Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Frage zum Aufbau eines Heimnetzwerks

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: Corvas

Corvas (Level 1) - Jetzt verbinden

13.06.2011 um 23:21 Uhr, 4016 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo Zusammen,

bin Anfänger im Bereich Netzwerk. Deswegen habe ich mir vorgenommen daheim ein kleines Neztwerk aufzubauen damit ich praktische Erfahrung sammeln kann.
Als Hardware hätte ich ein altes Toshiba Notebook mit einem Centrino Duo 1,6 Ghz und 1 GB RAM zur verfügung. Als Client soll mir mein Rechner mit dem OS Win 7 Ultim. 64 bit
dienen.

1. Meine überlegung als Server BS ein Linux ( z.B Ubuntu ) herzunehmen. Ich glaube kaum das Server 2008 vernünftig laufen würde auf dem Notebook.

2. Wie gehe ich am besten an die sache ran. Wie muss ich das konfigurieren, brauche ich da noch ein switch oder kann ich meinen router hernehmen.


Würde euch bitten mir zu helfen. Danke schon mal im voraus für die Hilfe


Mit vielen Grüßen

corvas
Mitglied: dimugi
13.06.2011 um 23:47 Uhr
Hallo Corvas!

wenn Du einen Router mit intergrierter Switch hast (also wenigstens 2 Ports für LAN) sollte dieser ausreichen.

Wenn Du weißt wie Du Linux konfigurierst, dann sollte das kein Problem darstellen, wenngleich Linux und Notebook so ne Sache ist.
Wenn es, so sieht es aus ein älteres Notebook ist, sollte aber auch das mit Linux kein Problem sein.

Ich ziehe allerdings SuSE-Linux vor. Mit dem dortigen Yast (Yast another Setup Tool) kann eigentlich nicht viel schief gehen.
HowTo's gibt es ja im I-Net genug zum Thema. Wenn Du da Probleme hast meld Dich halt noch mal.

Welche Fragen hast Du sonst noch dazu?

Gruß
Dimugi
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
14.06.2011 um 00:10 Uhr
Hi,
Zitat von dimugi:
Ich ziehe allerdings SuSE-Linux vor. Mit dem dortigen Yast (Yast another Setup Tool)
Yet.
Es ist 'yet another setup tool'.

Gruß
MiniStrator
Bitte warten ..
Mitglied: dimugi
14.06.2011 um 00:13 Uhr
Na, wer wird es da so genau nehme? Es geht doch um die Sache.
Bitte warten ..
Mitglied: MiniStrator
14.06.2011 um 00:31 Uhr
Hi,

naja, er ist anfänger. Wenn er sich das jetzt so merkt und spricht später mal davon und alle lachen? Ist doch auch doof.

Und ich seh das auch so, SUSE ist gar nicht so schlecht für Linux-Nixler (wie mich). Habe auch die letzte Zeit mit Ubuntu
zu tun gehabt; ja wenn man´s mag, ok, aber wenn muss und aussuchen kann - dann doch lieber Suse

Gruß
MiniStrator
Bitte warten ..
Mitglied: TheJoker2305
14.06.2011 um 08:33 Uhr
Prinzipiell genügt ein Switch, wenn aus dem Netzwerk heraus auch noch ins Internet ein Zugriff erfolgen soll, dann naürlich ein router mit mehreren Lan Ports. sofern die Konfiguration im Router auf DHCP steht, ist die sache der IP Adressenzuteilung auch schon erledigt,.

Was für ein Netzwerk hast du denn vor? Linux-Notebook als Server und Win 7 als Client...
Sollte laufen
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
14.06.2011 um 10:52 Uhr
Zitat von Corvas:
Hallo Zusammen,

Hallo,


1. Meine überlegung als Server BS ein Linux ( z.B Ubuntu ) herzunehmen. Ich glaube kaum das Server 2008 vernünftig
laufen würde auf dem Notebook.

Kommt drauf an, was man mit vernünftig bezeichnet.


2. Wie gehe ich am besten an die sache ran. Wie muss ich das konfigurieren, brauche ich da noch ein switch oder kann ich meinen
router hernehmen.

Wie die anderen schon gesagt haben: Switch ist nur dann notwendig, wenn dein Router keine integrierten switch hat.

Falls Du "linux" lernen willst, nimm eine Distribution, die auch jemand in deinem Bekanntenkreis einsetzt.. Dann hat man einen Ansprechpartner, mit dem man sich austauschen kann.

meine persönlichen Empfehlungen sind debian für Server, Ubuntu für Desktop. SuSE für windowsler, die auch unter Linux Windows-Gefühle haben wollen. Aber da wird jeder linuxer Dir was anderes vorschlagen.


