Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Forwarding (Weiterleitung)

Frage Netzwerke Monitoring

Mitglied: eistee1

eistee1 (Level 1) - Jetzt verbinden

24.10.2012, aktualisiert 19:17 Uhr, 6125 Aufrufe, 10 Kommentare

Alice WLAN 1421 Router kann kein DDNS. IP-Cam soll online gestellt werden. Port Forewarding wird Routerseitig angeboten aber bleibt ohne Auswirkung?

Hallo! Estmal hoffe ich das der Bereich der richtige ist!

Ich versuche eine Hootoo-IP-Cam online zu stellen, damit die Online und über z.B. IPhone erreichbar ist.
Die Kamera läuft auf dem Browser tadellos.

Nun habe ich an dem Alice WLAN-Router, ist auf ADSL umgestellt, also per Kabel, Port Forewarding eingestellt. Eine IP vergeben und einen Port ausgesucht. Leider will die Kamera nicht online gehen.
Bei der Kamerasoftware kann/könnte ich DDNS eingeben, der Router allerdings, das ist bekannt, unterstützt kein DDNS (Alice behauptet es wären zu viele Router defekt gegangen durch Fummeleien, hat das gesperrt und Anfragen werden mit einem Angebot zum Comfort-Tarif mit fester IP beantwortet. Nur so nebenbei.)

Ich weiß jetzt gerade nicht weiter, wie ich die Kamera ans Netz bringe. Eventuell mach ich auch was falsch!? Ich bin mir nicht sicher! Reicht Port Forewarding und was sind gängige Ports bzw. IPs? Alle IPs will der Router nämlich nicht nehmen. Geb ich was im 210.xxx.xxx.xxx-Bereich ein dann wird das schon mal bei der Eingabe nicht übernommen.

Was kann ich tun. Gibts irgendwo eine Schritt für Schritt Anleitung (ich hab noch keine gefunden). Ich sitz schon Stunden daran und verzweifele fast.

Danke
E.T.

PS: (Das nächste wäre die Kamera von Aussen zu steuern, aber erstmal soll sie nur laufen. Der Rest später)
Mitglied: SHuesken
24.10.2012 um 09:52 Uhr
Hallo E.T.,

generell kannst Du folgende IP-Adressen im privaten (internen) Netzbereich verwenden:

10.0.0.0 bis 10.255.255.255 (Klasse A: 1 privates Netz mit 16.777.216 Adressen)
172.16.0.0 bis 172.31.255.255 (Klasse B: 16 private Netze mit jeweils 65.536 Adressen)
192.168.0.0 bis 192.168.255.255 (Klasse C: 256 private Netze mit jeweils 256 Adressen)

Normalerweise wird im Heimbereich ein Klasse C-Netzwerk verwendet.
Beispiel: 192.168.0.1 für den Router und dann die PCs halt 192.168.10.0.2-192.168.10.0.254. Die Subnetzmaske ist in diesem Beispiel 255.255.255.0

Bei Deinem Problem würde ich wie folgt vorgehen:
Leite am Router einmal die Ports 80, 8080, 443 (UDP+TCP) auf die IP der Kamera um. Port 80 ist der normale Webserverport, 8080 der alternative Webserverport und 443 der SSL-Port (Verschlüsselter Webport). Wenn Du nun diese "6" Ports umgeleitet hast, hast Du normalerweise alles abgedeckt was die Cam haben "könnte". Normal reicht 1 davon aus, ist aber grade etwas schwer zu raten, wenn man nicht weiss welche Cam Du hast.

Versuchs einfach mal, wenns nicht klappt melde Dich einfach nochmal und teile mit welche Cam und welchen Router Du hast. Dann kann ich noch mal genauer schauen.

Gruss
SHuesken

Quelle für die IP-Adressen: http://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse
Bitte warten ..
Mitglied: SHuesken
24.10.2012 um 09:55 Uhr
Nachtrag: Habe eben noch etwas bei Hootoo nachgeschlagen:

Es sollte reichen wenn der Port 80 (TCP) auf die interne IP umgeleitet wird. Die Cam nutzt scheinbar nur den normalen Standard-Webserver-Port.

