Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage zu net use auf localem Rechner

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: dellxps

dellxps (Level 1) - Jetzt verbinden

12.02.2010 um 09:28 Uhr, 4461 Aufrufe, 9 Kommentare

Hallo ist es möglich in einer bat Datei mit net use den Benutzernamen und Password mit hinterlegen so das der User auf dem lokalen PC nicht den Usernamen und Password eingeben muss.

Hallo,

also hab folgendes Problem, kann ich einem Rechner der im Netzwerk hängt über VPN aber nicht in der Domäne sonder er sich local auf den Rechner anmeldet ein net use Script schreiben so das er die Netzlaufwerke automatisch anbindet.
Das Script(auf localen Rechner) was ich derzeit in der Autostart laufen habe sieht so aus.

net use p: \\10.1.150.11\pool /YES
net use l: \\10.1.150.11\windvsw1 /YES

Das läuft so auch wunderbar, nur muss man hier immer den Administrator eingeben mit Password das er die Netzlaufwerke verbindet. Kann man das nicht mit ins Script einbinden so das der Mitarbeiter das nicht eingeben muss sondern mit dem Script gleich mit ausgeführt wird.


Gruß,
dellxps
Mitglied: 60730
12.02.2010 um 09:33 Uhr
Moin,

Net use /?

liefert z.b
NET USE
[Gerätename | *] [\\Computername\Freigabename[\Datenträger] [Kennwort |]
[/USER:[Domänenname\]Benutzername]

Und wenn der Rechner nicht in der Domain ist - ist doch klar, das man Ihm beim Net Use irgendwie beibringen muß, dass er mit der Domain reden muß.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: jonny83
12.02.2010 um 09:41 Uhr
du könntest auch sowas hier verwenden:

runas /user:domain.local\administrator "net use z: \\server1234\e$"

musst dann aber immernoch ein Passwort eingeben - es gibt dafür aber diverse Tools im Internet (auch kostenpflichtig) die das Sicherheitsrisiko minimieren

Du würdest ja auch nicht wirklich dein Passwort in die obere Zeile eintragen wollen.
Dann müsstest du den Benutzern auch kein Skript zur Verfügung stellen sondern könntest denen gleich Adminrechte geben
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
12.02.2010 um 09:43 Uhr
Zitat von dellxps:
Das läuft so auch wunderbar, nur muss man hier immer den Administrator eingeben mit Password das er die Netzlaufwerke
verbindet. Kann man das nicht mit ins Script einbinden so das der Mitarbeiter das nicht eingeben muss sondern mit dem Script
gleich mit ausgeführt wird.
Beim verbinden schickt der Client Benutzername und Kennwort an der Server und bittet um Zugriff. Da es diesen Benutzer dort nicht gibt, wird der Zugriff abgelehnt. Daraufhin fragt net.exe beim Benutzer nach.

Die bessere Lösung ist den Benutzer in die Domäne aufzunehmen.
Die einfache Lösung ist in der Domänen einen Benutzer anzulegen mit dem gleichen Benutzernamen und Kennwort. Dann klappt die Überprüfung.
Die ganz schlechte Lösung ist in der Batchdatei Benutzername und Kennwort zu speichern.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
12.02.2010 um 09:45 Uhr
Mooooooooooooooin...

nur mal so als ganz kleinen Nachtipp...

Warum muß ich kostenpflichtige Tools einsetzen, wenn ich in der Batch den Benutzernamen eintrage und der Benutzer - der hoffentlich ein Domainkonto hat - sein eigenes Passwort selber reintippt?

Klar- weil die User meistens zu blöd sind
Bitte warten ..
Mitglied: dellxps
12.02.2010 um 09:45 Uhr
Moin Timo,

geb ich dir ja recht mit dem beibringen. Das war ja auch meine Frage was ich in dem Fall machen muss bzw. in meinem Scrip zu ändern habe.

Gruß,
dellxps
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
12.02.2010 um 09:47 Uhr
Moin,

nur muss man hier immer den Administrator eingeben mit Password das er die Netzlaufwerke verbindet. Kann man das nicht mit ins Script einbinden so das der
Mitarbeiter das nicht eingeben muss sondern mit dem Script gleich mit ausgeführt wird.
Wenn du tatsächlich mit dem gedanken spielst das Administrator-Kennwort eures Servers/eurer Domäne in einen Batch auf einem Privatrechner eines Users zu schreiben, dann hast du echt den Beruf verfehlt! Da ist ja Jeder, Vollzugriff auf die Freigaben/das Verzeichniss (windvsw1 - ist das DATEV?) noch besser

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: jonny83
12.02.2010 um 09:54 Uhr
das solche Fragen aber immer wieder auftauchen ist schon krass ... wenn man mal rausfinden könnte wieviele Batch Dateien immer wieder Passwörter tragen ... lol ... da bringt die beste Firewall und Security Task Force nichts wenn der Admin dem Benutzer quasi alle Möglichkeiten durch sowas öffnet ...
Bitte warten ..
Mitglied: dellxps
12.02.2010 um 09:55 Uhr
Ich will nicht umbedingt Administrator mit angeben das war legedlich nur ein Beispiel mehr aber nicht. Mir ist schon klar was man mit Administrator alles anstellen kann. Wie gesagt dies war ein Beispiel um zu erfragen wie ich sowas am besten erstellen kann.
Werd allerdings nun das mal versuchen wie es Stefan beschrieben hat hier.Klar ist ich hätte einen Standart User genommen und nicht den Admin um dies hier noch klarzustellen.

Gruß,
dellxps
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
12.02.2010 um 12:33 Uhr
Darf ich dann mal die Frage stellen warum du dem User überhaupt ein Passwort gibst - sofern du das gedenkst dann im Klartext in die Batchdatei zu schreiben?!? Dann lasse einfach das Passwort gleich weg - ist dann eh dasselbe. Denn jeder der einmal Zugriff auf die Festplatte bekommt kann das Passwort dann auch auslesen - egal ob es sich dabei um nen Trojaner, nen Dieb oder whatever handelt...

Ich würde hier EINDEUTIG dazu übergehen das du dein System so anpasst das die Skripte auch dann laufen wenn der Benutzer NICHT das Passwort in irgendeiner Datei stehen hat... Sollte das nicht gehen dann muss er es eben eingeben...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
NET USE LPT1 (4)

Frage von MiSt zum Thema Batch & Shell ...

Windows 7
Net use Befehl -Eingabe ungültig nach System-Neustart (8)

Frage von lderigo zum Thema Windows 7 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...