Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ein paar Fragen zu NT4, AD und Exchange ..... und ob ich das alles wirklich brauche

Frage Linux

Mitglied: marcoglatz

marcoglatz (Level 1) - Jetzt verbinden

04.03.2011 um 21:22 Uhr, 3009 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

folgendes Szenario:

- NT4-Server mit SP6 als PDC, auf dem das Warenwirtschaftssystem läuft (SAGE)
- NT4-Server mit Exchange 5.5 und Pop3-Connector
- Win2003 Server als Fileserver
- Win2000 PC mit Phoneseuite (CTI)
- 15 Win2000 Clients
- 3 WinXP Clients


Das ganze wurde 1998 in Betrieb genommen, zig Leute haben da dran rumgebastelt in den letzten Jahren und ich sitz jetzt davor und Versuche etwas Ordnung da rein zu bringen, dazu hätte ich ein paar Fragen weil ich jetzt nach 3 Tagen googeln immer noch keine eindeutige Lösung gefunden habe.


1. Der NT-Server mit Sage muss erhalten bleiben, ein Update auf die neueste Sage-Version ist erst Mitte 2012 geplant, wenn überhaupt

2. Ich habe letzte Woche einen Server mit Debian ins Netz gebracht, der ist für das Intranet geplant, um die ganzen Access-Minitools die hier existieren unter ein egemeinsame Oberfläche zu bringen. Da läfut auch Samba drauf und der ließ sich auch problemlos in die NT4-Domäne einfügen. BIND9 als Slave läuft auch anstandslos.

3. Auf dem Win2003-Server habe ich heute den DNS-Dienst eingerichtet, da der DNS-Server auf der alten NT4-Kiste öfter mal abgeschmiert ist.

4. Die Clients müssen auf Win2000 bleiben, auf XP oder höher läuft der Sage-Client nicht mehr.

5. Outlook wird nach ersten Interviews nur als reiner Email-Client verwendet, Groupware-Funktionalitäten wie gemeinsamer Kalender, gemeinsames Adressbuch etc. wird nicht verwendet, allerhöchstens die eigengangen Emails in unterschiedliche Ordner verschoben.



So, nun zu meinen Fragen:

AD auf dem Win2003-Server aktivieren, soll nachdem was ich bisher gelesen habe eigentlich ohne große Probleme funktionieren. Brauch ich AD unbedingt oder könnte das der Samba-Server nicht machen? 1 Admin und 13 User, was eignet sich besser vom Administrations-Aufwand her?

Falls AD, kann ich den Exchange über ein extra Tool ja einbinden, nur soll das scheinbar keine Dauerlösung sein sondern nur zur Migration, dafür fehlt aber hier das Geld.

Thema Exchange: Da eh nur die Mail-Funktionalität genutz wird ... Entsorgen und auf dem Linux-Server Mails per IMAP zur Verfügung stellen? Für ein Globales Adressbuch gibts hier ja sicherlich gute Lösungen, z.B. per LDAP. Wenn ein neuer Mail-Server, wie am besten einrichten? Wir sind etwas abgelegen, DSL2000, mehr geht nicht, also direkte Anbindung per IMAP zum Mailserver bei 1&1 wäre da vermutlich nicht so toll? Outlook wird halt schon ewig verwendet und wir haben auch ein paar ältere Kollegen, von denen aber nur einer etwas störisch ist. Thunderbird oder ähnliches denen beibringen wird vielleicht etwas Gemaule und Gemecker mit sich bringen, wäre aber grundsätzlich machbar.


Also folgende Szenarien schwirren mir Momentan durch den Kopf:

1: NT4 als PDC lassen und weiterhin Exchange verwenden
2: Win2003-Server mit AD und den NT4 als BDC und Exchange über das Tool einbinden (Name ist mir grad entfallen)
3: Win2003-Server mit AD und den Linux-Server als BDC und Exchange entsorgen und durch Cyrus IMAP+Postfix ersetzen
Mitglied: 2hard4you
04.03.2011 um 21:29 Uhr
Moin,

eine kleine Entscheidungshilfe

AD <> PDC/BDC-Konzept von NT4

was gibt denn Eure Hardware und die Lizenzkosten her?

