Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Fritzbox Fon 7050 mit Komplett DSL plus Telefonanschluss Paket - Funktioniert das?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: johnnyd

johnnyd (Level 1) - Jetzt verbinden

26.03.2009, aktualisiert 22:17 Uhr, 11223 Aufrufe, 7 Kommentare

Ich bin kein Deutschprachiger aber ich versuche es so klar wie möglich..

Ich habe vor kurzem ein komplettes DSL Paket bestellt von einem Anbieter, der auch Telefonanschluss bietet, also DSL 16000 + Telefonanschluss... Weg vom Telekom..Frage: Kann ich mein Fritzbox Fon7050 weiter benutzen? Meine Frage ist nicht so ob Fritzbox Fon7050 mit DSL 16000 kompatibel ist, sondern ob dieses Hardware überhaupt funktioniert bei solchem Paket wegen dem Splitter. Mir wurde gesagt, dass ein Paket mit DSL + Telefonanschluss benötigt kein Splitter mehr sonst klappt es nicht...

Heute was der Schalttermin. DSL Internet läuft prima...Aber das Telefon klappt nicht richtig. Ich kann zwar anrufen aber ich kann nicht angerufen werden. Der Anrufer bekommt eine Meldung "Kein Anschluss unter dieser Nummer" obwohl meine Telekom-nummer übernommen worden ist. LED "Power" und LED "DSL" sind an...Aber das LED "Internet" blinkt und blinkt...Liegt das wirklich an dem Splitter oder muss ich etwas beim Fritzbox konfigurieren?

Kann jemand mir bitte helfen?
Mitglied: Citytow
26.03.2009 um 22:44 Uhr
Zitat von johnnyd:
Ich bin kein Deutschprachiger aber ich versuche es so klar wie
möglich..

Ich habe vor kurzem ein komplettes DSL Paket bestellt von einem
Anbieter, der auch Telefonanschluss bietet, also DSL 16000 +
Telefonanschluss... Weg vom Telekom..Frage: Kann ich mein Fritzbox
Fon7050 weiter benutzen? Meine Frage ist nicht so ob Fritzbox Fon7050
mit DSL 16000 kompatibel ist, sondern ob dieses Hardware
überhaupt funktioniert bei solchem Paket wegen dem Splitter. Mir
wurde gesagt, dass ein Paket mit DSL + Telefonanschluss benötigt
kein Splitter mehr sonst klappt es nicht...

Heute was der Schalttermin. DSL Internet läuft prima...Aber das
Telefon klappt nicht richtig. Ich kann zwar anrufen aber ich kann
nicht angerufen werden. Der Anrufer bekommt eine Meldung "Kein
Anschluss unter dieser Nummer" obwohl meine Telekom-nummer
übernommen worden ist. LED "Power" und LED
"DSL" sind an...Aber das LED "Internet" blinkt und
blinkt...Liegt das wirklich an dem Splitter oder muss ich etwas beim
Fritzbox konfigurieren?

Kann jemand mir bitte helfen?

Hallo Mein Freund,
Bei Welchen Anbieter bist du ... Freenet oder Arcor. oder?. Es gibt Provider die DSL-Modems ( Fritz boxen ) ausgeben, die einen Integrierten Splitter haben, so genannte NGN Anschlüsse. Dafür gibt aber , wie gesagt zb. 1und1 Spezielle DSL Modems aus. Ich denk mal, das in deinen Fall keinen TAL Anschluss verfügbar ist, sondern einen Reiner VOIP!

Unterschied....

VOIP - KEINE DSL VERBINDUNG ( ZB. STÖRUNG BEIM PROVIEDER ..... KEIN TELEFON

TAL - IST DSL Unabhängig

Deinen LÖSUNG :
Du musst die VOIP Einstellungen in das Config Menü Eintragen (TELEFONNUMMER.... UND WELCHES PORT VON DER FRITZ BOX AUF DIE TELEFONNUMMER REAGIEREN SOLL!!!

IST NICHT WEITER SCHWIERIG!!

GRUß


IST NICHT WEITER SCHWIERIG!!

