Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Fritz Box 6360 Cable für Kabel BW nutzbar ?

Frage Netzwerke TK-Netze & Geräte

Mitglied: panguu

panguu (Level 2) - Jetzt verbinden

14.01.2013 um 10:03 Uhr, 25990 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo Leute,

ich hatte mir über eBay eine AVM Fritz! Box 7360 Cable ersteigert, weil ich eben grad die DECT- und Tk-Funktionen nutzen wollte für meinen neuen Kabelanschluss. Ich bin nun Kunde bei der KabelBW und habe auch schon meinen Internetanschluss freigeschaltet bekommen. Da bei mir eine Multimediadose installiert werden musste, haben die einen Servicetechniker ins Haus geschickt. Er hat mir daraufhin die Dose installiert, die Werte (Dämpfungen) gemessen und alles eingerichtet. Bei unserem Gespräch hatte ich auch erwähnt, dass ich das original KabelBW-Modem gegen meine FritzBox 6360 ersetzen möchte. Daraufhin erklärte der mir sofort, dass das erstens nicht funktionieren und zweitens nicht legal sei. Darüber war ich sehr verwundert, ich hab ihm die box auch gezeigt. Er erklärte mir, dass meine 6360 mit "Kabel Deutschland" beschriftet ist, und dass sowieso nicht funktionieren würde. Sobald ich diese FritzBox 6360 an mein Koaxkabel anstecken würde und in Betrieb nehme, würde über die MAC-Adresse irgendwie diese Box sofort deaktiviert und gesperrt.

Jetzt bin ich etwas verwundert, wieso dann überhaupt solche Boxen im öffentlichen Verkehr gekauft werden können. Stimmt das alles was er mir erzählt halt und ich kann die 6360 entweder wegschmeissen, oder nur als WLAN-AP verwenden? das heißt ich kann die definitiv nicht an meinem Kabel-BW Anschluss nutzen, grrr...
Mitglied: aqui
14.01.2013, aktualisiert um 10:16 Uhr
Sollte Unsinn und simple Angstmache sein was der Techniker dir da erzählt, denn alle Kabelanbieter nutzen dieselbe Anschlusstechnik. Vermutlich muss er das sagen, technisch ist es schlicht falsch !
Schliess also deine FB an (warum hast du das nicht schon längst gemacht und das ausgetestet ??) und dann sollte alles Problemlos laufen.
Wenn du von Kabel BW ein Modem mit einem Breitband Anschluss (Ethernet) bekommen hast kannst du da dann so oder so jeglichen Breitband Router auf dem Markt problemlos anschliessen, da hätte es eine speziellen Kable FritzBox garnicht gebraucht....! Das kommt aber immer dabei raus wenn man blind lossteigert oder kauft und nicht vorher mal nachdenkt, sorry !
Fazit: Schreibe keine "was wäre wenn Threads" hier sondern schliess sie an und check es !! Dann sehen wir weiter...
Bitte warten ..
Mitglied: Haumiblau
14.01.2013 um 11:23 Uhr
Hallo,

Sorry Aqui wenn ich dir da jetzt widersprechen muss, aber der Techniker hatte teilweise schon Recht.

Bei KabelBW gibt es keine Authentifizierung über Benutzernamen und Passwort, sondern nur über die MAC Adresse des Modems.
So lange das Modem also nicht bei KabelBW unter deinem Anschluß registriert ist wird es keinen Zugang bekommen, dass diese Box allerdings gesperrt und deaktiviert werden soll, kann ich mir auch nicht vorstellen und ich halte das auch für Angstmache.

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man die Box durch einen Anruf bei KabelBW freischalten kann.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.01.2013 um 11:46 Uhr
Das ist bei anderen Kabelbetreibern identisch. Deshalb haben ja auch alle Breitbandrouter am Markt die Option eine MAC Adresse am WAN Port zu customizen um das Problem damit elegant zu umschiffen.
Dort trägt man dann die Modem Mac ein und schon funktionierts...
Das können auch 30 Euro Baumarkt Router und (vermutlich) die FB wohl auch.....?!
Bitte warten ..
Mitglied: infowars
14.01.2013 um 13:34 Uhr
Jup, MAC klonen und gut ist.
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
14.01.2013 um 14:12 Uhr
Kabelmodems sind im Regelfall Eigentum der Provider und werden auch durch das CMTS provisioniert. Aus diesem Grund verkauft AVM die Fritzboxen der 6000er Reihe nicht an Endkunden sondern nur an die Kabelnetzprovider.