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: marcoglatz
04.03.2011 um 21:44 Uhr
Lizenzkosten: nun, eigentlich nix. wir haben eine lange und schwere insolvenzphase hinter uns und sind seit 1.1. von einer firmengruppe übernommen worden, und jetzt müssen natürlich erstmal wieder aufträge und somit geld ins haus kommen. also mal eben ein paar tausender für lizenzen und exchange aufrüsten ist leider nicht drin. der nt-server fürs sage muss so bleiben wie er ist, da ein upgrad aufs neueste sage wie gesagt erst für mitte 2012 mal angedacht war, obs auch wirklich soweit kommt steht noch in den sternen

Hardware:

der NT4 PDC ist ein Dual PII 300 mit 512MB Ram, wenn da jemand mal ein paar artikel umkopiert oder noch schlimmer eine stückliste für ne maschine erstellt ist das ding für min. 2 stunden blockiert, deswegen soll da so wenig wie möglich drauf laufen. ich habe gestern mit dem software-haus telefoniert was damals die ganze sage-geschichte installiert hat und hatte nachgefragt ob es möglich wäre das ganze zumindest unter win2000-server laufen zu lassen, dann könnte ich zumindest hardware-technisch etwas machen, diverse P4 und AthlonXP Rechner von ehemaligen Kollegen stehen hier noch rum.

der debian-server ist ein AMD Duron 1800Mhz mit 1GB Ram, der win2003-server ist das gleiche modell. der debian-server hat nur software-raid, der win2003-server hat immerhin einen 3ware raid-controller. backups wurden sporadisch per dvd-brenner gemacht, da versuch ich grad die 250 euro für ein tandberg-starterkit locker zu machen.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
04.03.2011 um 23:27 Uhr
Versuche etwas Ordnung da rein zu bringen, dazu hätte ich ein paar Fragen weil ich jetzt nach 3 Tagen googeln immer noch
keine eindeutige Lösung gefunden habe.

Auch wenn es persönlich weh tut, Du solltest Dir jemanden ins Haus holen, der das schon mal gemacht hat. Die, die das schon mal gemacht haben, haben ihr Wissen meistens nicht ergoogelt...

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: marcoglatz
04.03.2011 um 23:34 Uhr
ja, ich hab einen kollegen der ist consultant bei ner größeren it-firma und hat auch etwas mehr ahnung von der materie hat als ich, nur ist der leider ein fasching-verrückter und um diese jahreszeit sehr schwer erreichbar
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
04.03.2011 um 23:53 Uhr
moin,

  • ein P2 mit 300 Takten war auch 1998 nur eine Hardware für die Workstation nicht für den Server#
diverse P4 und AthlonXP Rechner von ehemaligen Kollegen stehen hier noch rum.
.... und das sollten die auch... Server bleibt Server und grade bei "Serverarbeiten" muß es ein Server sein und kein Client.
nur ist der leider ein fasching-verrückter und um diese jahreszeit sehr schwer erreichbar
naja das System läuft ja schon länger so und bevor da was übers Knie gebrochen wird, lieber mal was ordentliches machen.

(ich kaufe auch Leasingrücknahmeserver, wenn ich einen neuen Standort {Tochter ohne Kohle} in Betrieb nehme)
einfach mal gebraucht Server in eine der vielen Suchmachinen eintragen und du wirst dich wundern, was es alles nettes für kleines gibt.

