Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Eine Frage zum Thema Virtualisierung

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: datadexx

datadexx (Level 1) - Jetzt verbinden

17.10.2012 um 16:21 Uhr, 2289 Aufrufe, 12 Kommentare

Leider bin ich hier im Forum auf keine genügende Antwprt gestossen...

Hallo Admins,

folgendes habe ich vor, weiß aber nicht genau ob das so auch 100% funktioniert, also auch supported ist.

1x Hardwaremaschine mit Server 2008 R2, dort Hyper-V Rolle installieren + Terminal Server Rolle <- TS wird für die Bereitstellung von Software an einem anderen Standort benötigt.

Dann den SBS 2011 als Domänencontroller in der Hyper-V installieren mit Exchange und Sharepoint.

Geht das so?

THX für Infos!

Grüße
Mitglied: 2hard4you
17.10.2012 um 16:23 Uhr
Moin,

macht wenig Sinn, den ersten und einzigsten DC virtuell laufen zu lassen...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: datadexx
17.10.2012 um 16:55 Uhr
Zitat von 2hard4you:
Moin,

macht wenig Sinn, den ersten und einzigsten DC virtuell laufen zu lassen...

Gruß

24

Aber auf einem SBS 2011 kann ich keine Hyper-V Rolle aktivieren und es soll auch nicht gemacht werden laut MS. 2 2008er R2 kommen nicht in Frage!

Also, geht das so wie oben geschrieben bzw. was spricht gegen die Virtualisierung des SBS?
Bitte warten ..
Mitglied: VooDoo4711
17.10.2012 um 18:16 Uhr
Hallo,

mir fallen - so kurz vor Feierabend - spontan ein paar Dinge ein:

Warum soll der SBS virtuell laufen?

Wie viele Nutzer sollen auf die Systeme zugreifen?
Wie ist die Hardware dimensioniert?
Wie sieht es mit der Ausfallsicherheit/Redundanz aus?

Wenn ich mich richtig erinnere, darf der Server 2008 R2, wenn er als Hyper-V-Server dienen soll,
keine anderen Rollen inne haben (sonst verstößt man gegen die Lizenzbestimmungen).
Bei einem Server 2008 R2 Enterprise ist man jedoch berechtigt, bis zu 4 weitere virtuelle Instanzen des Servers zu installieren.

Evtl. wären ein bisschen mehr/detailliertere Informationen für die Leute hier im Forum hilfreich.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: datadexx
17.10.2012 um 18:43 Uhr
Zitat von VooDoo4711:
Hallo,

mir fallen - so kurz vor Feierabend - spontan ein paar Dinge ein:

Warum soll der SBS virtuell laufen?

Wie viele Nutzer sollen auf die Systeme zugreifen?
Wie ist die Hardware dimensioniert?
Wie sieht es mit der Ausfallsicherheit/Redundanz aus?

Wenn ich mich richtig erinnere, darf der Server 2008 R2, wenn er als Hyper-V-Server dienen soll,
keine anderen Rollen inne haben (sonst verstößt man gegen die Lizenzbestimmungen).
Bei einem Server 2008 R2 Enterprise ist man jedoch berechtigt, bis zu 4 weitere virtuelle Instanzen des Servers zu installieren.

Evtl. wären ein bisschen mehr/detailliertere Informationen für die Leute hier im Forum hilfreich.

Grüße

Hallo und Danke für Deine Antwort!

Folgendes soll geschehen:

Gebraucht wird ein SBS2011 (DC/Exchange) sowie ein 2008 R2 wegen der Terminaldienste.

Angeschafft werden soll nur ein Hardware-Server!

Den hab ich bereits zusammengestellt:

2x Intel Xeon Quadcore CPU 2,4 GHz
32GB RAM
Adaptec Raid Controller
3x 1TB Hitachi Raid HDD
Raid 5 angestrebt
2x 1GB LAN
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
18.10.2012 um 07:24 Uhr
Abgesehen davon das noch niemand außer dir weiß wie viele User darauf zugreifen sollen und wie die Auslastung sein wird:

Einen SBS, einen Hyper-V Server und einen Terminal Service auf einem Raid 5 ist sehr knapp bemessen.

Microsft 2008 R2 Enterprise mit 2 virtuellen Maschinen: Terminal + SBS

Warum nicht anders? Wenn du den Server startest, bei welchem DC soll sich denn der Server anmelden? Am SBS bestimmt nicht, der bootet ja erst später.
Bitte warten ..
Mitglied: datadexx
18.10.2012 um 07:52 Uhr
Ok, das leuchtet ein!!!

