Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

FTP-Server Dateneingang melden z.B. per Email

Frage Internet Server

Mitglied: bassi79

bassi79 (Level 1) - Jetzt verbinden

21.02.2009, aktualisiert 11:16 Uhr, 5555 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,
ich z.Zt. die Testversion des FTP-Server Serv-U von RhinoSoft laufen und werde mir diesen evtl. in der Home-Edition zulegen.

Betriebssystem: WinXP pro - SP3
HD: 3 x 160 GB
1. HD: C: nur System
2. HD: Y: Daten zur Bearbeitung (keine Freigabe)
3. HD: Z: Daten zur Übertragung (Freigabe für FTP-Server)

Momentan beschäftigt mich das Problem, wenn Kunden (ca. 30) ihre Daten in ihren Verzeichnissen (auch ca. 30 - jeder Kunde hat sein eigenes Verzeichnis) ablegen, muß ich immer die in den Logs ansehen was sich getan hat.
Dies möchte ich automatisieren, d.h. sobald der Kunde sich vom FTP-Server abmeldet öffnet sich ein Fenster bzw. wird eine Mail gesendet, in welcher der Kundenname steht.
Super wäre natürlich wenn die Daten sobald der Kunde sich abgemeldet hat, vom Laufwerk des Servers in ein anderes Laufwerk verschoben werden und dann diese Meldung erscheinen würde.

Leider übersteigt dies meine PC-Kenntnisse und hoffe das ihr mir helfen bzw. den richtigen Weg weisen könnt.

Auf Routinen welche alle 5 Minuten den Verzeichnisinhalt vergleicht würde ich gerne auf Grund der Performence verzichten - insofern dies geht.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Beste Grüße,
bassi79
Mitglied: 60730
21.02.2009 um 10:29 Uhr
Servus,,

nimm etwas wie Filezilla Server.

Was gut klappt - ist das stündliche abklappern der Logfiles - und danach dann per Commandmailer wie Blat oder Bmail oder Postie Mails zu versenden.

Und wegen deinem Automatismus - editiere deinen Beitrag bitte so, das ich / wir zwischen externem FTP User und den anderen unterscheiden können.

Dann kann man auch gezielter helfen und muß nicht "pauschjal" bleiben.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bassi79
21.02.2009 um 11:13 Uhr
Hallo Timo,


nimm etwas wie Filezilla Server.


Ich möchte eigentlich nicht wechseln, da für einen späteren Zeitpunkt evtl. das Upgrade auf die Corporate-Edition in Bezug auf SFTP etc. geplant ist. Auch weil viele Kunden nichts installieren müssen und den internen WebClient verwenden können.

Was gut klappt - ist das stündliche abklappern der Logfiles -
und danach dann per Commandmailer wie Blat oder Bmail oder Postie
Mails zu versenden.

Wie ist das mit sündlichen abklappern gemeint ? Danke, die von dir genannten Programme werde ich gleich mal unter die Lupe nehmen.


Und wegen deinem Automatismus - editiere deinen Beitrag bitte so, das
ich / wir zwischen externem FTP User und den anderen unterscheiden
können.

Ist geändert.

Gruß,
bassi79
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
21.02.2009 um 11:37 Uhr
Moin nochmal,

du solltest dir das bitte nochmal ganz genau durch den Kopf gehen lassen.

In meinen Augen wird das nüx.

Server= XP Pro & User >9
Filezilla kann übrigens auch SFTP - für "umme"
Webdav ist auch "geschenkt" - welcher "FTP" oder OS Server dahinter steht das kriegt keiner mit.

An deiner Stelle rudere um und mach das mit Debian / Linux und irgendeinem FTP Server.
Aber da sind wir dann schon wieder meilenweit weg von deiner Frage.
Nur solltest du dir das mit den 30 Usern und XP- nochmal durchlesen.

Sorry - aber es geht leider nicht.

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bassi79
21.02.2009 um 14:25 Uhr
Hallo Timo,

irgendwie reden wir total aneinder vorbei.

