Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Formeln verknüpfen

Frage Microsoft Microsoft Office

Mitglied: Festus94

Festus94 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.10.2011, aktualisiert 18.10.2012, 4887 Aufrufe, 16 Kommentare

Ich scheitere durchweg am Versuch, mehrere Excel-Formeln zur Anpassung von Werten zu verknüpfen.

Guten Abend allerseits,

ich bin gerade dabei, in einer Excel-Tabelle Formeln zur Anpassung von Werten anzuwenden.
Dabei sollen Umlaute, sowie das "ß" aus einer Zeichenkette entfernt werden, sowie diese nach einem Bindestrich oder einem Leerzeichen bei diesem abgeschnitten werden.
Für all diese Aktionen habe ich auch schon Formeln gefunden. Allerdings bin ich nicht in der Lage diese zu verknüpfen.
Am Ende soll der Endwert, der eben durch diese vielen Operationen an einem Ausgangswert zustande kommt, in einer neuen Zelle ausgegeben werden.

Hier meine Formeln:

Umlaute und "ß" ersetzen:
=WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(D2;"ü";"ue");"ö";"oe");"ä";"ae");"Ü";"Ue");"Ö";"Oe");"Ä";"Ae");"ß";"ss")
String bei Bindestrich abschneiden:
=WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("-";D2));D2;LINKS(D2;SUCHEN("-";D2)-1))
String bei Leerzeichen abschneiden:
=LINKS(D2;FINDEN(" ";D2)-1)
All diese Formeln sollen nun auf einmal angewendet werden. Ist das überhaupt möglich?

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, da es unmöglich ist, all diese Operationen von Hand anzuwenden. ;)

Vielen Dank schon jetzt für Eure Bemühungen!!!


Viele Grüße
tbnwadm
Mitglied: filippg
23.10.2011 um 20:01 Uhr
Hallo,

naja, "einfachste" Variante wäre, die alle zu schachteln, du hast ja schon mehrere WENN verschachtelt.
Etwas übersichtlicher wird's vielleicht, wenn du mit Hilfszellen arbeitest. Also, hinter D drei Spalten einfügen, in die erste die erste Formel, in die zweite die Zweite (nur D durch E) ersetzt und genauso dann halt die dritte. Danach noch die nicht benötigten Spalten für die Zwischenschritte ausblenden.

Gruß

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 20:45 Uhr
Hallo Filipp,

die Formeln sind nicht von mir. Ich habe sie mir aus dem Internet kopiert, da dieses Gebiet für mich im Moment noch absolutes Neuland ist.
Daher habe ich auch keine Ahnung, wie ich die alle verschachteln soll. An Hilfszellen habe ich auch scon gedacht, jedoch wollte ich dies
eigentlich so weit, wie möglich, vermeiden.

Kann man die Formeln vllt. auch noch etwas vereinfachen/kürzen, um sie dann einfacher zu verschachteln.
Ich habe leider gar keine Idee, wo ich anfangen soll. Einige Versuche mit "ODER" sind leiter kläglich gescheitert.


Viele Grüße
tbnwadm
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.10.2011 um 20:47 Uhr
@filippg
"einfachste" Variante wäre, die alle zu schachteln
Das eine Abschneiden ginge ja noch, aber da "D2" in jeder der beiden Formeln zumindest zweimal vorkommt (und ja mit dem ersten Zwischenergebnis weiter gearbeitet werden muss) ist zweifellos zumindest eine "Hilfszelle" sinnvoll ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.10.2011 um 20:54 Uhr
Hallo tbnwadm!

Wie unten schon erwähnt, wäre die eine Hilfszelle sinnvoll - daher zB in K2:
=WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("-";D2));D2;LINKS(D2;SUCHEN("-";D2)-1))
und dann in der eigentlichen Zielzelle:
=WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(LINKS(K2;FINDEN(" ";K2)-1);"ü";"ue");"ö";"oe");"ä";"ae");"Ü";"Ue");"Ö";"Oe");"Ä";"Ae");"ß";"ss")
wobei der Fall "kein Leerzeichen enthalten" anders als hinsichtlich des "-" in der ersten Formel nicht "abgefangen" wird und mit einer Fehlermeldung endet ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 20:55 Uhr
Sinnvoll ist die sicherlich. Ich dachte nur an eine Möglichkeit, mit einer einzigen großen Formel, die dann eben die Teilformeln enthält. Die Hilfszellen meiden wollte ich aus dem Grund der Übersicht und dem Wunsch, die Inhalte der Tabelle nur auf die Notwendigen zu reduzieren. ;)

Da gibt's wirklich keine Möglichkeit ?