Im Kabelnetz kann auch nicht anschlussweise gesperrt werden sondern höchstens abschnittsweise, da die Kabelanschlüsse nicht wie Telefonanschlüsse einzeln bis zum nächsten Verteilerpunkt laufen sondern der Abzweig befindet sich in der Straße vorm Haus.
Bitte warten ..
Mitglied: panguu
14.01.2013 um 14:43 Uhr
Zitat von aqui:

Wenn du von Kabel BW ein Modem mit einem Breitband Anschluss (Ethernet) bekommen hast kannst du da dann so oder so jeglichen
Breitband Router auf dem Markt problemlos anschliessen, da hätte es eine speziellen Kable FritzBox garnicht gebraucht....!
Ich WOLLTE aber die genannten Fritzbox, wie bereits schon im Ursprungspost erwähnt wegen der "Tk-Funktion" und der "DECT-Funktion" !

Das kommt aber immer dabei raus wenn man blind lossteigert oder kauft und nicht vorher mal nachdenkt, sorry !
Deine Wortwahl ist nicht gerade die feine Art, denk mal drüber nach!

Fazit: Schreibe keine "was wäre wenn Threads" hier sondern schliess sie an und check es !! Dann sehen wir
weiter...
Und dann ist die Box definitiv bei meinem Provider gesperrt und somit nie wieder nutzbar. Und du schreibst du dann im Nachhinein solche Sätze wie "hättest du vorher gefragt, bevor du anschließt ..." Oder wie jetzt??! *kopfschüttel*

bei alles Respekt aqui, aber das geht auch alles etwas freundlicher. Ich kann nichts dafür, wenn du 'nen schlechten Tag hast, habe lediglich die Frage gestellt um nähere Infos darüber zu sammeln. Hilfreiche Antworten waren bereits der Ansatz mit der MAC-Adresse anpassen, alles andere trägt definitiv nicht zur Fragestellung bei. Ob ich bei der 6360 so eine MAC-Adresse vortäuschen kann weiß ich nicht, bin leider auch nicht vor-Ort damit ich es testen kann.

Wie tikayaevent bereits schrieb, das Kabelmodem wird provisiioniert durch CMTS. Und die Fritzbox die ich besitze, da steht KabelDeutschland drauf. Das ist für einen bestimmten Anschluss XYZ provisioniert worden. Wenn ich -laut Techniker- diese Box an meinen Anschluss in Betrieb nehmen würde, dann funktioniert das wohl definitiv nicht, sondern durch diese MAC würde lediglich diese Fritz-BOX gesperrt (geblacklisted werden!). Der Grund hierfür ist wie bereits auch erwähnt: Diese Kabelmodems werden normalerweise nur an die Provider verkauft und dürfen privat auf dem Markt gar nicht erst veräußert werden. Ja lieber aqui, daran dachte ich nicht und das wußte ich nicht, tut mir leid für diese Dummheit und dass ich nicht so helle bin wie manch andrer.

Die andre Frage nun stellt sich: selbst wenn ich die MAC-Adresse auf die meines original Kabel-BW-Modems abändern könnte (in der Fritzbox), würde das dann funktionieren oder werden noch andere Daten abgefragt/üperprüft seitens des Providers? was wenn das schief läuft und der Anschluss würde daraufhin von KabelBW gesperrt und selbst mein original Kabel-BW-Modem würde im Anschluss nicht mehr funktionieren? Komm ich da irgendwie in Probleme oder würde KabelBW das problemlos wieder "freischalten" wenns mit der FB schief läuft?
Bitte warten ..
Mitglied: infowars
14.01.2013 um 15:37 Uhr
Die Box läuft auch dann noch, aber nur eine Stunde oder so, bis der Anschluss gesperrt wird.
Dann einfach Strom weg und wieder dran, dann läuft`s wieder.
Bitte warten ..
Mitglied: panguu
14.01.2013, aktualisiert um 17:51 Uhr
welche Box hast du jetzt damit gemeint? das original Modem von Kabel-BW oder meine Fritzbox 6360 ?