GRUß
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
26.03.2009 um 22:49 Uhr
Hi !

also die Frage ob Splitter oder nicht ist nicht wichtig, der Splitter ist ein dummes Teil ohne jedliche Intelligenz. Der Splitter trennt lediglich zwei Frequenzen (kannst Du mit einer Frequenzweiche in den Lautsprecherboxen vergleichen).

Die wichtige und richtige Frage ist, stellt Dir der Anbieter deines Telefonanschlusses einen richtigen Telefonanschluss (z.B. ISDN oder Analog) zu Verfügung oder nur einen, ich nenne ihn mal pseudo (Bitstrom) Anschluss, also einen Anschluss bei dem die Telefonie über Voice over IP (VoIP) läuft.

Die einzigen, die mir momentan einfallen, die einen echten Telefonanschluss anbieten sind die Telekom und Arcor. Alle anderen bieten einen VoIP Anschluss an, der meist mit einem richtigen Anschluss nicht vergleichbar ist (manche Sachen z.B. öffentliche oder private Notrufdienste gehen über VoIP nicht oder zumindest nicht 24h zuverlässig ).

Hast Du einen VoIP Anschluss, musst Du den in der Fritzbox natürlich einrichten (Telefonnummern dort hinterlegen). Den Splitter würde ich nicht rausnehmen (falls auf dem UK0 doch noch Telefoniedienst läuft), der schadet nicht, egal bei welchem Anschluss. Im Notfall könnte der sogar deiner Fritzbox das Leben retten (Stichwort: Überspannung), da er als erstes in der Amtsleitung sitzt und es im Überspannungsfall auf jede noch so kleine Impedanz davor ankommen könnte.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.03.2009 um 12:52 Uhr
Das ist technischer Unsinn ! Ein Splitter schützt vor sowas nicht !

Da du vermutlichen einen reinen VoIP Anschluss hast wird in der Amtsvermittlung gar keine ISDN oder analoge Telefonie mehr auf deinen Anschluss gelegt...wozu auch ??
Das würde Resourcen blocken für die du ja gar nicht bezahlst und genau das wollen die Billigheimer die VoIP only verkaufen ja auch erreichen !!!

Da also überhaupt kein Telefonie Signal mehr auf deinem Amtsanschluss liegt ist der Splitter also vollkommen überflüssig und bei Breitband auch kontraproduktiv !
Den solltest du also asap entfernen aus der Leitung !!!

Dein Problem liegt lediglich in der Fehlkonfiguration deines SIP Clients auf der FB wie oben schon richtig bemerkt.
Halb funktioniert dein VoIP ja schon...ein klares Indiz dafür das lediglich die Konfiguration fehlerhaft ist !!!
Bitte warten ..
Mitglied: johnnyd
28.03.2009 um 10:56 Uhr
Vielen Dank an alle, die mir ein Rat gegeben haben...Das Problem ist jetzt gelöst...Es liegt lediglich an den Konfiguration von fritzbox. Habe zufällig festgestellt dass das Funktion wo Anrufer deren nummer nicht gezeigt wird (aus welchen Grund auch immer) auf dem Telefondisplay wird automatisch ausgewiesen...Das habe ich einfach deaktiviert...

Gruss...
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
14.04.2009 um 16:03 Uhr
Hi !

Das ist technischer Unsinn ! Ein Splitter schützt vor sowas nicht !

Die älteren NTBAs und Splitter hatten Varistoren und Funkenstrecken drin! Da kannst Du jeden Telekom Techniker fragen. Ausserdem hatte ich den Fall schon, da war die Platine des Splitters schwarz und das Teledat 300 hat es überlebt. Im Ernstfall kann es auf jedes Volt ankommen, was nicht im Modem landet. Ich berate u.a. auch Firmen in Sachen Überspannung und habe da schon mehrere Schulungen mitgemacht.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Wub
23.07.2009 um 18:24 Uhr
Hallo mrtux,

habe gerade diesen älteren Thread gefunden. Bei mir hat es innerhalb von 6 Wochen zweimal die FB7270 erwischt.