Last but not least:
wird vielleicht etwas Gemaule und Gemecker mit sich bringen, wäre aber grundsätzlich machbar.
Lizenzkosten: nun, eigentlich nix. wir haben eine lange und schwere insolvenzphase hinter uns
Wenn ich meinen Job behalten kann - alle sparen und der Chef seiner Sekretärin keinen Cayenne für die Tür stellt, kann man da doch ein Auge zudrücken.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.03.2011 um 00:06 Uhr
Hallo,

Zitat von marcoglatz:
ja, ich hab einen kollegen der ist consultant bei ner größeren it-firma und hat auch etwas mehr ahnung von der materie
hat als ich, nur ist der leider ein fasching-verrückter und um diese jahreszeit sehr schwer erreichbar
Dein Problem ist aber schon älter als der Fasching dauert
Zuerst dein PDC mit NT4 welcher wegen Sage Software (Ihr habt dann doch bestimmt noch KHK Software Installiert) nicht geändert werden kann. Wieso sollte der nicht geändert werden können. Zu NT4 Zeiten hat sich Sage und Terminalmodus einfach nicht vertragen. Demzufolge dürfte deine Warenwirtschaft auf den NT4 nur die Datenablage haben. Selbst eine damals von Sage gebräuchliche Sybase Datenbank kannst du auch heute noch problemlos auf Server 2003 betreiben. Welcher grund hat sonst noch dein NT4?

Deine Win2000 Clients können auch wegen Sage nicht geändert werden. Auch das ist bestimmt nicht so. XP vertragen selbst Sage Programme und Clients die 19888 programmiert waren. Habe meine noch vorhanden Classic Line Version 1.2 mal testweise auf ein XP installiert. Läuft. Das legt die Vermutung nahe das die auch mit Windows 7 (XP Mode) laufen. Somit auch kein festhalten an Windows 2000 mehr nötig, oder?

Dann ein DC mit Server 2003 (sogar 2008 (2008 R2 leistungsfähigere Hardware nötig) würde gehen) aufsetzen und auf den Clients XP. Schon bist du einigermassen Aktuell und kannst in Ruhe die weitere Geschäftliche entwicklung abwarten.

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: marco-glatz
05.03.2011 um 07:09 Uhr
ja, das ist Sage KHK version 2.nochwas, datenablage erfolt in einer MS SQL7. den client unter xp hab ich auf meinem rechner schon probiert, mit einstellungen im kompatibilitätsmodues etc., wollte aber nicht richtig. aber ich will auch keine spielereien da großartig veranstalten, weil im prinzip die ganze hardware hier veraltet ist, sobald du da an einem ende anfängst was zu ändern zieht das einen riesen ratten### hinter sich.

ich hab gestern diese cti-geschichte auf den windows-server ausgelagtert, ist der win2000-pc schon mal weg, heute will ich mich mal an cyrus+postfix dransetzen und testweise auf nem rechner installieren. ich hatte mir gestern noch diverse addons für thunderbird angeschaut, da sind ein paar sehr interessante sachen dabei was vor allem für ältere kollegen hilfreich wäre, wenn das alles so klappt wie ich mir das vorstelle ist der exchange-server auch entsorgt, und im laufe der kommenden woche wird sich hoffentlich der sage-typ melden und mir sagen was da machbar ist, dann könnte man auch den nt4 entsorgen.

ich hatte auch angedacht im laufe der nächsten woche testweise win2003 server auf nem zweiten pc mal installieren, testen ob ich das sage da zum laufen bekomme und vor allem den datenexport/import mal durchspielen.



@Timo

ich hab neulich die original-rechnung von dem ding gefunden. das ding ist tatsächlich server-hardware (laut lieferschein) mit scsi raid5, redundantem netzteil und nem 20GB streamer für schlappe 20.800 DM, mich hats fast vom hocker gehauen als ich das gesehen hab.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Schemaerweiterung - Office 365 - Exchange Online mit lokalem AD

Frage von chb1982 zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
Allgemeine Fragen zum Exchange 2010 (3)

Frage von Leo-le zum Thema Exchange Server ...

Exchange Server
Exchange 2016 aus AD sauber entfernen (11)

Frage von JanGarbers zum Thema Exchange Server ...

Server-Hardware
gelöst DellT20 als Hyper-V host für Exchange 2013 und einer AD? (9)

Frage von bootloader zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...