Gruss
SHuesken
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
24.10.2012 um 10:11 Uhr
Reicht Port Forwarding und was sind gängige Ports bzw. IPs? Alle IPs will der Router nämlich nicht
nehmen. Geb ich was im 210.xxx.xxx.xxx-Bereich ein dann wird das schon mal bei der Eingabe nicht übernommen.

Da gibt es einen Gedankenfehler.
Portforwarding steht für das weiterleiten auf einen internen Port, also einen Port und eine Adresse in deinem LAN, der IP-CAM oder dem Webserver, auf dem das Bild der IP-Cam läuft. In diesem Falla also erst einmal Port 80 auf 192.168.1.27 oder so.
Wenn die Webcam DDNS untersütz reicht das vollkommen.
Sie schickt die regelmäßigen Anfragen an den Dienst und dieser wird so aktualisiert. Du verbindest dich dan mit einem Namen auf dei IP-CAM/Webser in der Form ETcam.ddns.org. Der Browser schickt die Anfragen an Port 80 und dieser wird dann auf die Webcam geleitet.

Wenn du den Webserver der IP-CAM auf einen anderen Port als 80 setzen könntes, ware das sinnvoll und etwas sicherer. Port 8081 oder so. Der Aufruf müsste dann ETcam.ddns.org:8081 lauten.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: eistee1
24.10.2012, aktualisiert um 10:45 Uhr
Hallo, vielen Dank für eure Beiträge, jetzt seh ich etwas klarer!

Ja, die Cam macht DDNS!
Die Cam hat jetzt, von Haus aus: 192.168.1.5 (Port 80)
Ich schreib also bei Port Forewarding rein z.B. 192. 168.1.22 (Port 80 mal angenommen).
Diese 192.168.1.22:80 geb ich dann an z.B. "ddns.org" und das was ich von denen bekomme: "zurueckbekommdomain.ddns.org" trag ich dann wiederum bei der Cam-DDNS-Eingabemaske ein.

Dann müßts laufen!?

Um 12:00H geh ich wieder rüber und versuch mich nochmal. Ich sag dann obs geklappt hat.

Danke nochmals
ET.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
24.10.2012, aktualisiert um 13:30 Uhr
Wenn die CAQM 192.168.1.5 hat, dann musst du für Port 80 aquch 192.168.1.5 angeben und nicht 22!
Sonst kommt die Anfrage ja nicht an der Webcam an sondern auf irgendwas oder nichts, das die IP 192.168.1.22 hat.
Die WEB-Cam darf ihre Adresse nicht per DHCP bekommen sonst könnte das Portforwarding nach einer längeren Betriebspause auf ein anderes Gerät zeigen.

Aufgerufen wird dann im Web-Browser nur mit dem DDNS--Namen ohne Zusatz.
Bitte warten ..
Mitglied: eistee1
24.10.2012, aktualisiert um 11:07 Uhr
Ahhhhhhhh, alles klar, jetzt begreif ich langsam!
Ich hatte mich schon gefragt woher dann "Forewarding" weiß welches Gerät genmeint ist (könnte ja mal ein Drucker sein).
Forewarding ist also sozusagen "nur" nochmal ein ZEIGER auf dem Router auf ein Gerät, hier jetzt die Kamera.

Ich könnt also tatsächlich genauso gut einen Drucker der Firma anschließen und der Welt auf der Homepage mitteilen das sie alle frei drucken dürfen und so den Zufgriff erlauben. Mal so groteskerweise als Beispiel.

Also wenns jetzt nicht klappt, dann weiß ich nicht mehr. Ich denk ich habs verstanden. Ich sag aber in jedem Fall bescheid!

