Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Fritz!Fon empfehlenswert?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: Boy1980HH

Boy1980HH (Level 1) - Jetzt verbinden

10.09.2007, aktualisiert 18.10.2012, 5355 Aufrufe, 13 Kommentare

Hey und Hallo,

da mein Netgearrouter als auch mein solangsam an Altersschwäche leiden, anders kann ich mir die laufenden Ausfälle entsprechender Geräte nicht erklären, habe ich mich mal nach einer Alternative umgesehen und dabei auf das Fritz!Fon gestoßen...

Wenn ich mir so die Informationen auf den AVM-Seiten anschaue, schaut das doch relativ gut und interessant aus. Trotzdem bin ich mir jetzt aber nicht sicher ob acuh wirklich alles Gold ist was glänzt zum einen, zum anderen sind ein paar Fragen auch unbeantwort geblieben. Vielleicht kann mir hier ja der eine oder andere seine Erfahrungen mitteilen bzw. mir die offene Frage beantworten...

Kann ich die Voip-Funktionalität auch komplett deaktivieren da ich diese nicht benötige, da ich zum einen lieber Skype nutze für Auslandsgespräche und fürdas deutsche Festnetz eine Flat habe. Wie sind sonst so eure Erfahrungen mit dem Gerät, lohnenswert oder was würdet Ihr mir alternativ empfehlen...

Ich habe einen ISDN/ ADSL2 Anschluss von Alice (echter ISDN Anschluß) und zuhause 2 Rechner und gelegentlich mein Arbeitsnotebook die darüber angebunden werden müssten (Switch würde ich mir noch zulegen, bzw. vorerst den alten Router als Switch davor nutzen solange er noch funktioniert, da ich für die Festrechner kein WLAN haben möchte). Am liebsten hätte ich auch gerne noch einen OpenVPN Server im Router integriert, aber das ist wohl nicht möglich bei dem Teil (für die Fritz!Box habe ich entsprechendes im Netz gefunden gehabt).

Gruss, Maik
Mitglied: DvTech
11.09.2007, aktualisiert 18.10.2012
Hallo Maik!
Schönen Gruß aus dem Norden!

Also, ich habe dieses Fritz!Fon und ich kann was drüber erzählen!

Wenn ich mir so die Informationen auf den
AVM-Seiten anschaue, schaut das doch relativ
gut und interessant aus.

Stimmt, dachte ich auch. Erstens der Stromverbrauch ist niedrieg. Überall nachzulesen!
Ein Gerät für:
- Router
- Modem
- Anrufbeantworter
- WLAN-AccessPoint
- VoIP
- Telefon schnurlos
...habe ich noch was vergessen?

Und solltest du Frau oder Freundin haben:
Du hast so gut wie keine Kabel mehr.
Solltest du noch WLAN benutzen und weder Drucker noch externe HDD an dein Fritz!Fon hängen reduziert sich dein Kabelwirrwar auf 2 Kabel. Strom und Datenkabel zum Splitter.
Das Datenkabel teilt sich am Splitter in DSL und ISDN Leitung. Genial!
Putzen wird kinderleicht und die Optik macht auch was her.
Und Preis/Leistung... Teile den Kaufpreis von ca. 160€ durch 6. Ich würde sagen das ist günstig. Nebenbei macht man was gegen die Umwelt.
Was defenitiv am Konzept fehlt, aber im Design nicht umsetzbar ist ist die Switch. Eine 6 oder 8fach Switch fehlt. Aber vielleicht im Homegebrauch auch nicht so wichtig.

Ich bin Azubi und hätte mir das einzelnd nie leisten können.
Aber dieses System machte es möglich.

Trotzdem bin ich mir
jetzt aber nicht sicher ob acuh wirklich
alles Gold ist was glänzt zum einen, zum
anderen sind ein paar Fragen auch unbeantwort
geblieben. Vielleicht kann mir hier ja der
eine oder andere seine Erfahrungen mitteilen
bzw. mir die offene Frage beantworten...

Gerne, frag was du möchtest. Auch ich hatte am Anfang Fragen. Nur leider gab es keine Erfahrungs, nur Testberichte, und ich habe das Gefühl so was läuft nie so wie es soll.
Meine Mängel wurden bei keinem Test erwähnt.

Kann ich die Voip-Funktionalität auch
komplett deaktivieren da ich diese nicht
benötige, da ich zum einen lieber Skype
nutze für Auslandsgespräche und
fürdas deutsche Festnetz eine Flat habe.
Wie sind sonst so eure Erfahrungen mit dem
Gerät, lohnenswert oder was würdet
Ihr mir alternativ empfehlen...