Kannst du evtl. eine Empfehlung für einen Überspannungsschutz für einen DSL-/ISDN-Anschluss geben? Was hälst du z.B. hiervon:
http://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeViewClick.do?UID=2882381

Das Gerät wird zwischen TAE-Dose und Spitter gesetzt, wenn ich das richtig sehe.

Wub
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
23.07.2009 um 19:03 Uhr
Hi !

Zitat von Wub:
habe gerade diesen älteren Thread gefunden. Bei mir hat es
innerhalb von 6 Wochen zweimal die FB7270 erwischt.

Uiii gut dass ich ab und zu mal die älteren Threads lese

Also ich selbst verbaue viel von Dehn. Deren Geräte sind sehr zuverlässig und hochwertig, das wird dir jeder bestätigen, der im Bereich Überspannung tätig ist. Ich persönlich habe damit nur die besten Erfahrungen gemacht. Leider sind die Produkte aber auch sehr teuer. Ich habe bisher noch von keinem Kunden eine negative Rückmeldung erhalten und vor der Installation der Überspannungseinrichtungen, sind bei den besagten Kunden mehrmals die Telefonanlagen gestorben oder die ISDN-Module darin.

Die Geräte von Phoenix habe ich auch schon verbaut aber es sind zu wenige, um hier eine qualifizierte Aussage darüber treffen zu können. Sagen wirs mal so, besser als gar kein Schutz ist es immer! Von den absoluten Billigteilen aus dem Baumarkt würde ich jedoch abraten, die halten meist nicht was sie versprechen.

Ich selbst habe bei mir im Haus/Büro die Produkte Dehnguard und Blitzductor installiert (Kosten damals ca. 1000 Euro). Mein Haus steht aber auch direkt neben einem Kirchturm in der Innenstadt und wir haben einen kleinen Serverraum hier. Quasi immer wenn ein Blitzeinschlag in den Kirchturm erfolgte, war bei mir hinterher irgend was hinüber (2xTelefonanlage, mehrere PC-Netzteile, Netzwerkhardware usw.). Auf die Dauer war mir der Spass dann doch zu teuer und die Versicherung wollte mir eine gewerbliche Überspannungsversicherung aufs Auge drücken, die im Jahr mehr kosten sollte als der gesamte Überspannungsschutz kostete. Seit ich die Überspannungseinrichtungen installiert habe (ca. 5 Jahre her), hatte ich keinerlei Probleme mehr und Gewitter samt Einschläge in die hohen Gebäude im Umkreis (der besagte Kirchturm, mehrere TV- und Radion Sendemasten) hatten wir hier wahrlich genügend!

Wobei ich aber noch hinzufügen muss, es gibt einen Unterschied zwischen Blitzschutz und Überspannungsschutz. Eine Blitzschutzanlage besteht aus einem Blitzableiter, der Erdung und den nötigen Geräte für die elektrische Anlage. Der Blitzschutz ist für direkte Einschläge des Blitzes z.B. in das Haus gedacht, während ein Überspannungsschutz nur vor den indirekten Auswirkungen schützen kann z.B. der Blitz schlägt in das Nachbargebäude ein und entlädt sich über die Spannungsversorgung oder die Telefonleitung. Auf der Homepage von Dehn gibt es dazu auch Informationsmaterial.

Übrigens einen absoluten und 100%igen Schutz gibt es natürlich nicht!

[ot] Und bevor einer auf die Idee kommt, Nein ich bekomme keine Geld für die Nennung des Herstellernamens, sondern bin von den Produkten, aus meiner Erfahrung heraus, überzeugt! [/ot]

mrtux
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL Kabel, Switch, LAN Kabel Fritzbox (29)

Frage von Protected zum Thema DSL, VDSL ...

Netzwerke
FritzBox VPN funktioniert zwar, jedoch kein Internetzugriff (1)

Tipp von pelzfrucht zum Thema Netzwerke ...

Router & Routing
gelöst Fritzbox am FTTx-Anschluss ganz ohne Firewall ? (3)

Frage von Dilbert-MD zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...