ET

PS/Edit: Und der DDNS-Service bekommt dann die Nummer der Cam 192.168.1.5 (Port 80) (die gibts doch sicher 1 Million mal auf der Welt, wie findet der Service dann grad meine) oder die IP des Routers und der greift dann per Port 80 auf die Cam zu?
Bitte warten ..
Mitglied: Sonnenscheinhasser
24.10.2012 um 12:38 Uhr
Zitat von eistee1:

PS/Edit: Und der DDNS-Service bekommt dann die Nummer der Cam 192.168.1.5 (Port 80) (die gibts doch sicher 1 Million mal auf der
Welt, wie findet der Service dann grad meine) oder die IP des Routers und der greift dann per Port 80 auf die Cam zu?

Nein, der DDNS Service setzt deine EXTERNE IP des Routers in einen Namen um.
Dadurch bist du bzw. dein Router immer mit dem gleichen Namen im Internet erreichbar, obwohl deine externe IP (i.d.R.) bei jeder Routereinwahl neu vergeben wird.

Schwarze Grüße,
Tom
Bitte warten ..
Mitglied: eistee1
24.10.2012, aktualisiert um 19:23 Uhr
Ich muß mich herzlich bedanken!
Es hat geklappt, nicht nur das, sondern Denkfehler sind nun auch beseitigt und ich könnte es jederzeit in anderen Bereichen bzw. Geräten anwenden. Sag ich mal in meinem jugendlichen Leichtsinn, wer weiß was andere Geräte noch für Tücken beherbergen. z.B. Denn die Steuerung erfordert kein doppeltes Port-Forewarding wegen der Steuerung, das ging hier so, man kann die Kamera jetzt sogar von aussen bewegen, zoomen usw. ("selbstverständlich" bzw. gerade auch vom IPhone aus).

Also wie gesagt - ein große Hilfe. Bedanke mich bei allen.
Der Chef ist jetzt überglücklich!

Bis zum nächsten Problem
Schöne Grüße
Eistee E.T.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
24.10.2012, aktualisiert um 14:31 Uhr
Das freut uns.

Bitte den Thread als gelöst markieren.
und in der Überschrift das Forewarding durch Forwarding (Weiterleitung) ersetzen.
Bitte warten ..
Mitglied: eistee1
24.10.2012, aktualisiert um 19:55 Uhr
Danke MrNetman! Hab das erledigt.

Da mir hier so geholfen wurde hätte ich noch eins anzumerken, evtl hilfts dem ein oder anderen:

Es handele sich hier um eine Hootoo-Cam
Was ich unter anderem nicht beachtete ist, dass Hootoo zu jeder gekauften Cam (per Serial/Hardware) wohl einen Account anlegt, einen DDNS. Wenn man auf Third-Party geht bekommt man nur "dyndns.com" (früher ".org" usw.) als "compact" usw. angeboten. "Dyndns" ist jetzt aber kostenpflichtig.
Einen anderen, eigenen Third-Party DDNS kann man nicht eingeben, sondern muss nehmen was dort zur Auswahl in der Maske steht (angebotene Alternative ist was Chinesisches inkl. Schriftzeichen in der Landessprache, von daher für unsereins fast unbenutzbar) .
Man nehme im Zweifelsfalle also die angebotene DDNS-Adresse die lautet eben, unter den Cam-Einstellungen unter "Netzwerk-> DDNS = XXXXXXXX.gipcam.(ich glaub es war) .com
Keine Third Party nehmen es sei denn man hat den Account woanders, und dann klappt das auch schon. Nachteil soll sein, das der "Server" "gipcam" ab und an mal ausfällt, also zur lückenlosen Überwachung wohl nicht so geeignet ist. Naja, ist eben free von der Cam-Firma.....

Schöne Grüße
E.T.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
DNS
gelöst DNS Weiterleitung ohne www (4)

Frage von simonsays zum Thema DNS ...

Windows Netzwerk
gelöst DNS - Weiterleitung zu DNS-Server in anderer Domain (5)

Frage von Schauer zum Thema Windows Netzwerk ...

Internet Domänen
Weiterleitung wenn Domain nicht erreichbar (8)

Frage von BAMA1971 zum Thema Internet Domänen ...

Apache Server
Alias bzw. Weiterleitung unter Apache 2.4 einrichten (2)

Frage von m.reeger zum Thema Apache Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...