Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Formatieren von rdx Laufwerken

Frage Hardware Peripheriegeräte

Mitglied: kmedv

kmedv (Level 1) - Jetzt verbinden

28.08.2012 um 09:30 Uhr, 5319 Aufrufe, 6 Kommentare

Hy
ich hab an meinem Server ein RDX Laufwerk auf dem 2 verschieden Sicherungssoftwaren eine Sicherung machen - das funktioniert soweit ganz gut nur leider hab ich dass Problem, dass das Laufwerk immer wieder voll läuft

ich such nun ein Tool dass das RDX täglich automatisch formatiert - muß natürlich einige Abfragen beherschen - nur bestimmter Laufwerksbuchstabe; der Name vom Band muß stimmen..

hat da jemand eine Idee

Danke
Mitglied: d4shoerncheN
28.08.2012 um 09:37 Uhr
Hallo,

OFFTOPIC
Was benutzt Ihr denn für eine Backup-Software? Eigentlich, zumindest alle die ich bisher eingesetzt habe, hatten die Möglichkeit die Bänder zu überschreiben wenn der Speicherplatz nicht ausreicht.

Gruß
@d4shoerncheN
Bitte warten ..
Mitglied: Sherryshaker
28.08.2012, aktualisiert um 09:54 Uhr
Hallo

Warum formatieren? - Reicht es nicht einfach die älteste Datei zu löschen? oder anders gesagt schau mal wieviel Backups Platz haben und dann löschst du immer soviel Dateien das du max Anzahl -1 vorhanden hast vor dem Backup. Somit solltest du keine Problem mehr haben.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: kmedv
28.08.2012 um 10:33 Uhr
das Problem ist, dass die Sicherung mit folgenden Programmen gemacht wird

  • MS Server Sicherung
  • Altaro Backup
  • eine automatische Datenbanksicherung die per Script auf einen Ordner auf dem Laufwerk geschrieben wird

also 3 verschieden Backup´s auf einer RDX - Sicherungszeit und Menge ist da nicht das Problem - nur durch den wöchentlichen Wechsel läuft es halt voll
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
28.08.2012 um 16:20 Uhr
Hallo kmedv,

hast Du mal überlegt ob man da nicht lieber gleich drei RDX Laufwerke nimmt und Ruhe hat?
Kauf zwei RDX Laufwerke dazu, installiere diese und dann nimmst Du eben für jedes RDX Laufwerk drei 1TB
Cardridges (Medien) und hast Deine Ruhe, alles gesichert, immer die richtige Beschriftung auf dem Medium
und vor allem hast Du noch mehrere Medien zur Auswahl die Du einfach nur wechseln musst!!!

Hört sich etwas bissig an, ich weiß es ja selber, aber dann hast Du halt kein Problem mehr und bist auch etwas mehr auf der sicheren Seite.

Medium eins wird heute zur Sicherung (Backup) eingelegt
Medium zwei beinhaltet die Sicherung (Backup) vom Vortag
Medium drei kann gelöscht, formatiert oder wieder verwendet werden wenn noch Platz darauf vorhanden ist.

Oder in einem, wie von Dir schon beschriebenen wöchentlichen Wechsel, was natürlich dann auch zur Folge hat, dass wenn bei einem Medium mal ein Defekt auftritt, auch gleich die ganze Wochensicherung fehlt.

Diese Lösung ist bestimmt nicht billig und bestimmt auch nicht die von Dir gewünschte oder erhoffte, aber sie funktioniert und ist schnell um zu setzten.

Und falls mal ein Medium schlapp macht, ist auch nur nur eine Sicherung (Backup) davon betroffen und nicht alle drei!


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: kmedv
13.09.2012 um 08:22 Uhr
das ist ja nicht mein Problem - ich sichere auf NAS, RDX und ext HDD - jeden Tag

auf RDX sichere ich halt einemal mit Altaro und Windows Backup - und dann läuft halt das RDX voll

daher wäre es cool vor der Sicherung eine Formatierung der RDX zu haben - es muß halt eine Abfrage nach dem Bandnamen geben da mir das sonst zu gefährlich ist...

Danke
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
13.09.2012 um 09:20 Uhr
Zitat von kmedv:
das ist ja nicht mein Problem - ich sichere auf NAS, RDX und ext HDD - jeden Tag
Ach so da reden wir dann wohl aneinander vorbei. Entschuldigung.

