Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Frage zur Erweiterung eines RAID5 Arrays

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: florian.rhomberg

florian.rhomberg (Level 1) - Jetzt verbinden

18.10.2006, aktualisiert 28.11.2006, 12635 Aufrufe, 8 Kommentare

Kann man ein RAID5 System mit dem Austausch der Festplatten erweitern?

Hallo!
Ich bin nicht gerade ein Experte auf dem Gebiet von RAID Arrays und möchte deshalb eine Frage stellen.

Wir habe einen HP ProLiant ML370 G4 Server mit einem RAID Conroller vom Typ Smart Array 641. Am Anfang waren 4 SCSI Festplatten zu je 72GB vohanden. Ich habe diese Festplatten zu einem RAID5 Verbund zusammengefasst. Im Juni habe ich dann noch 2 143GB Festplatten eingeschoben und diese beiden zu einem RAID1 Verbund zusammengefasst. Da wir sehr große Datenmengen haben möchte ich die 4 72GB Platten ebenfalls durch 4 143 GB Platten ersetzen.

Nun meine Fragen:

- Ist da möglich ohne das System neu aufzusetzen?

Wenn ja: Was muss ich beachten, reicht es indem ich einfach sukessiv eine 64 GB Platte nach der Anderen herausnehme (natürlich erst wenn die Spiegelung abgeschlossen ist) und diese durch eine 143 GB Platte ersetze, oder muss ich etwas anderes tun. Wie gesagt ich bin kein RAID Experte.

- Sind Hot Plug SCSI Festplatten genormt, d.h. kann ich eine HP Hot Plug Festplatte auch in einen anderen Server einsetzen?

Liebe Grüße,
Florian
Mitglied: Rafiki
18.10.2006 um 22:03 Uhr
Hallo Florian,

leider kannst du das RAID nicht einfach so erweitern. Sorry.

*Entweder*
Wenn du nach und nach jeweils eine Festplatte ersetzt dann hast du zwar nach einigen Tagen die neuen großen Festplatten eingebaut, aber leider bleibt das logische Laufwerk bei seiner bisherigen Größe. Wenn der RAID-Controller es dir erlauben solle das logische Laufwerk zu erweitern, dann ist damit meistens nur gemeint zusätzliche Festplatten einzubinden aber nicht mehr Platz auf den bestehenden Festplatten zu belegen.
Je nach RAID Controller Modell ist es dann möglich auf den großen Festplatten ein zusätzliches logisches Laufwerk einzurichten.

Selbst wenn es dir gelingen, würde das logische Laufwerk zu erweitern, dann muss immer noch die Windows Partition mit dem NTFS in dem logischen Laufwerk erweitert werden. Die einfache Version von Acronis verweigert die Zusammenarbeit auf einem RAID-Controller und du musst die teure Profiversion verwenden.

Besser wäre es, nach meiner Meinung, ein Backup anzufertigen. Dann die 4 Festplatten auszutauschen und ein neues logisches Laufwerk anzulegen. Dann "nur noch" das Backup zurück schreiben. Das ist eine tolle Übung, falls der Server mal richtig kaputt sein sollte. Wenn es nicht klappt, hast du noch immer die 4 original Festplatten und schiebst diese einfach wieder in den Server.


*Oder*
Einfacher wird es sein ein zusätzliches Externes Gehäuse für SCSI Festplatten an den RAID Controller anzuschließen. Beispiel: HP StorageWorks Modular Smart Array 30
http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF25a/24251-24821-24821-1220922 ...
Das wird zwar nicht billiger aber da hast du richtig viel Platz für bis zu 14 Festplatten.

Den Controller 641 habe ich noch nicht persönlich kennen gelernt. Ich weiß nicht ob ein zweiter, externer SCSI Anschluss vorhanden ist und ob mehr als 6 Festplatten unterstützt werden.

Bitte beachten: Dein Backupgerät muss mindestens genauso viel Kapazität haben wie die zu sichernden Festplatten!



Gruß Rafiki
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
19.10.2006 um 11:13 Uhr
Als erstes nein du kannst die Raidkapazität nicht durch nacheinander tauschen der Platten erhöhen. Kein Raid ist Dynamisch. Die Kapazität wird beim Anlegen des Raid bestimmt und kann im nachhinein nicht mehr verändert werden ausser du löst das Raid auf und baust dir ein neues zusammen ...

Es gibt Formeln um die Maximalkapazität bei Raidleveln zu berechnen.

Bei Raid 5 ist das :

Gesamtkapazität = ( Anzahl HDD's - 1 ) * Kapazität der kleinsten Platte

Als Beispiel wenn du 10 Platten hast, 4x 30GB, 1x 20GB, 5x 100GB käme laut Formel eine Gesamtkapazität von 10 - 1 * 20GB -> 180 GB herraus.
Bitte beachten: Dein Backupgerät muss
mindestens genauso viel Kapazität haben
wie die zu sichernden Festplatten!

Nicht zwingend. Wichtiger ist min. soviel Kapazität zu haben, wie der aktuelle Datenbestand.

Aber es ist nicht falsch ein paar Reserven zu haben.

