Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Freigabe rechte oder NTFS Rechte?

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Rocknrolla

Rocknrolla (Level 1) - Jetzt verbinden

18.08.2010, aktualisiert 03:07 Uhr, 9270 Aufrufe, 9 Kommentare

Benutzer im Netzwerk

Hallo, ich habe eine Frage.

Auf einem Windows 7 PC befinden sich folgende Ordner:

01.
Projekte 
02.
      projekt1 
03.
           Datenbanken 
04.
           Bilder 
05.
           Dokumente 
06.
           Videos 
07.
      projekt2 
08.
           Datenbanken 
09.
           Bilder 
10.
           Dokumente 
11.
           Videos 
12.
      projekt3 
13.
           Datenbanken 
14.
           Bilder 
15.
           Dokumente 
16.
           Videos
Die Ordne projekt1, projekt2 und projekt3 sind freigegeben im Netz.

Es gibt folgende Benutzer mit folgenden Rechten auf ihren Rechner.

HWD - Admin
EFW - Admin
Terminal1 - Benutzer
Terminal2 - Benutzer
Terminal3 - Benutzer

Alle Benutzer sollen den Zugriff auf alle Ordner bis auf "Dokumente" haben - diese sollen nur die ersten beiden Benutzer öffnen dürfen.

Was soll ich beachten ? Sollen die Ordner per Freigabeberechtigungen freigegeben werden, über die NTFS Verzeichnisrechte, oder beides?

Kann mir bitte jemand einen Beispiel geben wie er das einrichten würde?
Mitglied: DerWoWusste
18.08.2010 um 07:42 Uhr
Moin.

Du musst Dir erstmal Grundlagenwissen beschaffen - entweder bei MS (im Technet) oder über Wikipedia und verlinkte Artikel. Freigabeberechtigungen werden nämlich von lokalen Nutzern nicht ausgewertet.
Bitte warten ..
Mitglied: Skiddoo
18.08.2010 um 08:15 Uhr
Moin,

allgemein regelt man das über die NTFS-Rechte. Die Freigaberechte müssen aber dann auch allgemein vorhanden sein (ich setz die auf domänen-benutzer, "jeder" mag ich nicht ;))

Edit:
Wenn du den Ordner Dokumente dann auch noch ausblenden willst für die, die keine Rechte drauf haben, such mal nach Access-Based Enumeration (Allerdings weiß ich nicht ob das auf Win7 funktioniert)
Bitte warten ..
Mitglied: nightwishler
18.08.2010 um 21:54 Uhr
jetzt wo du es sagst (dom-benutzer vs. "jeder") ;)

*think-about
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
18.08.2010 um 23:41 Uhr
Ja, ich habe hier wirklich Lücken. Technet ist doch komplett auf englisch oder? Alles was ihr mir empfehlen könnt - ob tutorial oder Buch - nehme ich gerne mit.

Ich habe mir das so gedacht, daß ich nicht nach Benutzernamen, sondern nach Status gehe. Also das alle Admins Zugriff haben, aber keiner der ordinären Benutzer. Oder sollte ich besser jeden Benutzer einzeln behandeln statt auf Gruppen zu setzen?
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
19.08.2010 um 05:53 Uhr
Dann vielleicht mal so.

Ich möchte, daß niemand ausser den Benutzer "HWD" Zugriff hat - auch wenn ich die Festplatte an ein anderes System anschließe oder einen neuen Benutzer erstelle. Wenn ich aber die Berechtigung für "Jeder" überall auf "verweigern" setze, dann ist doch auch der "HWD" Administrator davon betroffen. Es ist ziemlich sinnfrei alle Benutzer "Terminal-1-3" unter den Eigenschaften/Sicherheit eines Ordners zu erstellen und ihnen dann den Zugriff zu verweigern. Denn sobald ein neuer, nicht eingetragener Benutzer in den Ordner reinkommen möchte, dann kann er das auch tun.

Was wäre also die Alternative? Erstmal für "jeder" verweigern und dann die einzelnen Benutzer nach Namen erlauben?