So ist es bei mir auch, ich habe eine Deutschlandflat über meinen Anbieter.
Ich nutze kein VoIP. Wenn du es nicht in der Fritz!Box ( Ja, tatsächlich befindet sich im Fon eine Box - ich glaube 7170) konfiguriert hast nimmst du nur am Festnetz teil. VoIP ist keine Pflicht.


Ich habe einen ISDN/ ADSL2 Anschluss von
Alice (echter ISDN Anschluß) und
zuhause 2 Rechner und gelegentlich mein
Arbeitsnotebook die darüber angebunden
werden müssten (Switch würde ich
mir noch zulegen, bzw. vorerst den alten
Router als Switch davor nutzen solange er
noch funktioniert, da ich für die
Festrechner kein WLAN haben möchte).

Warum nicht? Ein USB Stick für WLAN von AVM ist superschnell. 125MBit brutto. Das reicht.
Und sicher ist es auch. Ausserdem kannst du WPA und WPA2 Verschlüsselung gleichzeitig aktivieren. Absolut Null Problemo! Ich würde ungern wieder ans Netzwerkkabel gehen wenns nicht sein muss. ADSL2+ geht übrings auch.


Am liebsten hätte ich auch gerne noch einen
OpenVPN Server im Router integriert, aber das
ist wohl nicht möglich bei dem Teil
(für die Fritz!Box habe ich
entsprechendes im Netz gefunden gehabt).

Sorry, irgendwas war da, bin mir nicht ganz sicher. Wenn ich dran denkeschaue ich heute Abend mal kurz für dich nach.

Ich würde dir gerne mein Kommentar empfehlen. Lese es dir in Ruhe durch und verstehe es nicht falsch. Ich übe Kritik, aber es ist defenitiv meine Entscheidung. Ich würde das System sofort wieder einsetzen.

http://www.administrator.de/forum/fritz%21fon-7150-absolutes-highlight- ...

Hier noch der Test in Hardwareecke.de:

http://www.hardwareecke.de/testberichte/sonstiges/fritzfon7150_1.php

Und noch die Diskussion im HWE Forum ( auch hier habe ich nachgehakt):

http://www.hwe-forum.de/index.php/topic,19753.0.html

Das sollte dir erstmal gut weiterhelfen

Bitte schreibe wieder wenn du Fragen hast.

Mit freundlichem Gruß

DvTech
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.09.2007 um 09:49 Uhr
Wenn du kein VoIP nutzt warum siehst du dir dann überhaupt VoIP Router an ?? So oder so ist die Funktion immer deaktiviert sofern du kein SIP Gateway konfigurierst. Das ist in allen Systemen so !

Wenn du einen guten VPN Router suchst dann solltest du dir die Systeme von Draytek (www.draytek.de) einmal ansehen, die das Metier sehr gut beherrschen.
Die Fritzbox ist da eher ungeeignet, da sie gar kein aktives VPN unterstützt bzw. derzeit nur mit einer Beta Labor Softwareversion und das dann auch nur mit einem dedizierten Client.
Die o.a. Systeme supporten 3 VPN unterschiedliche Protokolle und das auch noch parallel wenn es sein muss, so das du so gut wie alle VPN Clients fast aller Betriebssysteme so nutzen kannst.
Bitte warten ..
Mitglied: DvTech
11.09.2007 um 15:54 Uhr
Hallo aqui, Hallo KoQ!

Die Frage ist nun doch was KoQ genau möchte.
Wäre er nur an einer Routerlösung mit VPN interessiert gebe ich dir vollkommen Recht:
Die FritzBox ist dafür im Grunde ungeeignet.
Aber warum interessiert er sich ums Fritz!Fon? Da geht es ja auch ganz klar um die Router+Modem Lösung,
aber auch um die anderen Vorteile: Telefon, Anrufbeantworter, WLAN in Verbindung mit Modem und Router.
Und was Vergleichbares zum Fritz!Fon findet er dann auch nicht bei Draytek. Aber dann ist die Frage:
Was ist KoQ wichtiger? Wenn er ne VPN Verbindung braucht, sollte er sich das Telefon lieber separat zulegen. (-;
Kann eine VPN nur über den Router aufgebaut werden? In diesem Fall die Fritz!Box, oder kann man dies
auch mit Software oder einem (günstigen) 2.Gerät machen? Da fehlt mir das Know How.
Bitte mein Kommentar hier nicht übel nehmen aqui. Ich wollte nur sagen, dass mehr Backgroundwissen benötigen:
Einsatzsituation und was es mit der VPN-Verbindung auf sich hat.

