Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage zur Netzwerktechnik

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: beck2oldschool

beck2oldschool (Level 1) - Jetzt verbinden

20.04.2007, aktualisiert 21.04.2007, 3729 Aufrufe, 5 Kommentare

Wie schnell ist ein Ethenet Netzwerk

Ich habe folgende Frage. Angenommen ich habe in meinem Ethernet 10/100 Mbit NIC´s. Auch der Switch kann 10/100. Jetzt habe ich noch einen alten PC mit einer 10er Netzwerkkarte.
Mitwelcher Geschwindigkeit "unterhalten" sich die Recher? Läuft dann das gesamte Netzwerk auf 10 Mbit oder nur der alte PC mit dem jeweiligen PC mit dem er verbunden ist.
Meiner eigenen Theorie nach sollte eigentlich das gesamte Netzwerk auf 10 MBit gedrosselt werden, nach dem Motto "die Gruppe ist nur so schnel wie das langsamste Glied"!?
Das Gleiche kann man natürlich auch auf GBit münzen. Wenn ich in alle Rechner GBit Karten baue und ein(ige) Rechner haben noch 10/100er drin, wie schnell läuft die ganze Sache. Der Switch unterstützt dann natürich auch 10/100/1000

...immer vorrausgesetzt, dass keine Karte auf eine bestimmte Geschwindigkeit festeingestellt ist, sondern automatisch umschaltet (ich glaube Auto Negotiation nennt sich das!?)

Danke schonmal im Voraus

Gruß

Michael

achso, ich sprech natürlich von 10/100/1000 Base T
Mitglied: cykes
20.04.2007 um 10:44 Uhr
Kurz und knapp: Nein, bei Einsatz eines Switch wird wird keine Drosselung vorgenommen.
Bitte warten ..
Mitglied: beck2oldschool
20.04.2007 um 11:01 Uhr
Ui, vielen Dank für die superschnelle Antwort.
Jetzt nehmen wir mal den Härtefall an. Alle NIC´s sind GBit Nic`s und dann hab ich noch die alte Gurke mit der 10er Karte. Jetzt will der Server was vom alten PC (Browser Dienst, Broadcastanfrage oder irgendwas anderes), dann muss der Switch die Geschwindigkeit regeln (zumidest bei einer Broadcastanfrage). Dann muss es doch ein Teil geben, welches die Datenpakete zwischenspeichert bzw puffert. Denn die Daten kommen ja vom Server mit 1000 Mbit rein und sollen zum PC mit 10 MBit wieder raus.
Wie heißt denn so ein "Teil"? Gibt es dafür einen Fachausdruck oder ist dass wieder eine von Hersteller zu Hersteller unterschiedliche Technik?

Danke

Gruß

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: ich1987
20.04.2007 um 11:11 Uhr
Das wird auch z.B. durch ein Switch realisiert.

Der Switch/Host erkennt das die Gegenstelle (ein anderer Host) nur mit 10 Mbit anstatt 1 Gbit arbeiten kann und drosseln die Geschwindigkeit nur zu diesem Host auf 10 Mbit.

In einem Gbit Switch sind alle Ports untereinander mit 1 Gbit verbunden können aber "on the fly" die Geschwindigkeit von 1 Gbit auf z.B. 10 Mbit drosseln. Das gleiche kann die Netzwerkkarte im Rechner. d.h. es wird nicht zwischengespeichert die Verbindung/Geschwindigkeit ist so schnell wie die langsamste Leitung in dem Fall 10 Mbit, aber nur vom z.B. Server zum Host (10 Mbit NIC). Die anderen angeschlossenen Host (1Gbit NIC) senden weiterhin untereinander mit 1 Gbit.


Mit freundlichen Grüßen ich
Bitte warten ..
Mitglied: beck2oldschool
20.04.2007 um 11:22 Uhr
Gut, vielen Dank für die schnellen Antworten!

Gruß

Michael
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.04.2007 um 22:08 Uhr
@ich1987

Das ist völliger Unsinn !!! Wenn die GiG Karte einmal am Switch auf 1000Mbit negotiatet hat dann behält sie diese Geschwindigkeit bei bis der Switch ausgeschaltet wird. Analog gilt das auch für 10/100er NICs.
Niemals adaptiert sich eine LAN Karte dynamisch nach Last auf unterschiedliche Geschwindigkeiten an einem Switch, das ist technischer Blödsinn.

Jeder Link an einem Switch wird immer mit max. Geschwindikeit betrieben es sei denn er wird entsprechend konfiguriert.
Die Geschwindigkeit auf dem physischen Layer ist immer konstant und bleibt es auch permanent.
Die Anpassung auf unterschiedliche Geschwindigkeiten machen die Protokolle die dadrüber liegen wie das TCP z.B., ferner gibt es auf besseren Switches eine Hardware basierende Flow Control nach IEEE 802.3x die sog. Pause Frames
(Das sind MAC-Control-Pakete, die als Multicast an die festgelegte Adresse 01-80-C2-00-00-01 gehen und im Length/Typ-Feld den Wert 88-08 enthalten) senden um das Endgerät aufzufordern nichts mehr zu senden.
Das funktioniert aber nur wenn es physisch supportet ist also nicht immer.
Wie TCP das macht siehst du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sliding_Window
http://de.wikipedia.org/wiki/Transmission_Control_Protocol#Flusssteueru ...

Andersherum gedacht ist es richtig wenn du reine Layer 2 Packete von einem GiG Port mit einem Packet Generator auf 20% Last an einen 10 Mbit/s Port sendest machst du diesen tot.
Ein typisches Problem das bei Port Mirror Szenarien im Switchumfeld häufig auftritt !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Hyper-V
Grundsatz Frage Anbindung Hyper V Hosts ans Netzwerk (7)

Frage von Eifeladmin zum Thema Hyper-V ...

Windows Netzwerk
gelöst Frage zu den Netzwerkfreigaben mit Bild (8)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Netzwerk ...

Router & Routing
gelöst PfSense, Routing-Frage (10)

Frage von mrserious73 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...