Oder geht das tatsächlich nur solange die Festplatte am selben Rechner hängt und keine in den Reiter "Sicherheit" eingetragenen und dort verweigerten Benutzer darauf zugreifen werden?
Bitte warten ..
Mitglied: Connor1980
19.08.2010 um 13:19 Uhr
Hallo,

Zitat von Rocknrolla:
Was wäre also die Alternative? Erstmal für "jeder" verweigern und dann die einzelnen Benutzer nach Namen
erlauben?
Nein, da durch die Negation für Jeder auf die einzelnen Benutzer betroffen sind. Andersherum wird ein Schuh daraus, Lese-/Schreib-Rechte für die Gruppe(n) geben soweit notwendig (sollte wie schon angedeutet nich Jeder sein), und die einzelnen Benutzer verweigern, wenn es mehrere sind, dann diese besser in eine separate Gruppe stecken und dieser Gruppe verweigern.
Und beachte, dass du jeweils auf die Freigabe und die Dateistruktur (NTFS) Rechte setzen musst.

Oder geht das tatsächlich nur solange die Festplatte am selben Rechner hängt und keine in den Reiter
"Sicherheit" eingetragenen und dort verweigerten Benutzer darauf zugreifen werden?
Die Frage verstehe ich nicht.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
19.08.2010 um 15:38 Uhr
Die Frage verstehe ich nicht.

Ich hatte das testweise so gemacht, daß ich für die einzelnen Benutzer "Terminal1-3" den Zugriff verweigerte, dafür hatte ich für die anderen beiden Benutzer Zugriff erlaubt. Doch als ich einen zusätzlichen Benutzer erstellte, ohne die Berechtigungen zu verändern, konnte dieser auf alles logischerweise zugreifen. Wenn eine Festplatte aber in einem ext. Gehäuse oder Wechselrahmen steckt und ich sie z.B. an einen anderen Rechner anschließen würde, dann wäre jeder Benutzer, der in den Reiter "Sicherheit" nicht erwähnt wird, automatisch zugriffsberechtigt. Zumindest war es so mit einem Benutzer im Netzwerk, welcher neu angelegt und in dem Reiter "Sicherheit" noch nicht gelistet wurde.

Ich möchte eine Pauschalsperre anlegen, die allen ausser den in den Reiter "Sicherheit" aufgenommenen Benutzern den Zugriff verweigert, auch für die Manipulation dieses Reiters.
Bitte warten ..
Mitglied: Rocknrolla
23.08.2010 um 01:01 Uhr
Nix mehr los? Gibt es keine Lösung hierfür? Ist die Sicherheit durch Rechtevergabe bei Windows nur Schall und Rauch oder sind alle - die mir helfen könnten - verreist?

Ich habe das netz rauf und runter gegoogelt aber nichts gefunden was diese Frage klärt. Ich brauche aber eine Lösung oder etwas was die Sache klar macht.
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
23.08.2010 um 01:21 Uhr
Zunächst bist Du mit den Hausaufgaben dran.
Wikipedia hatte ich genannt, dort findest Du unter http://en.wikipedia.org/wiki/File_system_permissions Infos und Links zu beispielsweise http://technet.microsoft.com/en-us/library/bb727008.aspx

Egal, eigentlich ist das kein Akt es Dir anhand eines Beispiels zu erklären.
Ich habe mir das so gedacht, daß ich nicht nach Benutzernamen, sondern nach Status gehe
Ich wollte es mal nach Geschlecht regeln... war jedoch nicht möglich

Du legst sofern Du keinen Domänencontroller hast am Windows 7 PC die Nutzer an und zudem lokale Gruppen MeineAdmins und MeineUser und bestückst diese mit Usern. Wie das geht, steht in der Hilfe. Dann vergibst Du bei allen als Freigaberechte: jeder ändern uind Admins Vollzugriff. Als NTFS-Rechte vergibst Du auf die Ordner die passenden Zugriffrechte (Nach Bedarf lesen oder ändern) für User und für Admins. Auf die Ordner Dokumente entfernst Du danach den Zugriff für User und falls vorhanden für jeder bzw. für authentifizierte Benutzer. Fertig.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Debian
gelöst Windows-Freigabe unter Debian Rechte vergeben (6)

Frage von maddig zum Thema Debian ...

Windows Server
gelöst NTFS-Ordner in einer Freigabe wird unsichtbar (3)

Frage von ooAlbert zum Thema Windows Server ...

Microsoft
NTFS Berechtigungen - Vererbung (9)

Frage von Bierkasten zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
NLB mit SMB Freigabe ist nicht in der Netzwerkumgebung sichtbar (2)

Frage von Gissmo85 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...