Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Frage zu bestehender Konfiguration mit 4 Servern - Virtualisieren? Ja oder nein?

Frage Microsoft

Mitglied: TK8782

TK8782 (Level 2) - Jetzt verbinden

11.02.2009, aktualisiert 18:54 Uhr, 4651 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

ich habe hier ein Netzwerk mit folgenden Komponenten:

1 x älteren Pentium 4 Windows 2000 Server auf dem eine Navision Datenbank läuft
1 x SBS 2003 Server mit Exchange für 35 Nutzer => Soll eventuell getauscht werden gegen leistungsfähigere Hardware
1 x Win 2003 Srv. Standard als Fileserver mit Xeon Dual-CPU, 2 GB arbeitsspeicher
1 x Win 2000 Srv. als Terminalserver für 10 externe Mitarbeiter

Insgesamt handelt es sich um etwa 35 User, die in diesem Netzwerk und mit diesen Servern arbeiten.

Nun meine Frage.....wie kann ich das Netzwerk bzw. die Komponenten so sicher wie möglich machen? Empfiehlt es sich da zu virtualisieren? Hierfür müsste man ja komplett die Hardware gegen leistungsstarke und vor allem redundant ausgelegte Hardware tauschen!

Oder seht ihr eine Chance das ganze auch so sicher wie möglich zu machen und nur den veralteten SBS zum Beispiel zu tauschen?

Für Eure Vorschläge wär ich sehr dankbar!

Gruß
Mitglied: deffer
11.02.2009 um 20:43 Uhr
Hi TK8782,

Virtualisieren ist keine schlecht Idee, der Vorteil ist mit der richtigen Backupstrategie, Du brauchst weniger Hardware usw.
Da Du den Server die vorhandene Ressourcen zuweisen kannst, kannst Du den Servern je nach Bedarf die Leistung zuweisen.
Wir nutzen selbst VMware ESXi

Also von mir eine klare Empfehlung!

Gruß deffer
Bitte warten ..
Mitglied: alex53842
12.02.2009 um 08:59 Uhr
Hallo,

Daumen Hoch für VMWare!

Wir haben hier im RZ mittlerweiler 10 Server Virtualisert und haben somit nur noch 30 statt 40 Physikalische Server! Für deine Anforderung würd ich dir folgendes Raten:

2 x ESX Server mit dem VCS dann hast du HA & DRS auch gleich mit drin.
1 x SAN z.B. HP Eva4000 damit du auch ein Redundantes uns sicheres Drive hast.
Jetzt kannst du mit Hilfe des VMWare Converters deine bestehenden Maschinen Virualisieren.

Gruß

Alex
Bitte warten ..
Mitglied: Logan000
12.02.2009 um 09:14 Uhr
Moin Moin

Nun meine Frage.....wie kann ich das Netzwerk bzw. die Komponenten so sicher wie möglich machen?
Virualisierung erhöt nicht zwangsläufig die Ausfallsicherheit.
Bsp: Du setzt alle 4 Srver als VM auf einem realen Server auf. Wenn bei der realen Maschine das MoBo abraucht, sind alle 4 Server down.

Virtuelle Maschinen erleichtern natürlich ganz erheblich das Wiederherstellen und Migrieren auf neue Hardware.

Ich würde dir vorher allerdings raten deinen SBS durch einen Windows Standart zu ersetzen und einen 2. DC zu einzurichten. Soltest du dann VM einsetzen, nimm pro DC eine reale Maschine.

Gruß L.
Bitte warten ..
Mitglied: TK8782
13.02.2009 um 23:00 Uhr
Ok,

und auf was für Hardware würdest Du das dann einrichten?
Ich müsste das Ganze dann ja schon so einrichten, dass ich 2 x die identische Hardware einsetze, damit ich dann im Fall des Ausfalls einer Komponenten des einen Servers, den zweiten Server habe, der dann die Funktionalität weiterhin gewährleistet.
Ist das problemlos machbar und wie stellt man das in dem ESX Server ein? Ich habe bisher keine Erfahrungen mti ESX, bin aber relativ fit was IT angeht, daher würde ich mir das mal anschauen.....kann man das problemlos irgendwie testen wie die Einrichtung da funktioniert?

Zweite Frage: Wenn man ein SAN dazu stellt, benötigt man in den Servern keine Platten mehr oder? Das wird alles über das SAN geregelt? Hab ich das richtig verstanden?
Bitte warten ..
Mitglied: alex53842
16.02.2009 um 13:51 Uhr
Hallo,

die Hardware ist eigentlich egal. Auf www.vmware.de gibt es eine Kompatibilitätsliste. Solange du dich an die Hältst kann nix schief gehen. Naja, so ganz ohne Platten im Server gehts dann doch nicht. Das ESX OS (ein abgespecktes linux) muss auch irgendwo hin, und damit das nicht sooo anfällig ist haben wir zwei Platten mit 15k/rpm pro ESX- Server im Raid. Die ESX- Server (mind. 2) haben wir an unsere SAN angebunden (HP EVA 4000). Wenn du z.B. einen Win2k3 Server Virtuell auf den ESX- Servern installierst und den Virtual Center Server gekauft hast, kannst du die VM`s bei laufendem betrieb von einem zum anderen ESX schieben. Vorausgesetzt das beide zugriff auf die SAN haben. Hier ist nur wichtig das die beiden ESX Server genug Speicher haben (min. 16GB), CPU last ist zu vernachlässigen, zumindest bei uns, wir haben Produktiv 2 x ESX Server mit jeweils 16GB Ram und zwei Quad Xeon CPU`s und die CPU-last geht nie über 20 % obwohl darauf 10 VM`s laufen. Zum testen kannst du dir den Kostenlosen ESXi Server mal ansehen. Der kann zwar kein HA & DRS aber zu Schnuppern nicht schlecht. Ich weis ja nicht wie hoch dein Budget dafür ist. Wir haben letztes Jahr für unsere EVA (3,5TB), die beiden ESX und alle Lizenzen 130000,- € bezahlt.

Gruß

Alex
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
AD-Berechtigungen von zwei Servern miteinander vergleichen (3)

Frage von s0m3ting zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
Storage RAID LUN Konfiguration - Wie macht ihr es (4)

Frage von Marco-83 zum Thema SAN, NAS, DAS ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Konfiguration Linux VM in IIS-Manager (10)

Frage von HansWerner1 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...