Mit freundlichen Grüßen Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: florian.rhomberg
20.10.2006 um 16:24 Uhr
Danke für die Antwort. Ich hatte mir erwartet, dass die Neuigkeiten nicht so gut sind wie ich gehofft habe. Aber nachdem schon jeder Neustart des Servers einen gewaltigen Trubel auslöst, bleibt mir nur die Anschaffung eines externen Gehäuses für SCSI Festplatten, auser mein SCSI Controller ermöglicht die Einrichtungen eines weiteren logischen Laufwerks auf bestehenden Laufwerken. Da muss ich noch schauen. Ich kann ja dann einfach eine neue Partition mit NTFS einrichten und muss damit die bestehenden Partitionen nicht ändern.

Der Smart Controller 642 hat keine externen SCSI ausgange, sollte ich ein externes Array kaufen dann muss auch ein weiterer Controller eingebaut werden.

Liebe Grüße,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: mausschupser
22.10.2006 um 23:06 Uhr
Hallo Florian,

die Lösung für dein Problem heist Acronis TrueImage Server. Damit kannst Du ein Image vom jetzigen System fahren, dann die neuen Platten einbauen und das Image zurück spielen und dabei die Partition vergrößern, verkleinern wie Du willst. Wir hatten diese Anforderung auch bei einem Kunden lief ohne Probleme. Hat knapp vier Stunden gedauert und ich konnte Abfahren.

Hoffe Dir geholfen zu haben

Viele Grüße
musschupser
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
23.10.2006 um 10:35 Uhr
Ich favorisiere ein anderes Tool Drive Image von Quarterdeck. Ist der Bruder von Partitionen Magic. Acronis soll mit Raid LW's ab und zu mal einen Fehler produzieren.
Da welches du später einsetzt, oder ob du die Klassische nimmst ist dir überlassen.

  • Datensicherung ( ist ja ein muss)
  • Raid umbauen
  • Partitionieren formatieren
  • Sicherung zurückspielen.

Mit freundlichen Grüßen Metzger
Bitte warten ..
Mitglied: thartung
25.10.2006 um 14:59 Uhr
hallo,

- Ist da möglich ohne das System neu
aufzusetzen?

yep, wenn du keine dynamischen platten hast brauchst du fremdsoftware. ich erweitere oefter raid-systeme, im prinzip mit zusaetzlichen platten. bei dir ist das ja in dem fall aehnlich: du hast hinterher ein grosses physikalischen laufwerk aber nur ein "kleines" volume. am besten:

- zuerst ein image mit true image server ziehen. kostet zwar ein bisschen zeit, ist es aber wert wenn was in die hose geht
- unbedingt platten und controller-bios aktualisieren mit der hp firmware-cd
- neue platten nach und nach tauschen. immer wenn das recovery durch ist -> naechste -> recovern lassen usw... das geht im laufenden betrieb, bremst halt den server a bissle aus.
- auch auf die neuen platten unbedingt die aktuellste firmware drauf!
- raid ueber ACU erweitern
- volume vergrößern mit acronis disc director suite (von der boot-cd starten)
- fertig

ausfallzeit bei obiger loesung: die zeit des images (ich traue keinem image, das waehrend der arbeit gezogen wird... ) und die zeit der erweiterung mit disk director... je nach datenmenge koennen da schonmal ein paar stunden zusammen kommen...

im falle von dynamischen platten geht das mit fast keiner mir bekannten software. die können alle nur mit basisfestplatten... aber einen dynamischen datenträger hat man normal auch nicht unbedingt, bzw. da kann man mit windows-bordmitteln erweitern (solange es nicht das system-volume ist)...

- Sind Hot Plug SCSI Festplatten genormt,
d.h. kann ich eine HP Hot Plug Festplatte
auch in einen anderen Server einsetzen?

jein, die sind nicht vollständig "genormt". die anschlüße an den platten hinten sind sca-anschlüsse, die sind überall gleich. nicht jedoch die plattenkäfige. du musst also im dümmsten fall die platte aus dem einen tray ausschrauben und in den anderen reinschrauben. im fall von älteren hp-servern haben die platten am sca-anschluss sogar noch eine art "adapter" dran... den kann man aber auch umbauen, da nur gesteckt.

Mit freundlichen Grüßen
thomas hartung
Bitte warten ..
Mitglied: florian.rhomberg
28.10.2006 um 22:38 Uhr
Danke für die Antwort, war sehr hilfreich, du hast die Kommentare mehrere anderer Mitglieder des HP Forums bestätigt. Rein physikalisch erschien es mir unlogisch, dass dies nicht möglich sei. Aber da eine 300 GB Festplatte mehr als 1000 Euro kostet wollte ich mir zunächst von
möglichst vielen Seiten Meinungen holen.

Habe gerade die Woche einen unserer HP Server mir der Firmeware Boot CD upgedated werde dies auch mit dem anderen Server in nächster Zeit tun. Werde dann im November die Festplatten bestellen und sie vermutlich erst in den Weihnachtsferien, wenn kein Betrieb ist, austauschen.

Liebe Grüße,
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: florian.rhomberg
28.11.2006 um 14:03 Uhr
Hallo!
Ich habe inziwschen auch die Bestätigung von HP Support, dass man die Festplattenkapazität indem man Festptlatte für Festplatte austauscht erweitern kann. Vielen Dand für eure Hilfe!!

Florian
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
C und C++
Frage zu einer Kombinierten Umrechnung ohne IF, Arrays (3)

Frage von Protected zum Thema C und C ...

SAN, NAS, DAS
NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Hyper-V
Grundsatz Frage Anbindung Hyper V Hosts ans Netzwerk (7)

Frage von Eifeladmin zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...