Das Betriebssys habe ich mit angegeben, damit keine Script-Vorschläge etc. für Mac oder Linux gegeben werden.

Mein FTP-Server ist ein Programm (Rhinosoft Serv-U), welches unabhängig der zulässigen Verbindungen von XP arbeitet, wie FileZilla überigens auch. Was du meinst (Server= XP Pro & User >9) ist was ganz anderes und hat damit nichts zutun.

Als ich im ersten Posting User geschrieben hatte, hat sich das auch den Kunden bezogen, der über die FTP-Software zugreift und nicht auf die User welche am PC bzw. LAN hängen.


Evtl Frage ich mein Problem etwas verwirrend dargestellt. Deshalb nochmal kurz der Ablauf.

Ein Kunde überträgt Dateien mittels FTP-Client-Software (z.B. mit FileZilla oder WinSCP) in ein Verzeichnis auf Laufwerk Z:. Danach trennt er in seiner Software die Verbindung zu meinem FTP-Server.

Die Log.txt meiner FTP-Server-Software speichert:
Datum, Uhrzeit, Benutzer (Kunde) login, IP-Adresse, die Dateinamen der übertragenen Dateien und Benutzer (Kunde) logout

Anhand dieser Log.txt sehe ich, wer, wann, welche Dateien übertragen hat. Gehe in das entsprechende Verzeichnis auf Laufwerk Z: und verschiebe die Daten nach Laufwerk Y:

Nun möchte ein Script scheiben (bzw. hat jemand das schon) welches mir eine Meldung (z.B. mit net send) anzeigt oder eine Email schickt, das Kunde XYZ um UHRZEIT folgende Dateien übermittelt hat und die übertragenen Dateien automatisch in das Laufwerk Y: verschiebt.

Ich hoffe das ganze jetzt einwenig transparenter geschrieben zu haben.

Beste Grüße,
bassi79
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
22.02.2009 um 16:57 Uhr
Servus,

mach maL folgendes:


  • verbinde dich mit dem FTP und schicke einen Ordner.
  • melde dich ab
  • speichere das log als ok ab

  • verbinde dich wieder mit dem FTP und schicke noch einen Ordner
  • während der Ordner übertragen wird uns schon einige Deteien angekommen sind klemme den FTPO Transfer ab - z.b durch Netzwerkkabel ziehen.

Die beiden Logs - gerne anoymisiert kannst du dann als log ok und lok abbruch hier als Kommentar einfügen.
Mal sehen, was sich daraus zimmern läßt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bassi79
23.02.2009 um 09:24 Uhr
Hallo Timo,

hier der Inhalt der Log.txt mit einem Test-Kunden Schmidt:

[02] Mon 23Feb09 08:42:18 - (000006) Benutzer "Schmidt" angemeldet
[03] Mon 23Feb09 08:42:18 - (000006) IP-Name: xxxx (xx.xxx.xxx.xx)
[11] Mon 23Feb09 08:43:14 - (000006) Empfange Datei "Z:\Server\Schmidt\1234-Test.txt"
[02] Mon 23Feb09 08:43:40 - (000006) Benutzer "Schmidt" abgemeldet


ich habe an anderer Stelle schon ein Script für das Verschieben als Vorlage gefunden, welches auch eine Meldung ausgibt.

01.
'******************************************************* 
02.
'  - verschiebt Dateien von einem festgelegten Quell-  
03.
'    in einen festgelegten Zielordner 
04.
'  - falls im Zielordner eine Datei vorhanden ist wird 
05.
'    diese nicht verschoben 
06.
'******************************************************* 
07.
  
08.
Option Explicit 
09.
Dim fso, oFile, oFiles, oFolder 
10.
Dim sQuelle, sZiel, sMsg 
11.
Dim fKunde 
12.
  
13.
On Error Resume Next 
14.
  
15.
Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") 
16.
Set oFolder = fso.GetFolder("Z:\Server\Schmidt") 
17.
Set oFiles = oFolder.Files 
18.
  
19.
sZiel = "Y:\Schmidt\" 
20.
fKunde = ("Schmidt") 
21.
  
