Mehr muss man das nicht kommentieren.
Das ist was für Consumer User oder das 3 Personen Anwaltsbüro aber wahrlich nichts für eine Werbeagentur mit 10 Mbit Internet Zugang und 60 Endgeräten. Der Kauf solcher Hardware für dieses Umfeld zeugt allein schon von mangelndem Netzwerk Fachwissen. Abgesehen davon wollen wir dann besser auch nicht wissen was da als Switchhardware zum Einsatz kommt. (Glücklicherweise hast du das ja wohl nicht verbockt !)
Das ist also auch ein genereller Ansatzpunkt. Sieh dich also bei geeigneter HW um die damit umgehen kann ! Ein erster weiser Schritt. Der Schritt der Grunderneuerung ist sicher richtig, ob du mit deinem vorhandenen Fachwissen da der richtige bist ist eine andere Frage. Besser du hast jemanden zur Unterstützung an der Hand der weiss was er tut ?!
Bedenke das diese Welt NICHT aus NetGear, D-Link und Longshine Billigstprodukten besteht ! Dort also besser nicht wieder umsehen für den Neuanfang !
Den Rest mit den WLANs und wie man sowas sauber umsetzt erklären dir die oben zitierten Tutorials die du durcharbeiten solltest.
Das Finetuning erklären die oben genannten 6 Punkte.
Da hast du dann für den ersten Schritt schon eine Menge die du abarbeiten kannst und was auch deinen Wissenshorizont erweitert.
Zu nahe getrten bist du keinem. Wollen wir mal das Beste hoffen das du all das stemmen kannst ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Praktikant
30.05.2013 um 16:09 Uhr
Hallo aqui,

ich will meine restlichen paar minuten kurz dazu nutzen, dir vielleicht ein Bild, von dem kompletten Chaos hier zu machen. Hier im Haus kommen 4 Leitungen an, die auf einen "Network OneAccess"-Router (ONE80) gehen, die wohl vom Anbieter QSC kommen. Wir haben also dauerhaft insgesamt 10 Mbit auf diesen Leitungen anliegen. Daran ist die Voip und die Firewall angeschlossen, soweit ich das aus diesem Kabelsalat im Schrank ersehen kann. An der Firewall hängt ein GS724AT an dem Clients und etliche andere Switches angeschlossen sind. unter anderem habe ich dort 3 netgear GS108T, 2 D-Link DSG 1008D und noch 2 kleine netgear GS105E gefunden.
leider habe ich die pps des Netgear noch nciht rausgefunden, nur den gesamtdurchsatz von 60 Mbit/s. Aber ich habe bei den neueren Routern schon wesentlich bessere Durchsatzraten gesehen, die waren auch gar nciht mal so teuer. Ich hatte einen Lancom-Router im Auge, wie ist deine Meinung zu dieser Firma? Wie ist deine Erfahrung, verträgt sich so ein Router mit den Netgear-switsches?

ok, .....ich werd heute abend nochmal Recherchieren zu den Routern und den Forwarding Raten. Wobei ich noch nicht ganz verstanden habe, warum die Durchsatzleistung des Routers mit 60mbit/s zu klein sein soll für ne 10Mbit-Leitung. Aber da komm ich schon noch hinter.

Ich muss los,....
MbG
Christian
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Firewall hinter Router. Was ist mit WLAN? (3)

Frage von 129511 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Batch & Shell
gelöst Crontab mit Shell Probleme (9)

Frage von mschaedler1982 zum Thema Batch & Shell ...

Sicherheitsgrundlagen
Reicht die Firewall des AVM 7390? (7)

Frage von Biriel zum Thema Sicherheitsgrundlagen ...

Netzwerkmanagement
IPTV hinter einer Firewall (T-Entertain an Fritzbox+ZyWALL) (10)

Frage von Venator zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (12)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...