MFG DvTech
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.09.2007 um 16:39 Uhr
@DvTech
Stimme dir vollkommen zu ! Das Killerargument gegen jegliche Voice Features war fuer mich nur Telefon Flatrate und Skype. Daraus koennte man schliessen das Maik saemtliche Voice Moeglichkeiten nicht relevant sind. Mit dem Rest hast du aber vollkommen Recht mit deiner Argumentation...keine Frage !
Bitte warten ..
Mitglied: DvTech
11.09.2007 um 16:54 Uhr
Bitte fragt mich nicht wie ich auf KoQ komme.....KoQ heisst auf dieser Seite immer Maik.
Sorry!
Bitte warten ..
Mitglied: Boy1980HH
11.09.2007 um 17:00 Uhr
@DvTech
Vielen Dank schonmal für deine Informationen, vor allem für den inetressanten Thread aus dem HWE Forum...

Warum ich für meine beiden Festrechner kein WLAN will ist leicht erklärt. Ich habe bei mir in der Wohung, als ich eingezogen bin, extra Netzwerkkabel/ -dosen gelegt welche ich jetzt weiternutzen möchte. Die WLAN Option würde ich nur bei Bedarf für mein Arbeitsnotebook bzw. falls mal ein Freund mit einem Notebook zu Besuch ist aktivieren.


@aqui
Ich habe mich einfach mal umgeschaut was es so an Hardware gibt mit der ich die bei mir aktuell im Einsatz befindlichen Geräte (Router + Schnurlostelefon) austauschen kann, da diese langsam den Geist aufgeben. Dabei ist mir einfach das Fritz!Fon ins Auge gefallen da es sehr viele Komponenten beinhaltet und ich somit meine "Kommunikationsecke" bissel übersichtlicher gestalten kann, schaut schon extrem aus was ich da aktuell an Kabelsalat rumfliegen habe. Wenn es ein entsprechendes Gerät ohne VOIP geben würde, würde ich das natürlich nehmen.

Eine VPN-Funktionalität brauche ich auch nicht zwingend auf dem Router, wenn ich aber entsprechendes einrichten könnte würde ich mir eine Portweiterleitung sparen. Im internen Netz habe ich aktuell eh ein kleiner Linuxserver mit OpenVPN, welchen ich laufen lassen (bzw. per WOL anschalten) muss wenn ich eine entsprechende Verbindung aufbauen möchte.

Gruss, Maik
Bitte warten ..
Mitglied: DvTech
11.09.2007 um 17:31 Uhr
In diesem Falle ist die FritzBox schon in die Richtige Richtung.
Aber du musst für dich entscheiden.
Entweder du nimmst das Fritz!Fon und kaufst dir nen Switch, bzw. nutzt deinen alten Router weiter, hast aber ein neues Telefonkonzept welches du mit 5 weiteren Handgeräten aufstocken kannst. Oder du nimmst die etwas teurere Variante, nämlich das Spitzenmodell von der Fritz!Box Fon. Kein Telefon, aber alle Freiheiten ohne zusätzlichen Switch. Bräuchtest nur noch das Telefon dazu. Und eine VPN-Anbindung ist wie ich glaube bei dieser Box ganz nahe.
Und Portweiterleitungen machen doch die Fritz Produkte alle schon.
An die Fritz!Box Fon 7170 (ich glaube das ist das TopModell von Fritz) kannst du analoge und ISDN-Telefone Verwenden.
was ich noch nicht ganz verstehe ist deine Abneigung gegen die Möglichkeit VoIP in einem neuen Produkt zu nutzen. Die Divise lautet in unsern beiden Fritz-Fällen: Alles kann nix muss.
Entweder du kannst VoIP anschalten, Festnetz ausschalten oder alles beide nutzen. Von daher sind Fritz-Produkte echt der Hammer.

MfG DvTech
Bitte warten ..
Mitglied: Boy1980HH
11.09.2007 um 18:55 Uhr
@DvTech

Gegen VOIP habe ich keine Abneigung, nur warum soll ich mich mit einem Feature beschäftigen das ich eh nicht benötige!? Wie gesagt, fürs Festnetz habe ich eine Telefonflat und wenn ich Auslandsgespräche führe, dann realisiere ich dies über Skype da ich damit die Möglichkeit einer Videotelefonie (Webcam sei dank) besitze die ich angenehmer finde.

Das einzige was mich aktuell an der Fritz!Fon stört bzw. was mich eher zu einer Fritz!Box bewegt ist die Tatsache das ich die in meinem Rechner integrierte ISDN-Karte nicht mitanschließen kann, wobei ich mir dabei aber auch noch nicht 100% sicher bin gerade... Was ich auch noch nicht ganz ergründen konnte bei der/ den Fritz!Box Fon-Modellen, ob dort Features wie Anrufbeantworter, Nachtschaltung,... die Fritz!Fon besitzt ebenfalls vorhanden sind.