Die Frage ist damit beantwortet.

Danke für die Unterstützung.
Bitte warten ..
Mitglied: affabanana
18.10.2012 um 10:40 Uhr
Hallo zusammen

hab das schon an mehreren Orten so gelöst.

Server 2008 R2 mit Full Desktop auf dem Hardware Server installieren
auf dem nur die Rolle Hyper-V installieren
Diesen Server nicht in die Domäne aufnehmen.

darauf dann weitere Server installieren

SBS 2008 oder 2011
Server 2008 R2 als Remote Desktop Services

Im Regelbetrieb muss man den Hyper-V Host nur für updates Anfassen.

gruass affabanana
Bitte warten ..
Mitglied: datadexx
19.10.2012 um 11:53 Uhr
Zitat von affabanana:
Hallo zusammen

hab das schon an mehreren Orten so gelöst.

Server 2008 R2 mit Full Desktop auf dem Hardware Server installieren
auf dem nur die Rolle Hyper-V installieren
Diesen Server nicht in die Domäne aufnehmen.

darauf dann weitere Server installieren

SBS 2008 oder 2011
Server 2008 R2 als Remote Desktop Services

Im Regelbetrieb muss man den Hyper-V Host nur für updates Anfassen.

gruass affabanana


Ist es auch möglich den SBS 2011 direkt zu installieren, darauf dann VMware und als VH dann den 2008 R2 für die Terminal Services?

THX!
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
19.10.2012 um 12:09 Uhr
Dann lieber einen ESXi Server und da alles drauf. Da spart man sich dann im auch Lizenzkosten und hat sehr gute Erweiterungsmöglichkeiten...
Bitte warten ..
Mitglied: datadexx
19.10.2012 um 12:14 Uhr
also quasi den ESXi direct auf der Hardware und dann SBS2011 und 2008 R2 als Virtuelle Hosts?
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
19.10.2012 um 12:37 Uhr
Zitat von datadexx:
also quasi den ESXi direct auf der Hardware und dann SBS2011 und 2008 R2 als Virtuelle Hosts?

Richtig - ESXi ist eine Baremetal Virtualisierungslösung. Und ist sehr mächtig... Der Einstieg ist allerdings sehr leicht gemacht. Prüfe - bevor du anfängst - aber ob dein Server bzw. die Hardware auf der HCL steht...
Bitte warten ..
Mitglied: VooDoo4711
19.10.2012 um 14:00 Uhr
Hallo datadexx,

wenn Du VMWare auch noch rein bringen willst, dann schon so, wie von win-dozer beschrieben.
Allerdings hast Du dann noch ein weiteres Produkt im Einsatz, mit dem Du Dich "beschäftigen musst" (das gewartet werden will/muss).

Den Vorteil, den ich bei der von affabanana vorgeschlagenen Lösung sehe ist der, dass Du Dich in einer reinen Microsoft-Umgebung bewegst und durch den Server 2008 R2 (Enterprise) auch zukünftig die Möglichkeit hast, weitere Server (die nicht ganz so strenge Hardware-Anforderungen haben, wie VMWare) einfach einzubinden und somit mehrere Hyper-V-Server zu betreiben und so ggf. Lastausgleich, Fehlertoleranz, etc. "nachzurüsten".

Zu bedenken ist auch, dass der Windows Server 2008R2 ja schon den Windows Server 2012 als Nachfolger hat und der SBS2011 (ich nehme mal an Du redest von der Standard-Version) keinen Nachfolger mehr hat.
Wenn Du das Ganze jetzt komplett neu aufsetzen willst/musst, dann würde ich an Deiner Stelle auch eine Konfiguration mit den neuen Versionen einmal durchgehen. Wird sicherlich etwas teurer werden, da man leider die SBS-Standard-Funktionalität so nicht mehr "im Paket"erhält. Allerdings wird der Umstellungsaufwand nicht gering sein, wenn man am Tage x - mangels weiterem Support - auf die neuen Versionen umstellen muss.

Hoffe das hilt Dir weiter ...

VG
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Anfänger Frage zum Thema Migration! (7)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows Server ...

Virtualisierung
OpenSource Desktop-Virtualisierung für Thin-Clients (7)

Frage von Fenris14 zum Thema Virtualisierung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst HP Switches - Frage zu Spanning Tree bzw. Loop Back Protection (12)

Frage von chfran zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerkgrundlagen
Einstieg ins Thema größere Netzwerke (13)

Frage von sponger zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...