22.
For Each oFile In oFiles 
23.
 sQuelle = fso.GetAbsolutePathName(oFile) 
24.
 fso.MoveFile sQuelle, sZiel 
25.
  
26.
 If Err.Number <> 0 Then 
27.
  sMsg = Err.Description 
28.
  
29.
  Select Case Err.Number 
30.
   Case 58 
31.
    sMsg = sMsg & vbCrlf & vbCrlf & sQuelle 
32.
   Case 76 
33.
    sMsg = sMsg & vbCrlf & vbCrlf & sZiel 
34.
   Case Else 
35.
    sMsg = sMsg 
36.
  End Select 
37.
  
38.
  MsgBox sMsg, 48, "Fehler!" 
39.
  Err.Clear 
40.
 End If 
41.
Next 
42.
  
43.
MsgBox "Dateien von " & fKunde & " erhalten", 64, "Dateien empfangen"
Das Script müßte jetzt anhand der Log.txt wissen welcher Benutzer hat sich angemeldet und sobald er sich abmeldet beginnt es mit dem verschieben aus dem Kundenordner (hier Z:\Server\Schmidt) ins geschützte Verzeichnis (Y:\Schmidt) zum bearbeiten. Anschließend gibt es den Kunden in der MsgBox aus.


Beste Grüße,
bassi79
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
25.02.2009 um 15:03 Uhr
Servus,

ein paar Denkanstösse:

  • ich wollte zwei Logs ein "gutes" und eines mit absichtlichem Fehler - um herauszuknobeln, wie sich dann die Logs unterscheiden.
- denn es macht nur Sinn einen "guten" Transfer zu melden und Schritte einzuleiten.

  • Das Script ansich immer mit parametern füttern, nicht mit festen "Namen" / Pfaden
  • eine msg Box kommt nur da - wo es läuft - also eher nur zum Testen benutzen.

Nimm dazu lieber Blat / Bmail oder einen anderen Kommandozeilenmailer / Weg den User zu benachrichtigen.

Leider liefert dein FTP Server Log den Benutzernamen in Anführungszeichen.

Also mußt du:
01.
findstr "Benutzer .Schmidt. abgemeldet" Log.txt && echo Schmidt war auf FTP && start obiges.vbs
bemühen.

Aber wie geschrieben, das Vbs script ist nicht wirklich das richtige.

Ganz ohne diesen VBS Schnippsel - in einem einzeiler wäre es so realisierbar:

01.
findstr "Benutzer .Schmidt. abgemeldet" Log.txt && move Z:\Server\Schmidt\*.* Y:\Schmidt\*.* && echo mail
Ganz ohne "Schmidt" wäre das dann der Weg, der zu gehen wäre:

unteren schnippsel.cmd Schmidt

01.
findstr "Benutzer .%1. abgemeldet" Log.txt && move Z:\Server\%1\*.* Y:\%1\*.* && echo mail
Also diesen letzten Einzeiler als cmd abspeichern und mit jedem möglichen FTP User als Parameter aufrufen

schnippsel.cmd Schmidt
schnippsel.cmd meier
schnippsel.cmd mueller
schnippsel.cmd Schulze

Den "Befehl" echo mail, dann bitte umschreiben in bmail/ Blat oder mit was auch immer du deine Mails verschicken magst - ändern.

Aber wie gesagt, daß läuft dann alles "ohne" Abfrage, ob sich der FTP User normal abgemeldet hat - oder wegen Timeout /xyz abgemeldet wurde.
Auch ob dein User evtl. gerade genau eine alte version geöffnet hat - ist alles nicht berücksichtigt.
Von daher sie das alles nur als Proof of Concept.

Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Linux Tools
CURL mehrere Dateien vom ftp-Server herunterladen (10)

Frage von highpriest zum Thema Linux Tools ...

Netzwerkmanagement
Zugriff auf FTP-Server durch Chrome in Windows 7 klappt nicht (3)

Frage von emilien2 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Batch & Shell
gelöst Per Batch FTP-Server Dateien ändern (1)

Frage von Marlon1 zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...