Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Fritz Card PCI mit Ubuntu- Server

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: jogibaerj

jogibaerj (Level 1) - Jetzt verbinden

16.03.2010 um 22:41 Uhr, 5865 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo liebe Forengemeinde,

da ich in Sachen Linux noch recht unerfahren bin ich auf ein kleines Problem gestoßen.
Habe mich auch schon durch etliche Anleitungen gelesen (speziell Ubuntu und auch google). Leider konnte auch hier meine benötigten Infos nicht herausfiltern.

Nun zu meinem Problem:
Ich würde gerne über das kleine Tool "smsclient", was aus den Ubuntu- Quellen nachinstalliert werden kann aus Nagios heraus SMS- Benachrichtigungen zu schicken. Hierzu habe ich in den Server eine Fritz Card PCI2.0 eingebaut.

Ich habe gelesen, dass diese Karte auch von diesem Standard- Hisax- Trieber unterstützt wird. Lt. "dmesg" und "lspci" scheint die Karte auch erkannt zu werden. Ich habe allerdings aktuell noch keinerlei capi- Treiber oder dergleichen isntalliert, da es mir am liebsten wäre, so wenig wie möglich installieren zu müssen.

Nun muss ich aber aus dem smsclient heraus die Karte über ein Device ansprechen.

Meine Frage ist nun, wie ich rausbekommen kann, ob überhaupt und über welches device ich die Fritz Card ansprechen kann, um das ganze zu testen, oder ob mir ganz grundlegende Pakete fehlen, bevor ich wild Pakete nachinstalliere, ohne zu wissen was ich wirklich brauche.

Sollte jemand Ausgaben aus Logs benötigen kann ich diese gerne nachposten.

Mein System ist ein Ubuntu 8.04.4 LTS Server im Textmodus mit Kernel: 2.6.24-24-server SMP

Für Tipps danke ich schon im Voraus.

Grüße

Jochen
Mitglied: maretz
17.03.2010 um 07:41 Uhr
Moin,

herzlichen Glückwunsch. Sie wurden aufgenommen in die Gemeinde der Linux-ISDN-Karten-User. Die Einladung zur Gummi-Zelle finden Sie im Anhang!

Ok, jetzt ernsthaft. ISDN unter Linux grad mit dem Fritz-Kram ist ne plage für sich. Erstmal musst du ja den fcpci-Treiber installiert bekommen. Wenn du das hast dann ist die halbe Miete schon getan. Ich würde jetzt noch capiutils installieren - da müsste es dann den Befehl "capiinfo" geben. Mit dem kannst du sehen ob deine ISDN-Karte überhaupt wirklich im System erkannt ist (wenn die Ausgabe ist das 2 B-Kanäle da sind - es klappt).

Dann sollte das direkte Device "/dev/isdn" sein.

Sag mal bescheid ob es geklappt hat - denn ISDN unter Linux ist nun wirklich etwas wo man nen großen Eimer neben dem PC benötigt. Denn man möchte dabei ständig kotzen... ;)
Bitte warten ..
Mitglied: jogibaerj
17.03.2010 um 11:43 Uhr
Hallo Maretz,

vielen Dank für die schnelle Info. Dann werd ich mich mal an dem Treiber versuchen. Ist das der Treiber den man auf der AVM- Page bekommt und selbst kompilieren muss?
Der liegt momentan in der Version 3.11.07 vor und hat eine Bezeichnung, die suse93 enthält..... ob das mal unter Ubuntu 8.04.4 LTS gut geht....
Bitte warten ..
Mitglied: jogibaerj
22.03.2010 um 23:12 Uhr
Hallo Maretz,

also die Installtion erweist sich wie zu erwarten war als sehr schwierig... Aber dass ich gleich am 2 Paket hängen bleibe hätte ich auch nicht gedacht. Ich hab mir die Anleitung für die Installation von AVM- Karten aus dem Ubuntu- Wiki hergenommen. Da ich allerdings keinen ISDN- Anschluß habe, stand der Rechner wo anders und ich hab per SSH angefangen die benötigten Pakete via SSH zu installieren. Nur leider kam ich schon nach den isdnutils per ssh nicht mehr auf die Kiste drauf. Seitdem ich das Paket installiert hab ich auf dem Fritz- Device ppp0 eine Adresse aus dem gleichen Bereich wie meine eth0.... Und ich denke dass das routemäßig ziemlich in die Hose geht.

Leider hab ich bis jetzt noch nicht gefunden, wo ich die p-t-p- Adresse ändern kann? Kannst Du mir das sagen?

Grüße

Jochen
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
23.03.2010 um 07:29 Uhr
Moin,

leider so nicht da ich die ISDN-Karte nie für PPP genutzt habe - sondern für mich immer nur die Telefonie (Asterisk) darüber ging. D.h. wenn die Capi lief dann war ich glücklich, zufrieden und so ;)
Bitte warten ..
Mitglied: jogibaerj
23.03.2010 um 07:42 Uhr
Schönen guten Morgen,

habe gestern abend noch etwas mehr rausgefunden. Das äußert sich alles etwas merkwürdig. Ich dachte zuerst es macht Probleme, sobald das GW benutzt werden muss. Allerdings kann ich weiterhin per aptitude pakete installieren. Das hab ich nun auch mit den restilichen aus der Anleitung gemacht. Der Rechner läßt sich lokal per IP pingen und kann selbst auch loakle IP' s pingen. Sobald ich jedoch ins Internet pingen möchte kommt nach ziemlicher langer Zeit eine Meldung vom ping:

01.
 
02.
ping: sendmsg: No buffer space available 
03.
 
Egal ob der Ping über DNS- Name oder IP gemacht wird.

Ich werde parallel mal noch googleln, was ich dazu finde. Falls alelrdings jemand was weiß, darf es gerne gepostet werden.

Grüße

Jochen
Bitte warten ..
Mitglied: jogibaerj
27.03.2010 um 15:12 Uhr
Es ist kaum zu glauben. Ich glaub ich hab s tatsächlich hinbekommen, die Fritzcard zu installieren. Jedoch hab ich noch nicht herausgefunden, welches Device in /dev ich verwenden muss, damit ich die Karte mittels dem sms_client auf der Kommandozeile verwenden muss, um hierüber SMS- Nachrichten zu verschicken.

Es erscheinen etliche ipppX- Devices, isdnX-Devices und isdnctrlX- Devices in den Devices?


Weiß jemand, über welches Device ich die Karte ansprechen kann?


Grüße

Jochen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst VPN von Fritz!Box zu Windows Server 2012 R2 IPSec (7)

Frage von Andre02 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Ubuntu
gelöst Ubuntu Server 16.04 - smb.conf (4)

Frage von AndyAh zum Thema Ubuntu ...

Apache Server
gelöst Ubuntu Server - PHP lädt keine mysql extension (6)

Frage von harald.schmidt zum Thema Apache Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...