Gruss, Maik
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.09.2007 um 12:08 Uhr
Das musst du ja auch nicht unbedingt. Wenn du eine strukturierte Verkabelung bei dir hast dann kannst du den ISDN Anschluss deiner Karte über einen RJ-45 Dose zum NT patchen und dort direkt an den NT anschliessen. Damit ist dann eine ISDN Option auf dem Router sowieso vollkommen obsolet.
Bitte warten ..
Mitglied: DvTech
12.09.2007 um 12:50 Uhr
Saubere Antwort (-; Das scheint wirklich möglich. aber das setzt auch vorraus das du 2 Steckdosen für Lan hast. Ansonsten ist das ja kein Problem.
Bitte warten ..
Mitglied: Boy1980HH
15.09.2007 um 17:08 Uhr
Vielleicht bin ich noch nicht wirklich wach, aber so ganz kann ich deiner Antwort nicht folgen bzw. ich versteh gerade nicht wirklich was du damit meinst...

Die ISDN Karte habe ich an die zweite LAN-Dose an meinem Arbeitsplatz angeschlossen, auf der anderen Seite geht das Kabel in den NTBA und funktioniert soweit auch. Eine entsprechend Fritzbox würde ich jetzt anstelle des bisherigen DSL-Modems an den Splitter anschließen und an der selbigen anschließend die Telefone bzw. Rechner anschließen.

Was ich nicht genau verstehe ist jetzt der Punkt warum die ISDN-Option auf dem Router dadurch obsolet ist? Heißt das, dass ich dann an der Fritzbox keine ISDN-Telefone nicht mehr anschließen kann bzw. die "Telefonanlagen"-Funktionen nutzen kann? Oder meinst du damit einfach nur das ich die LAN-Capi Funktionalität, welche die Fritz Boxen (habe ich vorhin gelesen, war mir vollkommen neu gewesen) besitzen, nicht nutzen brauch/ kann...

Apropo LAN-Capi Funktion der Fritz Boxen... So wie ich es gelesen habe, kann man damit problemlos einen Fax Versand/ Empfang darüber realisieren. Weiß jemand ob darüber auch RAS-Verbindungen problemlos funktionieren bzw. ich darüber auch problemlos Telefonieren kann (wenn ich am Rechner sitze telefoniere ich oft mittels Headset und meiner ISDN-FritzCard da ich dort, im gegensatz zum Telefon die Hände frei habe und die Qualität besser ist bei einer Freisprech-Option am Telefon).

Gruss, Maik
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.09.2007 um 19:21 Uhr
Doch doch das kannst du am Router anschliessen....keine Frage. Gemeint war das du ja weiterhin deine ISDN Karte am NTBA (denn den behälst du ja..!) unabhängig anschliessen kannst wie du es richtigerweise ja auch verstanden hast..

Die ISDN Karte habe ich an die zweite LAN-Dose an meinem Arbeitsplatz angeschlossen, auf der anderen Seite geht das Kabel in den NTBA und funktioniert soweit auch.
Bitte warten ..
Mitglied: Boy1980HH
16.09.2007 um 03:33 Uhr
Ok, denn habe ich das richtig verstanden und soweit alle meine noch offenen Fragen bezüglich des Fritz!Fon geklärt... Ich muss aber jetzt mal sagen, je mehr ich mich mit dem Thema Fritz!Fon bzw. Fritz!Box beschäftigt habe, bin ich mir mitlerweile garnicht mehr so sicher ob das Fritz!Fon für mich wirklich die bessere Wahl ist...

Beim stöbern/ recherchieren bin ich immer wieder über die Fritz!Box 7170 gestoßen, welche mir doch ein paar mehr Möglichkeiten bietet (OpenVPN Server Installation direkt auf der Box bzw. Beta Firmeware Version mit einer integrierten VPN-Funktionalität, mehrer Rechner direkt anschließbar, ...) bis auf das integrierte Telefon. Desweiteren kommt ja in Naher Zukunft der Nachfolger, die Fritz!Box 7270 herraus die wiederrum einiges mehr an Features bietet und eine DECT-Station ebenfall beinhaltet...

Zu welchem Gerät würdet ihr mir eher Raten?

Gruss, Maik
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
TK-Netze & Geräte
Panasonic KX-TG6811 an Fritz Box 7490 (21)

Frage von bytetix zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Router & Routing
VPN für LAN-Clients über Asus RT-AC51-U hinter Fritz 7490 (3)

Frage von Samuel113 zum Thema Router & Routing ...

Peripheriegeräte
Fritz!WLAN Stick N kein Internetzugriff (19)

Frage von Sil3nz3r zum Thema Peripheriegeräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...