Grüße
tbnwadm
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.10.2011 um 21:00 Uhr
Hallo tbnwadm!

Wenn das tatsächlich alles in eine Formel soll, müsste die (völlig ungetestet) etwa so aussehen:
=WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(WECHSELN(LINKS(WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("-";D2));D2;LINKS(D2;SUCHEN("-";D2)-1));FINDEN(" ";WENN(ISTFEHLER(SUCHEN("-";D2));D2;LINKS(D2;SUCHEN("-";D2)-1)))-1);"ü";"ue");"ö";"oe");"ä";"ae");"Ü";"Ue");"Ö";"Oe");"Ä";"Ae");"ß";"ss")
- wolltest Du das wirklich ("aus dem Grund der Übersicht")?

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 21:08 Uhr
Eigentlich ja.

Allerdings meldet Excel, dass diese Formel mehr Verschachtelungen enthält, als im Dateiformat zulässig sind.
Ich habe es in XLS und XLSX ausprobiert. Kann man da noch was z.B. in der Datei ändern o.ä. ?


Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.10.2011 um 21:14 Uhr
Hallo tbnwadm!
Kann man da noch was z.B. in der Datei ändern o.ä. ?
Eher "o.ä." (zB eine Hilfszelle verwenden ) ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 21:20 Uhr
Ich dachte an Einstellungen in Excel.

Okay. Wie muss ich die große Formel dann spalten, wenn ich in der Hilfszelle nur das Abschneiden nach "-" und einer Leerstelle haben möchte ? Die Konvertierung der Umlaute und vom "ß" kann ich ja dann in der Ausgabe-Zelle machen.


Danke !!!

Viele Grüße
tbnwadm
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.10.2011, aktualisiert 18.10.2012
Hallo tbnwadm!
Wie muss ich die große Formel dann spalten
Wie ich's (ungetestet) machen würde, steht oben ...

Grüße
bastla

P.S.:
Ich dachte an Einstellungen in Excel.
Da wäre es dann sinnvoll gewesen, Deine Excel-Version anzugeben ...
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 21:39 Uhr
Ahh, okay.

Ich habe hier Excel 2007 - könnte es aber auch in 2010 machen.

Ich probiere es gerade mal aus.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 21:51 Uhr
Habe das gerade mal ausprobiert. Die erste Formel funktioniert wunderbar.
Jedoch erhalte ich bei der Zweiten immernoch die o.g. Fehlermeldung, dass zu viele Verkettungen vorhanden sind.


Kann ich diese Formel auch noch splitten ?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.10.2011 um 21:58 Uhr
Hallo tbnwadm!
Kann ich diese Formel auch noch splitten ?
Dann wärst Du ohnehin wieder am Ausgangspunkt - einfach bei Deinen ursprünglichen Formeln 3 und 1 (wenn ich den Ablauf richtig verstanden habe, würde ich zunächst anhand des "-" sowie beim Leerzeichen trennen und erst für den verbleibenden Rest-String die Ersetzungen durchführen) jedes "D2" durch die Hilfszelle mit dem jeweiligen Zwischenergebnis ersetzen ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 22:03 Uhr
Das stimmt, aber ich habe ja dann noch das Problem, dass bei einem Nicht-Vorhandensein eines Leerzeichens ein Fehler ausgegeben wird. Lässt sich das genau so umgehen, wie bei der Abfrage des Bindestriches ?

=WENN(ISTFEHLER(SUCHEN(" ";[Zelle]));[Zelle];LINKS([Zelle];SUCHEN(" ";[Zelle])-1))

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
23.10.2011 um 22:06 Uhr
Korrekt.

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: Festus94
23.10.2011 um 23:07 Uhr
So funktioniert es dann.

Danke für Eure Bemühungen !!!



Viele Grüße
tbnwadm
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Jnlp Endungen mit Java automatisch verknüpfen über GPO (10)

Frage von staybb zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
gelöst Excel Formeln - Zählen der Anzahl eindeutiger Zellwerte mit einer Nebenbedingung (4)

Frage von Booster07 zum Thema Microsoft Office ...

Microsoft Office
gelöst Excel 2010: Tabellenblatt verknüpfen (3)

Frage von honeybee zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (14)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (12)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...