Wie auch immer. Wenn ich nach CMVP und Kabel BW google, dann finde ich z.B. diesen Artikel hier, der die Problematik genau beschreibt.
http://www.connect.de/ratgeber/avm-fritzbox-6360-cable-1129121.html
Wie es dann in der PRaxis aussieht, und ob es tatsächlich "Möglichkeiten" gibt (vor allem dass auch VoIP wie z.B. SIPGATE durch Kabel-BW funktioniert) würde mich zu gern interessieren.

ich hake das aber eher damit ab, dass es NICHT funktioniert, siehe auch --> http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1000088
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.01.2013 um 17:51 Uhr
.. ."Deine Wortwahl ist nicht gerade die feine Art, denk mal drüber nach!" ist aber die Wahrheit wenn du mal in dich gehst und nachdenkst und die tut bekanntlich weh wenn man sie mal ehrlich nennt...
OK, schalten wir mal Sphärenmusik ein und verströmen etwas Veilchenduft damit es freundlicher wird....
Du solltest zudem einmal lernen den Begriff "Modem" und den Begriff "Router" technisch auseinanderzuhalten, denn da ist ein himmelweiter Unterschied !!
Ein Modem reicht nur durch und ist ein passiver Medienwandler der nix von IP versteht !! Ein Router wie die Fritzbox (nein sie ist KEIN Modem, hat nur ein eigebautes Modem) mit SIP Client ist aber ein aktives Gerät was aktiv an der IP Kommunikation teilnimmt.
Also bitte nicht laienhaft verwürfeln sondern klar trennen.
Zudem solltest du mal checken ob du ggf. das integrierte Kabelmodem der FB deaktivieren kannst, der Traffic wird dann an den LAN 1 Port geschickt (leider nicht bei allen Modellen !) wenn das geht kannst du das machen und schliesst sie dann an dein Providermodem an.
Das hätte man übrigens auch mit jeder DSL Fritzbox machen können die die Modemabschaltung supportet und den WAN/Internettraffic dann an LAN 1 Port schickt.
Oder eben jeder beliebige Voice Breitbandrouter am Markt.... Wie war das noch mit dem vorschnellen kaufen...?! Genau...
Bitte warten ..
Mitglied: panguu
14.01.2013, aktualisiert um 18:02 Uhr
KabelBW lässt keine VoIP-Kommunikation zu, somit könnte ich kein SIPGate-Client betreiben, selbst mit oder ohne eine 6360. Ich könnte auch das original Modem von KabelBW behalten, und mir jeden x-beliebigen Router dranhängen, aber:

ich kann keine Tk-Funktion nutzen, denn meine Telefondienste+Internet kommen gemeinsam aus ein und demselben Koaxkabel der KAbelBW (aus der Dose). Und ich würde sehr gerne eine einzige 6360 verwenden, die alles in allem vereint, sprich: Telefonie+Internet

Und wozu die Ironie zwecks Modem+Router? wo liegt dein Problem? Der Cisco den ich von KabelBW erhielt ist dasselbe wie die FB 6360. Das sind beides Router mit integriertem Modem! Die demodulieren und können auch routen. Ich würde wie -schon mehrfach erwähnt- nur ein einziges Gerät betreiben wollen. KabelBW rückt jedoch die 6360 nur gegen eine monatliche Gebühr von 5,- EUR aus (wenn ISDN gebucht wird, die zwingen also quasi einen dazu, um durch die monatliche Mieteinnahmen ihre Kosten zu decken. Ich sehe das aber nicht ein, denn nach 5 Jahren kosten mich die 6360 300,- EUR, ticken die noch richtig??). Soviel zum Thema Modem+Router... Selbst wenn ich das integrierte Modem (original KabelBW) deaktivieren könnte, will ich das nicht, denn dann betreibe ich wieder zwei Geräte, aber: ich möchte NUR EIN EINZIGES GERÄT betreiben.
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
14.01.2013 um 22:22 Uhr
Heutzutage wird nicht mehr nach der MAC-Adresse sondern nach der Seriennummer und dem Typ des Endgeräts provisioniert. Früher wurde die MAC-Adresse des angeschlossenen Clients genutzt, was aber heute aufgrund der Volatilität in der IT nicht mehr sinnvoll ist.
Bitte warten ..
Mitglied: panguu
14.01.2013 um 23:39 Uhr
Heisst also dass mit MAC spoofing nix wird und die fuer KabelBW fremde FB 6360 ohne Wissen von KabelBW nicht akzeptiert wird.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst Fritz!Box 6490 Cable hängt in Dauerreboot Schleife (5)

Frage von ketanest112 zum Thema Router & Routing ...

Netzwerkmanagement
gelöst Fritz!Box 6490 Cable source IP based routing (8)

Frage von ketanest112 zum Thema Netzwerkmanagement ...

ISDN & Analoganschlüsse
gelöst Neue Fritzbox FRITZ!Box 6490 Cable ISDN (26)

Frage von LuciusCastus zum Thema ISDN & Analoganschlüsse ...

TK-Netze & Geräte
Panasonic KX-TG6811 an Fritz Box 7490 (21)

Frage von bytetix zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...