Wenn Du allerdings nur schnell einen "Server" aufsetzen willst, ohne groß Dich in linux einarbeiten zu müssen, kannst Du Dir solche Projekte wie z.B. eisfair http://www.eisfair.org/home/was-ist-eisfair anschauen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.06.2011 um 11:33 Uhr
Oder der SME Server:
http://wiki.contribs.org/Main_Page/de
Für einen Anfänger ideal. Rennt auch auf dem Centrino, Administration über eine einfache_Webpage, VPN, Mail, Windows Sharing, Kalender usw. alles mit drin.
ISO Image runterladen
http://ftp.nluug.nl/os/Linux/distr/smeserver/releases/7.5.1/iso/i386/
auf CD brennen (z.b. mit imageburn oder dem Brenner der Wahl, installieren, fertig.... Einfacher gehts nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: dimugi
14.06.2011 um 12:53 Uhr
Ich kenne Debian nur aus der Vergangenheit, da war die Installation eigentlich immer eine Hürde, da meiner Meinung nach sehr Scriptich anmutend.
Ich denke nicht, daß das etwas für Anfänger ist.

SuSE habe ich deshalb vorgeschlagen, da dort von Anfang an ein brauchbarer Wizzard bei der Installation hilft. Holt man sich die Kaufvariante, hat man auch ein Handbuch.
Klar das Handbuch gibt es z.Bsp. bei der Debian Kaufversion auch. SuSE finde ich halt einfacher in der Installation.

An sich finde ich die Idee für erste Versuche das vorhandene NB für eine Linuxserver und den PC als Client zu verwenden in Ordnung.
Wenn der Route, wie gesagt, mehr als einen LAN-Port hat, braucht es auch keine neue Switch. Der Router bringt dann auch beide PC's bei bedarf ins Internet.

Gruß
Dimugi
Bitte warten ..
Mitglied: Corvas
14.06.2011 um 21:51 Uhr
Hallo Zusammen,

als erstes möchte ich euch allen für die Hilfe Danken!!!!!


Ich werde die vorgeschlagenen Servervariationen genauer anschauen. Meine überlegung war so das ich ein Linuxserver aufsetze und per ssh mit meinem windows client zugreifen kann.
Warum ubuntu? Habe ein bischen mal mit ubuntu zu tun gehabt und kam damit gut zurecht. Ans Debian traue ich mich nicht ran. Natürlich wäre mir ein Windows Server lieber aber mir fehlen einfach die Mittel dazu.
Leider ist das Notebook als Client nicht zu gebrauchen ansonsten würde ich meinen Rechner zum Server machen.

Die andere überlegung wäre einen Virtuellen Windows Server zu mieten und da mal versuchen Erfahrung zu sammeln. Würdet ihr mir dazu raten und bei welchem Hoster?

Ich danke euch allen nochmals für die Tips werde sie mir anschauen und versuchen die beste option zu finden.

Mit freundlichen Grüßen

corvas
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
20.06.2011 um 18:25 Uhr
Guten Abend,

nun ist dieser Thread schon einige Tage alt, aber ich antworte trotzdem noch.

Warum glaubst Du, dass Dein Notebook nicht als Client taugt?

Vielleicht ist es eine Option, auf dem Windows Rechner eine virtuelle Maschine mit einem Server-OS einzurichten. Zum Lernen sollte das reichen. Klar, da kannst Du keine Windows-Domäne mit eröffnen weil der Server beim Start des Clients nicht zur Verfügung steht.

Büchern über Microsoft-Server liegen häufig sog. Evaluierungsversionen auf CD bei, das ist dann das komplette Server-OS, allerdings ist es nach der Aktivierung nur für drei Monate gültig. Solche Bücher sind aber meist nicht billig und lohnen sich nicht um z.B. Netzwerktechnik zu lernen, sie sind für Leute die professionell mit Windows-Servern arbeiten.

Ich finde es gut, dass Du Dir ein Netzwerk mit Windows und Linux aufbauen möchtest, da kannst Du viel lernen. Generell solltest Du Dir bei der Auswahl der passenden Linuxdistribution (auch) überlegen wie tief Du in Linux einsteigen möchtest. Suse ist intuitiv für Leute mit Windows-Erfahrung gut zu bedienen. Ubuntu kenn ich nicht sehr gut, aber es ist eben auch eine Distribution (egal ob Desktopsystem oder die Server-Edition) die darauf angelegt ist, dass Leute aus der Windowswelt keinen Kulturschock erleiden.

Falls Du Dich intensiver mit Linux beschäftigen möchtest, dann schau Dir mal Slackware an.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: frakaci
20.06.2011 um 18:46 Uhr
Hallo.

Sollte der Windows Rechner über genügend Ressourcen verfügen, warum dann keine virtuelle Lösung zum Lernen und Probieren. Oracle VM Virtual Box drauf, 1 virt. Server drauf, ggf, virt. Clients und los gehts. Hab so für mein MS Zertifikat gelernt. Compag Notebook, 3 Gb Ram, 320 Gb HD und lief problemlos.

Beste Grüße

frakaci
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Notebook & Zubehör
HP 8770W - LAN Netzwerkproblem (Aufbau, Geschwindigkeit) (5)

Frage von RiceManu zum Thema Notebook & Zubehör ...

Windows Netzwerk
Direct Access mit VPN aufbau (6)

Frage von geocast zum Thema Windows Netzwerk ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerkgrundlagen
gelöst Aufbau mittlerer bis großer Netzwerke (5)

Frage von MasterPhil zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...