...also 3 verschieden Backup´s auf einer RDX
Ok, ich habe das weiter oben halt so verstanden, dass Du drei Sicherungen auf ein Medium machst und das
läuft dann voll. Und meines Erachtens nach, da zum eine RDX Laufwerke ja eh schon in Backup Strategie mit einbezogen sind, war es dann ein Leichtes zu mehreren RDX Laufwerken mit evtl. noch größeren
Medien zu raten. Wenn man bedenkt was ein Bandlaufwerk kostet und das man auch immer eins in Reserve
haben sollte, war das auch denke ich zumindest nicht der schlechteste Tipp.

auf RDX sichere ich halt einemal mit Altaro und Windows Backup - und dann läuft halt das RDX voll
ja so ist das halt mit jedem Medium, irgend wann sind sie halt alle mal voll ;)

daher wäre es cool vor der Sicherung eine Formatierung der RDX zu haben - es muß halt eine Abfrage
nach dem Bandnamen geben da mir das sonst zu gefährlich ist...
Mir so oder so, daher beschrifte ich das RDX Medium mit einem Dymo Labelwriter und trage das halt brav in eine Excel Tabelle ein! Vorteil man kommt nicht durch einander und wenn Du mal krank bist kann den Job auch jeder andere Admin bei Euch machen ohne das er Dich ewig anrufen muss.

Dymo klein
Dymo Groß

Denn mit Computern ist das halt so eine Sache, es passieren tatsächlich die selben Fehler wie vorher ohne Sie, aber niemand ist mehr schuld oder will es sein!!!! Also ob Du nun "zu Fuß" das Medium formatierst oder die Daten nur löscht, um die Festplatte innen drin zu schonen ;) oder Du das automatisch von einem Programm oder Script erledigen lässt, zu Fehlern kann es immer kommen.

Nur auf das Backup muss man sich im Fall aller Fälle eben verlassen können oder ist dann eben zwingend darauf angewiesen und das würde ich zum Einen nicht aus der Hand geben wollen und zum Anderen dauert das ja bei den RDX Medien auch nicht mehr die Ewigkeit.

Danke
Kein Thema

Es gibt für alles eine "kostet nix" und ist "ja bequem" Lösung oder für nahe zu alles.
Allerdings bin ich da kein großer Freund von.

Es hört sich jetzt vielleicht etwas großkotzig an, aber was passiert denn wenn ein RDX Laufwerk mal ausfällt? Die Geräte kosten wirklich nicht mehr die Welt und die Medien gibt es mittlerweile mit 1 TB Speicherplatz!

Also eine RDX Gerät für Altaro so wie ein RDX Gerät für Windows Backup und das mit noch genügend Medien
die genügend Speicherplatz haben dann ist doch alles geritzt.

Klar so etwas kostet auch immer Geld, ist mir schon klar, aber dafür hast Du eine weitaus bessere Übersicht, alle Backups sauber getrennt und vor allen Dingen Deine Ruhe und bist trotzdem gut gerüstet für den Fall der Fälle.

Also ich täte die Backup Jobs wirklich "splitten" wollen und mehrere Medien mit 1 TB verwenden, Du kannst natürlich auch in den sauren Apfel beißen und ein Bandlaufwerk anschaffen und dann hast Du halt
für ~300 € ca. 10 Bänder und kommst bei den Medien billiger bei weg.

Das mit dem Geld nimmt sich nachher nichts mehr, entweder das schöne Geld für das Laufwerk oder bei der anderen Lösung bei den Medien ausgeben! Nur dem RDX rechne ich hoch an das ich da nicht den Lesekopf reinigen muss, die Anschaffung (Gerät) billiger ist und USB und SATA Anschluss wirklich jeder PC und Server heute zu Tage mitbringen und mit USB 3.0 bzw. der Thunderbolt Schnittstelle ist es vielleicht auch mal eine echte Alternative zu den Bandlaufwerken die überlebt.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Hyper-V
Altaro VM Backup auf RDX

Frage von smeclnt zum Thema Hyper-V ...

Python
Python - ausgabe formatieren

Frage von BadFsaadKl zum Thema Python ...

Windows Server
Mapping von Laufwerken in einer Domänenumgebung (5)

Frage von Iview zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...