Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Fragen zu einem kleinen Büronetzwerk

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: 42116

42116 (Level 1)

25.06.2007, aktualisiert 18.10.2012, 4146 Aufrufe, 3 Kommentare

Ich bin zur Zeit dabei für meine Eltern ein kleines Netzwerk für ein neues Büro einzurichten.
Es sind vorerst nur 2 Arbeitsplätze, im Herbst kommen dann nochmal 2 Arbeitsplätze hinzu.

Bis jetzt wurden im alten Büro nur lokal an den Rechnern gearbeitet, eMails über Pop3 vom Provider abgeholt. Chaos pur.

Ich wollte im neuen Büro einen Server einsetzen mit SBS 2003 und 5 CALs.

Habe hierzu nen Server von Siemens bestellt, ne USV hab ich auch vorsichtshalber mal genommen an der Telefonanlage, Server, Switch etc. hängen.
Internetanbindung erfolgt über DSL 6000, reicht das für nen eMail Server? Viele Dateien werden nicht verschickt, hauptsächlich Schriftverkehr und Internet halt nebenbei...

Updates der Clients wollte ich über WSUS machen, fürn Virenschutz hab ich mir ne Kaspersky Lizenz gekauft.

Der Server läuft im Moment allerdings noch nicht und ich hätte da ein paar Fragen wegen der Anbindung ans Internet und den Einstellungen.

Im Moment läuft alles über einen Standard T-Com Router (701W) und DHCP. Will aber eine Domäne machen, muss ich hierfür feste IP Adressen nehmen? Reicht der Router als Firewall oder sollte ich ein anderes Gerät nehmen? Wäre es besser einen Rechner und Softwarerouter zu nehmen?

Was sollte man bei der Einrichtung eines Mailservers beachten? Wie kann ich ihn gegen Missbrauch schützen und wie kann ich Spam schon auf dem Server filtern?
Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es reicht den MX Record der Domain zu ändern.

Hab eben ein Tutorial hier gefunden, ich muss also noch den FQDN ändern oder eben den Versand über den Provider machen, nehme an Mailkonto ist egal mit dem ich mich dann auf dessen SMTP anmelde oder?

Vielen Dank für Eure Anregungen.
Mitglied: 26521
25.06.2007 um 13:09 Uhr
So viele Fragen über Fragen ^^

Schau mal hier = http://www.msexchangefaq.de/
Da wird dir auf alle Deine Fragen geantwortet.
Bitte warten ..
Mitglied: marc-1303
25.06.2007 um 14:41 Uhr
Internetanbindung erfolgt über DSL
6000, reicht das für nen eMail Server?

Wenn nicht viele Daten versendet werden reicht
ein DSL6000 bestimmt.
Wichtig ist, dass Du beim Provider eine fixe IP
bestellst. Mit einer dynamischen sind Probleme
vorprogrammiert.



Im Moment läuft alles über einen
Standard T-Com Router (701W) und DHCP. Will
aber eine Domäne machen, muss ich
hierfür feste IP Adressen nehmen?

Feste IPs innerhalb der Domäne sind nicht
zwingend. Wenn aber DHCP, sollte das vom Server
erledigt werden, nicht vom Router. Sonst könnte
es Probleme geben.

Reicht der Router als Firewall oder sollte ich ein
anderes Gerät nehmen?

Voausgesetzt der Router hat eine Firewall integriert
und nicht nur NAT ist's schon mal ein Anfang. Besser
wäre aber alleweil eine separate Firewall wie z.b. Zyxel Zywall 5 oder so.

Wäre es besser einen Rechner und Softwarerouter zu
nehmen?

Hardware ist alleweil besser....


Was sollte man bei der Einrichtung eines
Mailservers beachten? Wie kann ich ihn gegen
Missbrauch schützen und wie kann ich
Spam schon auf dem Server filtern?

Z.B. mit MailEssentials von GFI http://www.gfi.com

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es reicht
den MX Record der Domain zu ändern.

Sollte ausreichen. Den MXRecord auf deine fixe IP, welche
Du von Eurem Provider erhalten hast ändern (lassen).
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
25.06.2007, aktualisiert 18.10.2012
Hallo,

Internetanbindung erfolgt über DSL 6000, reicht das für nen eMail Server? Viele Dateien
werden nicht verschickt, hauptsächlich Schriftverkehr und Internet halt nebenbei...
Reicht auf jeden Fall. Wir haben eine Außenstelle mit 3 Clients mit 2Mbit angebunden.

Updates der Clients wollte ich über WSUS machen
Sehr gute Idee.

Im Moment läuft alles über einen Standard T-Com Router (701W) und DHCP
Ich würde den Server dann als DHCP-Server laufen lassen und auf dem Router bitte den Dienst deaktivieren. Sonst gibts Probleme! Den T-Com Router würde ich durch einen gescheiten Router ersetzen (z.B. Linksys).

Will aber eine Domäne machen, muss ich hierfür feste IP Adressen nehmen?
Redest du von der Windows-Domäne (ADS)? Dann musst du dem Server eine feste IP-Adresse geben (z.B. 192.68.78.2).

Wäre es besser einen Rechner und Softwarerouter zu nehmen?
Nicht unbedingt. Ich denke ein Proxyserver wäre bei 4 Clients übertrieben. Wir haben im Server 2 Netzwerkkarten (Router - 1. NIC=2.NIC - LAN). Sprich Router und 1. NIC stehen in einem Subnetz (192.168.78.0) und 2. NIC und LAN (Switch) stehen in einem extra Netz (192.168.123.0).

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es reicht den MX Record der Domain zu ändern.
Wo zeigt dieser MX - Record im Moment hin?? Denn laut deiner Beschreibung habt ihr noch keinen?? Ich empfehle dir folgende Lösung. Dabei brauchst du keine feste IP am Router und keinen MX-Record.
=> Fazit: Es ist klar eine Kostenfrage. Die POP-Connector & de.Domain ist die günstiges Lösung.


Gruß
Dani
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Server sehr langsam bei vielen kleinen Dateien (5)

Frage von MichiBLNN zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
Allgemeine Fragen zum Exchange 2010 (3)

Frage von Leo-le zum Thema Exchange Server ...

Windows Update
Umgang mit Vorschau auf Qualitätsrollups im kleinen Betrieb (2)

Frage von marc-1303 zum Thema Windows Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...